Wayna Fanes-Pilgertage – Heilige Berge und aufrechte Menschen

Herbst pilgertage waltraud hoenes

Herbst pilgertage waltraud hoenesWayna Fanes-Pilgertage
Gehen in Schönheit: Heilige Berge und aufrechte Menschen


Retreat in den südöstlichen Dolomiten
rund um
Monte Pelmo und Civetta
01. bis 03. Oktober 2022


Mit Waltraud Hönes, zeremonielle Künstlerin, Curandera, mythische Wegbegleiterin, Buchautorin, Gründerin der Wayna Fanes-Tradition

Als aufrechte Menschen leben wir im Spannungsfeld zwischen Geist und Materie, oben und unten, und können durch unsere Seele beides verbinden. Und vielleicht ziehen uns die Berge deshalb so an, weil sie unverkennbar Wesen sind, die zwischen Himmel und Erde vermitteln.

Als neue Pilger lernen wir, ihre wahre Größe zu erkennen und ihnen mit dem angemessenen Respekt zu begegnen, denn allzu oft werden sie zur Sportarena degradiert. Umso wichtiger ist es, dass wir ihnen von Herzen unsere Gaben bringen und damit unsere Beziehung zu ihnen und Pachamama, Mutter Erde selbst, grundlegend verändern.

***

Ewiger Windhauch
Im Spiel von Licht und Schatten
Die Seele erfüllt

***

An diesen drei Herbsttagen laden wir alle, die neue Pilger werden wollen, ein, mit uns heilige Orte im Bereich der großen heiligen Berge Monte Pelmo und Civetta zu besuchen und am Abend im Raum zusammenzukommen, um unsere Erfahrungen zu vertiefen und auszutauschen.

Von einer Unterkunft im Tal aus werden wir täglich zu nahe gelegenen Pilgerzielen aufbrechen, um in der herbstlichen Stille den Geist dieser mächtigen heiligen Berge auf uns wirken zu lassen und ihnen unsererseits mit ganzer Seele zu begegnen.
Wir freuen uns darauf, mit euch in Schönheit zu gehen!

Wayna Fanes-Pilgertage oktober waltraud hoenes Wayna Fanes-Pilgertage oktober waltraud hoenes3

ORGANISATORISCHES

Ort:
Unterkunft: Ferienwohnungen im betreffenden Gebiet

Verpflegung: Frühstück und Abendessen in den Wohnungen; für mittags muss Proviant mitgenommen werden (Näheres dazu nach der Anmeldung)

Zeit: Samstag, 01. Oktober, morgens bis Montag, 03. Oktober abends

Voraussetzungen für die Teilnahme:
Körperliche Verfassung für 3-4stündige Bergwanderungen im Rahmen des Retreats (siehe unter Teilnahmebedingungen)

Teilnahmebeitrag:
• 360 €
• Für Studenten: 180 €

Die genannten Beträge verstehen sich als Mindestbeiträge. Wer spürt, mehr geben zu wollen: das ist immer willkommen und kommt der gemeinsamen Arbeit von uns Wayna Fanes zugute!
Bei ernsthaften finanziellen Notlagen (und nur dann) kann eine andere Regelung (geringerer Betrag, Ratenzahlung, spätere Zahlung) vereinbart werden. Dies geschieht auf Vertrauensbasis und sollte bitte vor der Anmeldung vereinbart werden.

Kosten für die Übernachtung mit Frühstück: Zwischen 30 und 40 Euro pro Nacht

Anmeldeschluss: Samstag, 25.09.22 (Einzahlungsdatum); frühere Anmeldung wegen begrenzter Teilnehmerzahl dringend empfohlen!

Zu weiteren Informationen und Anmeldung

01.03.2022 Logo waltraud hoenes
Waltraud Hönes
www.waynafanes.org


Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online



Waltraud Hönes, Wayna Fanes Pilgertage Heilige Berge waltraud hoenes Portrait


Jahrgang 1964, Curandera (schamanische Heilerin), zeremonielle Künstlerin und Buchautorin, ist die Gründerin der Wayna Fanes-Tradition und der Gruppe Dolomiten Ayllu. Nach Abschluss ihres Psychologiestudiums an den Universitäten Würzburg und Konstanz bildete sie sich in Kalifornien (USA) bei führenden Vertreter/-innen der transpersonalen Psychologie fort. Bei dem peruanischen Meisterzeremonialisten und Curandero Don Oscar Miro-Quesada absolvierte sie eine zehnjährige Lehrzeit. Waltraud Hönes lehrt und heilt europaweit in Form von zeremoniellen Workshops und Pilgerseminaren, vor allem in den Dolomiten, wo sie lebt. Als Pilgerin für die Erneuerung unserer Beziehung mit der Erde betreut sie zusammen mit dem Dolomiten Ayllu ein Netzwerk von über hundert heiligen Orten.
»»» Mehr erfahren


Buchtipp Cover vorn waltraud Hoenes pilgern

Das neue Pilgern: Begegnung mit der lebendigen Erde
von Waltraud Hönes
Ist es nicht mehr als Zeit, andere Wege einzuschlagen? Aufzubrechen und zu gehen anstatt abzuwarten, was weiter geschieht? Doch wohin wollen wir gehen?
Bei dieser neuen Art des Pilgerns die Erde als lebendiges Wesen zu erfahren und mit ihr in einen wechselseitigen Austausch zu treten, ist richtungsweisend für eine lebenswerte Zukunft von uns Menschen auf und mit der Erde. Es gilt, ein größeres Selbst zu entdecken, das um die Verbundenheit von allem in der einen Weltseele weiß. Sich selbst zu erweitern und dazu beizutragen, dass wir Menschen wieder in „rechte Beziehung“ mit der Erde kommen und ihre Heiligkeit empfinden können, wird tatsächlich etwas bewegen, in uns und in der Welt. Wenn wir in diesem Geist pilgern, bringen wir etwas zu den bezaubernden Plätzen, die wir besuchen, anstatt nur etwas für uns mitzunehmen. Wir geben ihnen aus purer Freude am Geben, und dadurch wird unser Herz allmählich kristallklar. Das ist das Neue an diesem Pilgern!
»»» Zum Buch

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*