Wayna Fanes Wochenend – Workshops in den Dolomiten

lehrserie waltraud hoenes

Wayna Fanes Wochenend Workshops lehrserie waltraud hoenesWayna Fanes Wochenend – Workshops – Der siebenfache Weg des kristallenen Herzens

Der unvergleichlich strahlende Stein:
Auf sieben Regenbogenwegen zum Juwel der Seele

Lehrserie in der Wayna Fanes– Tradition mit Waltraud Hönes, Curandera, zeremonielle Künstlerin, Buchautorin und Gründerin der Wayna Fanes- Tradition

Der rote Weg der klangvollen Vision
Der orange Weg der wahren Erkenntnis
Der gelbe Weg der Vollendung des Selbst
Der grüne Weg des beherzten Handelns im Wissen um den Traum
Der blaue Weg der vollkommenen Hingabe
Der violette Weg der schöpferischen Inspiration und Transformation
Der hellblaue Weg des Wieder-Zusammenkommens im kristallenen Herz

Suchen und finden – Wayna Fanes Wochenend – Workshops

Wer kennt es nicht, das Gefühl, nach etwas zu suchen, jedoch nicht zu wissen, was es ist? Oft ist es uns deutlich bewusst, doch manchmal äußert es sich nur durch eine unbestimmte innere Unruhe, an die wir uns eigentlich schon gewöhnt haben. Vielleicht versuchen wir uns einzureden, dass wir nur bestimmte Dinge im Leben erreichen müssen, wie Familie oder Karriere, um glücklich zu sein. Nicht nur ist all das in dieser Zeit des Umbruchs in Frage gestellt: selbst wenn wir es erreicht haben, werden wir vielleicht feststellen, dass unsere Seele immer noch hungrig und durstig ist. Doch warum? Nach was sehnen wir uns denn eigentlich? Und werden wir jemals zufriedenzustellen sein?

In der großen Geschichte von der Welt, die wir den Neuen Mythos von Fanes nennen, ist das, wonach wir wirklich suchen, die Rayeta, der unvergleichlich strahlende Stein. Wir suchen ihn, weil wir tief in unserer Seele wissen, dass er das einzige ist, was uns wirklich Erfüllung bringen wird. In der Gegenwart dieses Juwels wird die Welt in einem neuen Licht erscheinen, und damit auch wir selbst. So wie die Facetten auf diesem Wunderstein ein Muster von höchster Harmonie bilden, das eine unvorstellbare Brillanz erzeugt, wird sich die Welt in seiner Gegenwart neu ordnen und wir unseren eigenen Platz in ihr finden, in rechter Beziehung zu allen anderen Wesen: eine Vision, die für einen heilsamen Wandel in der Welt dringend benötigt wird und für die es sich zu leben lohnt! Auf den sieben Regenbogenwegen gehen wir ihr entgegen, denn sie sind dazu da, um uns selbst und die Erde, in der jener wundersame Stein heranwächst, dem genannten Zustand näher zu bringen, der das eigentliche Ziel unserer großen Seelenreise ist.
Sobald wir uns auf diese Wege begeben, wissen wir endlich, was wir suchen, und haben es eigentlich bereits gefunden.

Gemeinsam gehen

Sechs Wege führen gerade zur Rayeta hin und münden in den siebten, ringförmigen Weg ein, der die Schwelle zu ihr bildet. Er kann nur betreten werden, wenn eine ausreichende Zahl von Menschen bei ihm angekommen ist und ihn gemeinsam begeht. Es ist unser Herz, das auf den sechs geraden Wegen kristallklar geworden ist, das diese Wiederbegegnung ermöglicht.

Deshalb gehen wir gemeinsam auf dem siebenfachen Weg des kristallenen Herzens, ganz gleich wie weit jemand schon auf ihm gekommen ist. Wir, die Gruppe „Dolomiten Ayllu“, wird dich von Anfang an begleiten und herzlich aufnehmen. Wie in einer zeitgemäßen Stammeskultur unterstützen wir uns gegenseitig in unserer Entwicklung, halten Rat über wichtige Fragen und lernen Ayni, heilige Wechselseitigkeit zwischen Menschen und mit den anderen Wesen der lebendigen Erde zu pflegen.

Weiter blicken und etwas bewegen

Die Lehrserie verschafft dir einen ersten Überblick über die sieben Wege, die alle zusammen auf die Rayeta zuführen, und du gehst die ersten Schritte auf ihnen. Du lernst dabei, mit deiner eigenen Mesa (einem kosmischen Muster aus Medizinstücken) umzugehen und für heilige Orte zu sorgen, deren Kraft sie speist. Der Neue Mythos von Fanes wird dich auf allen Wegen begleiten und in dir die Vision von einer lebenswerten Zukunft von uns Menschen hier auf der Erde stärken. Ein neues, kraftvoll gelebtes Leben voller Schönheit und Verbundenheit, das einen tiefen Sinn weit über dich selbst hinaus hat, wird für dich beginnen.

Wenn du auf dem siebenfachen Weg des kristallenen Herzens weitergehen willst, kannst du nach Abschluss der Serie Mitglied des Dolomiten Ayllu werden. Dann werden sich dir ungeahnte neue Möglichkeiten auftun, um deine höchsten Fähigkeiten zu entfalten und mit ihnen wirkungsvoll dazu beizutragen, das Bewusstseinsfeld für den unvergleichlich strahlenden Stein wachsen zu lassen.

„Der unvergleichlich strahlende Stein“ 2021-23: Wayna Fanes Wochenend Workshops lehrserie waltraud hoenes

Sechs verlängerte Wochenend- Workshops und eine Sommerwoche im Fanesgebiet bilden die Basis der Lehrserie. Dazwischen wirst du bei eigener vertiefender Praxis mit deiner Mesa begleitet. Auch bist du dazu eingeladen, mit Mitgliedern des Dolomiten Ayllu zu heiligen Orten pilgern, und du kannst an einigen der gemeinsamen Zeremonien teilnehmen. Für Teilnehmer/innen außerhalb Südtirols suchen wir dafür eine passende individuelle Lösung.

Die ersten beiden Wochenenden haben bereits stattgefunden; für den Einstieg in den 3. Teil ist die Lektüre des Buches “Das neue Pilgern” von Waltraud Hönes und eine Mesa-Einführung nach Vereinbarung Voraussetzung (siehe unten).

Alle Workshops finden im Dolomitengebiet (Seminarzentrum Arve, St. Vigil in Enneberg/Südtirol) statt, die Sommerwoche auf einer Schutzhütte. Hier die Termine:

Einstieg in den 3.Teil nach Absprache noch möglich ( Lektüre des Buches „Das neue Pilgern- Begegnung mit der lebendigen Erde“, Neue Erde Verlag 2022):

22.-25.04.22 Teil 3 Der blaue Weg der vollkommenen Hingabe und der orange Weg der wahren
Erkenntnis
02.-09.07.22 Teil 4 Sommerwoche im Reich der Fanes: Reise in eine neue (T)raumzeit
28.-31.10.22 Teil 5 Der violette Weg der schöpferischen Inspiration und Transformation und der
gelbe Weg der Vollendung des Selbst
02.-05.03.23 Teil 6 Der hellblaue Weg des Wieder-Zusammenkommens im
kristallenen Herz

Teilnahmebeitrag (Mindestbeitrag):

Einführungsabend und eintägiger Workshop: 170 €; Studenten: 115 €
Teile 2,3,5,6 (3 ganze Tage und 1 Abend): 310 €; Studenten: 190 €
Sommerwoche: 590 €, Studenten: 360 €

Bei ernsthaften finanziellen Notlagen (und nur dann) kann eine andere Regelung (geringerer Betrag, Ratenzahlung, spätere Zahlung) vereinbart werden. Dies geschieht auf Vertrauensbasis und sollte bitte vor der Anmeldung vereinbart werden. Mehr geben ist immer möglich und wird unserer gemeinsamen Arbeit zugutekommen!

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind nicht inbegriffen. Im Seminarzentrum Arve sind es momentan 35 € pro Nacht (Übernachtung in Ferienwohnungen); wir kochen selbst und teilen uns die Kosten dafür auf.

Anmeldeschluss: Samstag, 02.04.22 (Einzahlungsdatum); frühere Anmeldung wegen begrenzter Teilnehmerzahl dringend empfohlen!

Zu weiteren Informationen und Anmeldung

01.03.2022 Logo waltraud hoenes
Waltraud Hönes
www.waynafanes.org


Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online



Waltraud Hönes, waltraud hoenes Portrait


Jahrgang 1964, Curandera (schamanische Heilerin), zeremonielle Künstlerin und Buchautorin, ist die Gründerin der Wayna Fanes-Tradition und der Gruppe Dolomiten Ayllu. Nach Abschluss ihres Psychologiestudiums an den Universitäten Würzburg und Konstanz bildete sie sich in Kalifornien (USA) bei führenden Vertreter/-innen der transpersonalen Psychologie fort. Bei dem peruanischen Meisterzeremonialisten und Curandero Don Oscar Miro-Quesada absolvierte sie eine zehnjährige Lehrzeit. Waltraud Hönes lehrt und heilt europaweit in Form von zeremoniellen Workshops und Pilgerseminaren, vor allem in den Dolomiten, wo sie lebt. Als Pilgerin für die Erneuerung unserer Beziehung mit der Erde betreut sie zusammen mit dem Dolomiten Ayllu ein Netzwerk von über hundert heiligen Orten.
»»» Mehr erfahren


Buchtipp Cover vorn waltraud Hoenes pilgern

Das neue Pilgern: Begegnung mit der lebendigen Erde
von Waltraud Hönes
Ist es nicht mehr als Zeit, andere Wege einzuschlagen? Aufzubrechen und zu gehen anstatt abzuwarten, was weiter geschieht? Doch wohin wollen wir gehen?
Bei dieser neuen Art des Pilgerns die Erde als lebendiges Wesen zu erfahren und mit ihr in einen wechselseitigen Austausch zu treten, ist richtungsweisend für eine lebenswerte Zukunft von uns Menschen auf und mit der Erde. Es gilt, ein größeres Selbst zu entdecken, das um die Verbundenheit von allem in der einen Weltseele weiß. Sich selbst zu erweitern und dazu beizutragen, dass wir Menschen wieder in „rechte Beziehung“ mit der Erde kommen und ihre Heiligkeit empfinden können, wird tatsächlich etwas bewegen, in uns und in der Welt. Wenn wir in diesem Geist pilgern, bringen wir etwas zu den bezaubernden Plätzen, die wir besuchen, anstatt nur etwas für uns mitzunehmen. Wir geben ihnen aus purer Freude am Geben, und dadurch wird unser Herz allmählich kristallklar. Das ist das Neue an diesem Pilgern!
»»» Zum Buch

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*