Welche Gehirnwellenarten gibt es?

neowake-gehirn-wellen-Network

Gehirnwellenarten neowake gehirn wellen NetworkWelche Gehirnwellenarten gibt es?

Gehirnwellenarten und ihre Aktivitäten werden in Hertz gemessen. Sie sind Ausdruck der Kommunikation von Milliarden an Gehirnzellen aufgrund von elektrischen Impulsen. Gehirnwellen stehen nicht für sich allein, sondern erzeugen Muster. Sie sind Wellen und Zyklen sehr ähnlich.

Folgende Übersicht verdeutlicht dir die verschiedenen Stadien der Gehirnwellenaktivität. Sie ist nach dem Aktivitätsniveau aufsteigend geordnet. Daraus ergeben sich Gehirnwellenarten. Diese Gehirnwellen kann man auch trainieren.

Beta-Wellen (13-40 Hz): Gehirnwellenarten des Tagesbewusstseins

Von den Gehirnwellenarten umschreiben diese Wellen unser Tagesbewusstsein, auch Wachbewusstsein genannt. Wir können logisch denken und sind mit unserer Aufmerksamkeit nach außen ausgerichtet. Beta-Wellen sind jene Gehirnwellenarten, die uns helfen, produktiv zu arbeiten. Sie sind auch im Rahmen sportlicher Aktivitäten messbar. Wenn wir uns dem höheren Beta-Bereich nähern, dann äußerst sich dies in innerer Unruhe, Angst und Stress. Wir beginnen, uns weniger wohl zu fühlen, weil wir unausgeglichen sind. Doch für kurze Momente, wenn es beispielsweise um Höchstleistungen geht, sei es in der Konzentration, sei es im Sport, dann kann es zielführend sein, bewusst in den hohen Beta-Bereich zu gehen und diese Gehirnwellenart bewusst zu nutzen. Dies geschieht durch Reizerhöhung.

Alpha-Wellen (8-12 Hz): Gehirnwellenarten für die Entspannung

Die Alpha-Gehirnwellen sind Rhythmen mittlerer Geschwindigkeit, die mit innerer Aufmerksamkeit und wohliger Entspannung assoziiert werden. Sie regeln die Informationsverarbeitung vom Unterbewusstsein bis hin zum Wachbewusstsein.

Im niedrigeren Alpha-Bereich (8-10 Hz) erfahren wir eine leichte Entspannung, regen das Visualisieren und das Tagträumen an und steigern die Selbstreflexion. Wenn man 10 Minuten in diesem Zustand bleibt, fördert dies die Regenerationskraft des Geistes. Lernen oder Konzentrieren fällt in diesem Bereich eher schwer.

Die hohen Alpha-Gehirnwellen (10-12 Hz) sind jene Gehirnwellenarten, die einen ausgeglichenen Zustand begünstigen. Dies liegt daran, weil die Grundfrequenz des Gehirns (der sogenannte Ruhe-Rhythmus) bei ungefähr 10 Hertz liegt. Wir sind weder aktiv nach außen gerichtet, noch aktiv nach innen gerichtet. Der Zustand von 10 Hertz lässt sich leicht herstellen, indem man einfach die Augen schließt und keine neuen Informationen verarbeitet.

Theta-Wellen (3-7.83 Hz): Schlaf und Unterbewusstsein

Die Theta-Gehirnwellen sind jene Gehirnwellenarten, die langsame Rhythmen anzeigen. Sie treten während des Schlafes oder auch bei tiefen Meditationen auf. Diese Gehirnwellenarten entsprechen unserem Unterbewusstsein.

Im niedrigeren Theta-Bereich (3-6 Hz) finden wir im leichten Traumschlaf wieder. Sie nehmen Informationen sehr rasch auf. Wer diesen Zustand willentlich herbeiführen kann, besitzt die Möglichkeit, seinem Unterbewusstsein neue Informationen einzuprogrammieren. Daher arbeitet man in der Tiefenhypnose gerne mit den Theta-Wellen.

Der hohe Theta-Bereich (6-7.83 Hz) zeigt uns Übergangszuständen von Schlaf zu Wachheit. Sie treten bei tiefer Meditation oder auch in der Tiefenentspannung auf. Hier findet sich erhöhte Erinnerungsfähigkeit und Kreativität wieder.

Delta-Wellen (0,5 – 3 Hz): Dem Unbewussten begegnen

Der Delta-Bereich unter den Gehirnwellenarten entspricht unserem Unbewussten. Wir finden sie im traumlosen Schlaf oder in Trance-Zuständen. Sie regeln auch die körperliche und geistige Regeneration und sind die Grundlage unserer Selbstheilungskräfte. Die Forschung ist hierzu gerade noch beim Anfang, doch die Delta-Wellen spielen eine größere Rolle als bisher gedacht. Ein Großteil der unbewussten Körperregelung wird gesteuert und harmonisiert.

Bislang wenig erforschte und unerforschte Gehirnwellenarten

Es gibt eine ganze Reihe von bekannten, doch bislang wenig erforschten und unerforschten Frequenzen.

Epsilon-Wellen (0,1-0,5 Hz)

Unter den Delta-Gehirnwellen liegen die Epsilon-Gehirnwellen, die bisher nur vage im Rahmen von Gehirnwellenarten erklärt werden können. Die meisten EEG Geräte können Frequenzen unter 0,5 Hz nicht wahrnehmen. Interessanterweise treten die Epsilon-Frequenzen zusammen mit den ganz hohen Gamma-Frequenzen auf und scheinen das gesamte Spektrum des Gehirnes zu betreffen. Bisher kann über die Wirkung nur gemutmaßt werden. Forscher gehen davon aus, dass sie einen überbewussten Zustand der höheren Achtsamkeit ermöglichen.

Gamma-Wellen (38-42 Hz)

Über diese Gehirnwellenarten ist noch nicht viel erforscht, da sie mittels des EEGs ebenfalls nur schwer zu identifizieren sind. Sie regeln die Gesamtorganisation des Gehirnes und stehen im Zusammenhang mit transzendentaler Wahrnehmung. Bei alten Yogis werden Gamma-Wellen vermehrt während Meditationen beobachtet.

Lambda-Wellen (100-200 Hz)

Diese Gehirnwellenarten sind sehr schnell, deutlich höher als die Gamma-Frequenzen. Sie werden ab und zu bei tibetischen Mönchen beobachtet, die beispielsweise während Minusgraden stundenlang meditieren können. Auch die bekannten Solfeggio-Frequenzen gehen bis zu 963 Hz hoch und ermöglichen eine spirituelle Erweiterung des Bewusstseins. Ihre Frequenzen liegen bei 396 Hz, 417 Hz, 528 Hz, 639 Hz, 741 Hz, 852 Hz. Sie gelten im allgemeinen Sprachgebrauch auch als Heilungsfrequenzen.

Auch die vielleicht etwas bekannteren Solfeggio-Frequenzen gehören in den weniger erforschten Bereich.

24.06.2021
Außerordentl. Honorarprofessorin Dr.habil. Dr. Andrea Riemer, Ph.D
www.andrea-riemer.de

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online


Portait-Andrea Riemer-November-2020Über Andrea Riemer:

nach einer einzigartigen, 25 Jahren umfassenden internationalen Karriere als Wissenschaftlerin und Beraterin für Sicherheitspolitik und Strategie (Doktorat in BWL, Ph.D. und Habilitation in Militärwissenschaften; außerordentl. Honorarprofessorin), hat sich Andrea Riemer ab 2012 als eine der erfahrensten Buchautorinnen und Vortragenden zu existentiellen Fragen des Lebens in der poetischen Philosophie etabliert.
[weiterlesen…]

Alle Beiträge von neowake auf Spirit Online
Mehr zu neowake auf Spirit Online

Energetic Eternity ist eine renommierte Plattform für Frequenzen aller Art im deutschsprachigen Raum. Überzeuge Dich selbst und besuche die Plattform. Im neuen Neuroshop findest du zusätzliche Frequenzen, die Du anhören kannst. Du findest dort auch neueste Biofrequenzgeräte, den Diamond Shield, Subliminals und Nahrungsergänzungsmittel. Auch bei neowake findest Du zahlreiche Möglichkeiten, wie Du mit Frequenzen arbeiten kannst. Besuche dazu unseren YouTubeKanal.


Möchtest du einmal selbst Frequenzen in positiver Art und Weise für dein Wohlbefinden ausprobieren? Die neowake Sessions bieten dir eine einfache Lösung, um innerhalb von 10 Minuten deinen Bewusstseinszustand zu verändern. Hier findest du eine kostenlose neowake Session mit dem Titel „POWER PLAY“, die du sofort herunterladen kannst. Nutze sie, um Produktivität und Motivation wie von alleine auszulösen.

neowake-session-power-play


Weitere umfangreiche Informationen, Tipps und Links rund um die
Schwingungsmedizin für Körper und Geist findest du hier:

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*