Wovon träumst du wirklich?

traum-vision-girl

traum-vision-girlWovon träumst du wirklich? – Astrologische Monatstrends Juni 2021

Im Sommermonat Juni, der der römischen Göttin Juno (u.a. Göttin der Geburt und Ehe und Gattin von Zeus, dem Göttervater) gewidmet ist, ist so einiges los am Firmament.

Gleich am 2.6. wechselt Venus, der himmlische Liebesplanet, in das Zeichen Krebs. Hier richten wir uns mehr emotional, familiär, häuslich und Geborgenheit spendend aus.
Gerne beschützen und umsorgen wir in dieser Phase etwas oder jemanden und genießen eine sanfte und sensible Atmosphäre.

Am 10.6. erwartet uns ein Neumond- die Initiation- im Zeichen Zwillinge.

Dieser neue Sonne-Mond-Zyklus befindet sich in einer Konjunktion mit dem auf die innere Stimme ausgerichteten rückläufigen Merkur, der wiederum in Spannung (Quadrat) zu Neptun steht.

Vielleicht äußert sich diese Kombination auf unerlöste Weise darin, dass wir in Informationsaufnahme und –abgabe, genau prüfen sollten, ob alles ringsum- so wie wir es präsentiert bekommen bzw. es uns präsentieren lassen (!) – überhaupt wahrheitsgemäß ist. Neptun in Spannung gaukelt gern etwas vor, wiegt uns eventuell in falschen Sicherheiten und verleitet uns mit Merkur zu verbalen Täuschungen. Erlöst will uns dieses Zusammenspiel darauf aufmerksam machen, immer mehr unserer inneren Stimme zu vertrauen, uns auf unser Herz und unser Mitgefühl zu verlassen und den höheren, lichtvollen Aspekt der Geschehnisse zu erkennen sowie dies verbal oder schriftlich (Merkur in Zwillinge) weiterzugeben.

Venus in Krebs- von Haus aus nicht gerade die Kämpferischste- steht in Spannung zu Chiron in Mars, der uns hier schmerzhaft an unsere Durchsetzungsschwächen erinnert und das gern durch die Erkenntnis verwandeln möchte, unsere vorhandenen Kräfte heilerisch für uns, die Welt und universelle Prozesse einzusetzen.
(Bedenke: Chiron wandelt zwischen den Planeten Saturn und Uranus und versucht somit, zwischen Tradition und Fortschritt zu vermitteln)

Um diesen Prozess anzuheizen, wechselt Mars, der Herrscher des Widders, am 11.6. in das feurige , auf Spiel und Spaß sowie Abenteuerlust ausgerichtete Löwe- Zeichen.

Während sich das weiblich Venusische im Schmusemodus (Krebs) befindet, richtet sich unser männlicher Anteil ganz auf Eroberung und Herrscherposen (Löwe) aus.
Bestenfalls verbinden wir während dieser Zeit auf eine kreativ-schöpferische Weise unsere Gefühle miteinander.
Das wäre auch eine sehr gute Vorbereitung auf das zweite Saturn- Uranus –Quadrat, was uns am 15.6. unter einem rückläufigen Saturn erwartet.

Wenn der Hüter der Schwelle (Saturn)- der sich im weltlichen Kontext sehr gern über Gesetze, Ordnung und unerlöst zuweilen auch durch Erstarrtheit aufgrund von lebensbegrenzenden Strukturen präsentiert- rückläufig ist, zeigt sich seine Kraft eher nach innen gewandt. Hier fordert er u.a. ein Revue- Passieren aller gesellschaftlichen Maßnahmen und deren Überprüfung auf Reife und Tragfähigkeit.

Uranus direktläufig dazu exakt in Spannung stehend, besitzt eine enorme Kraft, um all das wegzufegen, was sich aus seiner fortschrittlichen, Unabhängigkeit liebenden und freiheitlichen Sicht nicht mehr halten kann.

Im Stier befreit er auch unsere Vorstellungen von Sicherheit und Besitz und: er befreit Mutter Erde. Sollten wir seinen neuen und dringend notwendigen Vorstellungen, die er für unsre Welt mit sich bringt nicht gerecht werden, sprengt er vorerst mit einer immensen Kraft alle nicht zukunftsfähigen Strukturen auseinander, um die Voraussetzung zu höheren Prinzipien zu schaffen.

Es liegt einzig an uns und unserem Bewusstseinsstand, welchen Weg dieser zweite von insgesamt drei Spannungsaspekten des Jahres wählen muss…

Am 20.6. wird Jupiter in Fische rückläufig.

In seiner relativ kurzen Verweildauer in diesem Zeichen (er wandert am 28.7. wieder in Wassermann zurück) hat er uns einen Vorgeschmack auf sein zutiefst spirituelles Anliegen aufgezeigt. Diese Phase war auch schon der Einstieg in einen höchst selten auftretenden Transit: Neptun, der Herrscher von Fische, steht nämlich auch gerade in seinem eigenen Zeichen und das tut er nur aller 165 Jahre!

Was haben wir darin nun mit Jupiter in punkto Fülle, Expansion und Bewusstseinserweiterung gelernt?

Jupiter erstrahlte als Scheinwerfer auf die Themen Nächstenliebe, Mitgefühl, Frieden, Kunst und All-Verbundenheit. Doch es ist ein zweischneidiges Schwert, wenn dieser große Glücksplanet und der Fische- Herrscher zusammentreffen.
So oft hat uns die Geschichte von Jupiter in Fische- Transiten darin belehrt, wie nah Hell und Dunkle beieinander stehen. In diesem Zeichen schwimmen zwei Fische in entgegengesetzte Richtungen und sind doch miteinander verbunden – deutlicher kann es wohl kaum ein Symbol beschreiben.

Da vieles momentan auf dieser Welt vollkommen überzeichnet ist und Chaos mit sich bringt, ermöglicht uns Jupiter in Fische unsere Suche auf das Göttliche auszurichten und Heil sowie Trost in etwas zu finden, das jenseits des Fassbaren liegt. Denn soweit dürfte es auch der Letzte unter uns verstanden haben: Wir können diese Welt- Veränderungen nicht mehr mit unserer 3D- Wirklichkeit erklären!

Die Sommersonnen-Wende, die einen Tag später (21.6.) eintritt, bringt den Wechsel der Sonne in das Zeichen Krebs mit sich.

Der Fokus wird verstärkt im Bereich des Fühlens sein. Auf welche Art berühren uns nach dieser transformatorischen Zeit der letzten Monate unsere Gefühle?

Was erleben wir nun vollkommen anders? Wo haben wir uns emotional weiterentwickelt oder was dürfen wir uns noch anschauen? Mit dem Kopf regeln sich diese Dinge auf gar keinen Fall, wenn wir uns Im Krebs-Modus befinden!
Mit ziemlicher Sicherheit werden wir mit diesen Erkenntnisse jetzt aber wieder viel mehr nach draußen gehen und darüber kommunizieren, wenn Merkur, der Planet des Denkens und Redens, direktläufig wird (22.6.).

Um ihr Anliegen enorm zu verdeutlichen, hat sich die Krebs-Sonne gleich zu Beginn (24.6.) eine Gegenüberstellung zum Steinbock-Mond und damit eine Vollmondkonstellation ausgesucht. Bekanntlich bringt diese ja etwas zum Höhepunkt und da sie unweit von der oben beschriebenen Saturn- Uranus- Spannung und enormen Spannungsaspekten von Mars in Löwe (zu Saturn wie Uranus!) begleitet wird, erleben wir einen intensiven Handlungsdruck bezüglich der aktuellen Zeitthemen.

Einen Tag später (25.6.) wird Neptun in Fische rückläufig.

Seit 2011 steht er nun schon in seinem eigenen Zeichen und wir können damit – wenn wir bereit sind- ein Erleuchten und Erwachen unseres Unterbewusstseins erreichen, dass uns liebevoll und dennoch eindringlich unsere höhere Aufgabe auf diesem Planeten aufzeigen möchte.

Die universelle Schwingung nimmt stetig zu und wir halten nur mit, wenn wir uns nicht weiter von unserem Schattenselbst trennen und es auf das Außen projizieren. Alles, was wir nämlich „da draußen“ finden- gehört zu uns selbst! Aller Hass, alle Wut, aller Unfrieden, alle Gewalt sind unsere unerlösten Schattenanteile, die es gilt zu verwandeln, um etwas viel Größerem Energie zur Verfügung zu stellen. Wir sind ein Teil des Universums und damit der Quelle. Wenn Neptun zurückläuft, können wir still reflektieren und uns die Frage aller Fragen stellen: „Wer bin ich und was ist hier meine Aufgabe?“

Und es gibt noch eine Frage, die Neptun gefällt: „WOVON TRÄUMST DU WIRKLICH?“

Das können wir spätestens ab dem 27.6. in der Liebe, bei unseren Hobbys, mit unseren Kindern –sprich: bei all unseren Herzensangelegenheiten kreativ schöpferisch umsetzen, wenn die Venus in das verspielt großartige Löwe- Zeichen wechselt!

Da sich darin auch ihr männliches Pendant Mars befindet, bleibt mir nur noch eins für die kommenden schönen und strahlenden Sommertage zu wünschen:
Möge der feurige Tanz der Geschlechter beginnen!

31.05.2021
Ihre Astrologin-
Anja Block
Autorin des Buches : NORUBA- Die sieben Schlüssel der Herzensöffnung
www.astrologie-hypnose-heilung.de
www.seminarzentrum-halle.de

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

anja-blockAnja Block

Ich ließ mich begeistern und gründlich ausbilden. Entdeckte während der darauffolgenden Ausbildungen meine tiefe Liebe zum Bereich der Hypnose, wurde u.a. Rückführungsleiterin in andere Leben, Akasha-Chronik- Leserin, Metamorphose- Behandlerin, und durfte während vieler Einweihungen unter anderem in Kontakt mit der Christusenergie und der Quell- Liebe selbst kommen.
[weiterlesen…]


Buchtippcover-noruba-anja-block

NORUBA- Die sieben Schlüssel der Herzensöffnung
von Anja Block
Traurigkeit, Liebe, Ruhe, Ordnung, Lust, Bewahrung und Frieden – dies sind die sieben Schlüssel der Herzensöffnung. Das Medium Anja Block, die seit vielen Jahren das Astrologie-Hypnose-und Heilzentrum in Halle an der Saale leitet, erhielt die Botschaften dazu über den Kontakt zu der Sternenfrequenz NORUBA. Gerade in der heutigen Zeit großer Umbrüche und weltumspannender Veränderungen können sie den Menschen ein Licht auf dem Weg zu mehr Halt und tiefem innerseelischen Frieden sein.
»»» Zum Buch

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*