Wünsche wünschen

Wünsche wünschen wish

Wünsche wünschen – wie war das noch gleich . . . ?

Alle Menschen haben Wünsche. Wir alle wünschen uns ein schönes Leben und träumen von einer besseren Welt. Die Kinder haben Wünsche zum Geburtstag und zu Weihnachten. Sie schreiben einen Wunschzettel und hoffen auf schöne Geschenke. Doch die Sache mit dem Wünschen hat einen Haken – eien gewaltig großen Haken sogar. Und den schauen wir uns in diesem Beitrag einmal an.

Wer hat eigentlich Wünsche?

Wer hat Wünsche?

Hat unser Geist Wünsche? – Nein, unser Geist ist universales Bewusstsein und ist/hat alles.

Hat unser Herz Wünsche? – Ja, der Wunsch unsere Herzens ist es zu lieben.

Hat unsere Seele Wünsche? – Ja, der Wunsch unserer Seele ist es, das Leben zu erfahren.

Hat unser Körper Wünsche? – Ja natürlich, unser Körper hat Wünsche und Bedürfnisse und nur durch die Bedürfnisse unseres Körpers sind überhaupt Erfahrungen möglich.

Und hat unser Ego Wünsche? – Ja, unser Ego hat schier unendlich viele Wünsche. Unser Ego hat Wünsche, Vorstellungen und Erwartungen. Unser Ego wünscht sich einen tollen Partner/eine großartige Partnerin, eine harmonische Familie, Gesundheit, ein schickes Auto, ein tolles Haus bzw. eine moderne Wohnung, tolle Freunde, auf die man sich verlassen kann, Schmuck und schöne Dinge, einen schönen Urlaub und noch so manches mehr.

Das Wünschen ist sehr speziell

Mit dem Wünschen verhält es sich nun sehr speziell. Immer, wenn wir uns etwas wünschen, dann spüren wir zwar einerseits Freude und ersehnen schon die Wunscherfüllung herbei, doch auf einer subtilen, tieferen Ebene liegt jedem Wunsch jetzt in diesem Moment die Energie von Mangel zugrunde. Wenn wir jetzt keinen Mangel fühlen würden, hätten wir gar keine Motivation, uns etwas zu wünschen.

Hinter jedem Wunsch schwingt also die Energie von Mangel. Und da gilt: „Wer hat, dem wird gegeben“, erhalten wir stets mehr von dem, was wir bereits jetzt haben. Und wenn jetzt die Energie von Mangel in uns schwingt, dann vermehren wir mit unserem Wunsch und auch mit der Wunscherfüllung diese Energie von Mangel.

Dies ist nun wiederum der Konsumindustrie, den Firmen und Geschäften sehr recht, denn wer einmal auf den Geschmack gekommen ist, dass Dinge und schöne Sachen Freude bereiten, der wird immer mehr Dinge und schöne Sachen haben wollen und kaufen. Auch nach dem Erhalt von Geschenken stellt sich bereits nach kurzer Zeit wieder das Gefühl von Mangel und Unausgefülltsein ein und wir brauchen „mehr“ und wir brauchen „das Nächste“.

Wir sind enttäuscht, wenn sich unsere Wünsche nicht erfüllen

Sowohl zu Weihnachten wie auch zum Geburtstag haben wir Wünsche und wünschen uns schöne Sachen. Oftmals ist unsere Wunschliste eher ein Bestellformular – und wir sind enttäuscht, wenn wir die Geschenke, die wir uns doch gewünscht haben, nicht bekommen.

Doch nicht nur in Bezug auf Geschenke, Dinge und Sachen können unsere Wünsche, Vorstellungen und Erwartungen enttäuscht werden, auch in Bezug auf Alltägliches, auf unsere Partnerschaft, auf unsere Familie, auf unsere Freunde, auf unsere berufliche Situation, auf unseren Urlaub und auf viele Situationen mehr. Wir haben Wünsche, wir wünschen uns, „dass es schön wird“, und dann kommt es anders als man denkt und wir werden enttäuscht.

Wünsche hängen also sehr, sehr eng zusammen mit unseren Vorstellungen und Erwartungen und sind sehr häufig eng gekoppelt mit Schmerz.

Wünsche sind häufig gekoppelt mit Schmerz

Überraschende Lebensereignisse, die einfach eintreten und schön sind, über die können wir uns einfach so freuen. Doch wenn wir uns ein schönes Ereignis gewünscht und geplant haben und wenn uns die Umstände dann einen Strich durch die Rechnung machen, dann gucken wir in die Röhre, fühlen Schmerz, sind enttäuscht und fühlen Ärger, Wut und Trauer.

Somit können wir nun also erkennen, dass viele unserer Wünsche typische Ego-Energien sind. Unsere Wünsche sind verstrickt mit den Energien von Mangel und Schmerz.

Wenn wir einen Wunsch haben, dann meinen wir, uns fehle jetzt etwas.
Wenn wir einen Wunsch haben, dann meinen wir, uns fehle etwas zu unserem Glück.
Wenn wir einen Wunsch haben, riskieren wir den Schmerz einer Enttäuschung.

Das Gegenteil vom Wünsche wünschen ist Dankbarkeit

All unseren Wünschen liegt ein Gefühl von Mangel zugrunde. Wesentlich schöner und erfüllender ist das Gefühl von Dankbarkeit und Erfülltsein, Zufriedenheit, Würdigung und Wertschätzung für all das, was wir bereits haben. Eigentlich gibt es überhaupt keinen Grund, sich irgendetwas zu wünschen, denn wir können doch dankbar sein für das, was wir haben. Selbst Krankheiten sind oftmals ein Ausdruck vitaler Gesundheit, denn durch unsere Krankheitssymptome spricht unser Körper zu uns in seiner eigenen Sprache und bringt zum Ausdruck, was wir mit Worten an der passenden Stelle versäumt haben klar und deutlich zu sagen. Unsere Krankheitssymptome sind oftmals die Folge eines fehlenden „Nein“ in unserer Kommunikation mit anderen Menschen – sei es mit unseren Eltern, mit unserem Partner/mit unserer Partnerin, mit unseren Arbeitskolleginnen, mit unserem Chef – oder mit unseren eigenen Gedanken, Vorstellungen, Erwartungen, Konditionierungen, Prägungen, Werten und Glaubenssätzen.

Wer hat, dem wird gegeben

Und so wird ein Mensch, der bereits jetzt Dankbarkeit in sich fühlt, mit weiteren Situationen beschenkt, die in weiterhin dankbar sein lassen. Und so mehren sich Freude und Dankbarkeit im Leben dieses Menschen – aus sich selbst heraus ganz ohne Wünsche.

Wünsche wünschen „richtig“ gemacht

Möchten wir „das Wünsche wünschen“, wie wir es uns angeschaut haben und das mit Mangel und Schmerz eng zusammenhängt, nun von der Ego-Ebene auf die Geist-Ebene heben, so ist auch dies möglich. Es gibt beim „Wünsche wünschen“ nämlich einen Trick.

Wenn wir einen Wunsch haben, so können wir bereits jetzt in unserer Fantasie (in unseren Seelenbilderwelten) die Bilder sehen, wie es ausschaut und wie es sich anfühlt, wenn der Wunsch erfüllt ist. Wir fühlen bereits jetzt die Freude des erfüllten Wunsches in uns. Somit schwingen wir jetzt beim Wünschen nicht im Mangel, sondern bereits in der Freude und in der Fülle.

Haben wir uns unseren Wunsch und die dazugehörigen Bilder bewusst gemacht, so können wir uns von diesen schönen Energien beseelen lassen – und dann lassen wir den Wunsch und die schönen Bilder in den Himmel aufsteigen und vergessen den Wunsch wieder. Wir vergessen, was wir uns gewünscht haben. Wir vergessen es einfach – und wir gehen wieder zum Alltagsgeschäft über.

Indem wir unseren Wunsch tatsächlich vergessen, schwingen wir weder im Mangel noch schwelgen wir im Schmerz des Wartens, sondern wir sind einfach im Hier und Jetzt mit ganz anderen Dingen/Aufgaben beschäftigt. Und indem wir überhaupt nicht mehr an unseren Wunsch denken, geben wir dem Leben die Möglichkeit, uns zu überraschen. Dabei kann/darf sich das Leben ausdenken, wie und wann es uns überrascht.

Indem wir unseren Wunsch vergessen, geben wir dem Leben die Chance, uns zu überraschen

Wir haben unseren Wunsch sowie die dazugehörigen Gefühle von Freude in den Himmel aufsteigen lassen, sodass wir eine eindeutige Botschaft „nach oben“ gesendet haben. Das Leben wird nun eine Situation erschaffen, die mit den Gefühlen einher gehen, die wir mit dem Wunsch verknüpft haben. Ob die Situation eins zu eins Wirklichkeit wird, steht dabei in den Sternen. Viel wesentlicher ist, dass das Leben uns mit einer Situation beschenkt, die die von uns bereits gefühlten freudvollen Gefühle induziert/auslöst. Auch hier gilt wieder: Wer hat, dem wird gegeben.

Es lohnt sich also, im Hier und Jetzt dankbar und glücklich, zufrieden und voll Freude zu sein, damit sich diese Energien/Gefühle in unserem Leben weiter ausdehnen, mehren und erfüllen können.

Das Wünsche wünschen auf der Ego-Ebene geht häufig nach hinten los

Das Wünsche wünschen auf der Ego-Ebene geht immer wieder voll nach hinten los. Mit dem Wünsche wünschen bugsieren wir uns immer weiter nach unten, geraten wir immer stärker in den Mangel hinein, schrauben uns immer weiter runter, werden energetisch immer schwerer und geraten immer tiefer in die negativen Energien hinein.

Das Wünsche wünschen ist dabei für unser Ego genau das Richtige, denn unser Ego kann mit den Energien von Mangel und Schmerz hervorragend seinen Ego-Schmerzkörper ernähren.

Sich an den kleinen Dingen freuen

Wer bereits tief drin steckt im Elend, dem bleibt zunächst nur, sich an den kleinen Dingen des Lebens zu freuen:

Danke, dass ich ein Dach über dem Kopf habe.
Danke, dass ich ein warmes Bett habe.
Danke, dass ich etwas zu essen in meinem Kühlschrank habe.
Danke, dass ich eine Toilette und fließend Wasser habe.
Danke, dass ich ein Telefon habe.
Danke, dass es Geschäfte zum Einkaufen gibt.

Danke, dass ich mit meinen Sinnen diese Welt wahrnehmen kann.
Danke, dass ich lesen und schreiben kann.
Danke, dass ich denken und fühlen kann.

Danke, dass ich atme.
Danke, dass ich lebe.
Danke, dass ich danken kann.

Bin ich wunschlos glücklich?
Oder wünsche ich mir etwas?

Es ist mein Ego, das sich etwas wünscht

Ich als Geist/Herz bin Dankbarkeit.
Ich als Geist/Herz bin dankbar für alles, womit das Leben mich beschenkt/gesegnet hat.

Ich kann mir jetzt all die Wünsche meines Ego bewusst machen.
Sie dürfen sein  –  ja.
Das Ego darf sie haben.

Und dann kann ich mich über mein Ego erheben und kann dankbar sein, in Dankbarkeit zu schwingen.

Ja – ich schwinge jetzt in diesem Moment in Dankbarkeit. Und so erschaffe ich aus dieser Energie der Freude und Dankbarkeit meinen neuen Tag.

Danke.

Herzlichst

Dein
Björn Geitmann
Buchautor des Buches „Eine Neue Ordnung – Praxishandbuch zum spirituellen Erwachen“
www.datgeitman.de/lichtschule
28.11.2022

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online


bjoern-geitmann-band-1-impulse-anregungen-inspirationenImpulse, Anregungen, Inspirationen (Band 1)

Spirituelle Erkenntnisse, die unser Leben bereichern

von Björn Geitmann

Dieses feine Taschenbuch bietet wertvolle Impulse, Anregungen und Inspirationen für unseren persönlichen “Weg ins Licht”. Es sind zahlreiche spirituelle Erkenntnisse, die unser Leben bereichern. Die Kapitel behandeln Themen wie: Kraft, Selbstliebe, Selbstvertrauen. Verstehen und sich verstanden fühlen. Emotionen. Bewusstes Erschaffen. Anziehungskräfte auf der Ebene von Gedanken und Gefühlen. Spiegelungen und Projektionen. Entscheidungen treffen. Anhaftungen und Identifikationen als unsere Hauptblockaden lösen. Krankheitssymptome energetisch heilen. Verstrickungen aufdecken. Ja sagen, Achtsamkeit und Gegenwärtigkeit. Das Buch bietet neue Blickwinkel und andere Sichtweisen, wie wir unser Leben auch noch anders verstehen können. Es ist Impulsgeber und Reiseführer auf unserem Weg heim in unser Herzensfeld.

(Weitere Bücher von Autor Björn Geitmann findest Du auf Spirit Online >>> HIER <<<Realität

>>> Buchpräsentation auf Spirit Online
Buch erwerben


Björn Geitmann

Björn Geitmann Buchautor Gefühle Ego Wünschen„Das Leben ist leicht“ ist seine klare Haltung – und er lebt dies in verblüffend authentischer und mitreißender Art und Weise.
Der Name „Eine Neue Ordnung“ ist dabei Programm … – und so ist dieser Titel mehr als nur ein Motto, es ist die gelebte Lebensphilosophie von Björn Geitmann, einem spirituellen Lehrer unserer Zeit, der die Welt im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf zu stellen verspricht. Auf dem Weg über die Brücke ins Licht dreht sich das Leben um 180 Grad. Nach „der alten Ordnung“ war unser bisheriges Leben vor allem durch unsere Identifikation mit unserem Ego, mit unserem Körper sowie mit dem, was wir „unser Leben“ nennen, bestimmt. wünschen
weiterlesen…

Alle Bücher von Björn Geitmann auf Spirit Online


Spiritualität, Eine Neue Ordnung, Empathie & Kommunikation, Erwachen Selbstliebe Herzensfeld Übungen


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

 


Bücher von Björn Geitmann:
Eine Neue Ordnung – Praxishandbücher zum spirituellen Erwachen“
und „Faszination menschliche Kommunikation – Liebe Dich selbst, sonst liebt Dich keiner …!
finden Sie >>> HIER <<<

Eine Neue Ordnung Bücher Björn Geitmann Wünschen

Alle Bücher von Björn Geitmann auf Spirit Online


Wie können wir unser Leben besser verstehen?

Die Bücher der Serie „Eine Neue Ordnung – Praxishandbuch zum spirituellen Erwachen“ (die „Neue Ordnung“ beschreibt hierbei die Ordnung der Liebe unseres Herzensfelds), die Bücher und Taschenbücher der Lichtschule (http://www.datgeitman.de/lichtschule.html) sowie die vielen interessanten und spannenden Beiträge dieses spirit-online Magazins können Dir hierbei ausgesprochen wertvolle Unterstützung, hilfreiche Impulse und inspirierende Anregungen geben, sodass Du für Dich selbst in Deinem ureigene Rhythmus Deine eigenen Schritte gehen kannst. wünschen

Über die Kommentarfunktion unterhalb dieses Beitrags ist es auch möglich, mit uns als spirit-online-Redaktion zu kommunizieren, sodass wir Dir auf diese Weise den für Dich optimal passenden Support bieten können, indem wir beispielsweise Beiträge und Artikel zu Deinen individuellen Fragen erstellen und veröffentlichen, von denen zugleich auch alle anderen Leser sehr profitieren.

In diesem Sinne freuen wir uns, dass Du hier bei uns mit dabei bist und dass wir uns gemeinsam zu einer immer größer werdenden lichtvollen Großfamilie der „sich auf dem Weg des Erwachens befindenden Menschen“ entwickeln.

Verbunden mit dem Bewusstseinsfeld der universalen Liebe senden wir Dir liebevolle Grüße von Herzensfeld zu Herzensfeld Eiszeit

Dein Spirit Online-Team  Möglichkeiten

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.


Meditationen und Traumreisen Entspannung und Erkenntnis WünschenMeditationen und Traumreisen zum Hören und Entspannen, für neue Erkenntnisse und zur Aktivierung Deines inneren Wissens

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*