Würde leben

Würdevoll leben

gesicht-frau-loewe-doppelt-modelWürdevoll leben

Wenn wir von Würde sprechen meinen wir Menschenwürde. Was ist Menschenwürde? Sicher ist: Die Würde des Menschen erhebt ihn über das Vieh.

Was also macht den Menschen aus?

Die Evolutionsbiologen verweisen seit Darwin auf die Vererbungsgesetze. Und wirklich, verhalten wir uns nicht in vielerlei Hinsicht wie Tiere? Neurobiologen und Verhaltensforscher mussten den Tieren inzwischen sogar Selbstbewusstsein, zielgerichtetes Handeln, Werkzeugherstellung, Empathie und altruistisches Verhalten zugestehen. Wir finden also keine Verhaltensweise an uns, die sich nicht auch im Tierreich finden ließe.

Was also ist dann der Mensch?

Die biologische Erscheinungsform ist es offensichtlich nicht. Das dazugehörige Innenleben oder Seelenleben ist es dann aber auch nicht! Was bleibt da? Es bleibt die Frage nach dem Sinn. Das beklemmende Gefühl des Alleinseins, der Abgeschnittenheit und Trennung. Das unerklärliche Heimweh oder die Sehnsucht nach Wiedervereinigung lässt sich aus der Biologie nicht erklären. Woher komme ich? Wohin gehe ich? Wer bin ich? Das sind Fragen die eine menschliche Seele kennzeichnen.

„Zwei Seelen leben, ach! in meiner Brust“ klagt schon Goethes Faust. Zwei Seelen, eine Tierseele, die mit ihren Wünschen und Begierden fast unser ganzes Bewusstsein in Beschlag nimmt und eine menschliche Seele. Eine menschliche Seele, der wir kaum Luft zum Atmen geben, die folglich kaum mehr lebendig genannt werden kann. Nur das schwache Röcheln ihres verglimmenden Lebens erreicht von Zeit zu Zeit noch unser Herz und beunruhigt uns.

Würdevoll leben, was heißt das vor diesem Hintergrund?

Es verlangt, dem wahrhaft Menschlichen in uns Raum zu geben. Es verlangt, das Seelenweh auszuhalten, ohne diese Sehnsüchte durch äußere Aktivitäten, Ablenkung oder Flucht in tröstliche Wunschwelten zu ersticken. Es verlangt einzusehen, dass eine weitere Kultivierung des biologischen Wesens keine Lösung ist. Das würdevolle Daherstolzieren des Menschentieres ist die makabre Karikatur wahrer Würde.

Was also ist würdevolles Leben?

Würdevoll leben heißt, der menschlichen Seele angemessen zu leben. Kann ein von der Tierseele dominierter Mensch das? Nein! Es ist darum zwecklos, dies zu versuchen. Er würde zweifellos scheitern.

Was aber ist dann zu tun?

Wenn die Tierseele fast die ganze Lebensenergie für sich beansprucht und die menschliche Seele nur mehr latent ist, dann müssen wir feststellen: Es ist kein Platz da für beide. Einer muss sterben!

Will es den leise schleichenden Tod des Menschlichen verhindern, so muss das Bewusstsein die Situation klar ins Auge fassen und dann seine Entscheidung treffen. „Kein Knecht kann zwei Herren dienen“ (Lukas 16/13). Will es das wirklich menschliche Prinzip verleugnen und sich den animalischen Begierden überlassen oder das biologische Wesen in den Dienst eines wieder erwachenden wahrhaft menschlichen Werdens stellen? Letzteres bedeutet nicht, das Tierwesen mit allerlei humanistischem oder spirituellem Tand zu behängen, sondern es beim Notwendigen zu belassen. Das biologische Wesen hat genügend Empathie und altruistische Fähigkeiten entwickelt. Es wird sein Leben der totkranken menschlichen Seele schenken wenn das Bewusstsein darauf gerichtet ist – und bleibt. Es wird sich mit einem „Dein Wille geschehe“ der menschlichen Seele unterordnen, so wie ein Pferd willig dem leisesten Schenkeldruck Folge leiste und dabei seine eigenen Wünsche hintanstellt. In dem entstehenden inneren Freiraum wird die menschliche Seele wieder zum Leben erwachen und sich mittels des biologischen Wesens in einem würdevollen Leben offenbaren. Der wahre Mensch – „der Gottessohn“ – wird offenbar.

Sie können sofort beginnen. Achten Sie bei allem was Sie tun auf ihre Gedanken, Ihre Gefühle und Ihre Absichten, nicht um sie zu beurteilen oder zu verbessern, sondern um zu erkennen, wie es um Sie bestellt ist, ganz nüchtern und ohne Angst. Wenn Sie ein würdevolles Leben anstreben, dann müssen Sie zuerst bewusst sein. Wenn Sie sich selbst gegenüber vollkommen ehrlich bleiben, dann lernen Sie auf dieser Basis das wahrhaft Menschliche klar vom natürlich Menschlichen zu unterscheiden. In dieser Klarheit können Sie dann Ihre Entscheidung treffen.

Das ist nichts für einen Wochenend-Workshop. Das ist eine Lebensaufgabe – im vollen Wortsinn. Der Erhabenheit dieses Lebensprozesses vermag ich nicht schöner Ausdruck zu geben als Goethe in seinem Gedicht „Selige Sehnsucht“ [Sophienausgabe mit zusätzlicher fünfter Strophe]:

„Lange hab ich mich gesträubt,
Endlich gab ich nach!
Wenn der alte Mensch zerstäubt,
Wird der neue wach.
Und so lang du das nicht hast,
Dieses: Stirb und werde!
Bist du nur ein trüber Gast
Auf der dunklen Erde.“

Wer sich eingehender mit dieser Thematik befassen möchte, dem sei das Buch „Weltformel Seele – Quantensprung der Evolution“ empfohlen. Nach einer umfassenden Analyse unserer aktuellen Lebenssituation werden die möglichen und notwendigen Erneuerungsprozesse Schritt für Schritt entwickelt.

Ronald Kahle

Mehr:
>>> Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
>>> Weiteres

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung

E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours