Innere Arbeit im Kreis der Frauen

Das YIN ist ein unpersönliches, geistiges Prinzip. Wenn wir unser Frausein auf natürliche Weise leben wollen, brauchen wir die Berührung mit dem Yin, denn von dort wird Weiblichkeit gespeist. Die Tiefe, die Dunkelheit, die Hingabe, das Empfangende, das Wasser, die Zartheit… diese und noch viel mehr sind Ausdrucksformen des unpersönlichen Yin-Prinzips, das durch uns wirken möchte. Frausein ist für uns oftmals mit Anstrengung verbunden.

Wir versuchen, einem bestimmten Selbstbild zu entsprechen, das meistens das Gegenteil von dem ist, was wir in unserer Mutter gesehen haben. Es sind Idealbilder, denen wir folgen und die uns von einer entspannten Weiblichkeit wegführen, weil sie nicht aus dem Kontakt mit unserer weiblichen Seele kommen. Das führt dazu, dass wir oftmals einen Minderwert als Frau spüren und versuchen, diesen durch Leistung, Perfektion, Schönheit, Konkurrenz etc. auszugleichen.

Diese Tage laden dich ein, das natürliche Yin-Prinzip kennen zu lernen und dich wieder mit ihm zu verbinden.

Es gibt im Leben ganz natürliche Ausdrucksformen des Yin und wir können beginnen, sie wahrzunehmen. Indem wir bereit sind, unsere Selbstbilder und Identitäten als Frau zu kennen und aufzugeben, entleert sich der innere Raum und das natürliche Yin kann einfließen.