Erlösung und Auferstehung sind alltägliche Praxis

fluss steine river

„Erlösung und Auferstehung sind alltägliche Praxis!“
ZEN-Meister Thích Nhất Hạnh

Thích Nhất Hạnh wurde am 11. Oktober 1926 in Nguyn Xuân Bo, Zentral-Vietnam geboren. Er gehört zu den großen spirituellen Lehrern unserer Zeit. Mit 16 Jahren wurde er als Mönch ordiniert. 1957 gründete er im Dai-Lao-Wald das Phung-Boi-Kloster. 1963 war er Mitbegründer der “Vereinigten Buddhistischen Kirche in Vietnam“.

1966 Gründung des “Tiep-Hien-Ordens” (Orden des Inter-Seins). Während des Vietnam-Kriegs geriet er unter gewaltige Repressalien und ging ins Exil in die USA. Sein Freund Martin Luther King (1929 – 1968) schlug ihn 1967 für den Friedensnobelpreis vor. Seit vielen Jahren leitete er in Plum Village/Südfrankreich ein wunderschönes und viel besuchtes Meditations-Zentrum. “Thay”, wie ihn seine Freunde nennen, hielt er auf der ganzen Welt Seminare und Vorträge. Er ist Autor von mehr als 100 Büchern.

Bei einer Audienz bei Papst Paul VI. im Juli 1966 bat Thích Nhất Hạnh, sich für den Frieden in Vietnam einzusetzen. cover-achtsam-sprechen-thich-nhat-hanh

Diese Bitte gab den Ausschlag, dass der Papst einen Botschafter nach Vietnam entsandte.

Im Januar 2005 kehrte Thích Nhất Hạnh erstmals nach 39 Jahren Exil wieder für drei Monate in seine Heimat Vietnam zurück, wo er Vorträge und Retreats im ganzen Land abhalten konnte.

2007 initiierte Thích Nhất Hạnh in Waldbröl, 55km östlich von Bonn,  die Gründung des Europäischen Institutes für Angewandten Buddhismus (EIAB). Er erwarb ein großes denkmalgeschütztes Gebäude (jetzt: Ashoka-Institut), in dem vor dem 2. Weltkrieg eine „Heil- und Pflegeanstalt“ für psychisch Kranke und geistig Behinderte war. Diese (etwa 700 Personen) wurden in der Zeit des Nationalismus  größtenteils  Opfer des Euthanasie-Programms (Aktion T4).

Am 11. November 2014 erlitt Thích Nhất Hạnh im Alter von 88 Jahren während eines Krankenhausaufenthaltes in Bordeaux eine schwere Hirnblutung. Danach zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück.

Seit Oktober 2018 residiert Thích Nhất Hạnh im Từ Hiếu-Tempel, in dem er 1942 zum Mönch ordiniert wurde.

Dort hat er am 11. Oktober 2021 seinen 95. Geburtstag verbracht.

In meinem Buch „MYSTIKER und WEISE unserer ZEIT“ habe ich ihn in dem Kapitel porträtiert: „Liebe handelt“.

Für seinen leider vergriffenen Bestseller “Lebendiger Buddha – lebendiger Christ” verfasste sein Freund, der jetzt ebenfalls 95-jährige Mönch & Mystiker Bruder David Steindl-Rast ein bemerkenswertes Vorwort und schrieb u.a.: “Wir Christen haben kein Monopol auf den Heiligen Geist!”

Nur wenige Tage nach dem für die USA traumatischen 11. September 2001 sprach Thích Nhất Hạnh am 18. September in der völlig überfüllten Riverside-Church“ in Manhattan über das Thema „Gewalt“:

„Jegliche Form von Gewalt bedeutet Unrecht. Gewalt mit Gewalt zu bekämpfen, ist unredlich und richtet sich nicht nur gegen die andere Person, sondern auch gegen einen selbst!“

In seinem Buch „Dialog der Liebe – Jesus und Buddha als Brüder“ (Herder Verlag Frühjahr 2000) schreibt er in dem Kapitel:

Finde zurück zum gegenwärtigen Augenblick und erwache zum Leben“:

 „Mach dir keine Sorgen über die Zukunft oder die Vergangenheit. Was allein zählt ist die Gegenwart. Übe dich darin, tief im gegenwärtigen Augenblick zu leben. Das Reich Gottes kommt nicht erst morgen, das Reich Gottes ist keine Sache der Vergangenheit. Das Reich Gottes existiert im Hier und Jetzt. Heute brauchen wir Nahrung  —  nicht nur Brot und Butter oder Müsli. Wir brauchen die Art von Nahrung, die uns in jedem Augenblick unseres Lebens lebendig sein lässt, so dass wir unser Vertrauen, unsere Stabilität und Toleranz stärken können…

Erlösung und Auferstehung sind weder bloße Worte noch Glaubensvorstellungen. Sie sind unsere alltägliche Praxis…“

21.10.2021
Roland R. Ropers
Religionsphilosoph, spiritueller Sprachforscher, Buchautor und Publizist

www.KARDIOSOPHIE-NETWORK.de


Roland-Ropers-Portrait-2021Über Roland R. Ropers

Roland R. Ropers geb. 1945, Religionsphilosoph, spiritueller Sprachforscher,
Begründer der Etymosophie, Buchautor und Publizist, autorisierter Kontemplationslehrer, weltweite Seminar- und Vortragstätigkeit.
Es ist ein uraltes Geheimnis, dass die stille Einkehr in der Natur zum tiefgreifenden Heil-Sein führt.
>>> zum Autorenprofil

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Buch Tipp:

 Unvergänglichkeit Cover Mystiker und Weise Roland RopersMystiker und Weise unserer Zeit
von Roland R. Ropers
Sie sind Künstler, Wissenschaftler, politische Aktivisten, Mönche die von Gott erfüllten Menschen, die auch heute etwas aufleuchten lassen von der tiefen Erfahrung des Ewigen. Und oft sind sie alles andere als fromm.

> Jetzt ansehen und bestellen <<< 

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*