Zulassen – oder besser doch zu lassen?

zulassen-einlassen-zusammengerolltes Blatt-fern

zulassen-einlassen-zusammengerolltes Blatt-fernGefühle und Erfahrungen unseres Lebens lassen – oder besser doch zu lassen?

Manchmal kommt es mir vor, als ob wir die Gefühle und Erfahrungen unseres Lebens in verschiedene große Kisten verpackt und beiseite geräumt haben. Alles, was wir gut verpackt haben, hoffen wir, nie wieder sehen oder fühlen zu müssen.

Da gibt es neben den wunderschönen Kisten mit liebevollen Inhalten, die Kisten mit schmerzhaften Erfahrungen, Demütigungen, Verzicht, Trotz, Scham, Missbrauch, Schlägen, Verachtung, Wertlosigkeit und vielem mehr.

Wir haben ihre Deckel mit dicken Klebebändern gut verklebt, zusätzlich mit Kordeln verknotet und von außen schön bunt bemalt, damit niemand Verdacht schöpften kann, was den Inhalt betrifft.
Denn nach außen wollen wir eine hübsche Kistensammlung zeigen, und wir wollen unser gesamtes Leben auf einem möglichst stabilen Kistenunterbau auftürmen.

Aber irgendwann beginnt in den alten Kisten etwas zu gären, zu schimmeln oder auch einfach nur zu stinken.

Die unbeachteten Inhalte machen sich auf ihre Art bemerkbar. Für unser Leben bedeutet dies, alle weggepackten Blockaden und nicht beachteten Emotionen machen sich bemerkbar. Wir werden krank, haben Schwierigkeiten im sozialen Umgang mit Partnern, Familienmitgliedern und Kollegen, Freunden und Vorgesetzten. Wir spüren in unserem Leben, wie sich die Inhalte unserer „alten Kisten“ verselbstständigen. Das alte Klebeband hält nicht mehr, die Bemalung bröckelt ab. Die alten Verletzungen werden mehr und mehr sichtbar, fühlbar und wollen angeschaut und verstanden werden.
Wenn wir die Inhalte der Kisten genauer untersuchen und ergründen wollen, was da im Untergrund wirkt, können wir eine innere Bereitschaft verspüren, oder aber auch eine tiefe Angst und Ablehnung merken.

Wollen wir den Prozess der Erkenntnis und der Verarbeitung zulassen und uns unseren alten Themen stellen?

Dann sollten wir auch bereit sein, eine neue Perspektive einzunehmen! In den alten Kisten finden wir sicherlich vieles, was nach genauer Betrachtung und nochmaligem Fühlen ans Tageslicht geholt, einer liebevollen und achtsamen Überarbeitung bedarf. Vielleicht können wir im nächsten Schritt erkennen, wie genial die Zusammenhänge in unserem Leben gewirkt haben. Wir dürfen beim Auspacken durchaus noch einmal hasserfüllt und wütend sein, bevor wir unsere eigene Rolle im Mobile des Lebens erkennen und uns vielleicht im Verzeihen üben.

Viele Menschen entscheiden sich, ihre Kisten zuzulassen.

Sie spüren und erleben lieber den Schmerz und die Krankheit in ihrem Alltag. Sie schimpfen über die Anderen und die Umstände. Sie holen sich sogar stabilere Kisten und packen den alten Kram um, sie betonieren ihn ein, in der Hoffnung nie wieder darauf aufmerksam werden zu müssen. Sie vererben den ganzen Kram sogar an ihre Nachfahren und sind froh darüber, dass sie selbst ihre Themen dick verpackt vergessen konnten. Aber das Universum vergisst nie!

Deswegen stelle ich Dir hier noch einmal die Frage:

Willst Du das bewusste Hinschauen und die Veränderung zulassen, oder Deine Kisten lieber zu lassen?
Die Entscheidung liegt bei Dir!

Du hättest gerne Unterstützung beim Ausmisten Deiner Kisten, beim Sortieren der Erlebnisse und Zulassen der Erkenntnisse?
Aber gerne!

Hier gibt es ein paar Angebote:

DI 26. April in FRANKENTHAL:
Ausbildung zum Aufstellungsleiter für Sinnanalytische Aufstellungen und zum SinnCoach

Der Frühling kommt und damit gibt es frischen Schwung! Sei dabei und hol Dir Dein Alleinstellungsmerkmal für Deinen Beruf!
Die Ausbildung zum Sinnanalytischen Aufstellungsleiter und SinnCoach beginnt in Frankenthal am 26.04.2018.
mehr dazu…
ausbildung-sinnanalytische Aufstellung-stefanie menzel

Zum guten Schluss noch ein kurzer Film
zur Chakra Arbeit

zum Video

film-chakra arbeit-stefanie menzel

09.04.2019
Stefanie Menzel

Alle Beiträge und Seminare von Stefanie Menzel auf Spirit Online

300-83-NL-Logo-Stefanie-MenzelSeit ihrem Studium der Kunsttherapie ist Stefanie Menzel als Therapeutin, Autorin und Dozentin tätig. Ihre besondere Fähigkeit, menschliche Energiefelder wahrzunehmen, ist dabei ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit.
Aus der intensiven Auseinandersetzung mit Anthroposophie, energetischer Arbeit und Aufstellungen heraus entwickelte sie die Lebensphilosophie der Heilenergetik.
Mehr zur Autorin erfahren
kontakt@stefaniemenzel.de
www.stefaniemenzel.de
https://stefanie-menzel.art

Alle Beiträge und Seminare von Stefanie Menzel auf Spirit Online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Gemeinsam geht es voran – bei Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich haben wir ein Bezahl-Modell erschaffen, dass unsere Vision von Online-Qualitätsarbeit verkörpert: freiwillig und gemeinschaftlich.

Ihnen garantiert es, dass unsere Beiträge qualitativ noch gehaltvoller, noch aktueller, noch vielfältiger werden. Und wir können noch rascher dranbleiben, an der raschen spirituellen Entwicklung.

Wir schätzen Sie und freuen uns, wenn Sie auch uns schätzen …

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*