Astrologische Events im April

astrologisches event jupiter neptun fische star-sign-gf

Astrologische Events im April

Das Jahr 2022 ist von seiner Energie vollkommen anders als die letzten Jahre. Es bringt ein enormes Spannungspotential mit sich. Und wir spüren, die Veränderung liegt in der Luft. Jetzt im April, gibt es zwei große astrologische Konstellationen (zwei große, astrologische Events), die dazu führen werden, dass die Welt sich für immer verändern wird.

Numerologie, Astrologie sowie Botschaften und Inspirationen der Geistigen Welt

Um die aktuelle Situation mit dem Krieg und den massiven energetischen Shifts besser verstehen zu können – ebenso in energetischer Hinsicht – nutze ich gerne die Numerologie, Astrologie sowie Botschaften und Inspirationen der Geistigen Welt. All das wirkt miteinander und geht miteinander in Resonanz. Die Numerologie spiegelt uns im Grunde genau diese energetischen Prozesse, die wir durchlaufen und ebenso in der Astrologie wiederfinden. Heute berichte ich aus Perspektive der vedischen Astrologie, die sich etwas von unserer westlichen Astrologie unterscheidet und einen anderen Ausgangspunkt nimmt. Doch auch in der vedischen Astrologie gibt es die Tierkreiszeichen, die jedoch etwas verschoben sind.

Februar – das Zweier-Portal

Wir hatten in diesem Jahr den 22.02.2022. Dieses besondere Datum enthält dreimal die Zahl 22. Eine ganz besondere Zahl für uns Menschen. So besitzen wir 22 Chromosomen-Paare. Das dreiundzwanzigste bestimmt zwar über unser Geschlecht – jedoch sind 22 Paare gleich.

Auch im Hebräischen Alphabet haben wir 22 Buchstaben enthalten. Diese ergeben sich durch die Form des Schattens, die die Sonne aus unterschiedlichen Positionen wirft. Darauf beruht der Hintergrund des ersten Alphabetes.  astrologische Events

Gleichzeitig haben wir auch in der Kabbalah in der Mysterien-Lehre 22 Pfade. Es sind im Grunde evolutionäre Pfade oder Entwicklungswege, die wir Menschen gehen.

Auch in Ägypten am Nil gibt es 22 Pyramiden, die eben diese Initiationsprozesse anzeigen.

Die Zahl 22 ist ein ganz wichtiger genetischer Code, der jetzt so stark aktiviert wird, wie noch nie zuvor. Aktiviert wegen des Portals an dieser besonderen Jahreszahl, durch das wir jetzt gegangen sind. Es handelt sich dabei um eine Veränderung in der Frequenz und das spüren wir jetzt so deutlich in diesem Jahr.

Wir bewegen uns von einer dritten Dichte in die vierte Dichte. Manche sprechen diesbezüglich auch von Dimensionen, aber beides findet im Raum der 4. Dimension statt. In der dritten Dichte jedoch haben wir die Zahlen, die wir nutzen können, um diese energetischen Prozesse, die wir hier durchlaufen, besser verstehen zu können. In die neue Dichte, diese neue Zeit, in die wir jetzt hinein gehen, spielt die Zahl 2 eine wirklich entscheidende Rolle. Dort steht sie für Alpha und Omega und zeigt, dass wir uns von einer Perspektive der Gewichtung hin zu einer, wo alles gleich ist, hineinbewegen. Erst, wenn wir uns auf dieser Stufe befinden, können wir eine höhere Wahrnehmung von vielen Dingen erfahren. Erst wenn wir das Bewerten und Urteilen aufgeben.

März – das Dreier-Portal

Im März hatten wir das Dreier-Portal – 03.03.2022 – wo vor allem das Christusbewusstsein wieder ganz stark aktiviert worden ist. Hinzukommend hatten wir es auch astrologisch ganz wunderbar mit Venus und Mars, die sich sehr nahe kamen. Venus steht dabei für das Weibliche und Mars für das Männliche, die wieder in Balance gebracht werden möchten.

Gesteigert hat sich alles mit dem Equinox – der Tagundnachtgleiche, die wir im März erlebten. Dort, wo alles in uns nach diesem Ausgleich ruft.

Wir hatten ebenso den Frauenwelttag, doch gehe ich nicht wirklich damit in Resonanz. Warum? Weil mir klar ist, dass es nicht gilt, im Außen darauf zu schauen, dass wir eine Gerechtigkeit zwischen Männern und Frauen herstellen. Es geht darum, in uns selbst zu schauen. Jeder braucht diese Heilung seiner männlichen und weiblichen Aspekte in sich, nur darum geht es. Nur, wenn wir diese Heilung in uns vornehmen, werden wir die Heilung in der Welt, im Außen erfahren. Weil die Welt nur ein Spiegel unserer eigenen Energie ist. Wenn wir daher versuchen die Dinge im Außen zu korrigieren und zu verändern, nehmen wir einen vollkommen falschen Blickwinkel ein. Das bedeutet nicht, dass wir Situationen ignorieren sollten, wo Unterdrückung stattfindet. Aber es bedeutet, eine andere Perspektive einzunehmen und zu verstehen, worauf es in Wirklichkeit ankommt.

Da wir in diese neue Zeit hinein gehen, war es mir wichtig diese Portale und ihre Bedeutung heranzuziehen. Dort, wo sich das Christusbewusstsein aktiviert und der Samen gelegt wurde. Ebenso Venus und Mars so eng beieinander, um uns daran zu erinnern: Wir können diese Heilung beider Aspekte in uns erreichen.

April – zwei große, astrologische Events

Jetzt im April erwarten uns zwei große, astrologische Events. Und auch diese Events sind, wie alles im Außen, nur eine Reflexion dieser extremen Spannung und Bewusstseinsprozesse, durch die wir gerade gehen.

Aktuell haben wir in der Ukraine und Russland den Krieg und hinzukommend den 04.04.2022. In der Numerologie kann die Null im Grunde als ein Spiegel angesehen werden. Somit spiegelt sich in der Jahreszahl die erste Zwei in der Null. Wir haben dann zwei Zweier, die zwei Vieren gegenüberstehen und eben das Gleiche spiegeln. Die beiden Vieren auf der linken Seite spiegeln dabei die Zweier auf der rechten. Dabei handelt es sich um ein großes Potential an Spannung und an Druck, dass sich aufbauen kann.

Die 4 steht für das Quadrat: eine ganz stabile, massive Struktur, die aber auch sehr stur und engstirnig sein kann. Und genau das, finden wir zu dieser Zeit auch in der vedischen Astrologie wieder. Dort findet eine Konjunktion von Saturn und Mars im Steinbock statt.

Die Konjunktion von Saturn und Mars im Steinbock

Steinbock gilt in seiner engen Verbindung zu Steinen und Bergen als ein starkes Tierkreiszeichen. Es strahlt diese Härte aus.

Auch Saturn ist für uns Menschen ein ganz wichtiger Planet. In der Mystik der Kabbala steht Saturn für den Übergang von der feststofflichen, materiellen Welt in den feinstofflichen Raum. Er symbolisiert sozusagen die Grenze und das, was uns in der Materie und Struktur hält. Es geht dabei um Machtstrukturen und Finanzen, aber auch um Regierungen und mächtige Positionen.

Mars wiederum verkörpert das Männliche und gilt als Planet des Krieges. Um diese Zeit herum, zu dieser Zeitspanne werden sich diese extremen Spannungen aufbauen. Negative Energien, die sich verdichten. Dort wird es knallen. Es wird etwas passieren, dass unsere Menschheitsgeschichte oder auch die Machtstrukturen und Machtführerpositionen auf der Erde entscheidend verändern wird.

Wir werden eine extreme Machtverschiebung erleben. Man könnte es als eine geballte, negative Energie beschreiben, die wir in Verbindung mit dem Equinox spüren. Es geht dort um Spannung und ebenso geht es um Balance. Wenn wir diese Balance nicht in uns herstellen, dann erleben wir eine Verstärkung auf der negativen Seite.

Was genau passiert, weiß ich nicht und auch die Geistige Welt gibt dazu keine näheren Details. Sie ist nicht da, um uns Dinge vorzugeben oder vorzuschreiben. Sie öffnet uns, zeigt welches Potential dort liegt, um es zu verstehen, damit wir in die eigene Macht und Eigenermächtigung kommen, um entsprechende Handlungen auszuführen. Damit wir endlich aktiv werden und beginnen die Dinge umzusetzen.

Eine negative Verdichtung astrologische Events 

Wir erleben somit vorerst, um die Konjunktion von Saturn und Mars im Steinbock herum diese extreme negative Verdichtung der Energie. Dabei gilt es zu verstehen, dass negativ nicht immer als negativ zu verstehen ist wie, wenn wir es bewerten und verurteilen. Negativ ist die Energie, die trennend ist und den Faktor des Zerfalls in sich trägt – so, wie wir es auch in der Natur auffinden. Die negative Energie ist die absinken Energie der Auflösung. Und Dinge dürfen sich auflösen, damit sie sich neu erschaffen können. Also hat alles seinen Grund.

Die Konjunktion von Jupiter und Neptun in den Fischen

Jetzt kommen wir zum zweiten astrologischen Event, welches kurz darauf stattfinden wird. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Konjunktion – eine Verbindung, wo Planeten zueinander kommen. Jupiter wird hierbei auf Neptun in den Fischen treffen. Und das ist wieder ein extremer Gegensatz zu der Saturn- und Mars-Konjunktion im Steinbock, die eine Verhärtung und Verdichtung der negativen Energien darstellt.

Jupiter und Neptun in den Fischen führen zu einer Entzündung eines spirituellen Tsunami.

Jupiter symbolisiert den Glücksplaneten, den Regenten in diesem Jahr. Er spricht von der Ausdehnung, dem Optimismus und Höherem Sinn. Ebenso von wichtigen inneren Werten, die es zu leben gilt.

Neptun wiederum besitzt und bringt eine kühle, bläuliche Energiebalance mit sich. Er bringt dieses Transzendente jedoch auch dieses Nebulöse mit sich. Den Schleier oder die Täuschung sozusagen, ebenso aber auch ganz stark die Ausrichtung auf die feinstoffliche Ebene – auf das nächste Leben, wo wir jetzt darauf zugehen.

Auch Fische steht für Spiritualität sowie für Anfang und Ende. Es ist das letzte Tierkreiszeichen im Tierkreis, bevor wir wieder mit Widder starten. Es bringt Anfang und Ende wieder zueinander. Wir finden in den Fischen all die Aspekte der einzelnen Tierkreiszeichen noch einmal vereint sowie die Ausrichtung in die Feinstofflichkeit, in die Spiritualität hinein. Wir erleben somit eine lichtvolle Verdichtung dort in den Fischen. Einen großen spirituellen Tsunami.

Es knallt!  astrologische Events

Wir werden in diesem Jahr auch viele Naturkatastrophen erleben, es kann gar nicht anders sein. Wir haben so viel Energie und so ein großes Spannungsfeld.

Wasser-Energie, die sich jetzt aktiviert und auf die Feuer-Energie trifft. Und Feuer-Energie hat natürlich auch viel mit Feuer und dem Erleben zu tun. Beides, Wasser- und Feuer-Energie, die aufeinandertreffen, werden wir in diesem Jahr konzentriert erleben.

Transformation  astrologische Events

Das, was wir jetzt im Außen erleben, wo wir als Kollektiv gerade stehen, ist stets nur ein Spiegel. Ein Spiegel dieser eigenen inneren Transformationsprozesse. Natürlich erlebt es jeder in seiner persönlichen, ganz speziellen Situation, aber es gilt zu verstehen: Wir transformieren gerade. Wir transformieren vor allem die ganzen verhärteten Strukturen. Machtstrukturen und Strukturen, wo es um die Finanzen und unsere Menschenrechte geht. All das transformieren wir jetzt gerade.

Channeling

Wie können wir jetzt damit umgehen?

Dazu möchte ich mit euch noch ein kleines Channeling machen. Ich empfinde es als so wichtig, dass wir in uns die Stärke finden. In uns die Stille finden und in uns den Punkt der Transformation nutzen. Sie nutzen, um in dieses neue Bewusstsein, diese neue Zeit und neue Dimension, hineinzuwachsen.

Ela-Ma-Ha.

Wir grüßen Euch aus dem Raum des Lichtes, der Liebe und der Verbundenheit.

Wir sind mit Euch.

Wir fühlen Euch und wir sehen, was gerade im Kollektiv für euch Menschen wichtig ist.

Wir nehmen auch dieses große Feld an Angst war. Angst, die gerade im Kollektiv aber auch bei euch vielen, persönlich im Feld vorhanden ist.

Ihr denkt sehr oft, dass diese Angst verbunden ist mit der Angst vor dem Tod. Doch wir versichern Euch, diese Angst ist vor allem die Angst vor eurer eigenen Macht. Eure eigene Macht anzunehmen und zu leben.

Wir sehen eure Schönheit, wir sehen euer Licht.
Wir sehen eure Größe.

Seid auch ihr bereit sie anzunehmen.
Seid bereit, eure Macht anzunehmen und zu leben.

Die Angst vor eurer Macht hat vor allem damit zu tun, dass ihr Angst habt, Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung für euer eigenes Leben zu übernehmen.

Versteht, ihr seid die Realität, in der ihr lebt.
Ihr seid die Dimension, in der ihr lebt.
Versteht, dass ihr niemals Opfer wart.
Es liegt an Euch Verantwortung zu übernehmen.

Ihr verbindet Verantwortung dabei oftmals mit negativen Ideen – die daraus resultieren, dass ihr für etwas verantwortlich und schuldig seid, wenn es nicht auf die Art und Weise funktioniert, wie es funktionieren sollte. Aber versteht, Verantwortung ist nichts Negatives. Erst wenn ihr die Verantwortung für eurer Leben übernehmt, findet diese Transformation in Euch ihre Blüte. Denn Verantwortung zu übernehmen bedeutet, frei zu sein.

Wir laden dich ein die Freiheit und die Selbstbestimmung zu leben.

Habe keine Angst vor deiner Größe und deiner Macht, beginne sie zu leben.

Wir lieben Euch, wir sind bei Euch.
Auch in der dunklen Nacht der Seele.
Erkennt euer Licht und schreitet in die Freiheit.

Namasté  astrologische Events

Silvia Suryodaya Grupp
Medium, Weisheitslehrerin und spiritueller Coach
www.silvia-grupp.de
11.04.2022

>>> zum Autorinprofil

Alle Beiträge von Autorin Silvia Grupp auf Spirit Online

 

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Wenn Du Lust hast, Dich weitergehend zu informieren, so schau mal bei unserem Spirit Online Podcast Kanal auf Youtube vorbei. Dort findest Du viele interessante Audio Beiträge. Wir freuen uns auf Dich!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*