Das Neueste spirituelle Musik

Deva Premal: Deva

Deva-Premal-DevaAuthentisch:
Deva Premal – Deva

“Deva” ist ein Aufruf. Ein Aufruf, an das “Geplapper”, welches tagtäglich in unserem Verstand vorherrscht. An die Schwere, welche unsere Herzen belastet und an die Ablenkungen, welche uns stetig vom Weg abbringen. “Deva” ist ein Aufruf zugunsten unseres Atems, unserer Sinne und hinein in den gegenwärtigen Moment, in welchem sich die bewusste und tiefe Entspannung in unserem Inneren entfalten kann.

“Deva” ist ein Zyklus. Ein Zyklus, welcher mit Deva Premals Komposition “Seven Chakra Gayatri Mantra” beginnt und auch endet.

Für Deva Premal hat das Gayatri Mantra seit jeher eine tiefe spirituelle Bedeutung: Bereits als Ungeborenes im Mutterleib wurde ihr dieses Mantra jeden Abend von ihrem Vater als Wiegenlied vorgesungen. Als Deva Mitte der 90er Jahre das Gayatri Mantra erstmals seit ihrer Kindheit erneut hörte, war dies der Auslöser, ihre Schüchternheit zu überwinden und die Sängerin zu werden, als welche sie seither mit “Deva Premal & Miten” Menschen auf der ganzen Welt begeistert und berührt.

Der Zusatz “Seven Chakra” (sieben Chakren) bezieht sich auf eine längere Version des Gayatri Mantras, in welcher jedes einzelne der 7 Chakren individuell angesprochen wird. Daher auch der längere Text.

deva-premal-deva-bansuri

Bansuri

Das Album eröffnet mit der ersten von zwei Einspielungen von “Seven Chakra Gayatri Mantra”. Eine sphärische Einleitung mit sanften Sitar-Klängen und Bansuri (indische Bambusflöte) zeichnet den musikalischen Rahmen. Deva Premals sanfte und gleichzeitig kraftvolle Stimme, geprägt von dieser charakteristischen Wärme, umarmt einen liebevoll, legt sich um einen wie ein tröstender Arm und geleitet einen hinein in die Stille und den tiefen, inneren Frieden.

Sarva Mangala”, mit 11:34 Minuten das längste Stück auf dem Album, ist durchgehend abwechslungsreich gestaltet und brillant arrangiert: Klavier, Gitarre, Streicher, Perkussion, Chorgesang, Bansuri und Bass finden sich mit Deva Premals Stimme zu einem Tanz zusammen, welcher das Weibliche in all seiner Vielfalt und Heiligkeit in einem facettenreichen, musikalischen Porträt zelebriert. Mal sanft, mal kraftvoll, mal ruhig, dann wieder wild. “Sarva Mangala” bildet für sich alleine eine musikalische Reise, welche einen mit Lebensfreude und Energie nur so überschüttet.

deva-premal-deva-anoushka-shankar

Anoushka Shankar

In “Prabhujee”, einem von Ravi Shankar komponierten Gebet an Prabhujee (“das Göttliche”), wird Deva Premal unter anderem auch von Ravi Shankars Tochter Anoushka Shankar an der Sitar begleitet. Devas sanfte Interpretation dieses Liedes verleiht dem Gebetstext eine Ehrfurcht und zugleich tiefe Liebe, welche durch ihre Intimität und Schlichtheit direkt und ohne Umwege berührt.

Ganz ohne jegliche Rhythmik eingespielt und, lediglich von einem leise im Hintergrund fliessenden Klangteppich umrahmt, sowie von Manose meisterhaft auf der Bansuri geleitet, bildet “Buddham Sharanam” eine in tiefstem Frieden und endloser Weite eingesungene Meditation. Der von Deva Premal angeführte Chorgesang umhüllt einen geradezu mit warmer, leuchtender Energie. Dieses Stück, dessen Text von einem traditionellen buddhistischen Gebet stammt, ist eine schlichtweg unglaubliche klangliche und energetische Erfahrung!

Den Zyklus auf “Deva” beendet die zweite, etwas längere und ruhigere Einspielung des “Seven Chakra Gayatri Mantra”, welche an die Erleuchtung aller Wesen appelliert. Dieses abschliessende Lied ist reine klangliche Heilung für alle und führt durch seine Sanftheit, seine Liebe und seine Wärme immer tiefer hinein in vollkommenen inneren Frieden.

Deva Premal: Auszug aus “Seven Chakra Gayatri Mantra” (aus dem Album “Deva”)

Die von Deva Premal gesungenen Mantras scheinen uneingeschränkt und auf eine beeindruckend direkte und authentische Weise zu einem durch. Besonders eindrücklich ist diese Wirkung, wenn man sich die CD mit Kopfhörern anhört: Deva Premals Stimme ist zeitweise so nah aufgenommen, dass es nichts mehr zwischen den Mantras und dem Hörer gibt. Dafür spricht auch der schlichte Name des Albums: “Deva”. Direkt, authentisch und unverfälscht.

Das neue Album von Deva Premal besticht durch seine warmen Klänge, seine sanften Melodien und seine hervorragend komponierten und arrangierten Lieder. Allesamt von herausragenden Musikern eingespielt und von Deva Premals warmer und liebevoller Stimme auf ihre ganz persönliche und authentische Art eingesungen. Für die anstehende kalte Jahreszeit eine sehr empfehlenswerte CD, um durch kraftvolle Mantras und Gebete, eingebettet in musikalischer Liebe und Wärme, zu innerem Frieden zu finden.

Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2018

Erhältlich als: CD, Download und Stream / 65:47 Min.

Genre: Weltmusik, Spirituell, Meditation, Mantras

Geeignet für:

Meditation:ying-yangying-yangying-yang
Entspannung:ying-yangying-yangying-yang
Hintergrundmusik:ying-yangying-yangying-yangying-yang
Bewusstes Anhören:ying-yangying-yangying-yangying-yangying-yang

Diese Einschätzung stellt keine qualitative Bewertung dar. Erläuterungen zu den Einschätzungen finden Sie unter Musik – Die Stimme der Seele

Hörbeispiele:


(Durck klicken auf das “x” oben links, kann von der Anzeige wieder auf den Player gewechselt werden)

“Deva” ist unter anderem erhältlich bei:
deva-premal-deva-amazon-banner  deva-premal-deva-buecher-bannerdeva-premal-deva-itunes-banner  deva-premal-deva-satnam-banner  

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Album auf Spirit-Online vorgestellt bekommen oder einen direkten Link zu Ihrem Shop? Dann nehmen Sie mit unserer Musikredaktion Kontakt auf.

22.10.2018
Dany Nussbaumer
Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung

E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours