Wissenschaft und Spiritualität

Gebot 3: Natur kapiert, Natur kopiert – Naturtechnologie ist unsere Zukunft!

g3-nadeen-althoffGebot 3/10:Natur kapiert, Natur kopiert – bionische Technik ist unsere Zukunft!

Gebot 2/10: Natur ist und war immer schon einfach! Beachte die Mini-Max-Formel des Wassers! finden Sie hier.

Natur kapiert, Natur kopiert: Naturtechnologie – BIONIK – ist die Zukunft, weil sie sich die Natur zum Vorbild nimmt und sich nicht auf Einzelaspekte reduziert.
Aktuell geht es um einen dringenden Paradigmenwechsel in der Wasserforschung!

Allgemein bekommt das aufbauende bzw. steigernde Prinzip in der Natur zu wenig Aufmerksamkeit.

Wie entstehen lebendige Strukturen in der Natur?
Einige Antworten kann man in der Wirbelphysik des Wassers finden.
Bisher beschreibt sie aber kinetische Vorgänge im rotierenden Wasser lediglich unter Kraft- und Leistungsaspekten.
Die Flächenphysik des Wirbels hingegen vertieft und beschreibt die physikalisch erzeugte Reinigungs-, Übertragungs- und Speicherfunktion (Memory-Effekt) des Wassers.
Grundsätzlich geht es hierbei um das Wesenhafte des Wassers und dessen homöopathischer Funktion.
Homöopathie als eine Wissenschaft, die sich mit Informationsübertragung beschäftigt, wird ja bereits seit langem als eine “reale Größe” diskutiert; durch die Flächenphysik wird sie inhaltlich einfach, erklär- und beschreibbarer.

BIONIK – Natur-orientiertes Verfahren zur Wasservitalisation:

  • “Leben kommt vom Lebendigen“. Das Lebendige entsteht durch die “Zusammenarbeit” zwischen männlichem (Plus/rechts) und weiblichem (Minus/links) Prinzip;
  • Die Natur ist damit “ökologisch & ökonomisch” zugleich und immer Vorbild für uns;
  • Die Natur folgt keinem Konzept, sondern ganzheitlich wirkenden Evolutionsgesetzen. Wir können sie überall in der Schöpfung finden;
  • Die Natur ist einfach und offensichtlich (evident). Sie ist für jeden einfach und intuitiv zu verstehen;
  • Die Natur ist wartungsfrei;
  • Sie benutzt weder PVC, Wechselstrom, technischen Magnetismus, Monofrequenzen, technische Elektrolyse, technische Ionisation, galvanische Zelle (Energiefeld) u. Ä., sondern den harmonisierenden, d. h. rechts- und linksläufigen Wirbel im Goldenen Schnitt;
  • Wirbelprozesse bewirken mit “geringstem Aufwand einen maximalen Ertrag/Ergebnis”.

Der Wirbel arbeitet nach der Mini-Max-Formel, die viele Aufgaben in einem Vorgang erledigt, unter anderem:
a) Reinigung bzw. Demontage von stofflicher Materie und Information;
b) Erzeugung großer Flächen als Grundlage der Homöopathie (Gedächtnis der Erde);
c) Vermehrt Einlagerung ätherischer Schwingungen auf entstehende Flächen, was einen bläulichen Lichtschimmer erzeugt (Orgon-Eintrag, ein ‚quantenphysikalisches Phänomen’). Das Wasser leuchtet und riecht wieder neutral;
d) Löschung der Wasser-Cluster (vorherige Information);
e) Schadstoffe werden informatorisch potenziert und zur Ausscheidung angeregt (mit dem Gleichem/Ähnlichem etwas aufheben/auflösen/ausscheiden).
f) Steigerung der physischen Lösungsfähigkeit im Wasser (es nimmt viel mehr auf);
g) Das Wasser wird entgast;
h) Der harmonische Wirbel bewirkt einen polaritäts- neutralen Nullpunktenergie-Eintrag und ist Basis für die Kolloidbildung; Kolloide sind Vorstufen von lebendigen Zellen.
i) Wirbel erzeugen Reibung der Flächen und bewirken elektrisches Potenzial (es entsteht eine natürliche Ionen- und Elektronentätigkeit);
j) Der Wirbel maximiert das kinetische Potential im Wasser (Dynamik), das sich auf alle Körperflüssigkeiten überträgt (Entlastung des Herzens);
k) Natürliche Rhythmik im Goldenen Schnitt bewirkt Stabilität des Wassers;
l) Natürliche 6er-Sternstrukturen werden wieder ermöglicht;
m) Optimierung der Bio-Verfügbarkeit und in der Folge eine Stoffwechseloptimierung – aus anorganischem wird wieder ein organisches Wasser;
n) U. v. a. m.

Die Natur wirbelt nie einseitig, sondern immer in beiden Richtungen (Harmonieprinzip).

Sie ist immer rhythmisch, nie monoton, erzeugt harmonische Frequenzspektren, sowie „nahrhafte“ Ober- und Unterfrequenzen (Töne), die mit dem Menschen korrespondieren.

Die Natur powert Wasser nicht künstlich auf.
Sie reichert an, um Energiefluss zu ermöglichen.

Lebendiges Wasser fördert die Salutogenese (d.h. die Gesundheit bleibt stabil).
Ein Lebendiges Wasser schwingt hoch, ist langzeitstabil und kippt nicht um (man muss es nicht mit dem Konservierungsstoff CO2 stabilisieren).

Das Bormia-Prinzip als bionische Technik beruht auf dem Prinzip der Natur. Die Spiralform und die Jahrtausende alte Technik der Verwirbelung werden der Natur nachempfunden und von Bormia zur ganzheitlich wirksamen Wasserbelebung eingesetzt.

3-1-bormia-nadeen-althoff

©bormia-nadeen-althoff

Eine “Natur-Zeichnung” als Formel für das Bormia-Prinzip:
Aus der Einheit, d. h. dem ganzen Ammoniten, entstand die Zweiheit – die Dualität. Diese Dualität bildet einen Linksdreher (weibliches Prinzip) und einen Rechtsdreher (männliches Prinzip). Durch das Abmessen der Winkel aus dem Ammoniten entstand eine rhythmische Abfolge, ein Ausschnitt der Entwicklungsgeschichte der Erde von – in diesem Falle – 28 Jahren (Quersumme 1).
Die Gesamtlänge der entstandenen Spirale ist 37 cm (Quersumme 1)

3-2 bormiaspirale-nadeen-althoff

©bormiaspirale-nadeen-althoff

Sie sehen hier die Überführung eines Naturzyklus in Technik, die man als BIONIK bezeichnet. Ich möchte diese Entwicklung als einen Ur-Code bezeichnen, der sich in den daraus hergestellten Spiralen abbildet.

Die Aneinanderreihung der Winkel ergab eine durchgehende, wiederkehrende rhythmische Abfolge von 5 zu 3. Mathematisch ist das der Goldene Schnitt! Der Ammonit kommt aus dem Wasser, wie der Mensch auch. Beide sind aus derselben Mathematik (Goldener Schnitt) entstanden und harmonieren miteinander.
Die hier niedergelegten Erkenntnisse und Erfahrungen sind alle nach der Entwicklung der Spiralen durch 14 Jahre Beobachtungen an mir selber und den Rückmeldungen von Freunden und meiner Kunden entstanden!

An dieser Stelle möchte ich zum besseren Verständnis dieser bionischen Umsetzung in Technik eine kurze Beschreibung zum Bormia Bio-Quellwassergenerator geben.
Die Spiralen liegen parallel im BORMIA-System. Das Wasser wirbelt durch die Spiralen in beide Drehrichtungen. Im Prozess entstehen in den Spiralen gleichzeitig in rhythmischer Abfolge Druck- (männlich) und Vakuummomente (weiblich) (vgl. Abbildung). Das Wasser teilt sich am Anfang, um sich am Ende des Prozesses wieder zu vereinen, um genau dort beide Drehrichtungen aufzuheben. Auch das Herz funktioniert so!
So entstehen auf natürliche Weise “jungfräuliche”, stärkende und stabile Nullpunktkräfte.

konstruktionszeichnung-nadeen-althoff

©konstruktionszeichnung-nadeen-althoff

Die nachweisbaren Effekte sind:

  • Bei der Bormia-Quelle gibt es immer tagesaktuelles, frisch-dynamisches “Lebendiges Wasser” vom Hahn mit wunderbarem Geschmack.
  • Die Mineralien des Leitungswassers werden wieder zellgängig gemacht:
mineralien-nadeen-althoff

©mineralien-nadeen-althoff

Bild: Rasterelektronenmikroskopie 2 µ Betrachtung. Links ohne Bormia-Behandlung, rechts mit Bormia-Behandlung. Links kann man die Verklumpung der Mineralien/Stoffe als nicht zellgängig erkennen, während rechts eine feinere Verteilung der Mineralien sichtbar wird, die zellgängig ist. Diese Veränderung kann sehr einfach auch im Wasserkocher wiedergefunden werden. Der Kalk klebt nicht fest, sondern ist mit den Fingern leicht entfernbar und verschwindet beim Verreiben in den Händen ganz.

Ein Lebendiges Wasser (vgl. Rasterelektronenaufnahmen) ist immer weich, egal wie viel Mineralien/Stoffe im Wasser sind (das wissen viele Fachleute nicht).

Eine aktuelle Untersuchung (vorher-nachher) des Zellbiologen Prof. Dr. rer. Nat. P. C. Dartsch (www.dartsch- scientific.com) bestätigt: „Der Unterschied war schon sehr deutlich und ist signifikant … die beiden Tests zur Zellvitalität und Zellregeneration sind deutlich positiv ausgefallen.“
Ziel der Untersuchung war es, die Regenerationskräfte (Zellerneuerung) des Bormia-Wassers zu prüfen, in der Hoffnung, diese nicht nur durch zahlreiche Erfahrungen, sondern auch wissenschaftlich zu bestätigen.
Die Untersuchung kann auf Anfrage eingesehen werden.

wasseranalyse-nadeen-althoff

©wasseranalyse-nadeen-althoff

(Folie aus dem Vortrag: „Energetisiertes Wasser… zwischen Anspruch und Wirklichkeit!“, DGEIM, 3 Länder Wasserkongress, Konstanz am Bodensee, 14./15. Okt. 17, 43 Min.)
Hier geht’s zum Video: Energetsiertes und Informiertes Wasser – Anspruch und Wirklichkeit! 
Eine weitere Untersuchung erbrachte eine ebenso interessante Messung, die lange in der Schublade liegen musste, da sie keiner zu interpretieren wusste. Im Wasservergleich (vorher & nachher) wurden 70 nm (Nano- Meter-Frequenzen) und nach der Bormia-Behandlung 3.000 nm gemessen. 

In seinem kürzlich gegebenen Vortrag auf dem intern. Wasserkongress der DGEIM (14. + 15. Okt. 2017, in Konstanz, auf dem auch ich die Ehre hatte zu sprechen) erwähnte der Wasserforscher Prof. G. H. Pollak (USA) die o. a. 3.000 nm als maximale Energieeintragungs- frequenz (infrarot) beim Wasser.
Für das Naturverfahren ein sehr ungewöhnliches aber umso mehr sensationelles Ergebnis! Das naturkonforme (bionische) Bormia-Prinzip kann ohne direkten Einfluss einer Lichtquelle die 3.000 nm Frequenz erzeugen und so einen sehr hohen Energieeintrag ermöglichen.
Ich vermute, dass hier die kopierte und abgebildete natürliche Rhythmik maßgeblich wirksam wird.

Denn die Natur ist hohe Weisheit und durch nichts zu verbessern!

  • Studie: Gesundheitliche Wirkungen einer Trinkkur mit artesischem Quellwasser. Kann gute Wasserqualität anhand physischer und psychischer Reaktionen nachgewiesen werden? Ergebnisse einer Pilotstudie (von 2016) www.bormia.de/ebook/Quellwasser-Studie.pdf

Gebot 4: Verstöße gegen die Naturgesetze haben schlimme Folgen – auch beim Wasser!

finden Sie am 19.05.18 hier auf Spirit-online.

Gebot 2/10: Natur ist und war immer schon einfach! Beachte die Mini-Max-Formel des Wassers! finden Sie hier.

Nadeen Althoff

Mit freundlichem Gruß
12.05.2018
Nadeen K. Althoff
©Wasserbilder von R. Kistenich & N. Althoff und mehr Informationen auf:
www.Bormia.de

Alle Beiträge vom Autor auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours