franz-corvus3
spirituelle Geschichten

Spirituelle Geschichten – Corvus – Teil 3 von 3

Ich nahm die Treppe ohne überhaupt zu schauen, ob der Aufzug wieder in Betrieb war. Als ich auf meine Wohnung zuging, wurde das gleichmäßige dumm, dumm, dumm der gedämpften Musik immer lauter. Es waren meine Nachbarn. Innerhalb der Wohnung selbst, trommelte sich der Lärm mühelos durch die dünnen Pappwände. […]

franz-corvus1
spirituelle Geschichten

Spirituelle Geschichten – Corvus – Teil 1 von 3

Das war das Stichwort für Crow und er flatterte vom Aktenschrank herunter und landete auf Stuarts unbewachte linke Schulter. Er ließ sich nieder und inspizierte dessen Ohr aus nächster Nähe, wobei er den Kopf hier hin und da streckte; er war sich nicht sicher ob er dort etwas lohnenswertes finden würde. […]

karl-franz-Blessingsprint
spirituelle Geschichten

spirituelle Geschichten – Segen

Zum Glück war meine Strecke auf der A90 von Dundee nach Aberdeen an der Ostküste entlang, immer noch frei von Schnee, und solange gehörte die Küste ganz allein dem Nebel, der von den Einheimischen liebevoll Haar genannt wird und einem durch Mark und Bein geht. […]

Franz-Carl-edgewoods
spirituelle Geschichten

Spirituelle Geschichten – Mishka Woods

Dieser Teil meiner Reise verlangte jedoch viel mehr von mir. Ich streckte meine Hand aus um die Oberfläche der Aura zu berühren und genoss das prickelnde Gefühl in meine Fingerspitzen. Und dann spürte ich tiefer hinein und begann mit den Augen von Mishka Woods selbst zu sehen. […]

Franz-Carl-lila-mantel
spirituelle Geschichten

Spirituelle Geschichten: Die Frau im lila Mantel

Aus unerklärlichen Gründen, schien die ganze Masse schlafwandlerischer Passanten wie angezogen zu sein von genau dieser Stelle. Paradoxer Weise stand sie vollkommen still und mit geöffneten Augen, während alle anderen mit fest verschlossenen Augen um sie herum wuselten. […]

spirituelle Geschichten

Spirituelle Geschichten:  Henry’s Garten

Die Taschenlampe erleuchtete den Gartenweg vor meinen Füßen in einer schwachen, gelben Ellipse. Es wäre wohl keine schlechte Idee gewesen die Batterien vorher zu laden. Trotz meiner mangelnden Vorsorge, schaffte ich es unversehrt bis zur Stelle mit der roten Beete. […]