Haende-alt-Frau-Einsamkeit
Das Neueste aus der Welt der Spiritualität

Die spirituelle Einsamkeit von Senioren

Dass Senioren häufig unter Einsamkeit leiden, ist hinlänglich bekannt. Doch es gibt noch eine andere Form von Einsamkeit, die nichts mit der Kontaktarmut zu tun hat. Selbst wenn Senioren mit ihren Angehörigen zusammenleben, kann eine spirituelle Leere entstehen. Diese spirituelle Einsamkeit betrifft die Fragen nach dem Sterben und dem Tod. Für die Angehörigen ist das ein Tabu-Thema. […]

wolken-kopf-energie-schein-seele-clouds
Aufstieg und Lernen

Die Sache mit der Seele

Die Menschen sprechen und denken nicht gerne an die Seele, weil verrückterweise die Seele nur mit dem TOD verbunden ist. Das ist schrecklich! Falsch! Furchtbar! Die Seele, oder ein Konzept von der Seele, eine Seelenentität, ist genau was wir brauchen, um nicht das ganze Leben lang zitternd vom Tod erschreckt zu sein! […]

Tod-als-Entwicklungsweg-clouds
Verlust und Tod

Der Tod als Entwicklungsweg

Doch was ist dann der Sinn unseres Lebens? Warum sind wir alle hier? Lassen Sie mich Ihnen im Folgenden einen Einblick geben über die seelischen Zusammenhänge die zum Tod führen und dass Sterben und Tod Stufen des seelischen Entwicklungsweges sind. […]

schiff-bruch-meer-ship
Spiritualität und Gesellschaft

Smarte Welt oder Gott ist tot

Gott ist tot, der Mensch als geistiges Wesen mit einem spirituellen Auftrag hat ausgedient. Nun bezieht er seinen Wert lediglich noch aus seinem Nutzen. Nicht auszudenken, was mit ihm passiert, wenn er ihn nicht mehr erbringen kann. Abgeschafft gehört daher nicht die Technik, abgeschafft … […]

kind-all-kopf-space
Verlust und Tod

ES GIBT KEINEN TOD

Grundsätzlich sei an dieser Stelle erwähnt: Die Vielfalt und Masse der Belege dafür, dass Bewusstsein unabhängig vom Körper erfahren werden kann, ist überwältigend. Auch 500-seitige Bücher, die sich ausschließlich auf die Beweise konzentrieren, können unmöglich alles berücksichtigen. Es erübrigt sich also eigentlich zu erwähnen, dass … […]

Kamphausen Lebenshilfe & Persönlichkeitsentwicklung

360 Grad – über die Liebe, den Tod und den Mut zum Weitermachen

360 Grad – In zwei 180 Grad-Hälften gliedert Katharina Middendorf ihre ganz persönliche Lebensgeschichte, in der sich wahre Höhenflüge und erschütternde Schicksalsschläge aneinanderreihen. Sie hat erfahren, dass eine intensive Begegnung mit dem Leben den Tod durchaus einschließt. Tiefe Umbrüche bringen die Autorin schlussendlich auf einen ungeahnt heilsamen und transformierenden Weg. […]

Krankheit-tod-Arm-hospice
Spiritualität und Weisheit

Die Letzten Worte von Steve Jobs

Geht dorthin, wo ihr hingehen wollt. Erreicht Höhepunkte in eurem Leben, die ihr erreichen wollt. Die ganze Kraft dafür liegt in euren Herzen und euren Händen. „Welches Bett gilt als das reichste Bett der Welt?“ – „Es ist das Bett eines Kranken“ […]

friedhof-cemetery
Spiritualität und Bewusstsein

Warum Yogis Friedhöfe besuchen

Auch wenn es manchmal schwierig ist, einen Traum zu verwirklichen und es so aussieht, als würdest du dein Ziel nicht erreichen, denke ich, dass es besser ist, es trotzdem zu versuchen, auch wenn man das Risiko hat zu scheitern. […]

Unsterblichkeit - Seele
English articles

LIGHT AFTER LIFE

Over thousands of studies, Korotkov and many others have demonstrated that this light is essentially the energy field of a living thing, and that the state of this field mirrors the state of a person’s well-being. […]

umgestürzte Bäume
Himmel & Erde

Wenn die Hoffnung schwindet

Manchmal wäre es schon ausreichend, einfach da zu sein, zuzuhören, Nähe zuzulassen und den anderen zu berühren, seine Hand zu halten – die älteste aller Empfindungen, die wir noch früher erlernen als Sehen und Hören, ist der Tastsinn: Hier erfühlen wir nicht nur die Nähe des anderen Menschen, sondern wir schenken ihm auch – spür.bar – Nähe! […]

Zweige im Winter
Spiritualität und Philosophie

Ich brauche Dich (!/?)

Zweifellos ist es gnadenlos entsetzlich, wenn der Mensch über seinen „Gebrauchs.wert“ – wie bei Sachen und Gegenständen – definiert ist. Und doch macht es sehr nachdenklich, wenn für viele Menschen „Alt.sein“ gleichbedeutend ist mit „weniger wert sein“, mit „un.nütz sein“ UND mit „nicht mehr gebraucht werden“ – oftmals geben sie dann die Fahrkarte zum Leben durch einen Akt des Suizids freiwillig zurück. Es macht auch sehr betroffen, wenn ich eine Frau klagen höre: „Er braucht mich ja nicht, er macht ja alles alleine, ich bin Luft für ihn.“ […]