Warum Fähigkeiten lebenslang verschüttet bleiben und wie du sie befreien kannst

frau-fliegen-women

Warum Fähigkeiten lebenslang verschüttet bleiben frau fliegen womenPotentiale – Warum Fähigkeiten lebenslang verschüttet bleiben und wie du sie befreien kannst

Jeder Mensch ist einzigartig und hat außergewöhnliche Talente. Das ist manchmal schwer vorstellbar bei 8 Milliarden Seelen und soviel Disharmonie auf diesem Planeten. Jedoch ist und bleibt es die Wahrheit. Nur ob wir diese Talente entwickeln und ausleben können, das hängt von verschiedenen Faktoren und vor allem unserem Einsatz ab. Diese Fähigkeiten aktiv zu befreien und zu entwickeln. Warum Fähigkeiten lebenslang verschüttet bleiben?

Warum gibt es so viel nicht genutztes Potenzial auf der Erde?

Gibt es eine spirituelle, einfache universelle Antwort? Nach meiner Erfahrung, Nein 🙂
Jedoch, wenn du dich einmal auf ein Vorstellungsspiel einlassen möchtest, könntest du vielleicht eine Antwort in dir finden: Stell dir einmal vor du bist eine nicht-inkarnierte Seele…frei von den körperlichen und geistigen Blockaden. Jenseits von JAs und NEINs, welche in den Polaritäten und der kleineren Matrix der Erde herrschen.
Stell dir vor, du bist verbunden mit dieser riesigen (Selbst-)Liebe, welche du im Wesenskern bist und dort spüren kannst…und diese Liebe ist grenzenlos und ewig, so wie du… Du kannst dir in diesem Zustand nichts anderes vorstellen, als reine unbegrenzte Liebe zu sein.

Jedoch kannst du dir nicht vorstellen, wie es ist, über dich hinaus zu wachsen

Herausforderungen zu haben… Das Nicht-Liebende zu erforschen… Das, was du dir in diesem Zustand nicht vorstellen kannst, ist, dich ungeliebt zu fühlen… getrennt zu sein von der Quelle…dich zu verlieren… Und dann kommst du an der Erde vorbei.
Diese Dimension lädt dich ein und begeistert dich. Es wird “gesagt” und garantiert, dass man auf ihr tatsächlich die universelle Liebe total vergessen kann, inklusive sich selbst… Was für eine surreale Vorstellung denkst du dir.
Du hörst über die dunkle Kraft, welche dort auch präsent ist. Davon, dass du paradoxerweise dort von Anfang an mit dem KindSein deines Bewusstseins verbunden bist und linear erst danach den anderen Teil deines Bewusstseins das ErwachsenSein kennenlernst. Und dazwischen gibt es so etwas wie Abhängigkeit von Anderen im gesunden und ungesunden Sinne. Ja überhaupt gibt es dort gesund und ungesund für dich und deinen Wesenskern. Was für ein Abenteuer.

Der Vertrag ist klar

Du hast einen freien Willen und darfst selbst zu einem großen Teil entscheiden, wieviel Aufgaben, Entwicklung oder Erfahrungen du machen willst. Natürlich im vollen Bewusstsein, dass es dort Gegenkräfte gibt, welche dich an deinem Wachstum hindern wollen. Sonst wäre es ja auch nicht so aufregend.
Alles darf eine Hilfestellung sein, ein Spiegel für das in dir, was du an deinen Fähigkeiten entwickelt hast. Oder für das, was noch in dir ans Licht kommen will. Außerdem gibt es die Möglichkeit Selbst- und Weltbilder zu entwickeln, welche nicht deinem und dem höchsten Wohl aller dienen. Es gibt also Natürliches & Organisches, der Seele Dienliches und Unnatürliches und Unorganisches, der Seele nur indirekt dienliches, dem Leben feindliches…

Und es darf komplett anders erscheinen

Und kommen, als du gedacht hast, dass es sein würde…Was für ein Spektakel. Auch gilt das für Verbindungen mit anderen Seelen, Seelengruppen und Energieformen…
Nun, sagen wir du hast (damals) ganz freiwillig eingewilligt diese Dimension zu betreten, in der dir ein Wimpernschlag wie eine Ewigkeit vorkommen kann und darf. In der dir eine Lebenspanne allerdings auch wie ein vorbeifahrender D-Zug erscheinen kann…

Und dann kommt es anders, als du gedacht hast – im doppelten Sinne

Du wirst eingesogen von dem, was man landläufig als Polarität beschreibt. Du hast keine Ahnung gehabt, dass es sich so real, so stark, so intensiv und so anders anfühlen konnte, als jemals zuvor. Du weißt nun, dass du vorher nur erahnen konntest, was es heißt, zu vergessen…

Du bist zwar noch an diese ewige Liebe angeschlossen, jedoch in einem völlig engen unkoordinierbaren Körper konzentriert, welcher heftigst intensive Erfahrungen in den Polaritäten machen kann. Diese können sich so real getrennt anfühlen, dass man an eine ewige Verdammnis, einen Ort jenseits der Liebe anfangen könnte zu glauben.
Abhängig von zwei Menschen, die sich dir als Mama und Papa vorstellen
Und so unglaublich größer, gescheiter und unabhängiger sind, als du. Sie zeigen dir auf ihre Weise, was “man” hier darf und was nicht. Sie können auch extrem kalt und abweisend sein, was sich absolut destruktiv anfühlt und dein kleines Herz fast zum Stillstand bringt. Aber du brauchst sie zum Überleben und willst in diese Welt gehören. Also schneidest du ein gutes Stück deines Gefühlsausdruckes, der für sie anscheinend nicht verständlich ist, immer mehr ab…

Tatsächlich gibt es um dich herum soviel zu entdecken. Du erfährst von gut und böse und gleichzeitig solchen Erfahrungen, welche du bislang noch nie in Erwägung gezogen hast. So stark, dass du dich versuchst vor dieser destruktiven Kraft zu schützen. Du strengst dich an, mit aller dir verfügbaren Kraft deines kleinen Körpers, diese Kräfte draussen zu behalten, weil sie weh machen und sich unschön anfühlen. Du entwickelst deinen eigenen Willen und bist hin und hergerissen zwischen dem mitgebrachten Wissen, was du immer weniger erahnen kannst. Und dem, was man dir sagt und das, was du hier erfährst. Du entwickelst Strategien, um zu überleben und dich zu behaupten, jenseits dieser ewigen Liebe…und du machst das gut!

Du erschaffst dir mit deinem Bewusstsein einen Schutzpanzer

Welcher sich durch dauerhafte Anspannungen im Körper in den Muskeln widerspiegelt. So mächtig ist dein freier Wille, dass du ihm deinen gesamten Organismus unterwerfen kannst…Dadurch schaffst du es wieder, dich mehr sicher zu fühlen.

Und du vergisst immer mehr

Du kannst dich anfangs noch gut verbinden mit deinem Inneren, mit der Quelle…über deinen Wesenskern.
Jedoch erfährst du immer mehr Polarität und immer weniger Mitfühlendes von Außen, sodass du anfängst zu glauben, dass das hier nicht so wichtig und du damit wohl falsch bist. Du bekommst auch beigebracht, wie du am besten hier funktionierst und bekommst Botschaften immer und immer wieder präsentiert, wenn deine Lebendigkeit sich verwirrt anfühlt:

“Beiss die Zähne zusammen”
“Stell dich nicht so an”
“Du musst jetzt stark sein”
“Indianerherz kennt kein Schmerz”
“Hör auf zu heulen”
“Augen zu und durch”
und viele andere…

Du glaubst irgendwann selbst nicht mehr, dass du von der Liebe gekommen bist, oder dass du sie hier im Körper erfahren kannst. Gleichzeitig freust du dich auch über dein strategisch Erschaffenes. Deine Antwort auf die Erfahrungen deines Lebens. Über deine Familie und deren Form von Liebe. Über die Wunder dieser Welt, deren Intensität du dir jenseits noch nicht vorstellen konntest…

Du passt dich an

Nicht in einem negativen Sinne. Du registrierst die Umgangsformen, welche nun als “normal” gelten und möchtest dazugehören. Das ist ein wichtiger Instinkt in dir, dem du, ohne ihn zu hinterfragen, folgst. Du schützt dich und deine Anspannung wird immer mehr normal…bis du sie gar nicht mehr spürst.
Nun merkst du immer mehr, wie schmerzhaft es ist, sich überhaupt noch an diesen lebendigen Zustand von vorher zu erinnern. Du weisst nur noch unbewusst, wie unangenehm die Gefühle waren, welche du versucht hast abzuspalten und jeder tiefere Atemzug könnte dich daran erinnern. Diesem Schmerz ins Auge zu schauen, wird dann von Moment zu Moment surrealer, weil das Leben in dieser kleineren Matrix ja auch gut zu funktionieren scheint. Auch alle Symptome, welche auf einen verschütteten Zustand aufmerksam machen könnten, werden auf die ein oder andere Weise “behandelt”.

Doch nichts davon hilft dir, dein verschüttetes Potenzial zu spüren

Welches durch deine dauernde Anspannung bis in die Tiefenmuskulatur unter-drückt wird. Diese Spannung hält dich auch davon ab, Positives tief in dich aufzunehmen, dich wirklich zu erden. Sowie ganz im Körper anzukommen und die Lebensenergien durch dich hindurchfliessen zu lassen. Wirklich entspannt Yoga oder Tai-Chi zu machen oder eine Massage tief einwirken zu lassen. Es erzeugt Stress und Druck. Aber das kannst du, aufgrund dieses Schutzpanzers auch nicht mehr spüren. Es ist ein Dilemma. Immer wenn die Ladung deiner Lebensenergie versucht dich auf den gestauten Zustand aufmerksam zu machen, wird es schon irgendwo als bestehendes Krankheitssymptom verzeichnet und du brauchst dich nicht mehr direkt damit auseinanderzusetzen…
Du meditierst, jedoch weisst du gar nicht mehr, wie es sich anfühlt ganz geerdet zu sein. Du analysierst und heilst deine Vergangenheit und erfährst Erleichterung, jedoch weisst du nicht wie es ist, sich vollkommen wohl im Körper zu fühlen. Diese Spannung und dieser Druck, du kennst das Leben nicht ohne ihn…

So oder so ähnlich könnte es sich zugetragen haben oder zutragen?

Es ist die Resonanz der Dichte und des ungelebten Potenzials im Körper, welches diesen scheinbaren Trennungszustand verursacht.
Also wenn dieses Vorstellungsspiel irgendwie Resonanz in dir gehabt hat, dann kannst du Folgendes tun, um dich wieder tiefer hinter dem Schutzpanzer zu fühlen:

Atme einmal in zehn verschiedene Regionen deines Körpers

Und mache das idealerweise einmal täglich 21 Tage hintereinander.
Wir haben normalerweise gelernt nur in max. zwei davon atmen zu können. Brust und/oder Bauch.

Nun atme einmal eine Zeit (insgesamt ca. 1 Minute pro Atemraum) in

  • deinen Bauch …dann
  • in deine Brust
  • in deine Schulterkugeln
  • den Raum unter den Schulterkugeln aussen von den Schulterblättern
  • den Hals Nacken Bereich
  • den Raum zwischen den Schulterblättern
  • den Zwerchfellraum am Ansatz der unteren Rippen
  • den Nierenbereich am unteren Rücken
  • dein Gesäss
  • dein vorderes Becken

Und danach erlaube dir alles Alte über die Arme und die Beine in die Erde abfliessen zu lassen. Diese braucht die bewusst losgelassene Energie für ihre Ausgeglichenheit…
Wenn du es nur liest, bringt es natürlich nichts…;-)

Nachdem du das getan hast, spür einmal wie es sich anfühlt. Spür einmal, wie die Lebendigkeit in deinem Körper automatisch zunimmt. Vielleicht zeigt sich auch schon etwas Zwickendes.
Wenn du das erfolgreich getan hast, hast du jetzt vielleicht eine Ahnung, wie deine übliche Aufnahme von Sauerstoff und Lebensenergie weit weg ist von dem, was eigentlich dein Potenzial hier im Körper ist.

Alle (spirituelle) Welt redet davon im Hier und Jetzt sein zu wollen…

Mit deiner organischen Atmung ist es unmöglich NICHT im Hier und Jetzt zu sein.
Nur, um sie zu entwickeln, braucht es deinen Einsatz… dich in der Tiefe befreien zu wollen.
Du darfst dich auf die Suche machen nach deinem verschütteten Potenzial mit deinem Atem als Navigationsgerät.
Es spiegelt sich in diesen 10 Bereichen deines Körpers wider.
Diese neuen Räume in dir haben die Kraft eine Revolution in dir auszulösen.
Eine Revolution deiner inneren Welt... Deine Atemrevolution

Wenn dein Körper wieder auf Empfang geht

Mehr gespeicherte Lebenskraft in Form von Stress und Spannungen abzubauen und zu verstoffwechseln. Dann hast du automatisch mehr Energie im Alltag für dich und das, was dir wichtig ist.
Das hilft dir, immer mehr spirituelle Kraft im Körper halten zu können und dein volles Potenzial nach und nach zu befreien. Je mehr du die gestauten Energien in dir ins Fliessen gebracht hast, desto weniger ist es für deinen Körper nötig mit Verspannungen, Stress, Schmerzen oder Pfeifen auf die gestaute Energie aufmerksam zu machen.

Es gibt mittlerweile tausende Menschen, welche die eigene Atemrevolution in sich vollzogen und ihr spirituelles Wachstum im Wohlgefühl damit wieder in ihre eigenen Hände genommen haben.
Vielleicht bist du ja auch mehr ein Revolutionär, als du bisher gedacht hast 🙂


Stefan-Becker-1-Atemraeume Mit diesem Download enthältst du einen lebendigen 45 minütigen Mitschnitt aus der Ausbildung zum Sonarbehandler.

Stefan Becker veranschaulicht dabei die tiefere Bedeutung der 10 Atemräume für das spirituelle und persönliche Wachstum.
Zu dem Download gibt es gratis eine Schautafel der 10 Atemräume mit Überblick über die geistig-seelischen Themen.

Stefan-Becker-2-Atemraeume

Starte jetzt in deine Atemrevolution!

Stefan Becker
20.12.2017

www.befreiung.online
www.sonarbehandlung.de

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*