Bekomme dein Karma in den Griff

Karma Antje Communications Europe mandala

Bekomme dein Karma in den Griff

Sadhguru erklärt die Bedeutung des Begriffs Karma, der lange Zeit auf unterschiedliche Weise verwendet und missbraucht wurde. Er zeigt auf, wie tief seine Einflüsse reichen und wie man seine komplexe Struktur in den Griff bekommen kann.

Die Epigenetik

In der Epigenetik, einem Fachbereich der Biologie, wird heute von Wissenschaftlern erforscht, wie sich das Verhalten und die Lebenserfahrungen eines Menschen auf seine DNA auswirken und somit von Generation zu Generation weitergegeben werden können. Aus yogischer Sicht geht der Einfluss der Vergangenheit jedoch weit über unsere Vorfahren hinaus, bis hin zur allerersten Lebensform auf dem Planeten. In diesem Artikel erklärt Sadhguru die Bedeutung von Karma, ein Begriff, der lange Zeit in verschiedenen Zusammenhängen verwendet und missbraucht wurde. Er erklärt, wie tief seine Einflüsse in uns verwurzelt sind, und zeigt einen Weg auf, wie man seine komplexe Struktur „in den Griff“ bekommen kann.

Karma bedeutet der Eindruck einer Handlung, der in uns zurückbleibt

Sadhguru: Karma bedeutet Handlung oder der Eindruck einer Handlung, der in uns zurückbleibt. Die Handlungen, die dein Vater ausgeführt hat, arbeiten sich in dir aus und verlangen nach Ausdruck, nicht nur in deinen Lebensumständen, sondern in jeder Zelle deines Körpers. Es ist nicht so einfach, seine Eltern loszuwerden!

Vielleicht hast du bemerkt, dass du mit achtzehn oder zwanzig Jahren völlig gegen deinen Vater oder deine Mutter rebelliert hast, aber mit vierzig oder fünfundvierzig beginnst du, wie sie zu sprechen, dich wie sie zu verhalten und sogar wie sie auszusehen. Das ist eine hoffnungslose Art zu leben, denn wenn diese Generation sich so verhält, handelt, lebt und das Leben so erfährt, wie es die vorangegangene Generation getan hat, dann ist dies eine vergeudete Generation.

Diese Generation sollte das Leben auf eine Art und Weise erfahren, die für die vorangegangene Generation nicht einmal vorstellbar war.

Ich meine nicht, dass man auf der Straße etwas Verrücktes tun sollte, sondern ich meine, dass die Art und Weise, wie man das Leben erfährt, vollständig verändert werden kann. Es kann auf die nächste Ebene der Erfahrung gebracht werden.

Der Urschrei

Aber Karma ist nicht nur dein Karma, das deines Vaters oder deines Großvaters. Die erste Lebensform, das Bakterium oder der Virus, das Karma des Einzellers, spielen sogar heute noch seine Rolle in dir. Selbst die Art von Bakterien, die du in deinem Körper hast, tragen ein bestimmtes Verhaltensmuster in sich, je nachdem, welche Art von Bakterien deine Eltern oder Großeltern hatten. Daher sind all die großartigen Ideen, die du über dich selbst hast, all die großartigen Ideen, die du über deine Person hast, ziemlich falsch. Deshalb haben wir dir gesagt, es ist alles Maya, weil sich die Dinge in dir so abspielen, dass fast alles, was du tust, von Informationen aus der Vergangenheit gesteuert wird.

Wenn ich dir sage: „Du brauchst nichts zu tun, wir kümmern uns um dich. Setz dich einfach hin und meditiere zwölf Stunden am Tag“, mag es zunächst wie ein großes Glück aussehen, aber nach einem Monat wirst du durchdrehen. Wenn du diesen Wahnsinn durchschreitest, wirst du alles durchschreiten, aber die meisten Menschen geben auf, wenn der Wahnsinn in ihnen aufkommt. Sie werden ausrasten und versuchen wegzulaufen, weil es nicht leicht sein wird.

Dies ist ein Urschrei deines Vaters, deines Großvaters, deiner Vorväter und der gottverdammten Bakterien. Millionen von Leben, sie alle werden schreien, um ihren Ausdruck zu finden. Sie wollen zu Wort kommen. Sie werden dich nicht einfach so frei lassen. Du kannst sie nicht ignorieren, denn sie pochen in jeder Zelle deines Körpers.

„Heißt das, dass ich hoffnungslos verstrickt bin?“

Verstrickt mit Sicherheit, aber nicht hoffnungslos.

Ausgehend vom Wesen eines Pashupata – einem zusammengesetzten Ausdruck der Tierischen Natur, angefangen von diesem einzelligen Tier bis hin zum höchsten – besteht die Möglichkeit, ein Pashupati zu werden. „Pashu“ bedeutet Leben, „pati“ bedeutet der Herr, der Herr allen Lebens – man kann all das hinter sich lassen und es transzendieren.
Die Dinge in den Griff bekommen

Das muss verstanden werden.

Karma ist nicht dein Feind – Deine Unbewusstheit darüber, was was ist, ist dein Feind.

Karma ist die Erinnerung des Lebens

Du bist nur deshalb in der Lage, diesen Körper so aufzubauen, wie er aufgebaut ist, weil es eine Erinnerung des Lebens gibt, von diesem einzelligen Tier bis zu jeder anderen Form. Die Grundlage deiner jetzigen Existenz im physischen Körper ist dein Karma.

Wenn all dein Karma weggenommen wird, wirst du in diesem Moment deinen Körper abwerfen. Es ist, als ob man dir den Stecker zieht.

  Karma ist der Klebstoff.
  Karma ist das, was dich an den Körper gekittet hat.

Du musst nur wissen, wo der Griff ist

Du musst weder deinen Körper noch deinen Geist ändern, was du tun musst, ist herauszufinden, wo der Griff ist. Wenn du dich jetzt ins Auto setzt, schnallst du dich selber an. Der Sicherheitsgurt ist eine gute Sache, er könnte dein Leben retten. Aber nehmen wir an, du schnallst dich selber so an, dass du ihn nicht öffnen kannst, wenn du es willst, dann wird dies dein Gefängnis.

Wenn du in das Auto einsteigst, schließt du die Tür. Das ist eine gute Sache. Aber nehmen wir an, du steigst ins Auto ein und kannst die Tür nicht öffnen, es ist schrecklich. Du musst nur wissen, wo der Griff ist. Und selbst wenn du einen Berg an Karma hast, gibt es dann kein Problem.

Das Problem ist nicht aufgrund von Karma entstanden, das Problem ist entstanden, weil du dich darin verstrickt hast, du hast dich darin verwoben. Wenn ein kleiner Abstand zwischen dir und deinem Körper, zwischen dir und deinem Geist entsteht, dann hat das Karma, was auch immer es ist, keine Auswirkungen auf dich. Du kannst es immer noch nutzen, um verkörpert zu sein und zu leben, du kannst dir immer noch einen gewissen individuellen Charakter beibehalten, aber es wird nicht mehr zu einer Bindung, es wird zu einem Sprungbrett.

Herzliche Grüße
Antje vom Isha UK/EU Kommunikationsteam
Communications Europe
02.01.2022


Sadhguru

Sadhguru ist Yogi, Mystiker, Visionär und New York Times-Bestseller-Autor.

Er zählt zu den 50 einflussreichsten Menschen in Indien. Die Arbeit von Sadhguru hat durch seine transformativen Programme das Leben von Millionen weltweit berührt. Sein Ansatz entspringt keinem Glaubenssystem, sondern bietet kraftvolle und bewährte Methoden zur Selbsttransformation. Im Jahr 2022 wird Sadhguru eine spannende neue Bewegung namens Conscious Planet starten – eine Initiative, um den Boden zu retten und unseren Planeten wiederherzustellen. Mehr Infos unter: ishaeu.org/SpiritOnline-IEO.


Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Spirit Online ist auch auf Facebook zu finden. Dort kannst Du spirituell interessierte Menschen treffen, Dich mit ihnen austauschen und gemeinsam Antworten zu Deinen Fragen finden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*