Kontrollierte auditive Erfahrungen bei Medien – was können wir daraus lernen

canstockphoto-jana-stapel

Kontrollierte auditive Erfahrungen canstockphoto-jana-stapel„Kontrollierte auditive Erfahrungen bei Medien – was können wir daraus lernen!“

Kontrollierte auditive Erfahrungen – Das Hören von Stimmen, die ohne sichtliche äußere Reize vorhanden sind, wird häufig als ein Symptom schwerer psychischer Erkrankung verstanden [1]. Auditive verbale Halluzinationen (AVH) können jedoch häufig auch in der gesunden Bevölkerung auftreten und werden von Wissenschaftlern in unterschiedliche Gruppen unterteilt, von denen hellhörige Medien eine Untergruppe bilden [1]. Die Symptome gesunder Sprachhörer sind nicht pathognomonisch für eine schwere psychische Erkrankung, sondern es scheint ein Kontinuum von milderen, abgeschwächten Formen bis zu stärkeren zu bestehen.

Diese Beobachtungen durch Wissenschaftler deuten auf eine Destigmatisierung anomaler Wahrnehmungen und einhergehender Überzeugungen hin [1]. Traditionell wurde angenommen, das AVH – Erfahrungen außerhalb des Einflusses einer bewussten Kontrolle liegen, wobei aktuelle Arbeiten mit behandlungssuchenden und gesunden Sprachhörern deutlich machen, das diese unterschiedliche Grade über die Kontrolle der AVH – Erfahrungen ausüben können und das diese Fähigkeit ein Schlüsselfaktor für die Bestimmung des Gesundheitszustandes sein kann [2].

Erfahrungen mit AVH von hellhörigen Medien und behandlungssuchenden Sprachhörern

Hellhörige Medien berichten Wissenschaftlern, dass sie Hörbotschaften aus anderen Bereichen empfangen, wobei Hellhörigkeit im Sprachgebrauch spiritueller Gemeinschaften, dass Empfangen von Hörbotschaften von „Spirits“ beinhaltet [1]. Wissenschaftler verglichen die Hörerfahrungen von hellhörigen Medien, mit denen von Patienten mit einer psychotischen Erkrankung die AVH erleben [1]. Für die Wissenschaftler können die Unterschiede der AVH – Erfahrungen einen Einblick in problematisches Hören geben und das Verständnis stärken, auf welche Art und Weise die AVH – Erfahrungen von Medien positive lebensbejahende Erfahrungen sein können [1].

Im Vergleich zu den Patienten mit einer psychotischen Erkrankung hatten die hellhörigen Medien ein jüngeres Alter als die ersten AVH – Erfahrungen aufgetreten sind (Medien = 7 Jahre, Patienten = 22 Jahre) sowie positive Reaktionen, wenn sie anderen von ihren Höhrerfahrungen berichteten, wo hingegen die Patienten negative oder neutrale Reaktionen erhielten, wenn sie anderen von ihren Höhrerfahrungen erzählten [1].

Die Häufigkeit der AVH – Erfahrungen der Medien war geringfügig niedriger als die der Patienten mit einer psychotischen Erkrankung wobei die Medien ihre AVH – Erfahrungen, als wohlwollend empfinden, sich eher mit ihren AVH – Erfahrungen beschäftigten und diese sogar kontrollieren können, wodurch die Medien nicht belastet sind und dadurch keinen Behandlungsbedarf haben [1]. Die behandlungsbedürftigen Stimmenhörer bezogen die Stimmen eher auf Gehirnprozesse und empfanden diese als nicht tröstlich [1].

Kontrollierte auditive Erfahrungen – Bewusste Kontrolle auditiver verbaler Halluzinationen (AVH)

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass sowohl behandlungssuchende als auch nicht behandlungssuchende Sprachhörer einen unterschiedlichen Grad der Kontrolle über ihre AVH – Erfahrungen ausüben können, sodass diese Fähigkeit ein Schlüsselfaktor für den Gesundheitszustand sein kann [2].

Die Kontrolle über die AVH – Erfahrungen scheint kein einheitliches Phänomen zu sein, sondern eine Vielzahl von Fähigkeiten, welche in einer Vielzahl von Kontexten existieren [2]. Diese Fähigkeiten werden in der wissenschaftlichen Literatur in zwei Kategorien zusammengefasst, wie den direkten und indirekten Kontrollstrategien [2].

Durch indirekte Kontrollstrategien werden die Frequenz oder der Einfluss der eigenen Stimme beeinflusst, indem sie andere Faktoren wie die Aufmerksamkeit beeinflussen [2]. Eine direkte Kontrolle der AVH – Erfahrungen beschreibt die Fähigkeit den Beginn und den zeitlichen Versatz zu beeinflussen [2].

Direkte Kontrolle von AVH durch Medien

Medien beschreiben unterschiedliche Möglichkeiten ihre AVH – Erfahrungen zu kontrollieren, so dass sie nach belieben auf die Hörerfahrungen zugreifen können und diese auch wieder stoppen können [2]. So teilten Medien mit, dass sie einen Geistführer für die Regulierung der Hörerfahrung verwenden, um die Stimmen zu regulieren, beschreiben die Fähigkeit, selbst wählen zu können, wann sie sich mit „Spirits“ verbinden möchten, beschreiben die Verwendung spiritueller Praktiken wie Visualisierungen und die Meditation oder das Setzen einer innerlichen Wand, um die Hörerfahrungen zu kontrollieren [1, 2].

Meine eigenen AVH – Kontrollen als hellhöriges Medium gleichen teilweise den hier beschriebenen Kontrollmechanismen, so kann ich neben der Regulierung der AVH durch einen Geistführer auch ganz selbständig kontrollieren, wann ich Hörerfahrungen wahrnehmen möchte und wann nicht.

Direkte und indirekte Kontrolle von AVH – Erfahrungen bei Menschen mit psychischer Diagnostik

Menschen mit psychischer Diagnostik und AVH – Erfahrungen sind nach Beschreibung der wissenschaftlichen Literatur teilweise in der Lage, ihre AVH – Erfahrungen direkt zu kontrollieren durch die Beeinflussung von Beginn und den zeitlichen Versatz der AVH – Erfahrungen [2]. Indirekte Kontrolle der AVH – Erfahrungen kann erreicht werden durch kognitive Strategien, um die Stimmen zu verwalten, oder einer Fokussierungstherapie [2].

Hilfreiche Ressourcen für Menschen mit auditiven verbalen Halluzinationen (AVH)

  • Leben mit Stimmen“ – hier nutzt Dmitriy sein Fachwissen und seine eigene gelebte Erfahrung, um Menschen zu helfen, Stigmatisierung umzukehren, Gemeinschaft aufzubauen und ihre Stimmen zu navigieren.
    https://www.lifewithvoices.com/
  • Das „Hearing Voice Network“ – befindet sich in den USA und arbeitet dort mit Menschen zusammen, die Stimmen hören und andere Wahrnehmungserfahrungen haben sowie mit Fachleuten, um Stigmatisierung umzukehren, Unterstützung sowie Lern- und Heilsysteme zu schaffen, die Menschen mit diesen Erfahrungen brauchen.
    http://www.hearingvoicesusa.org/find-a-group
    The Yale COPE – Project“ – hier können Menschen an einer Studie teilnehmen, um ihre Erfahrungen mit dem Sehen, Hören oder Fühlen von Dingen, die andere nicht haben mitzuteilen.
    https://www.spirit.research.yale.edu/

Bildquelle: www.canstockphoto.com
Quellen:
1. Albert R. Powers et. al (2017). Varieties of Voice-Hearing: Psychics and the Psychosis Continuum. Schizophr Bull. 2017 Jan;43(1):84-98. doi: 10.1093/schbul/sbw133. Epub 2016 Oct 7.
2. Albert R. Powers et. al. Voluntary control of auditory hallucinations: phenomenology to therapeutic implications. Nature 2020.

10.10.2020
Dr. rer. hum Jana Stapel
Diplom – Biologie, Medium, mediale Beratung, Wahrnehmungs-Coaching
E-Mail: mediumdr.stapel@gmail.com
Webseite: www.medium-dr-janastapel.com

medium-jana-stapel

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*