Maat und die verborgenen Zeichen der Rosenkreuzer

AMORC-Maat-verborgene-Zeichen

AMORC-Maat-verborgene-ZeichenMaat und die verborgenen Zeichen der Rosenkreuzer

Maat ist die philosophische Vorstellung, ein Leben im Dienst der Wahrheit und Wahrhaftigkeit zu führen. Maat ist eine Darlegung der Regeln für ein tugendhaftes Leben, nach denen man einträchtig mit allen Menschen und der gesamten Schöpfung existieren kann. Um der Vereinigung mit Gott näher zu kommen, müssen wir also danach streben, die kosmischen Gesetze im Hinblick auf das Gleichgewicht der Gegensätze in allem durch perfekte Gerechtigkeit und Rechtschaffenheit und mit der größten Weisheit aufrecht zu erhalten, die nicht von dem herrührt, was in unserem Kopf vor sich geht, sondern von unserer Seele.

Unsere ureigene Natur entspricht der des universellen Bewusstseins. Nur auf Grund von Unwissenheit und Ablenkungen in der Welt begehrenswerter Objekte meinen wir, wir seinen getrennte menschliche Geschöpfe mit einem sterblichen Körper. In Wirklichkeit sind wir unsterbliche und ewige Wesen, die eins sind mit dem Universum und anderen Menschen. Damit wir dies noch vor unserem Tod erkennen, sollten wir ein tugendhaftes Lebens führen und dabei die Lektionen des menschlichen Daseins lernen und den Schleier der Unwissenheit entfernen, der uns blind macht für die Erkenntnisse unserer universellen Natur.

Tugenden zu praktizieren und ein „einfaches Leben“ zu führen, eröffnet Wege für spirituelles Wachstum, indem der geistige Aufruhr durch Sorgen oder unmäßige Beschäftigung mit weltlichen Belangen gemindert wird. Bewahrt man sich in allen Lebensumständen das Gleichgewicht, so wird es keine Situation geben, die der eigenen intuitiven Wahrnehmung dessen, was wahr und rechtschaffen ist, zuwiderläuft.

Auf der Ebene unseres individuellen Bewusstseins gilt es, uns ganz im Sinne der Maat zu prüfen. Wir verfügen über die Macht der Entscheidung, uns in die Kosmische Ordnung zu reintegrieren oder aber dies zu unterlassen. Es handelt sich um eine individuelle Gewissensprüfung, die sich vollzieht wenn in der großen Halle unser Herz gegen die Feder der Maat aufgewogen wird. Das individuelle Bewusstsein und die persönliche Maat im Vergleich zum kosmischen Bewusstsein und der universellen Maat werden gewogen.

Ganz in diesem Sinne führt auch das Befolgen der 16 verborgenen Zeichen der Rosenkreuzer zum Erblühen wahren inneren Friedens, zur Feinheit des Intellekts und Reinheit des Herzens. Im Alten Ägypten wurde von den Eingeweihten als Gebet das sog. Bekenntnis zu Maat täglich jeden Morgen beim Erwachen und jeden Abend vor dem Einschlafen gesprochen. In der Art einer Selbstprüfung können uns heute die überlieferten 16 verborgenen Zeichen der Rosenkreuzer zur persönlichen Ausrichtung dienen. Dies hilft uns beim Besteigen des mystischen Berges, dies ist der Weg zur Spitze der geistigen Pyramide. Gefühle, Emotionen und Leidenschaften sind gute Diener, aber schlechte Herren.

Die verborgenen Zeichen der Rosenkreuzer

  1. Der Rosenkreuzer ist geduldig.
  2. Der Rosenkreuzer ist gütig.
  3. Der Rosenkreuzer kennt keinen Neid.
  4. Der Rosenkreuzer prahlt nicht.
  5. Der Rosenkreuzer ist nicht eitel.
  6. Der Rosenkreuzer ist nicht ausschweifend.
  7. Der Rosenkreuzer ist nicht ehrgeizig.
  8. Der Rosenkreuzer ist nicht jähzornig.
  9. Der Rosenkreuzer denkt von anderen wohlwollend.
  10. Der Rosenkreuzer liebt die Gerechtigkeit.
  11. Der Rosenkreuzer liebt die Wahrheit.
  12. Der Rosenkreuzer weiß zu schweigen.
  13. Der Rosenkreuzer glaubt das, was er weiß.
  14. Der Rosenkreuzer ist von großer Hoffnung.
  15. Der Rosenkreuzer vermag Leid auch als Kraft zu erfahren.
  16. Der Rosenkreuzer bleibt immer ein Mitglied der Gesellschaft.

CRO MAAT!

24.01.2018


Vita des Autors:Dr. rer. nat. Alexander Crocoll

Dr. rer. nat. Alexander Crocoll, geb. 1966. Während seiner wissenschaftlichen Tätigkeit Publikation von Arbeiten zur Genetik molekularer Embryologie. Er beschäftigt sich seit frühester Jugend mit spirituellen Fragen, ist seit drei Jahrzehnten AMORC-Mitglied und arbeitet heute als Sekretär in der deutschen AMORC-Zentrale.

Sie möchten mehr über AMORC erfahren …:

www.amorc.de
www.amorc-verlag.de
www.facebook.com/AMORC.de

Bild und Text (c) AMORC

Alle Beiträge von AMORC auf Spirit Online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

3 Kommentare

  1. Wenn das alles so stimmt wie es dargestellt ist, ( und ihr nicht im luziferischen Iluminati-System eingebunden oder angeschlossen seid) dann bin ich auch Rosenkreuzer. Diese wahren Tugenden habe ich auch durch den Buddhismus erlebt oder mit den positiven ausserirdischen Freunden. Das was für den Rosenkreuzer oder Buddhist oder Erleuchteten wohl eine hohe Tugend sein möge, ist für den Erwachten nur eine niedere Selbstverständlichkeit.
    Das was der erleuchtete Rosenkreuzer
    ( oder Erwachte Buddhist) als hohes Ideal anstrebt, ist anderswo der absolute Minimumstandard.
    Wer jetzt frägt wo Anderswo ist, der wird die Antwort sowieso nicht verstehen.
    Anderswo ist nicht von dieser Welt.

    • Wie war das nochmal mit der Tugend des Nicht-Prahlens und der des In der Gesellschaft bleibens? 😉

      Ich bin noch nicht erwacht, ziehlich unbeleuchtet und hab nur irdische Bekannte; vielleicht fehlt es mir daher noch am Dispekt.

      LG

      Edu

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*