Akzeptanz, Toleranz, Dasein – Wenn die Seele fliegen lernt

Skarda cover

Wenn die Seele fliegen lernt
Eine wahre Geschichte über Akzeptanz, Toleranz und unser grenzenloses Dasein

von Gabriele Skarda

Es gibt zwei feststehende Punkte in unser aller Leben – die Geburt und der Tod. Obwohl der Mensch ungern an diesen Endpunkt denkt, so ist dieser unweigerlich präsent. Dazwischen, in der Periode unseres irdischen Daseins, gibt es Möglichkeiten, Chancen und möglicherweise auch Katastrophen. Aber über allem steht die Liebe, die Akzeptanz, die Toleranz und unser grenzenloses Dasein!

In unserem in drei Teile gegliederten Buch beschreiben wir einen gemeinsamen Lebensweg auf der Erde bis zum „Ende“, die anschließende Kommunikation in den Paralleluniversen und im letzten Teil die unvoreingenommene Betrachtung der Geschehnisse. Wir möchten damit den Horizont aller Leser und interessierten Menschen erweitern, sie ermutigen und verschiedene Optionen aufzeigen, wie man sich mit dem Leben und Sterben auseinandersetzen und damit umgehen kann. Dass ein jeder hier seinen ganz persönlichen und individuellen Ansatz dazu finden muss, wollen wir keineswegs wegdiskutieren, es liegt nun mal in der menschlichen Natur, welchen Zugang wir zum Universum finden.

„Wenn die Seele fliegen lernt“ ist kein Roman und keine esoterische Betrachtung, sondern ein Mix aus Dokumentation und Sachbuch. Der Inhalt spiegelt auch einen bedeutsamen Teil der interessanten Lebensgeschichte der Autorin wider, wobei der Schwerpunkt der Geschichte auf den Erlebnissen und Erfahrungen des Protagonisten Werner als lebendiger Mensch, wie auch als Geistwesen außerhalb seines Körpers liegt. Die faszinierenden und teils unglaublichen Erlebnisse davor und danach führen zu einem beeindruckenden, erstaunlichen Fazit: Unser irdisches Leben hat einen Anfang und ein Ende, jedoch entsteht aus dem Ende ein neuer Anfang – eben jener Neu- Beginn in der geistigen Welt, die uns staunen lässt, da unser gesamtes Ich mit unseren Anlagen, Talenten und Denkvermögen nach wie vor vorhanden ist.

Unsere Hauptfigur Werner agiert als Mitautor, auch wenn er bereits als Geist in der „anderen Welt“ weiter existiert. Dies mag auf den ersten Blick phantastisch, ungewöhnlich oder wie „Science Fiction“ klingen. Doch mit Hilfe des Mediums Vera Luchsinger konnte der Kontakt zu Werner in der geistigen Welt hergestellt und dokumentiert werden.

Medium bestätigt das Leben nach dem Tod eines Menschen | Gabriele Skarda


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Der Kanal: „Einblicke ins Jenseits“ und der Moderator: Herr Andreas Herejk


 

Auszug aus der Leseprobe

“Wenn die Seele fliegen lernt” © Gabriele Skarda
Teil 2 | Kapitel 1 – Der Besuch bei einem Medium

Es ist später Vormittag an diesem sonnigen Mittwoch, dem 1. Juli 2015. Ich bin auf dem Weg nach Gröbenzell bei München zu einem Medium und bin ziemlich aufgeregt. Denn vor knapp zwölf Wochen ist mein allerbester Freund und Seelenverwandter Werner, mit dem ich 42 Jahre innig verbunden war, in die andere Welt gegangen. Sehr sanft, bei vollem Bewusstsein und ohne eine Spur von Groll, Hader oder etwa Zorn im Hinblick auf seinen schweren Lebensweg in den letzten zwanzig Jahren. In unglaublich freundlicher Gelassenheit saß Werner in seinem Krankenbett ohne zu jammern und war nett zu Allen.

Bewundernd und voll Dankbarkeit durfte ich diesen Prozess des langsamen Loslassens über Monate begleiten. Unsere Freundschaft war geprägt von großem gegenseitigen Vertrauen, einer hohen Toleranz für den Anderen und einer brüderlichen Liebe. In dieser intensiven Zeit bat ich Werner um Erlaubnis ein Buch über seine außergewöhnliche Geschichte schreiben zu dürfen. Er willigte ein und er war klar bei Verstand. Über dieses Gespräch gibt es eine Video Aufzeichnung welche im Verlauf dieser Geschichte noch sehr wichtig werden kann.

Unsere letzten gemeinsamen irdischen Stunden verbrachten wir am Donnerstag, den 9. April 2015. Werner lag auf der Pflegestation des Selberdinger Heims, eine Langzeiteinrichtung für psychisch Kranke in der Nähe von Traunstein, wo er seit vier Jahren lebte.

»»» weiterlesen 


Über die Autorin: Akzeptanz, Toleranz - Wenn die Seele fliegen lernt  Gabriele Skarda

Gabriele Skarda ist eine sehr geerdete Frau, die seit mehr als drei Jahrzehnten selbstständig und erfolgreich ein Gewerbe in der Kultur- und Kreativwirtschaft betreibt und viele Künstler auf „die Bretter die die Welt bedeuten“ begleitet hat.

Darüber hinaus hält sie seit 20 Jahren Fachseminare, schreibt Artikel in Fachmagazinen, hat bereits 2010 ein erfolgreiches Fachbuch veröffentlicht und ist seit 15 Jahren bundesweit als Business-Coach für Existenzgründer und Bestandsunternehmen in der Musik– und Veranstaltungswirtschaft unterwegs.

Daneben engagiert sie sich ehrenamtlich als Prüferin der IHK (München und Frankfurt) für Berufe und Weiterbildung der Veranstaltungsbranche.

www.skarda-seminare.de


Details zum Buch: Skarda cover

Wenn die Seele fliegen lernt:
Eine wahre Geschichte über Akzeptanz, Toleranz und unser grenzenloses Dasein

von Gabriele Skarda

Herausgeber: ‎ Gabriele Skarda (Nova MD); 1. Auflage 2018 (5. Oktober 2018)
Zweite Auflage: Oktober 2019 als Hardcover mit inliegender CD
Sprache: ‎ Deutsch
ISBN-13: ‎ 978-3964434173
Copyright Autorin © Gabriele Skarda Hohenschäftlarn
Covergestaltung: Elena Dick Webdesign, Bad Tölz
Lektorat u. Korrektorat: Ralf Zahn, Baden-Baden
Finale Korrektur: Margit Gruber Media, Frankfurt/M. und München
Ladenpreis: € 14,90 bzw € 24,90

Buch jetzt kaufen
Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*