Das Neueste Weisheit

Lebensweisheiten November: Loslassen, innere Stärke und Wurzeln

verwurzeltes-Leben-innere-Staerke-fantasyLebensweisheiten November: in ein im Sein verwurzeltes Leben zu wachsen

Jeden Monat haben wir die Chance mit den Kräften der Natur weiter in unsere Kraft und damit in ein im Sein verwurzeltes Leben zu wachsen. Kristina Marita Rumpel, bekannte Buchautorin, Speakerin, Gründerin der Walruna Akademie und Frau der neuen Zeit nimmt dich an die Hand und lädt dich ein, dich vom Ballast der Vergangenheit zu befreien und mit jedem Monat mehr und mehr in dein wahrhaftiges Lebendigsein zu wachsen. Im November dreht sich alles um das Thema „Loslassen, innere Stärke und Wurzeln.“

Am 1. November begehen wir Allerheiligen und gedenken der Verstorbenen. Es ist ein besonderer Tag im Jahr, den es ist der Beginn eines neuen spirituellen Jahres. Unsere Vorfahren haben am Vorabend Silvester gefeiert, ein Fest zu Ehren der Ahnen. Warum? Weil in dieser Nacht des Übergangs die Schleier zur Anderswelt besonders dünn sind und wir nur hier auf Erden weilen, weil alles Leben von einer Mutter geboren wurde. In dieser Nacht verbindet sich das Alte mit dem Neuen, damit sich das Rad des Lebens ein weiteres Mal weiter drehen kann. Dies gelingt umso leichter, wie wir bereit sind, den Tod als Mittelpunkt des Lebens zu bejahen und voller Vertrauen loszulassen, um offen für Neues zu sein. 

Lebe deine Ahnenkraft

November ist der Monat, der uns wieder auf die Lebensspur setzt und uns Richtung gibt durch die Frage: Wo kommen wir her und wo gehen wir hin. Es ist ein Monat der Anbindung an das Große und Ganze. Samhain kann übersetzt werden mit der Verschmelzung von Himmel und Erde. Der Berührungspunkt liegt in uns. Alles, was wir sind haben wir von unseren Ahnen weitergegeben bekommen.

Die Verbindung reicht von Kind zur Mutter, Großmutter, Urgroßmutter bis hin zur Urmutter aller Menschen und darüber hinaus zur Allmutter allen Seins. Es ist ein wahrer Quell der Kraft aus dem wir schöpfen können, wenn wir uns dieser Kraftlinie wieder bewusst werden.

Häufig empfinden wir die Ahnenlinie jedoch als Bürde und Verstrickung, die es uns schwer macht, unser Leben frei zu leben. Dies liegt oftmals daran, dass wir uns über die Prägung und Kraft der Ahnen viel zu wenig bewusst sind und die Bedeutung der pränatalen Erfahrung im Mutterleib für die Weitergabe der Familienthemen kaum bekannt ist.

Da das Mütterliche seit Jahrhunderten kollektiv traumatisiert, hat dies natürlich negative Auswirkungen auf das Erleben der nächsten Generation. Zwischenmenschliche Verstrickungen tun dann ihr übrigens und lösen nicht selten Schmerzen und Drama in der Familie aus. November ist der Monat, sich dieser Schmerzen zu entledigen und sich wieder an die kraftvollen spirituellen Wurzeln anzubinden.

Lebe deine Wurzeln

Wenn du dich wieder in die Reihe der Ahninnen stellst und die Linie bis zum Quell allen Seins vollziehst, dann bist du nicht mehr allein, sondern all-ein. Das Wissen um die Kraft der Verbindung verleiht dir Flügel, ein neues Jahr beseelt anzugehen. Ja, das kann bedeuten, erst einmal durch den Schmerz, die Wut und Trauer hindurch zu gehen, um an deinem Seelengrund wieder zu dir und deinen Wurzeln zu finden.

Aber das ist kein Leidensweg vielmehr ein Weg der Transformation. Denn jeder Schmerz, den du durchschritten und losgelassen hast, wird zum Brennstoff für dein Seelenlicht. Erinnerst du dich deine spirituellen Wurzeln, erinnerst du dich auch der heiligen Dunkelheit, die dich nicht ängstigen, sondern einhüllen will, einem Samenkorn in der Erde gleich, damit du wachsen kannst. Willst du diesen Weg gehen im November?

Dann sag diesen Monat die Affirmation:

Ich bin verbunden. Ich bin Teil des Großen und Ganzen. Ich bin bereit durch die Schmerzen und das Leid hindurch in mein Seelenlicht zu wachsen. Ich bin frei, meinen Weg zu gehen. Ich bin in der Ahnenkraft.

Lebe die Kraft der Zauberin

Wie willst du das Wunder in dir sehen, wenn du dich nicht traust, nach Innen zu schauen. Wenn du immer alles unter den Teppich kehrst, leugnest, schönst? Ja, es kostet Mut, hinzuschauen, was wirklich wirklich dich im Innersten bewegt, doch du wirst belohnt werden mit neuem Lebensmut und Kraft zur Erneuerung. Dafür gilt es einmal hinabzusteigen in die Tiefen, altes beschwerliches auszusortieren und in Frieden ziehen zu lassen.

Mach dir bewusst:
Alles, was du erfahren hast an guten wie schlechten Erlebnissen, sie haben dich zu dem Menschen gemacht, der du heute bist. Und so wie du gerade bist, bist du vollkommen, denn das bist du. Wenn das, was du wahrnimmst, dir nicht gefällt, dann hadere nicht, sondern lass los, was dich betrübt und erlaube dir zu wachsen.

Wie geht das?
In dem du es da-sein lässt und es somit sein lässt. Dann bindest du es nicht mehr an dich und es darf sich wie von Zauberhand auflösen. Der Bann ist gebrochen. Du hast die Kraft zur Zauberin in dir. Nutze den Monat November dafür, dich in dieser deiner inneren Kraft zu stärken.

Willst du diese Energie vertiefen und mehr und mehr ins Leben wachsen?
Willst du ein Leben führen, welches deine Lebendigsein fördert und dich beflügelt für die neue Zeit?
Dann lass uns den Weg in eine lebensbejahende Zukunft gemeinsam gehen.
Melde dich zur Walruna Akademie an und tauche ein Jahr lang mit anderen Frauen ein in deine weibliche Weisheit und finde Zugang zu dir und deiner Kraft und Macht.

Bewerbung unter: www.walruna.com

01.11.2018
Kristina Marita Rumpel
Weitere Infos zur Autorin und ihren Angeboten: www.kristinarumpel.de


rumpel-cover-drachenbewusstsein

Mehr zur Enthüllung eines neuen Welt- und Menschenbildes im Buch
„Das Erwachen des Drachenbewusstseins – Aufbruch in eine neue Dimension des Seins“


 

buecher-Banner-Rumpel-Kristina

 

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung

E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours