wuest-rose-teelicht-candles
Numerologie

Die Zahl 12 steht für zyklisch wiederkehrende Erfahrungen

Die 12 steht für zyklisch wiederkehrende Erfahrungen, aus denen wir lernen und Erkenntnisse gewinnen können. Man muss bis 12 zählen, um das Ganze zu erfassen. Das zeigt sich im Deutschen und im Englischen auch in der Eigenart, dass bis 12 jede Zahl einen eigenen Namen hat. […]

cover-der-seher-kamphausen-Muhl-Lars
Spirituelle Bücher

Der Seher

Über drei Jahre muss Muhl wegen einer hartnäckigen Krankheit ein Leben im Bett fristen. Ihn plagen zermürbende und leidvolle Gefühlszustände, bis er unerwartet per Telefongespräch den Seher kennen lernt.

Hier beginnt Muhls außerordentliche Reise der spirituellen Entwicklung, in die Gefilde der Philosophie und der Mystik. Bis nach Südfrankreich fährt Muhl äußerlich, um innerlich noch um ein Vielfaches weiter zu reisen. […]

Aufstieg und Lernen

Konflikte und Seelenhomöopathie – Das Facettenreich von Konflikten

Die Konflikte von Menschen sind sehr facettenreich. Einige befinden sich auf körperlicher Ebene und gehen z.B. mit Schmerzen oder Bewegungsverlust einher. Andere sind emotionaler Art und äußern sich z.B. jeweils im Kontakt mit anderen Menschen oder genau dem Mangel an diesem Kontakt. […]

himmel-wasser-uhr-clock
Aufstieg und Lernen

Wenn Zeit wirklich eine Illusion ist

Frage: … Ich war immer der Annahme, wir können die Zeit beeinflussen mit unseren Entscheidungen. Passiert immer, was passieren muss, oder können wir mit unseren Gedanken und Handlungen doch Einfluss nehmen? … […]

Spirituelle Bücher

Heile Deine Gedanken – werde Meister deines Schicksals

So schmieden wir per Gedankenkraft sprichwörtlich unser eigenes Glück und Schicksal. Verändern wir die Haltung unserer Gedanken, das Herzstück unseres Wesens, verändern wir gleichsam unser Leben. So einfach sie klingt, so wirksam ist diese Arbeit mit dem eigenen Geist, zu der Allen unerschütterlich und warmherzig ermutigt. […]

Pool in Florida
Spiritualität und Weisheit

Sorgen oder im JETZT leben?

So wünsche ich uns allen, dass wir darum bemühen, die Zeit nicht von vorneherein mit Sorgen zu verdunkeln, sondern uns die Freiheit zu „gönnen“, nur und jeweils im JETZT zu leben, denn eine andere Zeit ist nicht leb.bar. […]