Ist das Leben vorherbestimmt oder selbst-erschaffen?

leben-vorbestimmung-selbst-erschaffen-family

leben-vorbestimmung-selbst-erschaffen-family Ist das Leben vorherbestimmt ist oder selbst-erschaffen?

Interview mit der geistigen Welt

Die Frage, ob das Leben vorherbestimmt ist oder selbst-erschaffen, taucht gerade überall auf. Ich habe vor ein paar Jahren ein Interview mit der geistigen Welt geführt, die diese Frage sehr deutlich beantwortet haben: Beides ist wahr.

Hier das Interview:

Frage von Georg Huber:
Eine Frage, die wir uns alle stellen: Ist das Leben vorbestimmt oder ist es selbst erschaffen. Natürlich ist es so, dass wir uns als Seele aussuchen, wählen, welche Erfahrungen wir machen, aber in wie weit haben wir im Leben einen Handlungsspielraum. Ist es so, dass uns unsere Seele immer führt, dass immer alles im göttlichen Plan ist oder ist es möglich, dass wir z.B. durch unsere Gedanken vom Weg abkommen, uns selbst Blockaden erschaffen. Verstehst du meine Frage?

Antwort von Kuthumi
Oh ja, ich verstehe deine Frage.

Frage von Georg Huber:
Dann bitte ich um die Antwort

Antwort von Kuthumi
Nun es geht nun darum: Alles ist im göttlichen Plane, alles ist im göttliche Plane, auf der einen Seite. Alles ist erdacht und erschaffen, auf der einen Seite. Und auf der anderen Seite ist alles im göttlichen Plane und ihr habt die freie Wahl. Nun, wie kann dies nun sein?

Frage von Georg Huber:
Ja

Antwort von Kuthumi
Es geht darum: alle Menschenkinder, so wie ihr seid, ihr habt Seelenanteile und dies ist auch die höhere Verbindung, die ihr habt. Ihr nennt dies oft das hohe Selbst oder auch das hohe Sein, der Geist, auch ein Lichtwesen zu sein in den vielen vielen Facetten. Um es für euch einfach auszudrücken.

Es ist wie Räume in Räumen, Häuser in Häusern, ihr nennt dies auch Dimensionen, oder auch Universen in Universen. Und in jedem Universum, auch in diesem Universum, wimmelt es voller Leben. Doch oftmals könnt ihr dies noch nicht sehen, da ihr oft noch sehr beschränkt innerhalb eures Schleiers seid. Und alles mit dieser Frage hat zu tun mit dem Schleier. Wieso also dieser Schleier?

Ihr habt euch ganz bewusst vorgenommen eine kleinere Sichtweise zu bekommen, nicht mehr EINS zu fühlen. Ihr seid es sonst gewohnt in einer ständigen Verbindung mit den göttlichen Energien zu sein, sie zu spüren, sie zu fühlen, sie zu sein. Doch im elementaren Menschsein habt ihr darin eingewilligt, ganz bewusst eingewilligt im göttlichen Plane eingewilligt die Polarität zu wählen. Nun Dunkel Hell, Negativ Positiv, all jenes sind die Früchte aus dem Baum der Erkenntnis.

Früchte aus der Erkenntnis, der Erkenntnis lernen zu können in der vermeintlichen Illusion der Getrenntheit.

Sofern ihr euer Selbst erfahrt, was ihr auch oft erleuchtet nennt, dennoch ist es oft so, dass ein permanenter Erleuchtungsprozess für euch oft innerhalb des physischen Ablaufes nicht dienlich ist. Ihr geht und ihr kommt, ihr seid Reisende und es ist wichtig dies zu verstehen: Ihr kommt und ihr geht, ihr seid Reisende, ihr bereist buchstäblich alle Dimensionen des Lichtes.

So ist es keine Frage im Lichte, im hohen Lichte, ob alles im Plan ist, ob alles erdacht wurde. Denn ihr handelt nach diesem Plan, ihr dient diesem Plan und das in Freude und nicht das, was ihr ein Sklave nennt. Ihr seid dann Licht und Liebe und habt den tiefen Wunsch, da ihr verbunden seid mit dem Licht, zu dienen, in großer Freude. Dann seid ihr wieder im elementaren Menschsein, sofern ihr euch dies ausgesucht habt und ihr seid darin in der freien Wahl, denn das Licht beschützt euch. Und das höchste Gesetz für euch Menschenkinder gilt in der freien Wahl sein zu dürfen.

Dies bedeutet:

Ihr habt euch Karma erschaffen, ihr nennt dies so und auch dies sind oft alte Glaubensmuster, und ihr geht wieder in das Licht und ihr kommt wieder. Und um diese Erfahrung noch einmal lernen zu können, ihr würdet buchstäblich sagen, daran feilen zu können, sucht ihr euch bewusst alles aus und dies ist auch eine weitere Frage: Ja, ihr sucht euch eure Eltern aus, ja ihr sucht euch eure Rasse aus, ihr sucht euch eure Augen aus, ihr sucht euch alles aus, so wie ihr sein möchtet, denn ihr seid in der freien Wahl und ihr seid auch in der freien Wahl vollkommen selbst zu bestimmen, welche Lernthemen ihr mitbringt.

Sei es nun ein Lernthema innerhalb des Körpers, sei es ein Lernthema innerhalb des Lernens, wie auch immer: das bringt ihr dann mit. Und daran wird buchstäblich gewerkelt.

Nun in den neuen Energien, das nun im Jetzt für euch fließt, haben wir wieder eine Ausatmungsphase des Lichtes.

Alle Energien gehen wieder zurück in das göttliche weiße Licht, um danach wieder ausgeatmet zu werden. So seht es buchstäblich so, dass ihr wieder nach Hause kehrt. Alle. Während der Einatmungsphase. Das Licht atmet ein und wieder aus, wie ihr. Und somit sucht ihr euch alles selbst aus, habt aber die freie Wahl daran lernen zu dürfen hier auf der Erde.

Nun dies korrespondiert dann oftmals nicht mit einzelnen Menschenkindern, denn ihr habt euch ein System erschaffen, in dem ihr jetzt lernen dürft zu teilen und nicht mehr festzuhalten. Einige Menschenkindern haben dies bereits gelernt und fühlen sich dann eingeengt, eingesperrt. Andere Menschenkinder möchten dies noch lernen und lernen es zum Teil auch noch.

Und darin sind alle großen Lernaufgaben vereint. Und dies ist das große, das ihr alle lernen dürft. Aber eines habt ihr euch alle vorgenommen: Mut! Mut zu lernen! Und Freiheit und habt ihr euch vorgenommen, Mut und Freiheit sind zwei Kernthemen, die sich alle Menschenkinder vorgenommen haben.

Doch noch einmal:

Alles ist für euch vorbestimmt, da ihr es euch selbst erwählt habt, dann kommt ihr hierher und habt die freie Wahl es zu ändern, was ihr euch vorgenommen habt.

Frage von Georg Huber:
Das haben wir tatsächlich?

Antwort von Kuthumi
JA

Frage von Georg Huber:
Gilt das für jedes Menschenkind?

Antwort von Kuthumi
Für jedes Menschenkind.

Frage von Georg Huber:
Das heißt, ich darf mir meine Welt hier selbst erschaffen?

Antwort von Kuthumi
Du erschaffst dir deine Welt selbst. Aus diesem Grund sprechen wir ja so oft darüber euch zu bemeistern.

Frage von Georg Huber:
Aber ist es ein erschaffen aus meinem höheren Selbst heraus oder ist es ein Erschaffen aus meinem Unterbewusstsein, aus meinen Gedanken?

Antwort von Kuthumi
Nun, eure Gedanken neigen sehr oft dazu abgelenkt zu werden, dies ist nunmal so. Sofern ihr eure Gedanken auf das Licht fokussiert und auf das, was ihr euch wünscht, werdet ihr mehr und mehr spüren, wie ihr ein Meister werdet, in einem nächsten großen Lernthema, was sich jedes Menschenkind mitbringt: Sieg des Geistes über die Materie.

Und schon sind wir bei drei großen Lernthemen.

Dies habt ihr euch mitgebracht. Dies haben sich viele viele Seelen buchstäblich ausgedacht, wie es nun ist, vom Licht getrennt zu sein, um dann wieder zurückzukehren Heimzukehren in das Licht, umzukehren.

Und so ist es auch oft so, dass sich viele Menschen einsam fühlen und wieder nach Hause möchten, doch sie sind zuhause, überall ist das Licht.

Frage von Georg Huber:
Wenn du sagst, dass wir hier auf Erden den freien Willen haben und selbst erschaffen können, welche Sinn hat es dann, dass ich mir etwas vornehme, hier auf Erden eine bestimmte Erfahrung zu machen, etwas lernen zu wollen, wenn ich dann auf der Erde die Möglichkeit habe zu sagen: „Ätschebetsch, mach ich nicht, ich möchte was anderes machen. Welchen Sinn ergibt dies?

Antwort von Kuthumi
Der Sinn liegt im Schöpfer, in der Schöpferin selbst. Der Sinn liegt in der Quelle allen Seins selbst, aus der sich alles selbst heraus schöpft. Darin liegt der Sinn, denn die Quelle möchte lernen. Und die Quelle kann nur dann lernen, wenn so viele viele Lichtfunken, wie ihr es seid, in allen Welten verteilt seid, um die großen Facetten in allen Welten lernen zu können. Noch einmal: Um den Bogen wieder zu finden.

Alleine in diesem Universum wimmelt es voller voller wunderbarer Lichtwesen, voller Leben und es gleicht eines kosmischen Witzes, ob ihr alleine seid in diesem Universum. Es wimmelt überall voller Lebewesen, doch ihr könnt es mit euren Augen noch nicht sehen. Doch ihr werdet es bald sehen, denn der Schleier wird ja nun gelüftet. Auch dies habt ihr euch vorgenommen.

Der Sinn liegt darin, dass die Quelle lernen möchte.

Und da du ein Teil der Quelle bist, trägst du geliebtes Menschenkind dazu bei lernen zu können, so dass du selbst lernst und die Quelle lernt. Aus der du selbst bist.

Natürlich ist Karma ein weiter Begriff und mir ist klar, dass Karma nicht so funktioniert, wie es oft dargestellt wird. Aber wenn ich nun z.B. in einer Inkarnation eine bestimmte Erfahrung gemacht habe und ich nehme mir vor an dieser Erfahrung im nächsten Leben zu feilen, ähm, sie zu bemeistern: Liebe zu sein.
Dann nennt man dies Karma oder auch eine Blockade, da du sie selbst mitgebracht hast als Lernthema.

Frage von Georg Huber:
Und wenn ich dann aber auf der Erde sage: Nein, ich möchte dieses Lernthema jetzt nicht. Ich möchte einfach nur reich sein und den ganzen Tag Porsche fahren, ist das möglich?

Antwort von Kuthumi
Was ist ein Porsche?

Frage von Georg Huber:
Ah ein schnelles Auto.

Antwort von Kuthumi
Ah

Frage von Georg Huber:
Ist es möglich, dass ich sage: Nein, ich möchte jetzt nicht diese Lernerfahrung machen etwas aufzulösen sondern ich möchte nur ein bisschen spielen, mir ein schönes Leben machen, oberflächlich sein, Luxus erschaffen.
Wäre es mir möglich zu sagen: Nein, ich möchte in diesem Leben nicht dienen, ich möchte nicht heilen, ich möchte nicht Liebe sein, ich möchte einfach nur total reich sein und mein Leben lang Urlaub machen.
Ist das möglich für mich?

Antwort von Kuthumi
Nun, dies ist zum Teil möglich, nur zum Teil möglich. Denn siehe es korrespondiert zum Teil nicht mit dem was du dir vorgenommen hast. Siehe, wenn du sagst: Ich möchte dieses Auto fahren und ich möchte im Fluss sein, hast dir gleichzeitig vorgenommen zu dienen, dann wird es wichtig sein zu dienen, um dir dies leisten zu können. Sonst wird es nicht funktionieren.

Dann wird ein Aspekt nicht funktionieren oder du wirst keine Heilung erfahren. Du siehst das Bild?

Um das ganze nun nicht zu komplex zu halten, habt ihr ein wichtiges, wichtiges Instrument: es ist die Transformation. Und die Transformation heißt nichts anderes, als diese Form der Blockade oder auch auch Aufgabe, ihr sprecht sehr oft über Blockaden und Karma, es ist eine Aufgabe. Eine Herausforderung. Sagt dies. /Ja, dies ist das richtige Wort: Eine Herausforderung.

Nehmt diese Herausforderung an und sofern ihr diese Herausforderung um transformieren möchtet, transformiert es. Doch alles, was mit dem Licht zu tun hat wird sich immer wieder in deiner Seele widerspiegeln. Und es geht nicht darum die Dunkelheit zu wählen, die Einfachheit zu wählen, es geht vielmehr darum, nun stets an dir selbst zu arbeiten. Denn dies ist euer Wesen, dies ist euer Kern.

Und so wählt dann den Weg der Transformation, sofern du nun im Jetzt glaubst, nicht versorgt zu sein, transformiere es, dass du versorgt bist. Spüre in dich hinein, möchtest du ein Leben leben ohne etwas tun zu müssen? Nun korrespondiert es nicht, wenn du um alles kämpfen möchtest oder ein Heiler sein möchtest. Ihr seht die viel Facetten.

Aus diesem Grund spürt in euch hinein, was möchte ich, was fürchte ich?

Geht nicht so sehr in die Furcht! Erkennt für euch selbst, was ihr fürchtet und erkennt, was ihr liebt. Stellt es gegenüber, ganz bewusst, transformiert es, all jenes was ihr fürchtet. Und verstärkt das, was ihr liebt, integriert es.

All das, was ihr euch nicht wünscht, transformiert es, dann brauch es euch nicht mehr zu belasten. Dann ist dieses Lernthema für euch buchstäblich abgehakt. Ein Lichtwesen hat gelernt und somit hat die Quelle gelernt. Konntest du dies aufnehmen?

Haltet dies noch einmal: Sehr einfach, es mag komplex sein, denn ihr seid komplex, doch es ist im Grunde sehr einfach: Ihr möchtet lernen, da die Quelle lernen möchte. Und ihr seid ein Teil der Quelle.

Frage von Georg Huber:
Und ich habe einen gewissen Handlungsspielraum, wenn es mit dem korrespondiert, was ich mir als hohes Selbst vorgenommen habe.

Antwort von Kuthumi
JA

Frage von Georg Huber:
Das heißt ich kann auch bestimmen, dass ich doch im Fluss bin. Und ich kann mir Dinge mit meinem Geist erschaffen, die Quelle hat da nichts dagegen.

Antwort von Kuthumi
Die Quelle ist die Fülle, die Quelle ist alles was ist.
Aus diesem Gespräch ist auch eine Meditation entstanden: Eine neue Zukunft erschaffen

07.05.2019
Alles Liebe für euch!
Euer Georg 
Weitere Informationen zu Georg Huber findest du unter 
www.jeomra.de

Alle Beiträge von Georg Huber auf Spirit Online

Empfehlung:
aktuelle Live Online-Seminare
mit Georg Huber

heilsegen-empfangen-faith

Nähere Informationen und Anmeldung

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn uns viele Leser*innen freiwillig unterstützen.
Schon 5,- Euro im Monat helfen uns und sichern die Zukunft von spirit-online.de
Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Unterstützen Sie Spirit Online mit Ihrem Beitrag

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*