Tarot

Tarot und Heilung. 1979 fiel mir durch Zu-fall mein erstes Tarotkartendeck in die Hände. 
Ich war sofort wie elektrisiert und kaufte es buchstäblich von meinem letzten Geld. Seitdem hat meine leidenschaftliche Beschäftigung mit diesem wunderbaren Werkzeug nicht von ihrer Intensität verloren.

Irgendwann in all den Jahren stellte ich mir die Frage, ob durch das Tarot auch Heilung möglich ist. Ich begann zu experimentieren. Der erste Versuch, eine schmerzende Körperstelle einfach durch das Auflegen einer Karte zu beeinflussen, war nicht von Erfolg gekrönt.

Weitaus hilfreicher für einen Heilungsprozess ist die Meditation mit einer Karte der Großen Arkana.

Das kannst Du ausprobieren: 
Dazu ziehst Du eine Karte mit dem Gedanken an die optimale Unterstützung in Deinem Heilungsprozess. Stelle sie auf den Tisch vor Dich, so dass Du sie sehen kannst, ohne den Kopf zu bewegen zu müssen. Stelle deine Füße parallel und richte die Wirbelsäule auf, so dass Dein Atem frei fließen kann.

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter

X