Der Verpackungsirrsinn unserer Zeit

matryoshka

matryoshkaMatrjoschka Puppen- oder der Verpackungsirrsinn unserer Zeit

Kennen Sie die russischen Matrojschka Püppchen? Dies sind beliebte Souvenirs bei vielen Russland Reisenden und haben in Russland eine lange Tradition. In einer großen Puppe, die man in der Mitte öffnen kann, verstecken sich nach und nach immer kleiner werdende Püppchen. Und alle sehen sie gleich aus – sie werden eben nur immer kleiner. Wunderschön.

Was haben nun diese russischen Matrojschka Püppchen mit dem Verpackungsirrsinn unserer Zeit zu tun?

Theoretisch gesehen natürlich gar nichts. Nur wenn ich manchmal etwas kaufe, habe ich das Gefühl, ich habe eine von diesen in der Hand und packe eine Verpackung nach der anderen aus. Wie eben bei den Matrojschka Puppen, in der sich meist 7-10 kleiner werdende Püppchen befinden.

Letztens hatte ich einen Gewürzständer im Internet bestellt

Die erste Verpackung war vom Onlinehändler als solches, in der sich dann der Karton des eigentlichen Herstellers befand. Das machte noch Sinn, wobei ich ansonsten nichts weiter bestellt hatte. Noch nicht mal eine Rechnung war enthalten. Es ging jedoch noch weiter. In diesem zweiten befand sich ein weiterer und – ganz faszinierend noch zwei kleinere. Ich war sprachlos. 4 immer kleiner werdende Kartons für einen einzigen Gewürzständer. Halbwegs zu Gute halten konnte man nur, dass es sich um Pappe gehandelt hat und nicht um Plastik.

Aber auch beruflich habe ich Woche für Woche mit immer kleiner werdenden Plastikverpackungen mein Vergnügen. Jeden Freitag werde ich von einem Versandunternehmen mit gebündelten Informationen und Katalogen diverser Leistungspartner bestückt. Der gesamte Inhalt ist natürlich gesammelt verpackt – in einer Plastikummantelung. Das ist nicht das Schlimme daran und macht natürlich auch Sinn.
Im Laufe der letzten Jahre fiel mir jedoch auf, dass sich dort drin immer mehr einzelne Plastikverpackungen befinden. Teilweise ist sogar nur ein einziges (!) Blatt in eine Plastikfolie eingeschweißt. Jeden Freitag einen sinnlosen Haufen Plastikmüll. Es ist unfassbar!

Warum werden Verpackungen benötigt – oder eben nicht?

Wie oben schon kurz erwähnt machen natürlich Verpackungen auch Sinn. Sie dienen zum Beispiel dem Schutz oder Produkte können nur so gelagert oder transportiert werden.
Da gibt es Geschenkverpackungen, Umverpackungen, Verkaufsverpackungen, Versandverpackungen usw. Aus Pappe, Plastikfolie, Tertapacks, Styropor… – als Ein- oder Mehrwegvariante, beschichtet oder unbeschichtet…

Absurd ist es jedoch teilweise im Alltag schon. Und ich finde, es wird im Laufe der letzten Jahre immer schlimmer anstatt besser. Da ist es auch nicht dienlich, Umverpackungen im Handel lassen zu können. Entstanden ist der Verpackungsmüll dann sowieso schon und muss auch entsprechend entsorgt werden. Da spielt es für mich keine Rolle, ob dies jetzt hier oder da geschieht. Vor allem dann, wenn die Verpackung nicht dem Schutz oder dem Produkt als solches in irgendeiner Weise dient.

Zu den Absurditäten zählen in meinen Augen zum Beispiel die Verpackungen um kleine Gegenstände, deren Hintergrund einzig und allein dem Diebstahlschutz in den Geschäften dient. Haben Sie zum Beispiel schon einmal eine MicroSD-Speicherkarte gekauft? Das Wort „Micro“ bekommt bei der darum herum liegenden Verpackung eine ganz neue Dimension – so groß ist die Umverpackung. Oder um die meines Erachtens sinnfreie Pappschachtel um eine verschlossene Zahnpastatube.

Dem Verpackungsirrsinn sind keine Grenzen gesetzt

Denken wir uns irgendetwas dabei??? Ich denke, hier ist jeder einzelne gefragt. Jeder kann für sich selbst entscheiden, welches Produkt er kauft und welches eben nicht. Dies natürlich in dem Bewusstsein, dass wir in den Geschäften gar nicht alles sehen. Aber das, was wir sehen, reicht.

Wie heißt es doch immer so schön? Die Macht liegt beim Verbraucher… Zu einen Teil ist dies auf jeden Fall richtig.

Zahlen

Da ich vieles als absoluten Verpackungsirrsinn betrachte, mache ich mich jetzt einmal auf die Suche nach einigen „Zahlen“.
Die Deutschen produzieren jedes Jahr rund 45 Millionen Tonnen Müll – also ca. 45.000.000 Tonnen, oder 45.000.000.000 kg.

Davon alleine sind es in Deutschland rund 11,7 Tonnen Plastik.
Was passiert alleine mit diesem Plastikmüll? Nur ein Teil kann recycelt werden. Ein anderer Teil wird verbrannt, ein anderer in andere Länder exportiert. Und schlussendlich landet vieles davon in den Weltmeeren.

Dabei ist noch nicht mal Mikroplastik mitgerechnet, das zum Beispiel mittlerweile ziemlich oft in Kosmetika findet.

Veränderungen im Alltag

Auch kleine Veränderungen im Alltag können übrigens viel bewirken. Ich hab mir zum Beispiel jetzt eine Milchflasche zugelegt und hole meine Milch von nun an bei einer Milchtankstelle bei einem örtlichen Bauern.
Und um an dieser Stelle nochmals mit Zahlen zu spielen: wenn jeder Haushalt (abgerundet mal auf grob 40 Mio. Haushalte) in Deutschland jede Woche (also 52 Wochen) einen Liter Milch verbraucht, so entspricht das: 2.080.000.000 Tetrapackungen. Also rund 2 Billionen…

Sabine Stegmann

  1. November 2017

Empfehlung: besuchen Sie auch die Internetpräsenz des Veranstalters mit einer Fülle Anregungen, Angeboten und Highlights 

logo-lion-tours
Lion Tours Sabine Stegmann GmbH
www.lion-tours-seminarreisen.de

 

Alle Angebote und Beiträge rund um Sabine Stegmann und Lions-Tours-Seminarreisen auf Spirit Online

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*