Die Zahl 6 – Verwandle dein Herz in einen Garten voller Liebe

Wuest-sechs-Blueten-garten-liebe-flowers

Wuest-sechs-Blueten-garten-liebe-flowersDie Zahl 6 -Verwandle dein Herz in einen Garten voller Liebe
Jetzt ist die Zeit des Erwachens!

Die Zahl 6 – Langsam öffnen wir uns für eine neue Normalität. Doch wie geht es weiter?
Der 6. Monat steht unter dem Tierkreiszeichen „Zwillinge“ und wir kennen den Satz von Wolfgang v. Goethe. „Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust!

Unsere Mutter Erde ist mitten im Prozess einer Schwingungserhöhung

und wir Menschen deshalb ebenso.
Hier kommt der Zwillingsaspekt zum Ausdruck: Auf der einen Seite wissen wir, dass etwas Neues kommen darf. Wir sind aktiv, setzen uns ein für Freiheit, Demokratie und sorgen für Aufklärung, achten darauf, dass wir friedvoll handeln, mit Mitgefühl und Achtsamkeit.

Doch auf der anderen Seite ist diese Zeit für viele Menschen von Angst, Unsicherheit und Unzufriedenheit geprägt. Mangel- und Angstbewusstsein jedoch zieht wiederum Negativität an, denn das Resonanzgesetzt arbeitet präzise: „Wie du in den Wad hineinrufst, so hallt es zurück“. Alles hat mit uns selbst zu tun.

Stellen wir uns diesen Ängsten, statt in den Widerstand zu gehen,

können wir uns davon befreien. Sind wir in Balance, können wir das, was uns Schwierigkeiten macht annehmen und akzeptieren, ohne in Panik zu geraten.

Wir dürfen uns bewusst machen, dass eine neue Welt von uns selbst erschaffen wird, von jedem Einzelnen von uns, nicht von Regierungen oder Politikern, die letztendlich auch von anderen Instanzen manipuliert werden.

Was ist Ihnen wichtig, für was brennt Ihr Herz, mit was sind Sie einverstanden und mit welchen Maßnahmen nicht? Liebe bedeutet mit Achtsamkeit, Klarheit, Intuition, Verständnis, Toleranz und Dankbarkeit maßvoll zu agieren, auch ein „Nein“ gehört manchmal dazu.

Jetzt ist die Zeit des Erwachens, denn alles beginnt im Geistigen!

Sind Sie bereit sich für die neue, für Ihre innere Welt zu öffnen? So brauchen wir manchmal die Ruhe und Stille, das Meditieren und das Beobachten, damit wir durchschauen, was im Außen sich uns zeigt und wir aus unserer Intuition richtig und gut agieren können.

Neue Dimensionen öffnen sich.

Jetzt kommt die Liebe ins Spiel. Die Venus, die der Zahl 6 zugeordnet ist, weckt in uns die Liebe zum Leben, die Schönheit und Ästhetik, die Freude, das Glück und die Sinnlichkeit. Sie sorgt für Balance, Harmonie und Ausgeglichenheit und lässt uns die Zusammenhänge erkennen, um unser Bewusstsein zu erweitern und das schöpferischen Potenzial in uns zu erden und begreifbar zu machen.

Die Zahl 6 steht für die weibliche, spirituelle, bedingungslose Liebe,

aber auch für die Selbstliebe, sowie für die Hingabe an den Mitmenschen. Man ist geboren um zu trösten, diplomatisch zu sein und um Unharmonisches zu wandeln. Sie ist die Zahl der Familie, sowie der Heilkraft. Sie ist die erste vollkommenen Zahl, da sich sowohl als Summe als auch Produkt der ersten drei Zahlen die Zahl 6 ergeben: 1 + 2 + 3 = 6 und 1 x 2 x 3 = 6.

Der göttliche Wille liegt in der Vollkommenheit von allen Dingen. Die Aufgabe unserer Gegenwart auf Erden liegt darin, unsere Gedanken und Gefühle so zu nutzen, dass dieser Wille mit Mut, Freude und Begeisterung ausgedrückt wird. Jede Person, jeder Ort und jeder Gegenstand enthält in sich den Plan der Vollkommenheit. Auch wenn es von außen oft nicht so aussieht, der Kern der Reinheit ist in jeden von uns unzerstörbar und ewiglich.

Weitere wichtige Themen der Zahl 6 sind Wahrheit, Gerechtigkeit, Entscheidungsfähigkeit, Harmonie und Frieden, erfüllende Sexualität, die sich zur bedingungslose Liebe entwickeln darf und kann.

„Liebe Dein Leben, denn es ist ein großartiges Geschenk, öffne dein Herz, denn alles was aus Liebe geschieht, zeigt sich als Wunder.“

Das Symbol der 6 ist das Hexagramm,

auch als “Schild Davids” oder “Salomonsiegel” bekannt. Die ineinander gestellten Dreiecke vereinen die stärksten Kräfte der Erde und des Kosmos. Die obere Spitze symbolisieren die Elemente Feuer und Luft, die untere Spitze symbolisieren Wasser und Erde. Dieses sind Kräfte, die innerhalb der vier klassischen Elemente die größten Gegensätze vereinigen.

Das Hexagramm ist also eine Verbindung von zwei Gegensätzen: Z.B. auch für Geist und Materie, Licht und Finsternis, Seele und Körper, Zeit und Raum, Oben und Unten, Mann und Frau.

Oft stecken wir in Ungleichheiten fest,

können uns nicht festlegen zwischen Risiko und Sicherheit, zwischen Tradition und Neuem, zwischen Angst – Ego und Liebe – Bewusstsein. Wir haben immer die Wahl. Entscheiden wir uns für die Liebe, entsteht ein Energiefeld für Wunder. Echtes Glück, wahre Gelassenheit und Vertrauen ins Leben erwächst immer aus der Liebe. Sie bringt uns die Freiheit, uns selbst und den Nächsten zu lieben.

Wenn der Mensch diese Gegensätze im Davidstern akzeptieren und annehmen kann, besitzt er große Heilkraft, da er die Energie aus den hohen Ebenen des Lichts über sich selbst als Kanal erdet. Eine weitere Deutung bestärkt die Urkraft dieses Symbols: Es vereint die Wirkung aller sieben Planeten der Astrologie: Sonne, Saturn, Mars, Venus, Jupiter, Mond und Merkur.

“Liebe ist nicht ein, sondern das einzige Mittel, um glücklich zu werden.” Francoise Sagan

Deshalb sind wir in diesem Monat aufgerufen, ein guter Partner in unserer Beziehung zu sein, das Ego zu überwinden, die Getrenntheit und das “Überlegen sein” aufzugeben, um unserem Leben einen neuen Sinn zu geben. In dem Maße, in dem wir Partner unseres Partners sind, entsteht ein Gleichgewicht in uns selbst, es bringt uns die Fülle des Himmels, das Geheimnis eines glücklichen Lebens und die Gnade des Schöpfers.

Familie und Liebe ist in diesem Monat ein wahres Lebenselixier.

Harmonie und innerer Friede dürfen jetzt im alltäglichen Leben überwiegen und dieses auch bereichern.

Wir sollten besonders darauf achten hilfsbereit, gewissenhaft und engagiert in unserer Familie zu wirken, Geborgenheit, Sicherheit und Schutz zu geben, den Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und Recht vom Unrecht abzuwägen.

Uns daran erinnern, dass nicht Abspaltung und Verdrängung von ungeliebten Anteilen uns eine Lösung für ein Problem bringen, sondern dass daraus Heilung entstehen kann. Fehler eingestehen ist der 1. Schritt um ein Problem zu transformieren, Verantwortung zu übernehmen und Lösungen zu finden.

Wir dürfen unsere Selbstzweifel und Ungereimtheiten loslassen,

sollten keinen Sündenbock suchen und nicht alles schwarz auf weiß bewiesen haben wollen. Die große Sehnsucht nach Liebe lässt uns oft eifersüchtig, emotional, eigensinnig, autoritär, diktatorisch, leidenschaftlich und besitzergreifend sein.

Oft vereinnahmen wir unsere Liebsten und fallen in die verschiedenste Abhängigkeiten und Süchte. Wir dürfen verstehen, dass unser Partner oft ein Spiegel ist, der unbewusste Aspekte unseres Selbst reflektiert. Wir sollen es uns bewusst machen, um es dann transformieren zu können.

Deshalb ist es in diesem Monat wichtig, zu überprüfen, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf unsere Partnerschaften hatte. Vielleicht zeigen sich neue Perspektiven!

„Oh Gott ich habe die Liebe entdeckt! Wie wunderbar, wie gut, wie schön sie ist! Sei gegrüßt Geist der Leidenschaft, der du das Universum durchdringst und in Aufruhr versetzt und alles was sich darin bewegt.“ Deepak Chopra

Lasst uns Brücken bauen zu den Menschen die neben uns stehen,

die uns wichtig sind, auch zu Menschen, mit denen wir hadern, die uns verletzt und traurig gemacht haben. Wenn wir unser eigenes Licht mit dem Licht eines anderen Menschen vereinen und spüren, dass sich die Situation in Licht verwandelt, entsteht das Gefühl der Liebe und mit ihr die Möglichkeit im Fluss des Lebens zu stehen.

Ein wunderschöner Stein, für unsere Liebesfähigkeit ist der Morganit.

Es ist eher ein seltener Stein, ein starker Herzstein und ein guter Helfer bei Liebeskummer. Er lässt erkennen, dass alles, was wir im Anderen suchen, wir nur im eigenen Inneren erfahren können. Dieser Stein hilft, Ehrgeiz, Stress und Leistungsdruck abzubauen und schafft deshalb Raum für Muße. Er öffnet unser Herzchakra und lehrt uns die bedingungslose Liebe.

Auf der Körperebene soll er Arterienverkalkung hemmen und positiv bei sämtlichen Beschwerden im Herzbereich, bei Nervenleiden und Impotenz helfen.

Für diesen Monat passt als Stein auch der wunderbare Malachit.

Er war in allen Kulturen einer Göttin geweiht herz-wuest
und repräsentiert Schönheit, Freundschaft, Sinnlichkeit, Ästhetik, musische Künste und vermittelt so das Weibliche in allen Facetten. Der grüne Stein mit seiner Vielfalt an Mustern zeigt, wie Licht und Schatten sich ergänzen und was wir für unsere positive Entwicklung brauchen.

Er hilft, sich so anzunehmen, wie man ist, schenkt Erneuerung, Transformation und die tiefe Liebe zum Leben und seinen vielfältigen Ausdrucksformen. Wenn man sich weiterentwickeln will und unbewusste Blockaden erkennen und aufheben möchte, ist der Malachit eine große Hilfe. Er ist ein ausgezeichneter Energiestein, der emotionale Probleme im Herz- Chakra löst und für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Gefühl und Verstand sorgt.

Auf der Körperebene kann man den Malachit auf alle schmerzenden und kranken Stellen auflegen. Bei Koliken, Krämpfen, Menstruationsbeschwerden und Asthma entspannt er und soll bei Vergiftungen, Rheuma und Sehschwäche helfen. (Aus meinem Buch “Zahl und Stein” von Neue Erde Verlag)

Meine Edelstein-Zahlen Essenz Nr. 6

ist ein wahrer Herzöffner. Essenz6-editha-wuest

Sie hilft, uns wertzuschätzen und zu akzeptieren wie und wer wir wirklich sind, aktiviert Mitgefühl und Ausgeglichenheit, Hilfsbereitschaft, Sanftheit, Zuverlässigkeit und vorausschauend zu sein.

Auch als sozialer, verantwortungsvoller, familiärer Mensch zu leben und sich fair für Wahrheit, Gerechtigkeit und Frieden einzusetzen und dazu die bedingungslose Liebe in die Welt hinein zu tragen.
Mehr Infos: https://seelenwellness.info/edelstein-zahlen-essenenzen/wirkung-und-anwendung/

“Nicht, wo du einsteigst, ist wichtig, sondern, wo du ankommst.”
Ajahn Brahm.

Am 21. Juni ist Mittsommer, Sommersonnwend,

der Höchststand des Lichtes. Es ist in diesem Monat wirkliche eine Hoch-Zeit in der alles zur Reife kommt, was wir als Samen am Anfang des Jahres gesät haben.

Jetzt dürfen wir ernten. Wir wissen was wir erreichen, welchen Weg wir jetzt gehen wollen. Wir dürfen feiern und uns loben, was wir alles geschafft haben und das Feuer in uns erneut entzünden, um endgültig Altes loszulassen und uns über die Fülle des Lebens und des Glücks zu erfreuen.

Wichtig: Am 5. auf 6. Juni ist eine Halbschatten- Mondfinsternis und am 21.6 eine Ringförmige- Sonnenfinsternis. Finsternisse laden immer ein, nach innen zu spüren. Achten Sie auf erhöhte Sensitivität, Eingebungen, Wahrnehmungen oder Erkenntnisse.

Erzengel Chamuel hilft unser Herz- Chakra zu heilen,

wenn wir ihn darum bitten. Sein Name bedeutet so viel wie “Kraft des Herzens Gottes” und wird mit dem Christuslicht in Verbindung gebracht. Es sendet die göttliche Liebesfähigkeit, die bedingungslose Liebe auf die Erde und in die Herzen der Menschen.

Dieser mächtige Engel, schenkt uns Mildtätigkeit, Friedfertigkeit und Barmherzigkeit, vor allem aktiviert er das Vertrauen in die göttliche Führung. Er unterstützt im Menschen ebenso die Selbstliebe, die Kraft die Vergangenheit anzunehmen und Herzensverletzungen zu heilen. Gerne zeigt er sich in einer rosefarbenen Schwingung.

Für diesen Monat möchte er Ihnen sagen, dass die Liebe Leichtigkeit, Wertschätzung, Anerkennung und Weitblick bringt. Erfreuen Sie sich deshalb jeden Tag an der wunderbaren Schöpfung und genießen Sie diese Sommerwochen, die blühenden Blumen, das satte Grün der Wiesen, das ganze Wunder Natur.

Chamuel möchte, dass Sie mit ihm in Einklang kommen, um Ihnen die Stille zu lehren, damit Sie Ihren eigenen Frieden finden und in wichtigen Momenten authentisch und präsent sein können.

Folgende Affirmationen unterstützen im Juni die Zahl 6:

Mein eigenes Herz und meine Liebeskraft pulsiert, ich genieße die Liebe auf allen Ebenen und mit allen Sinnen.

Ich trete klar für meine Überzeugungen ein, treffe meine eigenen Entscheidungen und finde ehrliche, kreative Lösungen für mich und zum Wohle aller.

Ich nehme die Stimme meines Herzens wahr, bin zentriert und bin im Einklang mit mir selbst.

So wünsche ich Ihnen, erfüllende Juniwochen, erleuchtende Erkenntnisse, viel Kraft, Energie und Sonne im Herzen. Denken Sie daran, dass Sie die Verantwortung für Ihr Denken und Handeln haben und dass die Liebe Sie behutsam durch Ihr Leben begleitet.

In Verbundenheit und vielen sommerlichen Herzensgrüßen

03.06.2020
Editha Myriel Wüst
Lebensberaterin und Coach

Alle Beiträge und Seminare der Autorin auf Spirit Online

Von und mit der Expertin lernen

Ausbildung in Numerologie
   „Erkenne dich selbst, heile dich selbst“ Pythagoras 

Numerologie-seminar-editha-wuest

Die Numerologie, die Kraft und Macht der Zahlen, ist ein uraltes Geheimnis vieler alter Kulturen.
Jetzt ist die Zeit, das “Heilen mit Zahlen” als neue Schwingungsmedizin wieder ins Bewusstsein der Menschen zu bringen. Über dieses kostbare und hochwirksame Wissen können die Selbstheilungskräfte im Körper des Menschen aktiviert, Situationen ausbalanciert und Beziehungen harmonisiert werden.

>>>Zu den Details<<<

 

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn uns viele Leser*innen freiwillig unterstützen.
Schon 5,- Euro im Monat helfen uns und sichern die Zukunft von spirit-online.de
Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Unterstützen Sie Spirit Online mit Ihrem Beitrag

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*