Manuelle ~ Susanne Hühn

manuelle-susanne-huehn

Bedingungslose Liebe bahnt sich ihren Weg

Rezension von Heike Schonert

Bedingungslose Liebe-Manuelle_Cover

Das hat sich wirklich gelohnt – schade, dass es zu Ende ist, waren meine ersten Gedanken, als ich den Buchdeckel zuklappte.

Zugegeben, auf den ersten Seiten dieses spirituellen Romans von Susanne Hühn dachte ich, dieses Werk scheint nichts für mich zu sein, denn noch fühlte sich kein Teil von mir angesprochen / packte es mich nicht. Also stand das ein Fragezeichen: und jetzt?

Und dann ging es los! Die Handlungen nahmen rasant an Fahrt auf und egal, ob ich mich angesprochen fühlte: meine Neugier auf ‚mehr‘ war entbrannt.

Der Autorin gelingt es auf bemerkenswerte Weise, Figuren und deren Charterer zum Leben zu erwecken.

Ein Leben geprägt von innerer Zerrissenheit, Sehnsüchten, Hoffnungen und immer wiederkehrenden Ent-Täuschungen, dem Suchen nach Erfüllung und Verbindung – auch und vor allem mit sich selbst.

Der Wunsch authentisch leben zu können, sich selbst, das eigene Gesicht, die eigene Wahrheit sein zu dürfen und leben zu können, zieht sich wie ein roter Faden durch die Handlungen.

In einer Welt, die voller Widerständen ist, wenn diese Wünsche in keine vorhandene Schublade passen wollen, folgen die Hauptpersonen ihrem Weg, den sie oftmals mehr fürchten als willkommen heißen.

„Sei du selbst, heuchle weder noch begegne zynisch der Liebe
Angesichts aller Begierden und Enttäuschungen ist sie beständig wie Gras.“
Auszug aus den bekannten „Desiderata“

Fazit:

Ein sehr empfehlenswerter (spiritueller) Roman, mit Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit geschrieben und dies trotz der schwer wiegenden Last, die auf ihrem Helden lastet und die Susanne Hühn bewegend und packend beschreibt.

Zum Inhalt ~ Buchrücken:

“Nimm zwei Menschen, die die wahre Liebe finden wollen – und wirf alles dazwischen, was dir einfällt”

Manuel ist ein Student der Philosophie, cool, gut aussehend, arrogant, ein Frauenheld aber Carola entzieht sich seinem Charme.  Gerade neu in die Stadt gekommen, ist die Studentin dabei, sich selbst zu finden. Sie öffnet sich für den spirituellen Weg und wünscht sich, die wahre, bedingungslose Liebe zu erleben. Die beiden lernen sich schließlich doch kennen und kommen einander sehr nahe.

Doch Manuel hat ein Geheimnis, das er sorgfältig hütet. Es gibt bereits eine Frau in seinem Leben: Manuelle. Hin- und hergerissen zwischen beginnender Liebe und tiefster Scham über das, was er nicht zeigt, was er nicht versteht und doch leben muss, zeigt er sich Carola schließlich mit all dem, was ihn bewegt – und verliert sie.

Wird die Liebe, die alle Grenzen überwindet und tatsächlich bedingungslos ist, dennoch ihren Weg finden?

03.10.2014
Heike Schonert


Zur Autorin des Buches:

Susanne_Huehn_portrait_2 Ich steh für das innere Kind. Ich stehe dafür, euch Werkzeuge zu geben, mit denen ihr in Selbstverantwortung soviel wie nur irgendwie möglich von eurer Liebe, eurer Schönheit, eurer Strahlkraft und eurer Wildheit in die Tat, in die Form bringen könnt. Mein wichtigstes Werkzeug ist die Arbeit mit dem inneren Kind und damit zeige ich mich von nun an noch ausdrücklicher. Das wird mir in den letzten Tagen immer klarer.

Und nur darum geht es. Wie und ob sich das in einem Schriftzug, einem Buchcover oder einer „Susanne Hühn Farbe“ äußert, werden wir sehen. Darum geht es nur ganz am Rande. Positioniere dich. Zeig dich mit dem, was dir heilig und wesentlich ist und geh dafür. Wofür brennst du? Das ist dein Alleinstellungsmerkmal und dein Marketingkonzept. Sei, wofür du stehst und zeig dich damit.

Mehr zu und über Susanne Hühn: www.susannehuehn.de

Buchbestellung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*