Das Neueste spirituelle Musik

Ann Licater: Quiet Spaces – Flute Meditations for Mindfulness and Relaxation

ann-licater-quiet-spacesRaum für Ruhe:
Ann Licater – Quiet Spaces: Flute Meditations for Mindfulness and Relaxation

Ab und an erscheinen neue Musikalben, welche sich – befreit von allem – auf das Wesentliche beschränken und einen durch ihre eindrucksvolle Schlichtheit vollkommen in ihren Bann ziehen. “Quiet Spaces” von Ann Licater ist so ein Album.

Ein Jahrzehnt nach Veröffentlichung ihrer bahnbrechenden Debüt-CD “Following the Call”, kehrt Ann Licater mit “Quiet Spaces” erneut zu ihren musikalischen Wurzeln zurück und setzt den Schwerpunkt auf eine Reihe Kompositionen für Solo-Flöte, welche allesamt tiefe Ruhe und inneren Frieden ausströmen.

ann-licater-native-american-flute

“Native-American”-Flöte

Die Bandbreite Ann Licaters Instrumente reicht hierbei von verschiedenen Ausführungen der Indianerflöte (auch “Native American”-Flöte genannt), über folkloristische und historische Flöten aus Holz und Tonerde, wie unter anderem dem Nachbau einer Tempelflöte der Maya, bis hin zur klassischen silbernen Alt-Querflöte aus der heutigen Zeit.

Der Zusatz “Flute Meditations for Mindfulness and Relaxation” (Flötenmeditationen für Achtsamkeit und Entspannung) beschreibt treffend, wozu dieses Album geeignet ist: Die Reinheit des Spiels, die Anmut der Interpretationen und die klanglich erzeugte, räumliche Weite, welche auf “Quiet Spaces” zum Ausdruck kommen, erfüllen einen mit tiefer Kontemplation und innerer Ruhe. Ann Licaters Musik ist eine Einladung zur Entspannung und Meditation. Eine Einladung zum Rückzug aus einer lauten und hektischen Welt, hinein in einen inneren Raum der Erholung.

Von den beginnenden Klängen in “Quiet Spaces” an, dem ersten und zugleich namensgebenden Stück des Albums, verschwindet alles um einen herum und eine ungeahnte Weite aus Stille und Achtsamkeit breitet sich in einem aus. Musikalische Werke, in denen man dem Spiel eines einzigen Instruments lauschen kann, wie es aus seiner Natürlichkeit heraus zu einem spricht, sind in der heutigen reizüberfluteten Welt zu einem seltenen Juwel geworden.

Entsprechend erscheinen auch Titel, wie unter anderem “Ancient Shores”, “Return to Peace” und “Celtic Sun Salutation”, welche alle mit Solo-Flöte eingespielt wurden, wie ruhende Felsen inmitten der brandenden Wogen des Lebens.

Ann Licater: “Quiet Spaces” (aus dem gleichnamigen Album)

Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Lediglich zu drei Stücken auf diesem Album hat Ann Licater einen Gastmusiker zu ihrem Spiel eingeladen: In “Aspen Awakening”, “Celestial Traveler” und “Tranquil Dreams” wird sie vom Bassisten Peter Phippen begleitet. Eine eher ungewöhnliche Verbindung zweier Instrumente, welche aber wunderbar harmonieren und durch ihr Zusammenspiel eine ganz besondere Atmosphäre einer sich ergänzenden Dualität erzeugen.

In Titeln wie beispielsweise “Ancestral Gathering”, “Divine Harmony” und “Woven Hearts” wiederum, erschafft Ann Licater selbst Dialoge zwischen ihren verschiedenen Flöten. Es entsteht ein Zusammenspiel wie von Stimme und Gehör, von Frage und Antwort, von Vergangenheit und Gegenwart. Sehr bildhaft gelungen ist auch der Wechsel zwischen der Flöte und dem Echo in “Dreaming at Daybreak”. Ein Stück, welches diese jungfräuliche Stimmung eines jeden neu anbrechenden Tages erleben lässt. Die andächtige und respektvolle Ruhe, mit welcher Ann Licater den Titel interpretiert, verdeutlicht auf bemerkenswerte Weise eine tiefe Bewunderung, welche die Künstlerin diesem eindrücklichen Naturschauspiel entgegenbringt.

“Quiet Spaces – Flute Meditations for Mindfulness and Relaxation” ist eine musikalische Oase der Einkehr und des inneren Friedens. Ann Licaters spirituelle Herangehensweise an ihr Flötenspiel verbindet Intuition mit traditionellem Hintergrund und zeigt sich in ihrem neuen Album auf eindrucksvolle Weise. Durch die ruhigen Melodien, den warmen Hall und die in völligem Einklang eingespielten Titel, führt Ann Licater hinein in tiefe Entspannung und Meditation und schenkt vor allem eines:

Raum für Ruhe.

 

Erscheinungsdatum: 19. Oktober 2018

Erhältlich als: CD, Download und Stream / 46:35 Min.

Genre: Meditation, Entspannung, Weltmusik, NewAge

Geeignet für:

Meditation:ying-yangying-yangying-yangying-yang
Entspannung:ying-yangying-yangying-yangying-yang
Hintergrundmusik:ying-yangying-yangying-yangying-yang
Bewusstes Anhören:ying-yangying-yangying-yang

Diese Einschätzung stellt keine qualitative Bewertung dar. Erläuterungen zu den Einschätzungen finden Sie unter Musik – Die Stimme der Seele

Hörbeispiele:


(Durck klicken auf das “x” oben links, kann von der Anzeige wieder auf den Player gewechselt werden)

“Quiet Spaces” ist unter anderem erhältlich bei:
ann-licater-quiet-spaces-amazon-banner  ann-licater-quiet-spaces-itunes-banner  ann-licater-quiet-spaces-jpc-banner    

 

 

 

 

Möchten Sie Ihr Album auf Spirit-Online vorgestellt bekommen oder einen direkten Link zu Ihrem Shop? Dann nehmen Sie mit unserer Musikredaktion Kontakt auf.

20.11.2018
Dany Nussbaumer
Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung

E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours