Sind Schmerzen die Freude unserer Seele?

Schmerz insect

Das Leben ist paradox – sind Schmerzen die Freude unserer Seele?

Immer wieder erleiden Menschen schwere Schicksalsschläge. Immer wieder erfahren Menschen Schmerz und Leid. Die ganze Welt ist voll Not und Elend, Kummer und Schmerz. Wie kann dies sein? In diesem Beitrag geht es um eine neue Sichtweise, um einen paradoxen, völlig abwegig erscheinenden Erklärungsversuch.

Die Seele kennt keinen Schmerz

Gott ist Liebe. Gott ist Reichtum und Fülle. Gott ist Herrlichkeit. Die universale Liebe ist einfach nur wundervoll und schön. Die universale Liebe ist Freude, Frieden, Licht und Liebe. Und unsere Seele ist Gott. Unsere Seele ist die universale Liebe, ist das Göttliche.

Die universale Liebe ist alles. Unsere Seele ist alles. Doch eines ist unsere Seele bzw. DIE Seele nicht: Schmerz. Schmerz ist das einzige, was unsere Seele nicht ist. Unsere Seele kennt keinen Schmerz. Und unsere Seele kann keinen Schmerz kennen, weil nur “etwas” schmerzen kann. Doch unsere Seel ist  eben “Nichts”. Unsere Seele ist feinstofflich-formlose, reine Energie.

Unsere Seele ist nicht “etwas”, sondern unsere Seele ist das universale “Nichts”.

Wir kennen, wissen und erfahren dies jeden Tag, wenn wir fragen: “Wo ist Gott? Zeig mit Gott!”

Doch Gott ist eben unsichtbar. Gott ist feinstofflich-formlose, reine Liebe. Gott ist in seiner Liebe unbegreifbar und nicht fassbar. Wir können Gott ( = die Liebe = unsere Seele) nicht mit unseren körperlichen Sinnen erkennen/erfassen. 

Unsere Seele hat somit keine Vorstellung davon, was Schmerz ist und was Schmerz bedeutet. Und daher ist die universale Seele sehr sehr neugierig darauf, dasjenige zu erfahren, was sie NICHT ist: Schmerz.

Schmerz gibt es gar nicht

Schmerz gibt es dabei überhaupt gar nicht. Im Universalen, im Reich der universalen Liebe, im Göttlichen, im Reich Gottes, dort gibt es keinen Schmerz. In der Liebe existiert schlicht und einfach kein Schmerz. In DER WAHRHEIT gibt es keinen Schmerz.

  Schmerz ist eine Erfindung.
  Schmerz ist eine Illusion.
  Schmerz ist eine Täuschung.
  Schmerz ist Fake.

Schmerz existiert einzig und allein auf der Ebene der Formen. Nur “etwas” kann schmerzen und nur “etwas” kann Schmerz erfahren. Doch weil alle Formen Illusionen sind  –  unecht, unwahr, Täuschung und Fake  –  sind auch alle Schmerzen Illusionen, unecht, unwahr, Täuschung und Fake. Schmerzen erscheinen uns lediglich real/wirklich, weil uns unser eigener Körper und unsere eigenen Gedanken real/wirklich erscheinen.

Die einzig wahre Wahrheit ist das Formlose

Das Formlose, das rein Energetische, das Geistige, das Feinstoffliche ist die wahre Wahrheit.

  Das Feinstoffliche geht der feststofflichen Manifestation stets voraus.
  Das Innen geht dem Außen voraus.
  Das Feinstoffliche, Geistige, Innere ist stets die Ursache für jede äußere Manifestation.

Im krassesten Fall entstehen in einem Menschenkörper sogar Steine – harte Nierensteine oder Gallensteine – aus Angst, aus purer Angst, etwas falsch machen zu können. Und auch Krebs ist das Resultat von Ängsten. Menschen verweigern sich, seelisch dem Licht, der göttlichen Liebe und der persönlichen Selbstverwirklichung und Selbstliebe entgegen zu wachsen. Stattdessen halten sie an den unbewusst von den Eltern übernommenen Regeln, Werten, Normen, Vorstellungen und Glaubenssätzen fest.

Krebs ist unkontrolliertes Wachstum im Schattenbereich anstelle von gesundem, seelischem Wachstum in Richtung Licht.

Aus Ängsten heraus manifestieren sich Verhaltensweisen, Alltagshandlungen und Krankheiten. Ängste sind Gedanken und werden zu unserer inneren Realität  –  und dann auch zu unserer äußeren Realität. Wir kaufen Dinge ein und hamstern, weil unsere Ängste unsere innere Wahrheit sind und unser Leben maßgeblich bestimmen. Dabei sind Ängste nur Gedanken, Fiktionen, erdachte Möglichkeiten, Fantasiegebilde – die natürlich entsprechend den Gesetzmäßigkeiten dieser Schöpfung im Sinne einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung Realität werden, weil wir felsenfest an unsere Ängste glauben und sie jeden Tag updaten und erneuern.

Ängste sind seelischer Schmerz

Ängste sind seelischer Schmerz. Doch dieser seelische Schmerz ist seelischer Schmerz auf der Ego-Ebene. Unser Ego leidet seelische Schmerzen – NICHT unser Herz. Doch wir sind so sehr mit unserem Ego identifiziert, dass wir die seelischen Schmerzen unseres Ego als unsere eigenen seelischen Schmerzen empfinden und glauben, unsere Seele würde Schmerzen leiden. Doch nicht die Seele unseres Herzens leidet Schmerzen, sondern die Seele unseres Ego. Denn auch unser Ego hat eine eigene Ego-Seele. Und unser Ego hat sogar einen Ego-Schmerzkörper, den unser Ego mit körperlichen und seelischen Schmerzen immer fein füttert.

Der Hauptschmerz, der uns zu schaffen macht und der uns krank macht, ist unser Hadern. Unser Hadern erkennen wir an unserem Jammern und Klagen, Lamentieren und sich Beschweren, „Nein“ sagen und es anders haben wollen. Wir sagen „Nein“ zum Jetzt und wünschen und ein „anders“.

Schmerzen gibt es auf allen Ebenen

Auf allen Ebenen sind Schmerzen möglich: im Körperlichen, im Seelischen, auf der Ebene unseres Ego (Identifikationen, Vorstellungen, Werte, Erwartungen) und auf der Ebene unseres Herzens. Die Schmerzen unseres Herzens (unseres Inneren Kindes) nehmen wir in der Regel NICHT (mehr) wahr, weil wir uns von unserem Herzen abgespalten haben. Nur Menschen, die ihre Verbindung zu ihrem Herzen (zum Göttlichen) verloren haben, können Müll in die Natur werfen, finden Plastikverpackungen und Kunststoffartikel praktisch und sinnvoll, können sich über Handys und technische/künstliche Errungenschaften freuen und streben nach einem Leben, das bequem und mit möglichst wenig körperlichen Anstrengungen ist.

Wir Menschen haben einen Körper, um ihn zu benutzen. Unser Körper hat Muskeln, Sehnen und Gelenke, die benutzte und gebraucht werden wollen – sonst bauen sie sich ab, sonst entwickeln sie sich zurück.

Menschen erleiden die unterschiedlichsten Schicksalsschläge

Dies können (chronische) Krankheiten sein, Behinderungen, Unfälle oder Verluste (Verlust von Menschen, Dingen, Sachen, Status, Beruf, Haus und Hof). All diese Ereignisse verändern unser Leben massiv. Die Schmerzen entstehen jedoch nur dadurch, dass wir eine andere Vorstellung vom Leben haben/hatten. Schmerzen sind somit eine innere Dissonanz zwischen unseren Gedanken/Vorstellungen/Erwartungen und dem, was tatsächlich ist. Und meistens hadern wir mit dieser Abweichung. Wir halten stur und steif und fest an unseren Vorstellungen vom Leben fest und verweigern die Annahme/Akzeptanz des Hier und Jetzt. Dieses sture „Nein“ gegenüber dem Jetzt, dieses Hadern mit dem Jetzt, erzeugt auf der Ego-Ebene aufgrund unserer Bewertungen und Urteile seelische Schmerzen und manifestiert sich dann mit der Zeit als körperliche Krankheitssymptome.

Für die meisten Menschen ist es so gut wie unmöglich, sich auf die veränderten, schicksalhaften Rahmenbedingungen einzustellen, den eigentlichen, ursprünglichen Lebensentwurf zu verabschieden und dann das Beste daraus zu machen.  –  Nur wenige Menschen schaffen das schier Unmögliche, geben sich der schicksalhaften Lebenssituation hin und schaffen einen Neuanfang unter veränderten Vorzeichen.

Offen für neue Lebensentwürfe

Uns steht also die Möglichkeit offen, DURCH den Schmerz hindurch zu gehen und noch einmal neu anzufangen. Der Schmerz ist aufgrund unserer Vorstellungen und Erwartungen entstanden. Vorstellungen und Erwartungen sind Ego, sind Konditionierungen, sind erlernte Prägungen, sind verinnerlichte Glaubenssätze, sind Gedankenmuster.

In unserem Leben KANN nur etwas geschehen, wenn hierfür bereits VOR dem Ereignis eine entsprechende Energie (in uns) existierte. Das Innen geht dem Außen stets voraus. Wir müssen daher einsehen/anerkennen, dass auf der Ebene des Feinstofflichen, unseres Herzens, unserer Seele, unsere Höheren Ich bereits VOR dem Ereignis eine Energie existierte, die das Schicksalsereignis in unser Leben eingeladen hat. Was geschehen ist, entspricht somit unserem eigenen geheimen, inneren Wunsch.

Natürlich würden wir uns dies auf der Ego-Ebene niemals eingestehen – denn wer wünscht sich schon freiwillig Schlimmes, Schreckliches, Schmerz und Leid? Doch ganz offensichtlich hatte unser Herz, unsere Seele ein Bedürfnis nach einer Erfahrung, die „eine besondere Erfahrung“ ist und die in sich das Potenzial zu einem „besonderen inneren Wachstum“ birgt.

Solange wir hadern, bleiben wir im Schmerz stecken

Solange wir hadern, bleiben wir im Schmerz stecken. Erst wenn wir erkennen und anerkennen, dass das Leben nun mal anders läuft als wir es uns (mit unseren Ego-Vorstellungen) gedacht hatten, können wir den Schmerz überwinden, DURCH den Schmerz hindurch gehen und auf der anderen Seite des Schmerzes das Licht einer neuen Lebenszufriedenheit finden.

Das „neue Leben“ willkommen heißen

Unser „neues Leben“ ist dann ein vollkommen anderes Leben als das alte. Es gelten andere Regeln, andere Werte und andere Wertigkeiten. Die alten Vorstellungen haben ausgedient. Die Vorzeichen drehen sich einfach um. Was früher wichtig war, ist plötzlich unwichtig. Und was früher unbedeutend war, gewinnt plötzlich an Bedeutung.

Wir dürfen also unser „altes Ich“ hinter uns zurück lassen. Der Weg von unserem „alten Ich“ hin zu unserem „neuen Ich“ führt nun mal DURCH den Schmerz.

Dieser Schmerz ist der Schmerz des Loslassens von Altem, von Gewohntem und von Vertrautem. Es ist der Schmerz des Loslassens unseres konditionierten Ego. Es ist der Schmerz unserer eigenen Transformation. Es ist der Schmerz unseres Erwachens/Aufwachens. Es ist der Schmerz, der mit dem Übergang von einem Ego-Selbstbewusstsein hin zu einem Geist-Bewusstseins-Bewusstsein einher geht.

Unsere Seele hat dank dieses Schmerzes erfahren, wer/was sie nicht ist: Angst und Schmerz.

Und unsere Seele kann/darf nun erfahren, wer/was sie ist: Liebe, Vertrauen, Zuversicht, Frieden, Freude.

Spiegel oder Resonanz

Lange Zeit erleben und erfahren wir den anderen, unser Gegenüber in diesem Prozess der Transformation als Spiegel. Die Egos spiegeln sich gegenseitig, was sie NICHT sind, was sie aber zu sein glaub(t)en. Das Auflösen unserer Ego-Identifikation (das Auflösen unserer Identifikation mit unseren Gedanken, Bewertungen, Vorstellungen, Erwartungen, Werten und Ansichten) ist oftmals sehr schmerzhaft.

„Hinter dem Schmerz“ (auf der anderen Seite des Schmerzes) treten wir dann ein in Resonanz der Liebe. Unsere Seele tritt in Resonanz zur Seele des anderen. Liebe tritt mit Liebe in Resonanz.

Hierauf können und dürfen wir uns schon jetzt freuen.

Selbstliebe ist der Beginn des Neuen

Und wenn wir bereits jetzt in uns selbst innerlich in Resonanz mit unserer eigenen Selbstliebe schwingen, dann schwingt in uns selbst ja schon jetzt die Energie von „Liebe in Resonanz mit Liebe“ – und da das Innen dem Außen stets voraus geht, ist unser innerer Frieden, unsere innere Freude, unsere innere Selbstliebe dann bereitwillig die “Ursache”/Basisenergie für das, was sich schon demnächst in unserem Außen zeigt/manifestiert.

Ich bin Liebe.
Und ich erlaube mir, dies nun auch im Weltlichen zu erfahren.

Danke.


Herzliche Grüße
Björn Geitmann
Buchautor des Buches „Eine Neue Ordnung – Praxishandbuch zum spirituellen Erwachen“
www.datgeitman.de/lichtschule
30.05.2022

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online


Meine innere Stimme spricht  –  Wie wir uns selbst leichter verstehen können (Band 6)

Auf meine Intuition achten und meine innere Stimme erst nehmenbjoern-geitmann-band-6-meine-innere-stimme-spricht

von Björn Geitmann          

Es ist gut, wenn wir uns auf unsere Intuition verlassen können. Unser Bauchgefühl, unsere innere Stimme, unser Gespür weisen uns den Weg. Doch oftmals grätschen unsere Gedanken, Zweifel, Ängste und Vorstellungen dazwischen. In diesem Büchlein findest Du zahlreiche Anregungen, wie wir unser Verstehen besser verstehen können, denn unser Ego und unser Herz sind meistens unterschiedlicher Meinung. Und das Leben ist oftmals sehr paradox. Einige Kapitel sind: Traurigkeit als Schlüssel zum Glück. Klafft eine Schere zwischen Arm und Reich? Das Leben ist (k)ein Kampf. “Nein” sagen, “Ja” sagen und Energien fließen lassen. Die verschiedenen Schichten unseres Ego. Wie gut gehen wir mit uns selbst und anderen um? Die Kapitel dienen als Impulse und Inspirationen für Perspektivwechsel und neue Sichtweisen. Ein kleiner Schatz für Deinen Lebensweg. (Weitere Bücher von Autor Björn Geitmann findest Du auf Spirit Online >>> HIER <<<

>>> Buchpräsentation auf Spirit Online
>>> Buch erwerben


Björn Geitmann

Björn Geitmann Buchautor Gefühle fühlen Herzfühlen besetzt sein Schmerz„Das Leben ist leicht“ ist seine klare Haltung – und er lebt dies in verblüffend authentischer und mitreißender Art und Weise.
Der Name „Eine Neue Ordnung“ ist dabei Programm … – und so ist dieser Titel mehr als nur ein Motto, es ist die gelebte Lebensphilosophie von Björn Geitmann, einem spirituellen Lehrer unserer Zeit, der die Welt im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf zu stellen verspricht. Auf dem Weg über die Brücke ins Licht dreht sich das Leben um 180 Grad. Nach „der alten Ordnung“ war unser bisheriges Leben vor allem durch unsere Identifikation mit unserem Ego, mit unserem Körper sowie mit dem, was wir „unser Leben“ nennen, bestimmt.
weiterlesen…

Alle Bücher von Björn Geitmann auf Spirit Online


Spiritualität, Eine Neue Ordnung, Empathie & Kommunikation, Erwachen Selbstliebe Herzensfeld Übungen


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

 


Bücher von Björn Geitmann:
Eine Neue Ordnung – Praxishandbücher zum spirituellen Erwachen“
und „Faszination menschliche Kommunikation – Liebe Dich selbst, sonst liebt Dich keiner …!
finden Sie >>> HIER <<<

Eine Neue Ordnung Bücher Björn Geitmann Gefühle fühlen Erwartungen Wort Schmerz

Alle Bücher von Björn Geitmann auf Spirit Online


Wie können wir unser Leben besser verstehen?

Die Bücher der Serie „Eine Neue Ordnung – Praxishandbuch zum spirituellen Erwachen“ (die „Neue Ordnung“ beschreibt hierbei die Ordnung der Liebe unseres Herzensfelds), die Bücher und Taschenbücher der Lichtschule (http://www.datgeitman.de/lichtschule.html) sowie die vielen interessanten und spannenden Beiträge dieses spirit-online Magazins können Dir hierbei ausgesprochen wertvolle Unterstützung, hilfreiche Impulse und inspirierende Anregungen geben, sodass Du für Dich selbst in Deinem ureigene Rhythmus Deine eigenen Schritte gehen kannst. Schmerz

Über die Kommentarfunktion unterhalb dieses Beitrags ist es auch möglich, mit uns als spirit-online-Redaktion zu kommunizieren, sodass wir Dir auf diese Weise den für Dich optimal passenden Support bieten können, indem wir beispielsweise Beiträge und Artikel zu Deinen individuellen Fragen erstellen und veröffentlichen, von denen zugleich auch alle anderen Leser sehr profitieren.

In diesem Sinne freuen wir uns, dass Du hier bei uns mit dabei bist und dass wir uns gemeinsam zu einer immer größer werdenden lichtvollen Großfamilie der „sich auf dem Weg des Erwachens befindenden Menschen“ entwickeln.

Verbunden mit dem Bewusstseinsfeld der universalen Liebe senden wir Dir liebevolle Grüße von Herzensfeld zu Herzensfeld

Dein Spirit Online-Team Schmerz

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.


Meditationen und Traumreisen Entspannung und Erkenntnis Erwartungen Wort SchmerzMeditationen und Traumreisen zum Hören und Entspannen, für neue Erkenntnisse und zur Aktivierung Deines inneren Wissens

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*