Existiert das spirituelle Niveau?

wellen-mesnch-heilung-baum

spirituelle Niveau-wellen-mesnch-heilung-baumExistiert das spirituelle Niveau?

Wer damit beginnt, sich mit Spiritualität zu befassen, begibt sich auf einen persönlichen Entwicklungsweg. Das Sammeln von Erfahrungen und neuem Wissen ist ein Teil davon. Doch erst durch das bewusste Denken, Handeln und Reflektieren entsteht die eigene spirituelle Lebensphilosophie.

Wir haben die Möglichkeit, uns ständig weiter zu entwickeln, was den Schluss zulässt, dass es verschiedene Stadien eines spirituellen Niveaus gibt.
Doch ist es überhaupt möglich, ein spirituelles Niveau zu definieren oder nachzuweisen? Eine wissenschaftlich anerkannte Methode gibt es dazu nicht. Dennoch halte ich es für möglich, sich selbst zu prüfen, denn das Leben bietet reichlich Gelegenheit dafür.

Ein starkes Ego und Ignoranz verdrängt das Bauchgefühl

Im Alltag versuchen wir die bestmöglichen Chancen und Vorteile für uns zu ergattern. Du weißt, dass du dir den besten Platz aussuchen kannst, wenn du als Erster im Bus bist. Dass du dabei die alte Dame am Rollator anschubst, sodass sie hinfällt, wird als Kollateralschaden verbucht. Dieser Vorfall wird zwar von dir bedauert, aber nicht ernsthaft reflektiert. Du gehst einfach weiter und sicherst dir den begehrten Sitzplatz im Bus. In diesem Moment hat dein Ego die Oberhand und alles andere wird ignoriert.

Selbst wenn du für eine kurze Zeit ein schlechtes Bauchgefühl verspürst, wird dies rasch verdrängt. Wenn du so handelst und nur an deinen Vorteil denkst, dürfte dein spirituelles Niveau wenig ausgeprägt sein. Denn für dich werden hauptsächlich egoistische Motive für eine Entscheidungsgrundlage herangezogen.

Das berühmte Bauchgefühl könnte ein Indikator dafür sein, dass auf der seelischen Ebene ein Veto eingelegt wurde. Und das damit einhergehende schlechte Gewissen, zeigt an, dass etwas nicht in Ordnung ist. Zwar handelst du absolut bewusst, aber ausschließlich nach egoistischen Parametern. In diesem Fallbeispiel findet keinerlei Abwägung statt, ob die Handlung richtig oder falsch war.

Die Wünsche der Seele und des Egos

Wir ahnen, dass die Wünsche des Egos und der Seele konträr ausgerichtet sind. Dennoch gilt es, das Ego nicht zu verdammen. Es gehört zu uns und unserem Menschsein, genauso wie die Seele. Und es wichtig, dass wir ein Ego besitzen, um uns selbst zu schützen. Wenn es darum geht, dass du dein spirituelles Niveau erhöhen möchtest, gilt es, eine gesunde Balance zwischen den beiden Kräften herzustellen.

Doch die Sorge davor, im Leben zu kurz zu kommen, ist allgegenwärtig. Die Skepsis gegenüber den Attributen wie Gerechtigkeit, Fairness, Freundschaft oder Vertrauen ist bei dir hoch? Du vertraust dir selbst am meisten und deinen Methoden, sich durch das Leben zu boxen? Glaubst du, dass du den Kürzeren ziehst, wenn du zögerst oder über eine Situation nachdenkst?

Nun, es stellt die Frage, wie es um dein Seelenheil gestellt ist. Die Seele selbst hat andere Ziele als skrupellos das Leben zu meistern. Denn um das Gleichgewicht zwischen Ego und Seele herzustellen, musst du beide Kräfte zusammenführen.

Welche Parameter senken das spirituelle Niveau?

Wer depressiv ist oder mit seinem psychischen Gleichgewicht kämpft, ist nicht in seiner inneren Mitte. Negative Gedanken bestimmen den Alltag. Solche Personen empfinden das Leben als eine Form von Unglück. Einige wünschen sich, nie geboren worden zu sein oder dem Leben ein Ende zu bereiten. Bei dieser Personengruppe kann davon ausgegangen werden, dass das spirituelle Niveau extrem niedrig ist.

Auch eine Drogensucht ist nicht förderlich für ein spirituelles Wachstum. Denn diese Form des Lebens, ist vermutlich nicht das, was zum Seelenheil beiträgt. Seele, Geist und der Körper leiden unter der Sucht und dieser Zustand könnte das spirituelle Niveau erheblich senken.

In beiden Beispielen ist bei dem Menschen nicht ansatzweise eine innere Balance feststellbar. Das Gefälle von negativem Gedankengut und der Lebensfreude ist zu groß. Der Ausgleich der seelischen und egoistischen Kräfte ist in einem solchen Leben kaum umsetzbar.

Reflexion als Werkzeug zur Steigerung des spirituellen Niveaus

Wenn du eine Handlung, einen Gedankengang oder ein Erlebnis reflektierst, kannst du das spirituelle Niveau steigern. Betrachten wir dazu unser Fallbeispiel. Durch deine hastige Bewegung wurde die alte Dame im Bus angeschubst, sodass sie stürzte. Jetzt ist der Moment gekommen innezuhalten und nachzudenken.

Ist es richtig, wenn ich die Dame auf den Boden liegen lasse? Durch mein egoistisches Verhalten habe ich dafür gesorgt, dass die Dame hingefallen ist. An dieser Stelle ist eine Reflexion nötig, wenn du an deinem spirituellen Wachstum arbeitest. Wenn du diese Situation reflektierst und den Seelenwunsch mit einbeziehst, hilfst du alten Dame beim Aufstehen und entschuldigst dich. Das ist ein erster Schritt, um dein eigenes spirituelles Niveau zu erhalten oder zu erhöhen.

Doch Reflexion ist mehr, als das eigene Verschulden durch eine nette Geste auszugleichen. Reflexion bedeutet: So werde ich in Zukunft nicht mehr handeln! Wenn du demnächst wieder in den Bus steigst, dann wirst du dies mit der nötigen Gelassenheit und Vorsicht tun. Denn du weißt, dass es im Leben nicht darauf ankommt, welchen Platz du im Bus bekommst.

Zu der Reflexion hat auch eine spirituelle Weisheit Einzug gehalten. Mit dieser Erkenntnis hast du einen Wert und Anker gesetzt. Und dieser gesetzte Wert kann noch ausgeweitet werden. Vielleicht erlebst du wie eine andere Person, eine alte Dame anschubst, sodass diese hinfällt. Die Person hilft der alten Dame nicht, sondern geht einfach weiter. Du bist aber jetzt eine reflektierte Person und wirst nun aufstehen und der Dame helfen.

Werte setzen, die innere Stille wahrnehmen und die Balance erhalten

Wenn du für dich Werte setzt, reflektierst und bewusst das Leben erlebst, dürftest du einen gesunden spirituellen Level erreichen. Doch es gibt stets Steigerungsmöglichkeiten, um noch tiefer einzutauchen und das spirituelle Niveau zu erhöhen.

Du kannst dich spiritueller Methoden bedienen, wie Meditation oder Yoga um eine innere Stille und Einkehr zu erlangen. Damit ist auch eine Form von innerer Ruhe gemeint. Diese Stille kann dazu führen, dass du deine seelischen Wünsche besser wahrnimmst.

Die Intuition kann sich verstärken; das Bauchgefühl stärker hervortreten und innere Erkenntnisse gewahr werden. Dir fällt es dann leicht, zu akzeptieren, dass das Leben wie ein Fluss ist, dem du folgst. Du kannst mit diesen Weisheiten besser auf Veränderungen, Störungen und Krisen reagieren. Vielleicht erreichst du ein Wissen, was dir sagt, dass alles, was geschieht, Teil deines Lebensplans ist und einen tieferen Sinn verbirgt.

Wenn du die Werte wie Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Mitgefühl und Hilfsbereitschaft bewusst berücksichtigst, bist du auf einen guten Weg. Auch das berühmte Bauchgefühl wird nicht mehr ignoriert, sondern für eine Entscheidung hinzugezogen. Doch du musst auch deine Grenzen ausloten, damit die innere Balance erhalten bleibt.

So kann beispielsweise eine Opferbereitschaft im ersten Ansatz eine gute Sache sein. Dennoch musst du darauf achten, dass du dabei nicht ausgenutzt wirst. Denn ansonsten kippt das System und das, was eigentlich eine gute Sache war, wandelt sich. Grenzenloses Aufopfern gehört nämlich nicht dazu, die innere Balance zu erhalten.

Karma entschlüsseln und bearbeiten

Du hast jetzt schon einiges erfahren, wie du vorgehen kannst, um dein spirituelles Niveau zu erhöhen. Um dich und dein Leben besser zu verstehen, kann es hilfreich sein, dass du deine karmischen Aufgaben kennst.

Das hat den Vorteil, dass du gezielter das Karma auflösen kannst. Weisheit und Erkenntnis sind die Nebeneffekte, wenn du dich mit deinem Karma beschäftigst. Denn du verstehst dann, dass du nicht ungerecht vom Leben behandelt wurdest. Und du erkennst, dass sich hinter dem auftauchenden Problem vielleicht eine karmische Aufgabe verbirgt.

Schlusswort

Die Existenz eines spirituellen Niveaus halte ich für denkbar. Die Tatsache, dass wir uns durch Wissen, Erfahrung und Reflexion weiter entwickeln können, spricht dafür. Wir lernen, ziehen Rückschlüsse, beschließen Veränderungen im Leben und setzen Werte. Doch der Begriff des spirituellen Niveaus weder positiv noch negativ gewertet werden. Denn wir alle besitzen eine Spiritualität aufgrund dessen, dass wir mit unserer Seele verbunden sind.

21.07.2020
Beste Grüsse
El Maya 
Sprituelles Medium


Autor:
Die Autorin El Maya ist spirituelles Medium, Hellseherin und Karmaexpertin. Sie hat einige Bücher zum Thema Seele, Lebensplan, Karma und Jenseits veröffentlicht. Diese Ratgeberliteratur enthält Strategien um sein Karma abzubauen und die seelische Mitte zu finden.

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn uns viele Leser*innen freiwillig unterstützen.
Schon 5,- Euro im Monat helfen uns und sichern die Zukunft von spirit-online.de
Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Unterstützen Sie Spirit Online mit Ihrem Beitrag

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*