Liebe erfahren

Liebe-weniger-ist-mehr-drops-of-water

Liebe erfahren


Liebe erfahren, ist eines der grundlegenden Bedürfnisse des Menschen. Es gibt unzählige Bücher und Artikel über das Thema Liebe, aber was bedeutet es, Liebe zu erfahren? Eric Fromm schrieb in seinem Buch “Die Kunst des Liebens”, dass die Fähigkeit zu lieben eine Kunst sei, die man erlernen müsse. Und tatsächlich können viele von uns aus verschiedenen Gründen Schwierigkeiten haben, Liebe zu erfahren oder sie an andere weiterzugeben. Manche haben schlechte Erfahrungen in ihrer Kindheit gemacht und sind dadurch emotional verletzt worden. Andere haben Probleme damit, ihre Gefühle auszudrücken oder sich auf eine Beziehung einzulassen. Aber egal welche Hürden uns im Weg stehen, es gibt immer Wege und Möglichkeiten, um Liebe in unserem Leben zu erfahren. Und welche Rolle spielt Spiritualität? Spiritualität kann eine wichtige Rolle bei der Suche nach Liebe spielen. Sie hilft uns, unsere eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu erkennen und unser Herz für die Liebe zu öffnen. Durch spirituelle Praktiken wie Meditation oder Gebet können wir uns mit unserem inneren Selbst verbinden und in Einklang mit unseren Gefühlen kommen.

Ferner kann Spiritualität helfen, Beziehungen auf einer tieferen Ebene zu verstehen und wertzuschätzen. Wenn wir lernen, das Göttliche im anderen Menschen zu sehen, wird es einfacher sein, Mitgefühl und Verständnis füreinander aufzubringen.

Letztendlich geht es darum, ein Gleichgewicht zwischen unserer menschlichen Erfahrung von Liebe sowie unserer spirituellen Reise zur Erkenntnis des Universums herzustellen – denn nur so werden wir wahres Glück finden können.

Liebe erfahren wassertropfen drops of water

Was macht Liebe aus?

Die Liebe ist eine komplexe und vielseitige Emotion, die sich auf unterschiedliche Weise manifestieren kann. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Liebe aus einer tiefen Zuneigung und Verbundenheit zu einer anderen Person besteht. Sie geht über bloße körperliche Anziehung hinaus und beinhaltet auch emotionale Bindungen wie Vertrauen, Respekt und Fürsorge.

Ein wichtiger Aspekt der Liebe ist das Gefühl von Glück und Freude, das sie einem gibt. Wenn man verliebt ist, fühlt man sich oft euphorisch und voller Energie. Die Liebe gibt einem das Gefühl, dass alles möglich ist und man mit dem Partner jede Herausforderung meistern kann.

Eine weitere wichtige Komponente der Liebe ist die Bereitschaft, für den Partner Opfer zu bringen. Man stellt seine eigenen Bedürfnisse oft hinten an, um dem Partner zu helfen oder ihm eine Freude zu machen. In einer gesunden Beziehung sollte dies jedoch immer ein gegenseitiger Prozess sein.

Zu guter Letzt umfasst die Liebe auch eine tiefe spirituelle Komponente. Viele Menschen glauben, dass die Liebe etwas Göttliches oder Übernatürliches hat – sie gibt uns einen Sinn in unserem Leben und lässt uns über uns selbst hinauswachsen . Diese spirituelle Komponente der Liebe kann uns helfen, unsere Verbindung zu etwas Größerem als uns selbst zu spüren und gibt unserem Leben einen tieferen Sinn.

Wenn wir lieben, öffnen wir unser Herz für jemand anderen und geben ihm Raum in unserem Leben. Wir zeigen Mitgefühl, Respekt und Wertschätzung – Eigenschaften die auch im religiösen Kontext von großer Bedeutung sind. Die Liebe verbindet Menschen auf eine Art und Weise wie nichts anderes es tut – sie überwindet Grenzen von Rasse, Geschlecht oder Kultur.

Die Spiritualität der Liebe ist nicht nur auf romantische Beziehungen beschränkt; sie gilt auch für Freundschaften oder Familienbande. Wenn wir andere mit bedingungsloser Akzeptanz annehmen können, dann erfahren wir das Göttliche in ihnen sowie in uns selbst.

Insgesamt umfasst die wahre Bedeutung der Liebe viele Aspekte: emotionale Verbundenheit zwischen zwei Personen (oder mehr), körperliches Vergnügen durch Intimität sowie ein tiefes Gefühl des Friedens durch den Glauben an etwas Höheres als sich selbst.

Es mag schwierig sein diese verschiedenen Elemente miteinander auszubalancieren aber wenn man dies schafft wird man reichlich belohnt werden!.

Die Bedeutung von Selbstliebe für das Erfahren von Liebe

Selbstliebe ist ein essenzieller Bestandteil des menschlichen Wohlbefindens und spielt eine maßgebliche Rolle beim Erfahren von Liebe. Oftmals neigen wir dazu, unsere Aufmerksamkeit und Zuneigung auf andere Menschen zu richten und vergessen dabei uns selbst. Wir stellen die Bedürfnisse anderer über unsere eigenen, in dem Glauben, dass dies der Schlüssel zum Glücklichsein sei. Doch in Wahrheit kann wahre Liebe nur dann erlebt werden, wenn wir auch uns selbst lieben.

Selbstliebe beinhaltet das Akzeptieren unserer Stärken sowie Schwächen und das Verständnis dafür, dass niemand perfekt ist – inklusive uns selbst. Es geht darum anzuerkennen, wer wir sind und was uns auszeichnet; um Selbstakzeptanz ohne Kompromisse oder Vergleiche mit anderen Menschen. Wenn wir lernen, uns so zu akzeptieren, wie wir sind, schaffen wir Raum für echte Selbstentfaltung und persönliches Wachstum.

Darüber hinaus ermöglicht es Selbstliebe auch einen gesunden Umgang mit unseren Fehlern und Misserfolgen. Anstatt sich selber für Fehler zu verurteilen oder immer wieder negative Gedankenkreise zu durchlaufen, erlaubt es die Selbstliebe diese als wertvolle Lernerfahrungen anzusehen – als Chancen zur persönlichen Weiterentwicklung.

Wenn man sich selbst liebt und achtet führt dies nicht nur dazu ,dass man glücklicher wird sondern auch seine Beziehungen intensiver erleben kann . Indem man sein eigenes Wertgefühl steigert , lernt man besser Grenzen setzen können , was automatisch dazu führt , dass man sich weniger ausgenutzt und mehr respektiert fühlt. Dies wiederum schafft die Grundlage für gesunde Beziehungen, in denen Liebe auf Augenhöhe erlebt werden kann.

Selbstliebe bedeutet jedoch nicht Egoismus oder Selbstsucht. Es geht vielmehr darum, einen liebevollen Umgang mit uns selbst zu pflegen und unsere eigenen Bedürfnisse ernst zu nehmen. Denn nur wenn wir uns um unser eigenes Wohlbefinden kümmern, können wir auch anderen Menschen gegenüber bedingungslose Liebe empfinden.

Insgesamt ist Selbstliebe der Schlüssel zum Erfahren von tiefer Verbundenheit und erfüllender Liebe – sowohl zu anderen als auch zu uns selbst. Sie ermöglicht es uns, eine gesunde Beziehung zu unserem Innersten herzustellen und authentisch durch das Leben zu gehen. Indem wir lernen, uns selbst anzunehmen und wertzuschätzen, öffnen sich Türen für ein erfülltes Liebesleben voller Harmonie und Glückseligkeit.

Wie man Liebeserfahrungen im Alltag schafft

Liebeserfahrungen im Alltag zu schaffen, ist von zentraler Bedeutung für eine erfüllte und glückliche Beziehung. Es geht darum, die Liebe nicht nur als etwas Romantisches und Außergewöhnliches anzusehen, sondern sie auch in den kleinen Momenten des Alltags zu pflegen und zum Ausdruck zu bringen.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Aufmerksamkeit füreinander. Indem man bewusst Zeit miteinander verbringt und sich gegenseitig aufmerksam beobachtet, kann man kleine Gesten der Liebe entdecken. Das können liebevolle Blicke sein oder ein Lächeln, das dem Partner zeigt: “Ich sehe dich wirklich”. Solche Momente stärken die Verbindung zwischen zwei Menschen und lassen sie spüren, dass sie geliebt werden.

Auch Kommunikation spielt eine entscheidende Rolle bei der Schaffung von Liebeserfahrungen im Alltag. Durch ehrlichen Austausch über Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche entsteht ein tieferes Verständnis füreinander. Dabei sollte man nicht nur über Probleme sprechen, sondern auch positive Erlebnisse teilen sowie Dankbarkeit ausdrücken – all das sind Wege, um Liebe zum Ausdruck zu bringen.

Darüber hinaus sollten Paare gemeinsame Aktivitäten finden und genießen. Ob es nun regelmäßige Date Nights sind oder einfach nur gemeinsames Kochen am Abend – solche Augenblicke ermöglichen es beiden Partnern sich näherzukommen und ihre Bindung zu vertiefen.

Kleine Überraschungen können ebenfalls einen großen Effekt haben. Eine liebevoll geschriebene Notiz, ein spontaner Ausflug oder das Zubereiten des Lieblingsessens des Partners – solche Gesten zeigen, dass man an den anderen denkt und sich Mühe gibt, um ihm eine Freude zu bereiten.

Nicht zuletzt ist es wichtig, auch in schwierigen Zeiten füreinander da zu sein. Liebe bedeutet nicht nur die schönen Seiten miteinander zu teilen, sondern auch gemeinsam durch Herausforderungen zu gehen. Sich gegenseitig unterstützen und Verständnis aufbringen sind hierbei entscheidende Faktoren für eine stabile Beziehung.

Die Rolle des Gebens und Nehmens in der Liebe erfahren

In einer Beziehung geht es nicht nur darum, Liebe zu empfangen, sondern auch darum, diese Liebe zurückzugeben. Das Geben und Nehmen spielt eine entscheidende Rolle in der Erfahrung von Liebe. Es ist wichtig, dass beide Partner bereit sind, in gleicher Weise zu geben und zu nehmen. Eine ungleiche Verteilung kann dazu führen, dass sich ein Partner ausgenutzt oder vernachlässigt fühlt. Aber auch das Übermaß an Geben kann Probleme verursachen. Es ist daher wichtig, eine Balance zwischen dem Geben und Nehmen zu finden. Dabei geht es nicht nur um materielle Dinge oder Gesten der Zuneigung, sondern auch um emotionale Unterstützung und Aufmerksamkeit für den Partner. Eine Beziehung, in der nur einer gibt und der andere nimmt, wird auf Dauer nicht funktionieren. Es ist wichtig zu erkennen, dass jeder Mensch unterschiedliche Bedürfnisse hat und diese auch ausdrücken sollte. Nur so kann eine gesunde Balance entstehen.

Es geht jedoch nicht darum, alles bis ins kleinste Detail abzuwiegen oder Buch darüber zu führen wer wie viel gegeben hat. Vielmehr sollten beide Partner ein Gespür dafür entwickeln, was dem anderen guttut und ihm Freude bereitet – sei es durch kleine Aufmerksamkeiten im Alltag oder gemeinsame Aktivitäten am Wochenende.

Ein weiterer wichtiger Aspekt des Gebens und Nehmens ist die Kommunikation innerhalb der Partnerschaft. Offene Gespräche über Wünsche und Erwartungen können dabei helfen Missverständnisse frühzeitig auszuräumen bevor sie sich verfestigen.

Eine ausgeglichene Verteilung von Liebe bedeutet mehr als das bloße Empfangen derselben – es erfordert aktives Handeln beider Partner um eine glückliche Beziehung aufrechtzuerhalten!

Die Wichtigkeit von Kommunikation in der Partnerschaft, um Liebe zu erfahren

Kommunikation ist das Fundament jeder erfolgreichen Partnerschaft und von entscheidender Bedeutung, um wahre Liebe zu erfahren. Es geht darum, nicht nur miteinander zu sprechen, sondern auch aktiv zuzuhören und sich gegenseitig zu verstehen.

In einer Beziehung ist es unerlässlich, dass beide Partner offen und ehrlich miteinander kommunizieren. Das bedeutet nicht nur über alltägliche Dinge wie den Tag bei der Arbeit oder die Pläne für das Wochenende zu reden, sondern auch über tiefere Gefühle und Bedürfnisse. Indem man seine Ängste, Sorgen und Wünsche teilt, schafft man ein starkes Vertrauensverhältnis zwischen beiden Partnern.

Durch Kommunikation können Missverständnisse vermieden werden. Oftmals entstehen Konflikte in Beziehungen aufgrund von Missinterpretationen oder fehlender Klarheit in der Kommunikation. Wenn wir unsere Gedanken klar ausdrücken können und uns gleichzeitig die Zeit nehmen zuzuhören – wirklich zuzuhören – dann haben wir eine viel bessere Chance darauf einzugehen was unser Partner uns mitteilen möchte.

Darüber hinaus ermöglicht es uns die Kommunikation auch besser aufeinander einzugehen. Wir lernen mehr über unseren Partner kennen: Was ihn/sie glücklich macht? Was sind seine/ihre Ziele im Leben? Welche Herausforderungen hat er/sie gerade? Durch diese Erkenntnisse entwickeln wir ein tieferes Verständnis füreinander sowie Empathie für die Situation des anderen.

Es gibt jedoch noch einen weiteren wichtigen Aspekt der Kommunikation in der Partnerschaft: Gemeinsam Probleme zu lösen und Kompromisse einzugehen. Indem wir unsere Bedenken und Wünsche äußern, können wir gemeinsam nach Lösungen suchen, die für beide Seiten akzeptabel sind. Dies fördert nicht nur ein harmonisches Zusammenleben, sondern stärkt auch das Gefühl des Zusammenhalts.

In einer Welt voller Ablenkungen und Hektik ist es leicht, die Qualität der Kommunikation in einer Beziehung zu vernachlässigen. Doch gerade dann ist es besonders wichtig bewusst Zeit füreinander zu schaffen – sei es beim Abendessen ohne Handy oder bei einem gemütlichen Spaziergang im Park. Diese Momente ermöglichen uns eine tiefere Verbindung herzustellen und wirklich miteinander in Kontakt zu treten.

Kommunikation sollte somit kein optionaler Bestandteil einer Partnerschaft sein, sondern vielmehr als unverzichtbares Werkzeug betrachtet werden, um Liebe aufrechtzuerhalten und weiter wachsen zu lassen. Nur durch eine offene und ehrliche Kommunikation kann man sich gegenseitig unterstützen, verstehen sowie Konflikte effektiv lösen – dies bildet letztendlich das solide Fundament für eine glückliche und erfüllende Partnerschaft.

Wie man aus vergangenen Beziehungen lernt und sich weiterentwickelt, um mehr Liebe zu erfahren

In unseren vergangenen Beziehungen haben wir alle Höhen und Tiefen erlebt, Erfolge gefeiert und auch Enttäuschungen erfahren. Doch anstatt uns von negativen Erfahrungen entmutigen zu lassen, sollten wir sie als wertvolle Lektionen betrachten, die uns auf unserem Weg zur Liebe weiterbringen können.

Jede gescheiterte Beziehung birgt eine Fülle an Erkenntnissen darüber, wer wir sind und was wir in einer Partnerschaft wirklich brauchen. Indem wir ehrlich mit uns selbst reflektieren, können wir unsere eigenen Stärken und Schwächen besser erkennen und verstehen lernen. Vielleicht stellen wir fest, dass Kommunikation ein entscheidender Aspekt ist oder dass gegenseitige Unterstützung für uns von großer Bedeutung ist. Diese Erkenntnisse ermöglichen es uns nicht nur, zukünftige Partner bewusster auszuwählen, sondern auch unser eigenes Verhalten anzupassen.

Darüber hinaus lehren uns vergangene Beziehungen wichtige Lektionen über Kompromissbereitschaft und Konfliktlösung. Wir lernen zum Beispiel, wie wichtig es ist offen zu kommunizieren statt sich zurückzuziehen oder wie man respektvoll miteinander umgeht trotz unterschiedlicher Meinungen oder Bedürfnisse. Diese Fähigkeiten sind essentiell für das Gelingen einer jeden Partnerschaft und helfen dabei Missverständnisse frühzeitig aus dem Weg zu räumen.

Durch den Prozess der Selbstreflexion entwickeln wir außerdem mehr Klarheit über unsere eigenen Wünsche und Ziele im Leben – sei es beruflich oder persönlich. Wir lernen, dass es wichtig ist, unsere eigenen Bedürfnisse nicht zu vernachlässigen und uns selbst treu zu bleiben. Indem wir diese Erkenntnisse in zukünftige Beziehungen einbringen, haben wir die Möglichkeit eine Partnerschaft auf Augenhöhe einzugehen und gemeinsam weiterzuwachsen.

Es bedarf jedoch auch einer gewissen Geduld und Zeit, um aus vergangenen Beziehungen zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Es geht darum Verantwortung für unser eigenes Wohlbefinden zu übernehmen und aktiv an uns selbst zu arbeiten. Wir sollten bereit sein alte Muster loszulassen und offen für neue Erfahrungen sein.

Indem wir aus vergangenen Beziehungen lernen und uns weiterentwickeln, öffnen wir uns für mehr Liebe in unserem Leben. Denn letztendlich liegt es in unserer Hand das Beste daraus zu machen – sowohl aus den positiven als auch den negativen Erfahrungen – um eine erfüllte Partnerschaft voller Zuneigung, Respekt und Verbundenheit erleben können

Das Finden von Balance zwischen Nähe und Freiheit in einer Beziehung, um wahre Liebe erleben zu können

In einer Beziehung geht es nicht nur darum, Nähe zu suchen und Freiheit zu geben. Eine echte Liebe basiert auf einem Gleichgewicht zwischen beiden Aspekten. Es ist wichtig, dass jeder Partner genügend Raum hat, um sich selbst zu entwickeln und seine eigenen Interessen und Hobbys zu verfolgen. Gleichzeitig sollte man aber auch in der Lage sein, Zeit miteinander zu verbringen und eine enge Bindung aufzubauen. Das Finden dieser Balance kann schwierig sein, erfordert aber Offenheit und Ehrlichkeit von beiden Seiten. Eine Beziehung, die auf einem soliden Fundament aus Vertrauen und Respekt basiert, wird es jedoch schaffen. Es ist wichtig zu verstehen, dass jeder Mensch seine eigenen Bedürfnisse hat – sowohl emotional als auch physisch. Ein Partner sollte nicht das Gefühl haben müssen, sich für den anderen zurückzunehmen oder Kompromisse einzugehen.

Es geht darum zu erkennen, wie man dem anderen Raum geben kann ohne ihn loslassen zu müssen. Eine gesunde Beziehung bedeutet gegenseitige Unterstützung bei der Entfaltung des Potenzials jedes Partners sowie gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse in einer vertrauensvollen Umgebung.

Doch um eine solche Balance herstellen können braucht es Kommunikation: Sich offen über Wünsche austauschen und dabei respektieren was der andere sagt; Konflikte ansprechen statt sie unter den Teppich kehren; Ehrlichkeit anstatt Lügen – all dies sind wichtige Aspekte eines erfolgreichen Miteinanders.

Nur wenn beide Partner bereit sind zuzuhören und miteinander arbeiten wollen kann eine erfüllende Liebesbeziehung entstehen!

Wege zur Steigerung der eigenen Empfindsamkeit und Achtsamkeit gegenüber den Gefühlen anderer Menschen

Eine wichtige Voraussetzung, um Liebe erfahren zu können, ist die Fähigkeit zur Empathie und Achtsamkeit gegenüber den Gefühlen anderer Menschen. Wenn wir uns in unsere Mitmenschen hineinversetzen und ihre Emotionen wahrnehmen können, werden wir nicht nur verständnisvoller und mitfühlender handeln, sondern auch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen stärken. Doch Empathie und Achtsamkeit sind nicht nur für unsere Beziehungen zu anderen wichtig, sondern auch für uns selbst. Denn wenn wir lernen, achtsamer mit unseren eigenen Gefühlen umzugehen und sie anzunehmen statt zu unterdrücken oder verdrängen, können wir eine tiefere Verbindung zu uns selbst aufbauen.

Diese Selbstverbindung ist entscheidend dafür, dass wir in der Lage sind, Liebe von anderen anzunehmen und zurückzugeben. Wenn wir uns unserer eigenen Bedürfnisse bewusst sind und diese respektieren sowie wertschätzen können – ohne dabei die Bedürfnisse anderer aus den Augen zu verlieren -, dann werden sich unsere zwischenmenschlichen Beziehungen authentischer anfühlen.

Natürlich gibt es keine Garantien dafür, dass jeder Mensch immer liebevoll handelt oder reagiert. Doch durch Empathie und Achtsamkeit gegenüber unseren Mitmenschen schaffen wird ein Klima des Respektes füreinander – unabhängig davon wie unterschiedlich Menschen sein mögen.

In einer Welt voller Herausforderungen kann das Erlernen dieser Fähigkeit zur empathischen Kommunikation einen großen Unterschied machen: Es hilft Konflikte besser lösen; fördert gegenseitiges Verständnis; stärkt unser Wohlbefinden im Alltag – kurzum: Eine bessere Welt beginnt bei jedem Einzelnen von uns!

Was passiert, wenn man zu wenig Liebe bekommt?

Wenn man zu wenig Liebe bekommt, kann das schwerwiegende Auswirkungen auf die psychische Gesundheit haben. Menschen sind soziale Wesen und benötigen Liebe und Zuneigung, um ein erfülltes Leben zu führen. Wenn diese Bedürfnisse nicht erfüllt werden, können Gefühle von Einsamkeit, Angst und Depression auftreten.

Eine Person, die zu wenig Liebe bekommt, kann Schwierigkeiten haben, Vertrauen aufzubauen und enge Beziehungen aufrechtzuerhalten. Sie kann sich ungeliebt und unwichtig fühlen und möglicherweise Schwierigkeiten haben, ihre Emotionen auszudrücken oder angemessen mit Konflikten umzugehen.

In vielen Fällen können Menschen beginnen, ungesunde Verhaltensweisen wie Drogenmissbrauch oder Essstörungen zu entwickeln, um den Mangel an Liebe auszugleichen. Andere können sich zurückziehen oder antisoziales Verhalten zeigen.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch unterschiedlich auf mangelnde Liebe reagiert. Manche Menschen können trotzdem erfolgreich sein und glückliche Beziehungen haben. Doch für viele ist es wichtig, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen und neue Wege zu finden, um ihre Bedürfnisse nach Liebe und Zuneigung zu erfüllen.

Tipps zum Erhalten eines erfüllten Liebeslebens

Abschließend gibt es noch einige Tipps, um ein erfülltes Liebesleben zu erhalten. Es ist wichtig, dass man sich selbst und seine Bedürfnisse kennt, um in einer Beziehung glücklich zu sein. Dazu gehört auch die Arbeit an der eigenen Selbstliebe und -akzeptanz. Ein weiterer Tipp ist, regelmäßig Zeit für den Partner oder die Partnerin einzuplanen und gemeinsame Erlebnisse zu schaffen. Auch das Geben und Nehmen spielt eine große Rolle: Sowohl im Alltag als auch in sexueller Hinsicht sollte es ein ausgewogenes Verhältnis geben. Eine offene Kommunikation hilft dabei, Missverständnisse auszuräumen und Konflikte zu lösen. Zudem kann man viel aus vergangenen Beziehungen lernen und sich weiterentwickeln, um in Zukunft mehr Liebe erfahren zu können. Es gilt auch eine Balance zwischen Nähe und Freiheit zu finden, um eine gesunde Beziehung führen zu können. Und schließlich sollten wir achtsam sein gegenüber den Gefühlen anderer Menschen sowie unseren eigenen Emotionen Raum geben und verarbeiten können. Mit diesen Tipps kann man ein erfülltes Liebesleben erfahren und eine glückliche Partnerschaft führen.

24.04.2019

Heike Schonert
HP für Psychotherapie und Dipl.-Ök.

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Heike SchonertVerlässlichkeit Portrait Heike Schonert

Heike Schonert, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Diplom- Ökonom. Als Autorin, Journalistin und Gestalterin dieses Magazins gibt sie ihr ganzes Herz und Wissen in diese Aufgabe.
Der große Erfolg des Magazins ist unermüdlicher Antrieb, dazu beizutragen, dieser Erde und all seinen Lebewesen ein lebens- und liebenswertes Umfeld zu bieten, das der Gemeinschaft und der Verbindung aller Lebewesen dient.

Ihr Motto ist: „Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, uns als Ganzheit begreifen und von dem Wunsch erfüllt sind, uns zu heilen und uns zu lieben, wie wir sind, werden wir diese Liebe an andere Menschen weiter geben und mit ihr wachsen.“

> Zum Autorenprofil

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*