Böten – alte Heilkunst

Flaschenstein

250_home_Madonna_MariaÄlteste Heilkunst – Böten -Besprechen von Krankheiten

In alten Zeiten fand sich in jedem Dorf eine weise Frau oder ein weiser Mann der Heilkunst des Böten praktizierte und des Besprechens von Krankheiten kundig war.

Meistens wurde das Wissen um die heiligen Gebete im geheimen, innerhalb der Familie weitergegeben und nicht selten waren die Böter und Böterinnen der einzige Heilkundige der weit und breit verfügbar war.

Trotz der hartnäckigen Verfolgung durch Kirche und Staat überlebte diese als die älteste aller Heilkünste bekannte, die Jahrtausende still und bescheiden als Volksbrauch obwohl es soviel mehr ist.

Jedes spirituelle und wahrhafte Wissen in den alt überlieferten Künsten der meist Jahrhunderte lang geheimgehaltenen Heilweisen, muss nach den Regeln ihrer jeweiligen Traditionen, auf Ehrliche und Gewissenhafte Art und Weise von einem Meister oder einer Meisterin dieser Heilkunst an einen anderen weitergegeben werden.

Die Bezeichnungen für das Böten variieren je nach Landstrich und Gegend, es ist auch unter Begriffen wie Raten, Besprechen, Wegsprechen, wegbeten oder Beschreien bekannt, wie ich erfahren habe nennt man es im Saarland auch pischbere – flüstern” oder “brauchen”.

Das Böten kann auf eine lange Tradition zurückblicken.

Ob das Wort böten mit dem beten verwandt ist, kann man nicht genau sagen, fest steht jedoch, dass bei dieser Heilunterstützenden Methode die Krankheit direkt angesprochen und entschlossen des Körpers verwiesen wird.
Mit Hilfe von Heilungsgebeten, Energieübertragung wird direkt mit der Seele des Klienten kommuniziert und das Gebet /der Bötespruch wird in den Krankheitsherd gesenkt.

Die Böterin der Böter spricht Worte so, dass sie Kraft gewinnen und die Macht haben zu heilen und zu Lindern.

Die Bötegebete in die ich dich hier Einweihe haben große Macht und enorme Kraft und müssen mit einer Ehrfürchtigen inneren Haltung angewendet werden.
Du wirst in eine Reihe von Grundsätzlichen Bötesprüchen Eingeweiht die der Übertragung der Bötekunst auf dich dienen und dich dazu befähigen diese anzuwenden und eigene Bötesprüche zu entwickeln und diese Himmlische Gabe weiter auszubauen.

Typische Krankheitsbilder, welche sich durch das Besprechen parallel zur schulmedizinischen Behandlung gut behandeln lassen, sind z.B. Warzen, Zysten, Gürtelrose, Flechten, Entzündungen, Geschwüre, Verbrennungen, Artrose, Gicht und Hauterkrankungen aller Art um nur einige zu nennen ich gehe auf die verschiedenen Krankheiten unten noch mal ausführlicher ein.

Das Böten ersetzt nicht die Behandlung durch den Arzt oder Heilpraktiker sondern dient ausschließlich der Aktivierung der Selbstheilungskräfte!

Wir fordern einen Klienten niemals auf seine Medizinische Behandlung abzubrechen, im Gegenteil, wir ergänzen mit dem Böten die Behandlung, komplettieren sie, aktivieren die Selbstheilungskräfte und übernehmen den Spirituellen Teil der Behandlung der leider von vielen Medizinern völlig außer acht gelassen wird aber Maßgeblich für die Heilung ist.

  • Das Gebet/Bötespruch wird über die zu behandelnde Körperstelle gesprochen.
  • Das Gebet oder der Spruch wird 3 x 3 also 9 x hintereinander gebötet.

Diese Behandlung erfolgt dreimal hintereinander mit einem Abstand von einer Woche zwischen den einzelnen Behandlungen. Meistens sind verschiedene Kombinationen von mehreren Bötesprüchen nötig so das eine Bötung durchaus auch mal eine Stunde dauern kann.

Es kann vorkommen, dass nach den drei Behandlungen erst einmal nicht viel passiert. Dann sollte der Klient etwas Geduld haben, es gibt Leiden, welche etwas länger zum Ausheilen benötigen. Nach drei Monaten sollte bei schweren Krankheiten dann der Ausheilungsprozess aber erfolgt sein. Wenn nicht, wird die Behandlung noch einmal wiederholt.

Auch hier herrschen höhere Gesetzmäßigkeiten, denen Böterin und Klient unterliegen und die wir auch so annehmen müssen.

Wie meine Großmutter bin auch ich sehr gläubig und denke wie auch die beiden, wer an gar nichts Glaubt (konfessions-unabhängig) bei dem ist´s zwecklos.

Oft starb das Böten in den Familien aus weil es niemanden gab um es fort zu führen und ist so fast in Vergessenheit geraten oder es wurde nicht weiter vermittelt mit der Begründung Böten könne nur innerhalb der Familie weitergegeben werden um es vor dem Rest der Menschheit geheim zu halten.

Ich habe das Besprechen von Krankheiten schon mit 8 Jahren von meiner Oma gelernt und kann nur sagen das es absoluter Blödsinn ist, Böten kann jeder Mensch lernen und wer was anderes behauptet möchte wahrscheinlich nur seine Einkommensquelle schützen. Ich habe im laufe der Jahre viele Bötesprüche gesammelt und selbst angewendet und kann sagen alle wirken hervorragend.

Das Besprechen/Böten ist hilfreich bei allen Arten von Krankheiten und Leiden

  • Bei sämtlichen bekannten Hauterkrankungen wie Akne, Furunkel, Schuppenflechten, Neurodermitis, Juckreiz Allergien im allgemein
  • Alpträume, Ängste, Angstzustände
  • Angina pectoris (Hauptsymptom von Arteriosklerose, Brustenge, Herzschmerz)
  • Arthritis (entzündliche bakterielle oder chronische Gelenkerkrankung)
  • Bandscheibenvorfall
  • Bettnässen
  • Insektenstiche ( z.B. Bienen, Mücken, Bremsen )
  • Blockaden (energetische wie auch emotionale)
  • Blutdruckprobleme (zu hoher und zu niedriger)
  • Herzrasen, Herzangst
  • Blutreinigung z.B. bei Medikamenten unverträglichkeit, Drogensucht, Chemotherapie, Blasenbeschwerden
  • Übersäuerung des Blutes (Stress, falsche Ernährung, Diäten, Ärger und Zorn, Diabetes, Rheuma)
  • Impffolgen
  • Burnout und geistige Erschöpfung, Stress
  • Depressionen
  • Diabetes
  • Entgiftung des Körpers, Chemotherapie
  • Entzündungen aller Art
  • Offene Beine
  • Epilepsie
  • Schock und Trauma
  • Fieber
  • Rotlauf
  • Frauenleiden aller Art (von Brustkrebs, Myome, Zysten, Regelschmerzen, Migräne ect.)
  • Wechseljahre und deren Begleiterscheinungen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Gicht
  • Gürtelrose (Rosen aller art)
  • Herpes Erkrankungen
  • Hexenschuss (Lumbago)
  • Hustenreiz, Bronchitis, Asthma
  • Hühneraugen
  • Knochenbrüche, Besprechen kann die Heilung der Knochen beschleunigen
  • Koliken
  • Lymphstau
  • Ödeme
  • Myome
  • Zysten
  • Warzen aller Art
  • Nesselsucht
  • Nebenhöhlenentzündungen
  • Rheuma
  • Rückenschmerzen
  • Schmerzen
  • Schwellungen und Prellungen
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Folgen von Operationen und durchtrennten Meridianen, Sehnen und Muskeln
  • Folgen von Verbrennungen, Sonnenbrand ect.
  • Trauer
  • Verdauungsstörungen
  • Warzen aller Art
  • Windpocken
  • Wundheilung im allgemeinen
  • Wut, Zorn
  • Zysten

um nur einige Beispiele zu nennen.
Beim Böten bzw. Besprechen von Krankheiten, werden auf spiritueller Ebene Krankheiten direkt „angesprochen und des Körpers verwiesen”.

Ich habe mich entschlossen die Bötekunst weiter zu geben damit viele Menschen davon profitieren können.

Außerhalb meiner Praxis gebe ich das Böten in einer eigens dafür gegründeten Gruppe über Facebook weiter und auf meiner Chronik gebe ich die jeweiligen Veranstaltungstermine bekannt oder per Mail….einfach Anfrage schicken.

Facebookadresse: https://www.facebook.com/Maria.Olbrisch
Mail Adresse: heilerin.aachen@yahoo.de

Licht und Liebe Maria
(c) Maria Olbrisch

 

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Gemeinsam geht es voran – bei Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich haben wir ein Bezahl-Modell erschaffen, dass unsere Vision von Online-Qualitätsarbeit verkörpert: freiwillig und gemeinschaftlich.

Ihnen garantiert es, dass unsere Beiträge qualitativ noch gehaltvoller, noch aktueller, noch vielfältiger werden. Und wir können noch rascher dranbleiben, an der raschen spirituellen Entwicklung.

Wir schätzen Sie und freuen uns, wenn Sie auch uns schätzen …

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

7 Kommentare

  1. Danke für den wunderbaren Artikel! Ich habe schon ewig lange den Wunsch das Böten zu lernen…war aber auch immer der Meinung, es könne nur ‘vererbt’ werden.
    Ich bin kein Christ…wurde nie getauft oder irgendwie anders von aussen mit Glauben ‘geimpft’. Allerdings habe ich Spiritualität erfahren, ohne danach zu suchen. Nur fällt es mir schwer eine Verbindung (eine echte Verbindung) zu christlichen Figuren aufzubauen – wird mir das Böten auch gelingen, wenn ich Gott, Maria und den Heiligen Vater durch ‘Namen’/Befriffe ersetzte, welche für mich stimmiger sind? Da würde mich Deine Meinung sehr interessieren!
    Ich finde Deine fb Seite leider nicht.
    Liebe Grüsse und Gedanken,
    Isabell

    • Hallo Isabell,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar. Wir haben leider auch keinen Kontakt mehr zu der Autorin. Unsere Bemühungen sind da fehl geschlagen…
      Wir hoffen sehr, alsbald Antworten finden und geben zu können!!!
      Liebe Grüße von der Redaktion,
      Heike

  2. Mein Name ist Joy und ich möchte euch von diesem wundervollen Ding erzählen, das mir passiert ist. Ich litt kurz nach Ostern 2017 an einem lebensbedrohlichen Blutgerinnsel. Ich wurde anfangs in einer Notaufnahme falsch diagnostiziert … mein linkes Bein war über Nacht angeschwollen aber das meiste ist bis zum Morgen verschwunden. Ich hatte das Gefühl, dass ich aus dem Nichts eine große Sache machte, dass es wahrscheinlich nur eine Prellung war. Mir wurde auch gesagt, dass ich ein geringes Risiko für ein Blutgerinnsel habe. Weniger als 24 Stunden später schwoll das gleiche Bein wieder an und wurde sehr schmerzhaft. Ich stellte fest, dass etwas anderes vor sich ging, ich googelte meine Symptome und platzierte mehrere Links zu Informationen über DVTs. Ich ging direkt zum Euclid Hospital und wurde mit einer massiven DVT des linken Beines und Embolien in beiden Lungen diagnostiziert. Weniger als eine Stunde später war ich auf der Intensivstation und mir wurde gesagt, dass ich sicherlich gestorben wäre, wenn ich noch eine weitere Woche gewartet hätte. Die Ärzte haben alles versucht, um mich zu retten, aber es war spät und ich war am Rande des Todes, als mein alter Freund von meiner Pest hörte. Er stellte mich einem Zauberkundigen namens DR.Oluwola vor, den er mit einem Zauber verzauberte, und sofort fühlte ich, wie etwas in meinem Körper arbeitete. nach 45 minuten ging ich auf meinen füssen und die ärzte im krankenhaus waren überrascht …. die wieder diagnostiziert und die ergebnisse zeigen, dass ich körperlich fit und frei bin nach hause zu gehen …. glücklicherweise habe ich überlebt. Die Ärzte verlangten von Dr. Oluwola den Kontakt des Zauberwirkers, damit er ihnen helfen kann, wenn sie in einer schrecklichen Situation wie mir einen Patienten haben … Wenn du eine Krankheit hast, von der du denkst, dass du sie nicht überleben kannst, oder wenn es dein Freund oder deine Familie ist. Es gibt einen Ausweg für dich, mit der Hilfe von Dr. Oluwola, dem Zauberer, hast du wieder eine Chance wieder zu leben … Niemand will sterben. Kontaktiere ihn auf seiner Website: https://wonderfulwondercur.wixsite.com/homeofcures
    Email: wonderfulwondercuretemple@outlook.com
    wonderfulwondercuretemple@gmail.com

  3. Hallo zusammen, der Artikel hat mir auch sehr gut gefallen. Zumal ich derzeit mit meinem Sohn (4 Jahre) wegen Warzen zum Böten gehe. Meine Schwester war schon mal dort und auch ein paar andere Bekannte, welche sich immer wieder bei unserer Böterin einfinden. Bin schon sehr gespannt, ob und wann es Ergebnisse bei meinem Lütten zeigen wird. Ich habe inzwischen nach der Autorin gegoogelt und muss sagen, dass dort mindestens eine Veröffentlichung via Facebook von ihr auftaucht, welche mich glauben lässt, lieber nicht bei ihr das “Böten/Besprechen” zu lernen… Dachte diese Kraft obliegt Menschen, anderen Menschen zu helfen. Wenn ich aber lese welchen Patriotismus sie verfolgt und mit welcher Wut sie schreibt, dann möchte ich ihre Energie lieber nicht auf andere Menschen los lassen… Aber gut, wäre eh nicht unser Einzugsgebiet. Also euch allen viel Glück und Erfolg beim Erlernen dieser Heilungen.

    Herzliche Grüße und viel Gesundheit

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*