Wissenschaft und Spiritualität

Gebot 9: Du bist das, was Du isst und trinkst!

g9-nadeen-althoffGebot 9/10:Du bist das, was Du isst und trinkst!

Gebot 8/10: Wir sind Wasser und mit Allem, das Wasser in sich trägt, untrennbar verbunden! finden Sie hier.

„Du bist, was Du isst und trinkst“, ist die kürzeste Ernährungsberatungsformel, die ich kenne.
Sie weist eigentlich darauf hin, unsere Nahrung so einfach und unbehandelt wie möglich zu essen und zu trinken.
Industrielle Nahrungsmittel und Getränke zu meiden, wäre auch dahingehend hilfreich, dass die Produzenten Respekt vor den sensiblen Qualitäten der Natur lernen und entsprechend ihre Techniken überprüfen.

Durch meinen Beruf als Brauer bin ich regelmäßig mit der Lebensmittelindustrie in Berührung und kenne die meisten Techniken in der Zubereitung von – fälschlich – als Lebens- mittel bezeichneten Nahrungsmitteln.
Die konventionelle Landwirtschaft, Kunstdünger, die Verwendung von Giften, die Massentierhaltung, die damit einhergehende Überproduktion und die auf den Feldern ausgebrachte Gülle etc. reduzieren bereits vor der Weiterverarbeitung die Entstehung von Bio- Photonen in den Pflanzen.

Diese geschwächten Erzeugnisse werden dann mit den von Lebensmitteltechnologen entwickelten Techniken in der verarbeitenden Industrie weiter energetisch reduziert.

Früher sagte man „Nahrung ist Licht“ und wusste, dass die Pflanzen das Licht der Sonne in die Früchte einlagern.

Prof. F. A. Popp konnte diese „alte Weisheit“ in seiner Bio-Photonen- Forschung eindeutig wissenschaftlich bestätigen.
Er bestrahlte z. B. Bio- und konventionelle Tomaten mit gebündeltem Licht und konnte, wenn die Tomate dieses zurückreflektierte, mit hoher Wahrscheinlichkeit sagen, ob es sich um eine Bio- Tomate oder um eine wenig aromatische und wenig nahrhafte, konventionelle handelte.

Ähnlichen energetischen Grundlagen folgen auch unsere Quellwässer, die flüssige Kolloide sind und so direkten Zellzugang haben.
Sie tragen natürliche hexagonale Energiestrukturen, die jeder von der Schneeflocke her kennt.

Alle Naturprodukte, die wir täglich zu uns nehmen, bestehen, insbesondere wenn sie biologisch erzeugt werden, größten- teils aus strukturiertem Wasser.

Alle Naturprodukte, die wir täglich zu uns nehmen, bestehen, insbesondere wenn sie biologisch erzeugt werden, größten- teils aus strukturiertem Wasser.

Es baut die Materie strukturell auf und ummantelt sie. Alle Naturprodukte, die wir täglich zu uns nehmen, bestehen, insbesondere wenn sie biologisch erzeugt werden, größten- teils aus strukturiertem Wasser.

Es baut die Materie strukturell auf und ummantelt sie. 

Diese im Obst und Gemüse vorhandenen Energiestrukturen sind der „Treibstoff“ und notwendig für die Verstoffwechslung in unserem Körper. Sie gehen während der Umbauprozesse (der Stoff wechselt) in unseren Körper über.

Sie revitalisieren so den Körper.

Werden diese energetisch hochfeinen Strukturen deformiert oder gar durch irgend einen Umstand zerstört, muss das Zentralorgan Herz kompensierend helfen, um eine Verstoffwechslung überhaupt erst zu ermöglichen.

Unser Trinkwasser wird durch vielerlei rein technisch orientierte Konzepte „wie es denn zu sein hat“ manipuliert, statt naturkonform verstanden und wiederbelebt zu werden. Je nachdem, welche Interessen verfolgt werden, werden die Informationen über unser Trinkwasser selektiert, verfälscht, in falsche Zusammenhänge gebracht und nicht wirklich ganzheitlich vermittelt.

Wenn man aber die Wichtigkeit von Wasser und seine wirkliche Natur verinnerlicht, sind derartige Praktiken ernsthafte und schwerwiegende Fehlentwicklungen unserer Zeit, ähnlich wie bei den zerstörerischen Technologien in der Lebensmittelverarbeitung.

Gebot 10: Leben bedeutet Vielfalt – Standards bedeuten das Gegenteil!

finden Sie am 14.07.18 hier auf Spirit-online.

Zum kostenfreien download der Serie:
Die 10 Gebote vom Lebendigen Wasser klicken Sie hier

Gebot 8/10: Wir sind Wasser und mit Allem, das Wasser in sich trägt, untrennbar verbunden! finden Sie hier.

Nadeen Althoff

Mit freundlichem Gruß
16.06.2018
Nadeen K. Althoff
©Wasserbilder von R. Kistenich & N. Althoff und mehr Informationen auf:
www.Bormia.de

Alle Beiträge vom Autor auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours

X