Geistheilung und Arbeit im Energie Feld

frau-wurzeln-Geistheilung

frau-wurzeln-GeistheilungGeistheilung und Arbeit im Energie Feld – Erfolg in der Praxis

Wir sind Geistige Wesen in einer materiellen Welt und alles ist Energie. Die eine Energie hat eine hochschwingende Qualität – die andere Energie hat eine niedrig schwingende Qualität. Wir haben ein Energiefeld, in dem wir also mit allem verbunden sind. Schon vor Jahrtausenden in den Veden – den Jahrtausende alten indischen Schriften – erwähnt. Dort tauchte auch als erstes der Begriff Akasha auf – das Weltengedächtnis. Der Wissenschaftler Rupert Sheldrake hat es in der Biologie erforscht und als morphogenetisches Feld erkannt. In der Quantenheilung als Quantenfeld benannt.

Letztlich dreht es sich immer um das Selbe. Aus spiritueller Sicht wie auch wissenschaftlich. In diesem Energie-Feld können Impulse gesendet werden und dadurch können Blockaden gelöst werden. In der traditionellen Geistheilung, z.B. aus England im Englischen Heilen, ist es möglich sogar Trauma durch Gewalt und Missbrauch, Schocks, Unfälle, zerbrochene Herzen, Konflikte, Zwillingsthemen, Innere Kind Themen, Verstorbenen,- und Ahnenthemen und verstrickte Beziehungen in diesem Energie-Feld zu lösen und in die Heilung zu bringen.

Geistheilung – Der Erfolg der Hochkulturen

Viele bekommen einen kalten Schauer, wenn sie das Wort »Geistheilung« hören: Es ruft ein Gefühl hervor, dass an Steven King oder Hexenverbrennung erinnert. Mit der modernen Geistheilung hat das jedoch wenig zu tun: Die Techniken selbst wurden schon in den alten Hochkulturen kultiviert, sowie auch im Laufe der Geschichte von Indigenen Völkern und im Schamanismus erfolgreich eingesetzt. Diese Prozessarbeit löst nicht nur energetisch, emotional, geistig, spirituell und astrale Themen. Die Geistheilung kann auch Herzen heilen, mit der Quelle der Liebe rück verbinden und Lebensgeschichten neu schreiben.

Geistheilung – Die Rückverbindung mit der Quelle

Heil sein bedeutet ganz zu sein. Komplett zu sein. Vollkommen sein. Das ist der Ansatz der Geistheilung. Aus Sicht der Geistheilung ist der Mensch dann gesund, wenn er vollkommen alle seine Seelenanteile integriert hat. Konflikte sind gelöst, Emotionen und energetischen Bedürfnisse sind ausgeglichen. Das ist möglich, wenn Trauma, Konflikte und karmische Themen gelöst sind. Und sich das Innere Kind integriert ist gut und gut aufgehoben fühlt. Dann folgt der Weg in die Vergebung und in die bedingungslose Liebe.

Geistheilung – Die Reise in die bedingungslose Liebe

Das hört sich sicherlich an, wie eine ewig lange Reise – ist es aber nicht unbedingt! Jeder ist anders und jeder hat einen anderen Rhythmus. Und jeder hat andere Aufgaben zu einer anderen Zeit. Aber wer offen ist für diese sanfte Form der Schattenarbeit, wird in die Heilung kommen. Sich seine Themen anzuschauen und mit Unterstützung des Geistheilers im geschützen Rahmen dann loszulassen, wirkt ganzheitlich und nachhaltig.

Ein Ausflug ins Unterbewusstsein

Der Mensch hat eine wundervolle Datenplatte, wo alles drauf gespeichert ist. In der Psychologie nennt sich das: Unterbewusstsein. Hier arbeiten professionelle Geistheiler und lösen Glaubenssätze, Vater/Mutter-Konflikte, Ahnenthemen, traumatische Erfahrungen, Schocks wie Unfälle etc. Mobbing, Gewalt, Gefühle wie Ablehnung, Traurigkeit, Einsamkeit, Angst, Scham können an der Wurzel aufgelöst und die Ur-Konflikt transformiert werden. Innere Kind Arbeit ist bei den meisten professionellen Geistheilern teil der Sitzung. Geht es in andere Inkarnationen können genauso Past Life Trauma gelöst werden.

Es wird in einem Bewusstseinszustand (Einheit Hertz = Schwingungen pro Sekunde) zwischen Alpha 8-12 Hz und Theta 4-8 Hz gearbeitet. Den Alpha-Zustand kennt man aus einer sanften Meditation: man ist wach und aufmerksam, aber in sich versunken. Der Theta-Zustand geht schon in den Hypnose-Bereich. Einige Personen sind von Natur aus sehr feinsinnig und transzendieren sehr leicht. Sie treten sehr einfach in den Theta-Bereich ein – von sich aus bei einer leichten Meditation. Theta ist jedoch nicht notwendig für eine erfolgreiche Geistheilung.

Die Geschichten aus 1000 und einer Nacht….

Muss man dran glauben? Natürlich! Wer im Widerstand ist, kann nicht in die Heilung gehen. Es gibt unzählige Erfolgsgeschichten der heutigen Zeit, die an Märchen erinnern: Vom grauen Mäuschen zur strahlenden Fee – mit neuer Wohnung und Job am See. Oder: Rosenkrieg endet friedlich nach Auflösung des Past Life Themas und Patientin bekommt ihr Vermögen vom Ex-Mann zurück.

Oder: Die Pech-Marie kommt in die Fülle und hat auf einmal mehr, als sie ausgeben kann. Das Aschenbrödel trifft ihren Traum-Prinzen und verwandelt sich von der Magd zur Prinzessin. Ja, es hört sich an als wären es Wunder. Ja und Nein. Wer seine karmischen Hausaufgaben macht und seine Lebensaufgabe verfolgt, erhält aus unerwarteten Quellen offene Türen, Möglichkeiten und Geschenke. Das ist das Gesetz der Resonanz.

Was muss ein guter Geistheiler mitbringen?

Erstmal das Interesse Menschen wirklich in die Heilung zu bringen, egal was sie getan haben. Er sollte seine eigenen Trauma aufgelöst und gelernt haben, um sich nicht zu verstricken. Ein echtes Interesse haben selbst kontinuierlich weiter an den eigenen Themen zu arbeiten. Das setzt bedingungslose Ehrlichkeit und Bereitschaft für Vergebung und Liebe voraus. Supervision und Sessions mit Kollegen sollten Bestandteil des Berufes sein.

Wer glaubt schon alles zu wissen, ist noch am Anfang der Reise. Das Ego regiert gerne, denn das Ego möchte kontrollieren. Doch des Geistheilers Aufgabe ist ja Kontrolle/Blockaden aufzulösen. Wenn er selbst unter Kontrolle steht oder Kontrolle übt, dann bedarf es noch mehr Selbstreflexion. Sich den eigenen Hausaufgaben stellen, macht einen Geistheiler zu einem echten Helfer, da wo die klassische Psychologie ihre Grenzen hat.

Woher weiß ich, ob ein Geistheiler für mich das Richtige ist?

Alle Arten von Trauma, Konflikten und Blockaden bieten sich für die Geistheilung an. Selbst körperliche Blockaden lassen sich im aller letzten Punkt auf eine seelische Ursache zurückführen. Z.B. Warum hat jemand zu viel Sport getrieben? Welches Gepäck tragen die Schultern? Blasenentzündung deutet auf einen Revierkonflikt, weil die Grenzen überschritten werden… Oder man fühlt sich immer erschöpft nachdem Besuch von der Familie.

Ahnenthemen stecken oft in der Wurzel des Konflikts. Man muss nicht immer soweit zurück gehen, doch es lässt sich wie ein roter Faden zurückverfolgen. Die Themen liegen über Generationen vor. Auch subtile Emotionen wie Scham, Unsicherheit, Unwohlsein in der Gruppe oder Geltungssucht bieten sich sehr gut für diese sanfte Art der Heilung an. Innere Kind Arbeit bietet sich perfekt für die Geistheilung an. Das Innere Kind kann in der geistigen Arbeit neu integriert werden und dadurch bekommt der Patient seinen Sinn zum Leben zurück.

Woran erkenne ich einen guten Geistheiler?

Grundsätzlich sollte man immer nach dem Gefühl gehen. Ausbildungen von namenhaften Kassenschlagern hören sich erstmal gut an. Ausschlaggebend ist, ob der Geistheiler auch über die Ausbildung hinaus auch an sich selbst arbeitet.

Ein reines Herz macht einen guten Geistheiler aus. Mitgefühl und eine bestenfalls mediale Gabe lassen den Geistheiler tief schauen und Lösungen finden. Wer unsicher ist: Hand aufs Herz legen und das Herz fragen. Sie werden eine ehrliche Antwort bekommen. Bauch-Typen tun das Selbe mit der Hand auf dem Bauch.

Können Seelenpartner, Zwillingsseelen oder Dualseelen erkannt/gefunden werden?

Ja. Nur nicht immer enthält die Antwort die gewünschte Botschaft. Besetzungen, toxische Beziehungen, Abhängigkeitsmechanismen, ungelöste Vater/Mutter-Themen können den Wunsch nach einem Seelenpartner so groß werden lassen. Realität und Wunschdenken vermischen sich.
Durch professionelle Techniken der Geistheilung geht der Patient selbst in den Dialog mit der entsprechenden Seele. Somit bekommt er auch direkte und ehrliche Antworten. Vorhandene Illusionen in Bezug auf Beziehung etc. können dann auch direkt in der Session aufgelöst werden. Somit wird der Weg für den wahren Seelenpartner endlich frei!

Was kann ich selbst tun?

Regelmässige Meditation verändert nicht nur die Informationsleitungen im Gehirn, sondern ändert auch ihr Resonanzfeld. Lösen sie ihre Konflikte oder lassen sie diese los. Ansonsten kommt der Konflikt in einem anderen Gewand oder Namen wieder zurück. Gehen Sie in die Vergebung.
Letztlich erleichtern Sie ihr Herz und klären das Feld und sicherlich auch ihrer Ahnen. Vergebung ist der Ausdruck bedingungsloser Liebe. Das Feld der bedingungslosen Liebe öffnet ihnen das Tor zur Fülle: persönlich, materiell, spirituell. Treten sie an zur spirituellen Meisterschaft und wachsen sie über sich hinaus. Wahre Wunder werden auf sie warten. Das ist garantiert!

01.06.2021
Kristine Annett Wegner
https://maya-reconnection.com
https://ladysterntaler.com


Kristine Annett Wegnerkristine-wegner
Kristine Wegner ist Geistheilerin, Schamanin, Matrix Healing Ausbilderin und Mit-Begründerin der Online Community Lady Sterntaler.

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*