Wie Du im Frieden sein kannst

frieden taube halten herz

Egal, was passiert

„Zum aus der Haut hüpfen, was da gerade wieder passiert!“ … Und egal, wann (und wo) Du das liest: es wird schon etwas geben, worüber Du Dich gerade aufregen könntest.  Frieden

Könntest.

Musst Du das? Nein, überhaupt nicht!

Was? NICHT aufregen?  Frieden

Es liegt viel Ärger in der Luft

Atmosphärisch ist momentan so viel Ärger, Wut, sogar Hass und Kampf in der Luft. In den Nachrichten. Und durchaus auch in uns: Ärger über all die vielen Dinge, die unser aller Leben momentan so unrund machen. Die Ungerechtigkeiten. Die Zumutungen. So berechtigt, das nicht gut zu finden!

Werden wir diese Dinge aus der Welt schaffen, wenn wir uns darüber aufregen? Nein. Frieden

Aber wir haben uns dadurch richtig gefühlt. Auf der richtigen Seite. In der richtigen Gruppe. Wir wollen doch alle richtig sein. Zugehörig. Geliebt.

Und so kommt so viel Unfrieden in der Welt nur davon, dass wir – dass jeder – sich richtig, sich unterstützt, zugehörig und geliebt fühlen möchte und sich dabei die Rückendeckung und Unterstützung von nur einem Teil der Umgebenden holt.

Schauen wir in die Geschichte, hat sich dieser Mechanismus schon endlos oft wiederholt. Wie häufig weiß man bei langen Konflikten schon gar nicht mehr so genau, wie alles angefangen hat!

In der Geschichte hat sich Vieles oft wiederholt

Der Unfrieden um uns herum ist nur ein Spiegelbild unseres Inneren. Und wenn wir, jedeR Einzelne von uns, nicht in unserem Inneren mit uns selber Frieden schließen, wird sich der Unfrieden weiter im Außen spiegeln. Mit uns selber, weil JedeR andere da draußen auch nur ein Spiegel von uns selber ist.

Wenn wir alle in unserem Inneren mit uns selber Frieden schließen könnten, bräuchten wir den Spiegel nicht mehr, der uns im Außen den Krieg im Inneren aufzeigt.

Wie können wir in unserem Inneren mit uns selber Frieden schließen?

Indem wir uns annehmen. Genauso, wie wir sind. Mit allen Unzulänglichkeiten und in all unserer Besonderheit. Ohne etwas zu verheimlichen oder zu beschönigen. Und ohne mit irgendetwas oder jemand in Konkurrenz zu gehen. Uns selber annehmen, genauso wie wir sind und immer im Bestreben, uns selbst zu verbessern. Nur und einzig uns selbst, so gut wir es eben können. Niemanden sonst.

Wir bräuchten den Fehler dann nicht mehr beim anderen suchen. Den Kontakt zu toxischen Menschen würden wir einfach vermeiden. Und das würde immer leichter gehen, je mehr wir in uns selber Frieden finden. Denn dann gäbe es ja keinen Unfrieden mehr, der uns gespiegelt werden muss.

JedeR von uns hat jetzt die Möglichkeit und die Verantwortung zu entscheiden, wie wir uns verhalten wollen: Frieden in uns selber finden und dadurch in die Welt tragen? Oder unseren eigenen inneren Unfrieden nach draußen projizieren und damit alles schlimmer machen?

Im Frieden sein

Erinnern wir uns daran, wie kraftvoll wir sind. JedeR einzelne von uns. Und gemeinsam können wir alles erreichen.


Herzliche Grüße  Information spiritueller Kanal
Dr. med. Christiane Gießbach
www.kraftderseele.de 
08.05.2022

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

gießbach christiane  spiritueller KanalDr. med. Christiane Gießbach,
Fachärztin für Allgemeinmediziner und für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Yoga- und Reikilehrerin, Naturheilverfahren und Akupunktur. Spirituelle Heilerin als zertifizierte Master Teacher der Tao Academy und Guan Yin Linienhalterin. Sie beschäftigt sich mit der Seele, mit der Seelensprache und mit dem Seelengesang. Frieden
>>> mehr erfahren<<<

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*