MANIFESTATIONSMYTHOS: Meditationen & Visualisierungen

Jasmin-volck-Mythos-1


Manifestationsmythos Jasmin Volck Mythos 1MANIFESTATIONSMYTHOS: Meditationen & Visualisierungen sind der Weg zur Erfüllung deiner Wünsche

Aus der Reihe: Schluss mit den Manifestationsmythen – damit deine Wünsche einfach, sicher und wiederholbar in Erfüllung gehen

Stell dir vor: Du kannst alles sein, und alles haben, was du dir wünschst.
Und stell dir weiter vor: Alles, was du dazu tun musst, ist vertrauen.
Und meditieren, visualisieren, vielleicht noch ein bisschen Dankbarkeitsjournaling – SCHWUPPS – schon erfüllen sich all deine Wünsche wie von Zauberhand.

Davon hast du sicher auch schonmal gehört. Man nennt das „Manifestieren“, und es gibt sogar eine ganze Buchreihe, die darauf besteht, dass das Geheimnis echter Wunscherfüllung allein darin besteht, dem Universum auch wirklich zu vertrauen.

Wenn es dir so geht wie mir noch vor einiger Zeit, dann hast du schon mehr als ein Mal versucht, deine Wünsche zu manifestieren.

Und du bist dabei kläglich gescheitert, ohne wirklich zu wissen, warum.
Immerhin: Wenn es um den Parkplatz geht oder um irgendwelche Kleinigkeiten, dann funktioniert es.

Bei mir hat es sogar geklappt, dass ich mir meinen Traumpartner manifestiert habe.

Seit fast 3 Jahren führen wir jetzt eine durch und durch glückliche – ja, TRAUMHAFTE – Beziehung. Er ist genau so, wie ich es mir gewünscht hatte: Er liebt mich, so wie ich bin. TROTZ meines Chaosverbreitens, meiner Schusseligkeit und meinem inneren Drang, manchmal wirklich viel zu arbeiten (Was soll ich sagen: I am here to serve you – und ich liebe einfach, was ich tue).

Er nickt akzeptierend wenn ich ihm sage, dass unsere Geisterkatze gerade die Treppe runter kommt. Er hat sich auf unsere Meerschweinchen eingelassen. Und er liebt meine Tochter Sophia über alles.
Mein Leben ist echt so unglaublich perfekt.

Umso mehr, weil ich heute weiß, was mich lange in den Wahnsinn trieb:

Warum gehen manche Wünsche in Erfüllung, und manche nicht?
Liegt es an Blockaden? Mangelndem Fokus? Fehlendem Vertrauen?
Auch wenn ich Tobias schon ziemlich früh in meiner Manifestationskarriere herbeigezaubert habe (sozusagen) konnte ich mir ziemlich lange keinen Reim drauf machen, warum so etwas kompliziertes wie „Beziehung manifestieren“ bei mir spielend leicht geklappt hatte, während mein Businesserfolg…naja, um es kurz zu machen: Es war nicht wirklich ein Business von dem ich hätte leben können, weil der Erfolg eben ausblieb.

Und das, obwohl ich doch genau das gleiche machte, wie bei Tobias: Ich schrieb meine Wünsche und Vorstellungen so detailliert wie möglich auf.
Und mehr noch: Ich visualierte stundenlang. Ich manifestierte. Ich bat und bettelte. Ich habe so lange an meinem Mindset gearbeitet, bis ich wirklich davon überzeugt war, dem Universum zu vertrauen.
Und doch….nichts.

Ich kann dir gar nicht sagen, wie oft ich weinend vor Verzweiflung über meinem Journal hing.

Ich schrieb wieder und wieder rein, was ich mir wünschte, während die Seiten schon ganz aufgequollen von meinen Tränen waren.
Ich wünschte mir so sehr, endlich genug Geld zu verdienen, um angstfrei einkaufen gehen zu können. Ich wünschte mir, nicht mehr meinen Ex wegen Geld fragen zu müssen. Ich wünschte mir sooo sehr, ich könnte ohne Stress mit Sophia etwas unternehmen – ohne die Befürchtung im Nacken, sie würde gleich nach einem Eis oder einem Getränk von irgendeinem Kiosk fragen, das ich nicht würde zahlen können.

Das war eine sehr schmerzhafte Zeit, und vielleicht geht es dir ja momentan NOCH ähnlich. Ich schämte mich einerseits dafür, nicht „gut genug“ für den Erfolg zu sein. Und gleichzeitig hatte ich keine Ahnung, was ich noch hätte mehr tun sollen, denn in den Wochen, in denen Sophia beim Papa war, arbeitete ich 16 oder 18 Stunden.

Und weißt du, was dann passierte?

Ich hab’s verstanden.
Ich habe verstanden, was den Unterschied ausmachte zwischen meinem erfüllten Wunsch und meinem nicht-erfüllten Wunsch.
Als ich Tobias manifestiert habe – ich hatte alles in mein Journal geschrieben – fing ich an, auszugehen. Und ich lernte Männer kennen. Verheiratete Männer.

Und ich so „Ähm, Universum – ich hatte doch eigentlich um nen Single-Mann gebeten“. Plötzlich hatte ich diese Eingebung. Die Vorstellung, wie ein Mann, den ich super fand, mich entblätterte.
Ich hätte mich in Grund und Boden geschämt. Ich wog mindestens 10 Kilo mehr als zu meinen Bestzeiten. Durch die Schwangerschaft waren meine Brüste riesig geworden. Und sie hingen. Mein Po, mannomann, was für ne Kiste! Und mein Bauch war irgendwie…ausgebeult.

DAS sollte jemand schön finden? Im Leben nicht!

BÄÄÄÄÄM: Da war sie, die Erkenntnis, die später alles verändern sollte. Wie wollte ich bitteschön eine traumhafte Beziehung führen, wenn ich mich selbst einfach nur abstoßend fand.
Also fing ich an, an meiner Selbstliebe zu arbeiten (und falls du dich jetzt fragst wie: Affirmationen sind ein super Einstieg).
Das war es also. Ich hatte Tobi nicht einfach herbei visualisiert. Ich hatte was dafür GETAN. Ich hatte an MIR gearbeitet. Bis ich bereit war, dass er in mein Leben treten konnte.

Ich verrate dir jetzt vermutlich kein Geheimnis wenn ich sage, dass es mit meinem Business ganz ähnlich war.

Erst 1,5 Jahre, nachdem ich die unfassbar kraftvollen Manifestationssymbole aus Atlantis gechannelt hatte, war ich bereit, damit auch wirklich raus zu gehen. Da musste ich erstmal noch an mir arbeiten, um mich das zu trauen.

Der Grund, warum deine Wünsche aktuell noch nicht in Erfüllung gehen, obwohl du alles mögliche dafür tust – und ich wette, das tust du – ist überraschend simpel:

Das, was du tust, ist nicht der WEG.

Ich weiß, ich weiß:

Das wird immer so dargestellt. Dass regelmäßiges meditieren und visualisieren und journalieren von ganz allein zum Ziel führen. Immerhin behaupten das renommierte Größen aus der spirituellen Szene.
Die Sache ist die (und ich persönlich finde das wirklich fahrlässig): Das, was uns allen allgemein als „DER WEG“ verkauft wird, ist nicht der Weg.
Wenn du nichts dafür TUST, dass deine Wünsche in Erfüllung gehen, dann kann weder das universelle Gesetz der Kompensation noch das universelle Gesetz der Handlung in deinem Sinne wirken.

Du musst also früher oder später in die Puschen kommen, wenn du willst, dass deine Wünsche sich in diesem Leben doch noch erfüllen.

Und jetzt kommen wir nochmal zurück zu Meditation und Visualisierung:

Diese beiden spirituellen Praktiken sind zwar nicht „der Weg“ in die Erfüllung deiner Wünsche – aber durchaus deine Gehhilfen. Was sie nämlich eigentlich bewirken sollen: Dir die Eingebungen aus der geistigen Welt (von deinen Geistführern) übermitteln, damit du weißt, was du tun musst, um zu bekommen, was du dir wünschst.

Das Dankbarkeitsjournaling und alle Achtsamkeitsübungen dieser Welt sollen dir gleichzeitig dabei helfen, deine Energie hoch zu halten.

1. Weil energetische Partikel derselben Frequenz sich gegenseitig anziehen. Und
2. Weil du deine Geistführer besser verstehst, je höher du schwingst.
Wenn du das im Hinterkopf behältst schwindet der Frust, und stattdessen weißt du jetzt, wie Manifestation eigentlich funktioniert.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie du das richtige Mindset aufbaust,

welche Wünsche die richtigen sind, wie du deine Energie auf Knopfdruck erhöhst, welche Skills nützlich sind und wie du ganz einfach in die Umsetzung der Handlungsimpulse kommst, dann melde dich gern zum kostenlosen MAGISCH MANIFESTIEREN WORKSHOP an.

Jasmin-Volck-Workshop-magisch-manifestieren
In 5 Tagen lernst du meine bewährte Erfolgsmethode, mit der du deine Wünsche einfach, sicher und wiederholbar manifestierst.

NÄCHSTER START: 23. November – 11:30 Uhr

Ja, ich bin dabei

Wie schaut’s aus: Gehst du zu dem, was du grad gelernt hast in Resonanz – oder wirst du weiterhin versuchen, so zu manifestieren, wie du es bisher gemacht hast?
Schreib’s in die Kommentare – wir freuen uns, von dir zu lesen.

Jasmin-Volck-2020
© Copyright A’hana. Medialität und Lifestyle by Jasmin

17.11.2020
A’hana – Mein Herz sieht dein Herz,
Deine Jasmin
Medium & Manifestationsexpertin
https://jasmin-volck.com
https://instagram.com/jasmin.volck


Jasmin Volk
A’hana, ich bin Jasmin. Ich bin Medium, Manifestationsexpertin und ich helfe Reinkarnierten Hexen & Hohepriesterinnen aus Atlantis, in diesem Leben ihre Berufung zu leben.

Dazu nutzen wir die MAGISCH MANIFESTIEREN METHODE, mit der ich selbst unzählige meiner Wünsche erfüllt habe – und nicht zuletzt sogar 50.000€ in 9 Monaten manifestiert.

Mit meiner Methode lernst du sicher, selbstbewusst und wiederholbar die Erfüllung deiner Wünsche zu manifestieren. Die Besonderheit: Wir brauchen keine langwierigen UND täglichen spirituellen Praktiken wie Meditationen, Dankbarkeitsjournaling, Visualisierungen oder den fast neurotischen Zwang, ständig wegen irgendwas achtsam und dankbar zu sein.

MAGISCH MANIFESTIEREN ist einfach, klar und logisch nachvollziehbar. Gleichzeitig kommt mit den magischen Manifestationssymbolen aus Atlantis (aka An’huescón) eine gehörige Portion Magie ins Spiel.

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*