Sind wir nur eine Spiegelung im Bewusstsein?

frau wald ghost

Spiegelung im <a href=Bewusstsein frau wald ghost” width=”250″ height=”140″ />Sind wir nur eine Spiegelung im Bewusstsein?

„Möglicherweise sind wir nur ein Gelklecks eines riesigen, sich selbst erhaltenden Energiewirbels, der seinerseits bereits ein Hologramm ist. Erscheinend in einem fluktuierenden Nichts, das sich allen uns bekannten Begrifflichkeiten entzieht. Spiegelung im Bewusstsein?
So könnte es sein, dass alle Versuche, sich das Universum zu erklären, mit dem Hologramm beschäftigt sind und das Wesentliche übersehen?“
Mata

Diesen für mich noch heute komplizierten Text bekam ich vor mehr als 15 Jahren auf medialem Weg. Ich kann nicht behaupten, dass ich ihn vollständig durchdringe, zumindest nicht im intellektuellen Sinne. Allerdings rührt er etwas in mir an. Ein Wissen, einen Raum der nicht von der gewöhnlichen Sicht der Dinge berührt wird.

Spiegelung im Bewusstsein – Eine alte Erinnerung die ahnt, dass alles, was wir so gemeinhin unter Spiritualität, Esoterik oder Übersinnliches verstehen, am Kern des Geschehens vorbei geht.

Sehr häufig betrachten wir alles unter dem Spiegel – meins. Mein Körper, meine Seele, mein Leben, meine Familie, mein Hab und Gut, mein Schicksal, mein Weg, mein Ziel. Das alles erscheint uns real, griffig, als unverrückbare Realität, gebunden an die Zeit.

Das klingt mir bei weitem zu kurz gegriffen. Könnte es nicht sein, dass alle Welten und alle Zeiten gleichzeitig existieren? Dass sie jeweils nur eine Lichtspiegelung im Raum sind, die durch unsere Sinneswahrnehmung „Realität„ erlangen?

Treffend beschrieben im Hinduismus durch die Göttin Maya, die Göttin der Illusion. Sie webt den zarten Schleier, den wir Wirklichkeit nennen, einzig dazu, um uns einzuladen hinter diese Täuschung, hinter dieses Gebilde zu schauen.

So erläutert Swami Sivananda die Maya:

„Maya ist die Mutter unbegrenzter Rätsel. Maya verhüllt Brahman und läßt es anders erscheinen, als es ist. Sie teilt das unendliche, namen-, gestalt- und eigenschaftslose Brahman in die begrenzten Erfahrungsbereiche und gibt ihnen Namen, Formen und Eigenschaften. Maya existiert als Ursache der Wahrnehmung der Mannigfaltigkeit des Universums, aber in Wahrheit hat sie keine Wirklichkeit. Sie ist selbst ebenso ein Schein wie der Schein, den sie schafft. Man kann nicht sagen, daß sie existiert, man kann auch nicht sagen, daß sie nicht existiert. Sie ist die falsche Ursache des trügerischen Scheins. Man kann nicht sagen, was sie eigentlich ist. Sie ist unergründlich und unbestimmbar. Maya ist weder wahr noch falsch.“

oder wie Salvador Dali so treffend befand

„Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes“.

Was bedeutet das für uns?

Es ist eine Einladung. Die Einladung uns weiter zu strecken, uns mehr auszudehnen in unsere wahre Natur. Es geht darum, sich aus den Fallstricken von – Ich – Meins – zu befreien und sich zumindest einmal innerlich zu erlauben, dass die Wirklichkeit wohl jenseits unserer begrenzten Begrifflichkeit zu finden ist. Wenn wir realisieren würden, dass unsere wahre Natur keinen Namen hat, keine Eigenschaften aufweist, keine Gestalt besitzt, dass alles, aber auch wirklich alles, was wir sehen, hören, riechen, schmecken, tasten, denken, fühlen, substanzlos ist, im Sinne von – nicht dauerhaft.
Das würde eine Menge auf diesem Planeten verändern, sowohl in den einzelnen Individuen als auch im gesamten Gefüge.

Wir würden uns im göttlichen Spiel von Maya bewegen und wären doch frei. Das „goldene Zeitalter“, das uns immer wieder prophezeit wird, ist kein Ort außerhalb von uns, es ist kein Ereignis, das stattfinden wird oder stattgefunden hat, es ist Bewusstsein, jeden Moment, an jedem Ort, in jedem von uns.buddha

So sei es, so sei es, so sei es

10.08.2021
Herzlichst
Mata

PS: Möchtet ihr mehr Klarheit in eurem Leben?
Möchtet ihr die Kraft der Hellsichtigkeit nutzen oder in euch selbst entdecken?
Seid ihr interessiert an Hilfe und Wachstum auf eurem Weg?
Dann schaut doch auf die Webseite meiner Schwester Tabea
www.tabea-hellsehen-ausbildung.de
Hier findet ihr viel Informatives. Zum Beispiel jede Woche eine Wocheninspiration aus dem Kartendeck- „Segen der Liebe“. Ihr findet ein dazu passendes spezielles Punktmandala zum ausdrucken und selbst gestalten. Es erwarten euch wunderbare Bachblüten-Mandalas und Texte und einiges mehr. Neu hinzugekommen ist die Seite „Wachgeküsst“. Eine Möglichkeit, anonym all eure spirituellen und Lebensfragen zu stellen und von mir jeden Sonntag die Antworten zu lesen.
Viel Freude damit!

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Mata FischerÜber Mata Fischer

Zusammen mit meiner Schwester habe ich die changing lives Lebensschule gegründet.  Eine Arbeit der Klärung, lösungsorientiert und zutiefst richtungsweisend. Eine Arbeit der „ Neuen Zeit „, wie wir sie nennen. Es braucht wache, verantwortungsbewusste Menschen um die Erde zu retten. Damit dies geschehen kann, muss man aber zuallererst „sich selbst retten„. Es geht um Ganzheit, die Herzkraft spüren und der Berufung folgen. 
[weiterlesen…]

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*