Was ist ein Empath

Frau in Spinnennetz gefangen

Empathie – was sie wirklich ist

Was ist ein Empath – Was ist eigentlich Empathie?

Empathie ist eine schöne Sache. Eigentlich stammt der Begriff von ‘Tel-Empathie’, denn ein wirklich empathischer Mensch verfügt über telepathische Fähigkeiten. Es ist eben nicht nur ein Fühlen, sondern ein Wissen, ein Eintauchen in die Welt des anderen.

Was ist Empathie nicht?

Es ist keine Empathie, zu sagen, dass man jeden versteht und einfach jeden so sein und machen lässt wie er will! Das wird leider oft missverstanden.

Nehmen wir das Beispiel MNS-Bedeckung, Gesichtsmaske oder besser gesagt; Maulkorb. Wenn ich sage, dass Menschen die solche Maßnahmen gutheißen und befolgen, oder nur befolgen obwohl sie es sinnlos finden, dann gibt es immer wieder Leute die mich als intolerant bezeichnen oder eben, als nicht mitfühlend. Doch genau das Gegenteil ist der Fall! Jene die so denken, sind nicht jene mit Empathie, sondern jene die glauben, dass man immer und überall tolerant sein muss. Über Toleranz habe ich schon geschrieben. Sie ist eine gefährliche, wenn auch gut klingende, Angelegenheit. Ich sage nur soviel:

«Tolerant zu sein mit Intoleranten, führt zu einem Desaster.»

Es ist nicht intolerant jemandem zu sagen, dass das, was er tut, kontraproduktiv ist, im Gegenteil! Es ist mutig. Es geht auch nicht darum, zum Beispiel den Maskenträger, anzugreifen oder zu verletzen, sondern darum ihn zum Denken anzuregen.

Was hat das mit Empathie zu tun?

Ganz einfach, was leider viele nicht wissen, denn wer wirklich empathisch ist und wirklich in den anderen eintauchen kann, der erfährt die schiere Verzweiflung und das tiefe Leid jener Menschen, die sich mit dem Mainstream arrangiert haben. Nicht der Kopf, ich spreche von der Seele!

Es ist keine Empathie, einem Gefangenen zu sagen, dass er im Gefängnis bleiben darf, wenn er das möchte. Seine Seele will das nämlich garantiert nicht! Und es wird auch dadurch nicht besser, ihm anzubieten, dass er ja die Wände schön streichen könne. Ein Maulkorb bleibt immer ein Maulkorb, auch wenn er schöngemacht wird!

Ich bin ein Empath und ich habe diese Fähigkeit ja, dieses Talent über Jahrzehnte verfeinert so, dass ich zu einem ‘Tel-Empathen’ geworden bin. Ich bin also nicht deswegen so deutlich und ja, auch streng, weil mir das Mitgefühl fehlt, sondern weil ich die Verzweiflung, die Aussichtslosigkeit und den Schmerz der Menschen fühle. Ich sehe sie in ihrem Gefängnis und wie ihre Seele daraus will und aber auch, dass der Verstand, das Ego und vor allem die Angst sie davon abhält. Ihnen immer wieder sagt, dass es doch nicht schlimm sei und man einfach das Beste daraus machen muss. Nun, das mag zwar alles ein bisschen erträglicher machen, aber es heilt nicht den Schmerze der Seele!

Daher brauchen gerade solche Menschen jemanden, der sie nicht mit sanften Handschuhen streichelt, sondern einen kraftvollen und starken Mitstreiter der für sie ins Gefecht zieht. Nicht gegen sie, für sie! Wer solche Gefangenen streichelt und meint, dass man mit ihnen ‘mitfühlt’, wenn man sie dabei unterstützt sich wohl in ihrem Gefängnis zu fühlen, der irrt gewaltig. Er tut ihnen damit nichts Gutes, im Gegenteil! Und genaugenommen sitzen die ‘Samthandschuhträger’ im gleichen Gefängnis. Daher kämpfen sie lieber gegen Menschen wie mich, gegen die wahren Empathen als zu erkennen und einzusehen, dass auch ihre Seele leidet. Auch diesen Schmerz nimmt ein ‘Tel-Empath’ war und auch diese Menschen tun ihm leid. Wer glaubt, dass man als echter Empath bei allen willkommen ist, der irrt also.

Aber ich muss es einfach sagen, die meisten Menschen, allen voran die spirituellen Vorreiter, Lehrer und Coaches etc., sind leider – wenn man es eben richtig versteht – ziemlich empathielos, wenn es um die Seele geht. Dass es jene sind, welche die meisten Followers haben – und das sage ich absolut ohne Neid oder Missgunst – spricht für sich. Nahezu die gesamte Menschheit befindet sich in Gefangenschaft und wir werden uns niemals dadurch aus ihr befreien können, in dem wir weiterhin mitspielen!

Menschen wie ich, Lehrer, Vorreiter, Trainer, Coaches, Spirituelle und bewusste Menschen stehen in der Verantwortung! Wir sollten jene sein, die den Durchblick bewahren und mutig zur Wahrheit stehen, anstatt nur die neue Farbe für die Gefängniszelle zu liefern!

Ich sage es hiermit noch einmal und ganz deutlich: Was ist ein Empath Frau in Spinnennetz gefangen

Alle, die den Maßnahmen zustimmen oder sie in irgendeiner Form verteidigen oder befürworten, sind nicht Deine Freunde und schon gar keine Empathen! Entweder meinen sie es gut aber sind einfach geblendet anstatt erleuchtet oder sie dienen bewusst der anderen Seite. Meiner Meinung nach sind sich nur die ganz grossen bewusst. Welche? Na ja, solche wie ein Dalai Lama, eine Mutter Meera, Amma, ein Papst, ein Sadhguru, ein Eckard Tolle etc. Die anderen sind einfach unbewusste Gatekeeper. Sie meinen es gut, machen es aber falsch.

Es sind jene, welche Menschen wie mir vermutlich Empathielosigkeit vorwerfen. Jene, die meinen, dass Menschen wie ich nur kritisieren und glauben die einzigen zu sein, welche die Wahrheit besitzen. Das glaube ich nicht. Aber ich glaube, dass in Wahrheit sie es sind, die das von sich glauben und so eine Haltung ist nur damit aufrechtzuerhalten in dem man alles relativiert und sagt, dass doch jeder so machen soll, wie er das will.

Das ist für bewusste Menschen einfach zu wenig!

Und jetzt noch etwas, damit meine Kritiker noch ein weiteres Argument gegen mich und meinesgleichen anführen können nämlich, dass wir überheblich seien:

Wären wir keine wahren Empathen, dann hätten wir uns schon lange aus der Öffentlichkeit zurückgezogen! Denn es gäbe keinen vernünftigen Grund sich diesen ständigen Angriffen auszusetzen, außer die Liebe. Die wahre, echte Nächstenliebe. Es kommt einfach nicht gut, wenn man einem Kind immer alles erlaubt und sich nie traut sie mit der Realität zu konfrontieren. Aber dazu muss man selber erstmal ausgestiegen sein und zwar richtig und nicht nur theoretisch! Und genau das ist es, was echte, tiefe und nachhaltige Bewusstseinsarbeit bewirkt. Tut es dies nicht, ist es nicht wirksam, dann ist es keine wirkliche Bewusstseinsarbeit, sondern bloß eine weitere Methode die Menschen still zu halten. Aber wir alle wissen: «Wer schweigt, stimmt zu.»

Ich stimme einem solchen Verhalten dezidiert nicht zu und ich werde auch nie zustimmen. Ich bleibe also unbequem und wem das zu viel ist, der erspare sich bitte die Kritik an mir, der spare seine Energie und gehe einfach weiter. Ihr könnt mit dieser Energie dann ja wieder neue, tolle Sujets, Sprüche und Logos für die nächsten Masken kreieren und weiterhin so tun als wärt Ihr Revoluzzer und Pioniere. Es werden Euch vorerst alles Mitgefangenen dazu applaudieren, geniesst es! Ich persönlich rate meinen Freunden und Gleichgesinnten jedoch etwas weiter zu schauen. Die Zeiten werden sich ändern und dann werden jene die gegen uns waren erkennen, wer ihre echten Freunde gewesen sind und wer nicht. Dann werden viele die Seite wechseln und es bereuen, nicht genauer hingeschaut zu haben. Versprochen!

In diesem Sinne…, alles Liebe.
Bruno

06.10.2023
Bruno Würtenberger
Bewusstseinsforscher/Schweiz

Alle Beiträge vom Autor auf Spirit Online

Die grosse Ungewissheit Bruno Würtenberger Bruno Würtenberger

gilt im deutschsprachigen Raum als exzellenter Bewusstseinsforscher und hervorragender Redner. Er ist freischaffender Redakteur diverser Fachzeitschriften und Autor vieler Bücher. …

Zum vollständigen Autorenprofil


Lust auf mehr?​

wuertenberger vlogBewusstseins-VLOG:
Es ist kaum zu glauben. Inzwischen haben wir im Bewusstseins-VLOG 1.532 Beiträge mit insgesamt mehr als 225 Stunden Videospielzeit zur Verfügung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*