Wie du Zurückweisung und Kränkung vermeidest und überwindest

Frau entspannt sonnenaufgang

Kränkung Frau entspannt sonnenaufgang5 Tipps – Wie du Zurückweisung und Kränkung vermeidest und überwindest

Gibt es Kränkungen in deinem Leben, die du vielleicht noch nicht verarbeitet hast oder aktuelle Situationen, in denen du dich zurückgewiesen und missachtet fühlst?

Wir alle kennen sie – diese unangenehmen Gefühle, die mit Zurückweisung und Kränkungen einhergehen, Gefühle, durch die wir uns klein und missachtet fühlen. Der größte Irrtum, der Gefühle der Kränkung und Missachtung betrifft, liegt in unserem Glauben, der andere hätte uns zurückgewiesen und missachtet und uns die damit verbundenen unangenehmen Gefühle zugefügt. Dabei liegt der Schlüssel, ob wir uns gekränkt fühlen, in uns selbst. Wir glauben in diesen Momenten, dass der andere die Macht darüber hat, ob wir uns glücklich, geachtet oder geliebt fühlen. Dabei liegt alle Macht in uns.

Du bist der Schlüssel zu deinen Gefühlen!

Denn deine Gefühle werden allein durch deine innere Haltung beeinflusst:
DU entscheidest, ob du Kränkung, Zurückweisung und Missachtung fühlst oder nicht. Wenn du dich mit Kränkungen konfrontiert siehst, gibst du deine Macht an den anderen ab. Du gibst ihm die Macht über deinen Wert und über deine Gefühle. Indem du deine Macht abgibst, lässt du dich kränken und missachtest dich selbst.

Wieso fühlst du dich gekränkt?

Das Gefühl von Kränkung oder Zurückweisung entsteht meistens dann, wenn du eine Erwartung oder eine Vorstellung davon hast, wie der andere sich verhalten muss, damit du dich wertgeschätzt fühlst. Verhält sich der andere nicht so, wie du es erwartest, fühlst du dich gekränkt, dein Blickwinkel wird eng. – Du machst dein Gefühl geachtet zu werden, vom Verhalten des anderen abhängig. Gefühle von Missachtung zeigen dir, dass du etwas vom anderen erwartet hast, sein Verhalten zu sehr auf dich selbst beziehst und deinen eigenen Wert daran bemisst.

Die Lösung liegt, anders als du vielleicht glaubst, nicht darin, dass der andere dich wertschätzender behandelt, sondern indem du deine Erwartungen loslässt und deinen Wert nicht vom anderen abhängig machst!

Wir erwarten von anderen, dass sie uns Aufmerksamkeit, Liebe und Anerkennung schenken, damit wir uns geachtet fühlen. Dabei ist das gar nicht ihre Aufgabe, sondern unsere. Es ist wundervoll, wenn sie es tun, aber wir können es nicht erzwingen. Außerdem warum sollen uns andere wertschätzen, wenn wir uns selbst nicht ausreichend achten? Wir erwarten von anderen, dass sie uns das geben, was wir uns selbst verwehren.

Missachtungen und Kränkungen sind immer ein Hinweis dich selbst mehr wertzuschätzen. Sobald wir uns unabhängiger von der Wertschätzung anderer machen, vermeiden wir Kränkungen und Zurückweisungen und entziehen ihnen die Macht. Denn du entscheidest über deinen Wert und nicht der andere! Nimm alle Macht, die du dem anderen darüber gegeben hast, ob du dich wertgeschätzt fühlst, zu dir zurück.
Je mehr du in dir selbst ruhst und deine eigene Kraft annimmst, desto weniger können dich andere kränken und in dir ein Gefühl von Missachtung auslösen. Du gewinnst Abstand und ziehst weniger Kritik und Zurückweisung an.

Die 5 Schritte, um Kränkungen und Missachtung zu vermeiden und zu überwinden

1. Stelle deine Erwartungen in Frage.
Wieso muss jemand anderes sich auf eine bestimmte Art und Weise verhalten, damit du dich wohl und geachtet fühlst? Wenn du weder Anerkennung noch Wertschätzung von anderem erwartest, ist keine Kränkung möglich. Stelle deine Erwartungen in Frage.

2. Betrachte die Situation objektiv – Beziehe nicht alles auf dich.
Reagierst du vielleicht über? Hat das Verhalten des anderen wirklich deine Kränkung zum Ziel oder ist es viel mehr deine Interpretation? Betrachte die Situation einmal mit neutralen Augen: Will der andere dich wirklich kränken? Nimm nicht jede Handlung bzw. jedes Wort persönlich. Möglicherweise ist dem anderen die Auswirkung seines Verhaltens gar nicht bewusst. Vielleicht verhältst du dich auch manchmal anderen und dir selbst gegenüber missachtend, ohne es zu bemerken.

3. Gehe nicht in Resonanz
Wenn dich jemand tatsächlich absichtlich zurückweisen, missachten oder kränken will – gehe nicht in Resonanz. Mache dir bewusst, dass es sein Problem ist und nicht deines. Wenn jemand dich absichtlich kränken oder zurückweisen will, ist er nicht in Balance und in sich gefangen. Schenke den Worten und Handlungen des anderen keine Aufmerksamkeit. Gib ihm keine Energie. Bleib einfach nur bei dir.

4. Wertschätze und achte dich selbst
Schätzt du dich? Bist du dir deiner Talente und Fähigkeiten bewusst? Machst du dich selbst manchmal kleiner als du bist? Neigst du zu Perfektionismus, bist überkritisch und lässt kein gutes Haar an dir? Gib dir ab heute selbst die Liebe, die Anerkennung und Wertschätzung, die du von anderen erwartest.

5. Alle Macht ist bei dir
Mach dir immer wieder bewusst: Ob du dich gekränkt, zurückgewiesen oder missachtet fühlst, liegt einzig und allein bei dir. DU entscheidest, was du fühlst, ob du dich durch eine Situation oder das Verhalten eines anderen kränken lässt.

Kleine Übung:

Nimm dir jetzt einen Moment Zeit und führe deine Hände zum Herzen. Sag dir:
Ich schenke mir jetzt all die Anerkennung, Aufmerksamkeit, Liebe und Wertschätzung,
die ich mir von anderen, insbesondere von…… erhoffe.
Ich bin ein göttliches Wesen. Ich bin geliebt, so wie ich bin.
Ich achte, liebe und wertschätze mich und meine Fähigkeiten.
Mögest du dich lieben, wertschätzen und achten.
Mögest du Liebe und Wertschätzung an andere verschenken.

Wenn du dieses Thema noch vertiefen möchtest, empfehle ich dir mein YouTube Video:

„Wie du Kränkung und Missachtung überwindest und vermeidest.“


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

 

Ich freue mich auch, wenn du diesen Beitrag teilst.

20.03.2022
WITH LOVE
Barbara

Autorin von bisher 12 Büchern, Beziehungs-, Business- & High Energy Expertin 
Weitere Infos findest du unter www.barbaravoedisch.com

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Barbara Voedisch
Barbara Vödisch

Autorin von bisher 12 Büchern, Beziehungs-, Business- & High Energy Expertin 
Von Kind an erinnere sie sich an unbeschwertes Sein. Sie wusste immer, dass das unsere wahre Natur ist, wir nur den Kontakt dazu verloren haben und viel zu kompliziert geworden sind. Sie untersuchte, was die Menschheit leiden lässt und was der Weg heraus ist.
Seit sie eine tiefe radikale Transformation, einen vollständigen inneren Frieden im Alter von 33 Jahren erfuhr, widmet sie ihr Leben, um anderen Menschen ein ebenso freies und erfülltes Leben zu ermöglichen.
Ihr klarer Blick auf das Potential und die Bestimmung eines Menschen, den Kern seiner Probleme und deren einfacher Lösung, hat vielen Menschen ermöglicht, sich von ihren Lasten zu befreien, Klarheit zu gewinnen und den Reichtum in ihrem Inneren, ihre wahre Natur zu erkennen.
»zum Autorenprofil«


Höre dir auch die Aktuellen Podcasts

Die 10 Schlüssel, wie du deine Macht annimmst

“Deine Bestimmung erkennen” 

mit Barbara Vödisch an

»»» Zu den Podcasts


Buchtipp
Barbara Voedisch grosse liebe

Und es gibt sie doch – die große Liebe
von Barbara und Guido Vödisch

Spirituelles Zauberwesen trifft nüchternen Zahlenmenschen: Die nicht alltägliche Liebesgeschichte von Barbara und Guido ist eine Geschichte über die Magie der Liebe, die das Herz berührt und uns mit der Ewigkeit verbindet….

»Details zum Buch«
»Zur Leseprobe des Buches«

 

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*