Angst vor dem Zahnarzt überwinden

zahnarzt-zahnreinigung

zahnarzt-zahnreinigungAngst vor dem Zahnarzt überwinden

Es gibt kaum einen Menschen, der wirklich gern zum Zahnarzt geht. Ein gewisses Unwohlsein ist häufig mit dem Besuch beim Behandler verbunden. Bei manchen Betroffenen bleibt es allerdings nicht bei diesem schlechten “Bauchgefühl”. In manchen Fällen entwickelt sich eine starke Zahnarztangst, die das Ausmaß einer Phobie annimmt. In einem solchen Fall kommt es darauf an, dass die Angst nicht zum bestimmenden Begleiter wird. Bei auftretender Zahnarztangst gilt es, möglichst frühzeitig wirksame Gegenmaßnahmen zu ergreifen, damit die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch erhalten bleibt.

Was genau ist Zahnarztangst eigentlich?

Bei der Zahnarztangst (Dentalphobie) handelt es sich um eine Angststörung. Das bedeutet, dass die Angst vor der Behandlung übersteigert stark ist und bis hin zu Panikattacken anwachsen kann. Das Problem bei der Zahnarztangst besteht nicht nur in den unangenehmen Gefühlen, die die Betroffenen während eines Besuchs beim Zahnarzt begleiten. Es gibt Betroffene, die sich gar nicht mehr zum Zahnarzt trauen – mit entsprechend negativen Folgen für die Gesundheit der Zähne. Weiterhin können auch Spezialbehandlungen für den Schutz der Zähne – etwa eine professionelle Zahnreinigung oder eine eventuell nötige Parodontosebehandlung – nicht durchgeführt werden.

Hilfe bei Zahnarztangst – welche Möglichkeiten existieren?

Es gibt Methoden, die bei der Behandlung von Zahnarztangst eingesetzt werden. Bei besonders schwerwiegenden Fällen kann sich eine Psychotherapie lohnen, die dem Patienten nach und nach seine Ängste nimmt. Besonders häufig kommt hierbei die kognitive Verhaltenstherapie zum Einsatz.

Da es zahlreiche Patienten mit Dentalphobie gibt, ist die Spezialisierung auf “Angstpatienten” bei einigen Zahnärzten anzutreffen. Diese Praxen bieten spezielle Verfahren, mit denen dem Patienten die Behandlung leichter oder überhaupt erst möglich gemacht werden soll. Hier können auch Techniken wie Hypnose und – bei besonders schwerwiegenden Fällen – eine Vollnarkose zum Einsatz kommen.

Wer betroffen ist, kann auch versuchen, sich selbst zu helfen. Mit Entspannungsübungen, Atemtechniken und sanfter Musik über Kopfhörer bei der Behandlung sinkt die Angst. Eventuell kann auch die Vorstellung helfen, vor Schmerzen sicher zu sein. Wenn die Angst vor Schmerzen das eigentliche Problem ist, hilft ein Gespräch mit dem behandelnden Zahnarzt.

Spirit PLUS – Für Spirit Online zahl ich

Standpunkt und Haltung in einer sich verändernden Welt

Spirituell relevante Informationen nachvollziehbar, kompetent, glaubwürdig und verständlich
Leben ist Veränderung – was so einfach klingt, ist eines der anspruchsvollsten Unterfangen des täglichen Menschseins. Wir stellen uns dieser Aufgabe!

Unsere Informationen auf spirit-online.de sind frei zugänglich – für alle. Jeden Tag. Das geht nur, wenn sich viele Leser*innen freiwillig mit einem Abo beteiligen.
Schon 5,- Euro im Monat sichern die Zukunft von spirit-online.de im Inhalt und in der Qualität – FÜR SIE!

Jederzeit sofort kündbar einfach per E Mail!

Spirit PLUS – Für Spirit Online – Für Spirit Online zahl ich

1 Kommentar

  1. Meine Freundin hat Angst vor dem Zahnarzt. Ich glaube es ist nicht so schlimm, dass sie Psychotherapie braucht. Hab irgendwo gelesen, dass es Zahnärzte für Angstpatienten gibt. Was denken Sie darüber? Wäre das was für meine Freundin?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*