Spiritualität und Wissen

JA und NEIN sagen – als Weichenstellung im Leben

holzbruecke-gabelung-wald-forest-pathSpirituelle Begriffe Ja und Nein sagen – als Weichenstellung im Leben

Heute geht es um „Ja und Nein sagen“als Weichenstellung im Leben – spirituelle Begriffe, verständlich erklärt von Kristina Rumpel.

Kristina Marita Rumpel ist bekannte Buchautorin im Schirner Verlag und Mankau Verlag, Speakerin und Weisheitsträgerin. Als SoulGuide begleitet sie Menschen in ihre Kraft und Präsenz. Sie schreibt und spricht in der Kraft der Erneuerung und in liebevoll Klarheit lässt sie uns spirituelle Begriffe in ihrer Essenz auf Seelenebene erfassen. 

Ja sagen – welche Kraft geht davon aus!

Es ist die Kraft des göttlich-Weiblichen, der Energie des sich Öffnens und Hingebens und Vertrauens. Es ist der Schlüssel, zu höherer Führung und Anbindung an den göttlichen Willen. Das heißt sich selbst aufzugeben und nur noch zu tun, was was andere wollen?

Nein, genau hier liegt ein Missverständnis.

Ein beherztes Ja, fördert dein wahres Selbst und bestärkt dich auf deinem Weg und macht dich eben nicht zu einem Ja-Sager, der es allen recht machen will und keine Grenzen kennt.
Zeit, das Missverständnis zu lösen, da es dich sonst in die Irre, nämlich von dir weg führt. 

Ja und Nein als Weichenstellung im Leben

Ja und Nein, das sind die Wort bzw. innere Verfaßtheit, die Weichen in deinem Leben stellen. Im Grund besteht das ganze Leben aus Ja oder Nein-Entscheidungen.
Der binärische Code aus 1 und O auf dem auch alle Computersysteme aufgebaut sind.

Sagst du Ja zu jemanden, zu dir, zum Leben, zur Quelle – bekommst du mehr, sagst du nein zu jemanden, zu dir, zum Leben, zur Quelle – bekommst du weniger. So hast du Zeit dich neu zu sortieren und dich wieder auf eine Spur zu bringen, in der du Ja sagen kannst aus ganzem Herzen.

Diese Spur ist die Spur der göttlich-weiblichen Energie, denn diese fördert das Ja zu dir selbst, deine Kraft und deine Lebensfreude. Nein ist dein eigener Wille und signalisiert, ich bin noch nicht bereit. Dann bekommst du eine weitere Übungsrunde in der Erfahrung, die wir Leben nennen. An den Eckpunkten des Lebens erkennen wir die Wahrheit der Aussage, dass sich das Leben aufspannt zwischen Ja und nein:

Ein bisschen schwanger und tot gibt es eben nicht.

Ja und Nein eine Grundstruktur des Seins

Was sich verheerend auswirkt, auf dein Erleben, deine Kraft und die Anbindung an die Quelle, ist ein feststecken im Jein oder Vielleicht.
Was sich so anfühlen mag wie “Ich halte mir alle Optionen offen” ist ein ausbremsen und blockieren, eine Lebensverlangsamung bis hin zur Lebensverweigerung.
Warum? Aus Angst bzw. Mangel an Vertrauen und falsch verstandenen Rücksichtnahme auf andere, stellen wir uns eigenmächtig einer Grundstruktur des Lebens entgegen und das mit Folgen, nicht nur für uns.

Denn wenn wir nicht klar sind in unseren Entscheidungen, in unserem Ja und Nein, dann blockieren wir auch andere damit. Wir sind alle miteinander verbunden und unsere Leben sind wie Zahnräder aufeinander eingestellt.

Bewegst du dich, bewegen sich auch andere Räder.

Manchmal kann sich ein anderes Rad auch erst drehen, wenn du dich bewegst. Also ist es so gesehen, ein Frevel an dir und deinem Umfeld, wenn du aus Rücksichtnahme auf andere, dich nicht drehst und so das, was aus dem Ja zu dir, für Bewegungskraft in alle Räder fließen würden, blockierst.

Ein Nein zu anderen ist ein Ja zu dir selbst

Oder ganz einfach formuliert: Ein Nein zu anderen, ist immer ein Ja zu dir. Und dieses Ja zu dir hat die Kraft, nicht nur dein Leben, sondern auch das Leben der anderen positiv zu verändern. Wenn du dein Nein und damit dein Ja nicht aussprichst, dann beginnen die Verstrickungen und unheilvollen Verdrehungen, die geradewegs in den Schmerz führen.
Ein klares Ja führt immer in die Klärung und Kraft der Erneuerung. Wohlgemerkt ein Ja zu dir und nicht zu anderen, denn es geht in deinem Leben um dich.

Und weil sich so viele Frauen schwer tun, klar Ja zu sich zu sagen, ein Tipp:
Wenn kein beherztes klares Ja möglich ist auf Anfragen von außen, dann lieber mal Nein sagen. Es ist viel leichter ein Nein zu einem Ja umzuformulieren als ein Ja zurückzunehmen.
Du wirst erstaunt sein, wie befreiend diese Klarheit ist.

Schreib mir, welche spirituellen Begriffe du gerne beleuchtet haben möchtest: kristina@weibliche-kraft.de

21.08.2018
Kristina Marita Rumpel
Weitere Infos zur Autorin und ihren Angeboten: www.kristinarumpel.de


rumpel-cover-drachenbewusstsein

Mehr zur Enthüllung eines neuen Welt- und Menschenbildes im Buch
„Das Erwachen des Drachenbewusstseins – Aufbruch in eine neue Dimension des Seins“


 

buecher-Banner-Rumpel-Kristina

 

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours

X