Lebendiges Wasser und Reaktionsfreude menschlicher Zellen

wasser-nature

wasser-natureAus der Stoffwechselforschung:
Zellbiologie & Biophysik bestätigt deutlich mehr Reaktionsfreude menschlicher Zellen durch natürlich lebendiges Wasser!

Die Bedeutung der Vitalität des Trinkwassers wird in wissenschaftlich verlässlichen Aussagen glücklicherweise immer häufiger erwähnt. Bisher wurde die Bioverfügbarkeit eines Wassers und die damit verbundenen positiven Auswirkungen auf den Organismus zwar vielfach beschrieben, aber selten glaubwürdig belegt. Die Zellbiologie hat sich der Frage der Lebendigkeit im Wasser angenommen und gibt deutliche Hinweise zu den Reaktionen menschlicher Zellen auf unterschiedliche Trinkwässer.

Wasserkuren, als Körper stärkende Maßnahmen, werden in der konventionellen Medizin oft unterschätzt. Die Tiefe der Aussage, dass der Mensch aus dem Wasser entstanden ist und nach dessen lebendigen Gesetzmäßigkeiten auf-gebaut ist, wird selten ganz nachvollzogen. Ein natürlicher, selbst erklärender, einfacher Zugang zum Thema ‚Lebendigkeit im Wasser‘ wird durch Informationen, die bei vielen Wasserwissenschaftlern zu kompliziert dargestellt werden, erschwert. Die Einfachheit der Natur kommt oft nicht an uns heran. Um den natürlichen Bezug zum Lebendigen Wasser nicht zu verlieren, gilt es den eigenen Naturbeobachtungen wieder zu vertrauen. Denn wir sind im Grunde genommen Wasser und haben einen urnatürlichen Bezug dazu.

Alle Stoffwechselabläufe im Körper funktionieren auf der Grundlage von Lebendigem Wasser. Es ermöglicht und steuert die biochemischen Prozesse und beeinflusst so Körper, Geist und Seele. Seine Qualität, wird durch seine Lebendigkeit1 geprägt. Qualität drückt sich nicht etwa allein in gelöster Stoffmenge (ppm) oder Oberflächenspannung aus, sondern auch in unsichtbarer hexagonaler Strukturierung, innerer Dynamik und Fließfähigkeit, freien Flächen für Informationsaufnahme (homöopathische Schwingungsqualität) etc.

Zusammen beschreibt das Wort ‚Qualität‘ hier: Harmonie im Wasser. Harmonie statt Chaos! Die Bedeutsamkeit des Zusammenklangs aller natürlichen Eigenschaften wird klar. Die Eigenschaften eines Trinkwassers gehen 1:1 auf Körper, Geist und Seele über und beleben harmonisch oder hemmen chaotisch. Die hier beschriebene Pilotstudie mit frisch an der Quelle abgefülltem Trinkwasser, über drei Monate durchgeführt, belegt, wie wichtig die Qualität eines Lebendigen Wassers für den Organismus ist.

Drei Monate regelmäßig Lebendiges Wasser trinken: Außergewöhnliche Ergebnisse

Da Wasser täglich gebraucht wird, sollten wir das Wort ‚Wasserkur‘ hinter uns lassen und täglich Lebendiges Wasser trinken. Eine aktuelle Studie2 liefert Einblicke in das ganzheitliche Wirken von Wasser auf Körper, Geist und Seele. In der Studie tranken 80 Probanden mit körperlichen und/oder seelischen Beschwerden täglich 1,5 Liter eines reinen Arteserquellwassers, und das über drei Monate.

Es wurden die freien Radikale, die antioxidative Kapazität und weitere Laborwerte im Blut bestimmt und alle Beobachtungen dokumentiert. Zusammenfassend kann man die Studienergebnisse so beschreiben: Wer 1,5 l reines Quellwasser täglich trinkt, verbessert seine antioxidative Kapazität um ca. 20 % und aktiviert damit sein Immunsystem. Er gleicht sein Vegetativum aus, entgiftet sein Bindegewebe, reduziert allergische und entzündliche Erkrankungen. Er verbessert seine körperliche Leistungsfähigkeit, ist seelisch ausgeglichener, zufriedener, kann besser entspannen und sich besser konzentrieren. Er verbessert seine Körperwahrnehmung und das Geschmacksempfinden. Der Appetit auf gesunde, frische Lebensmittel steigt, kohlensäurehaltige Mineralwässer, Wasser aus Plastikflaschen oder andere Softdrinks werden weniger konsumiert oder sogar gemieden. Es entwickelte sich ein natürliches Durst-, Sättigungs- oder Hungergefühl. Die Gewichtsabnahme wird erleichtert und Schmerzen allgemein lassen nach, zudem können Medikamente eingespart werden.

Man kann sagen: Trinken von gutem frischem Quellwasser entgiftet und beugt chronischen Erkrankungen vor! Das Überraschendste an diesen Studienergebnissen war, dass Quellwasser-trinken nicht nur den Körper reinigt und entgiftet, es macht auch den Geist klarer und hilft uns, seelisch wieder in Fluss zu kommen. Blockaden werden gelöst, Verhaltensänderungen erleichtert, denn die Motivation, sich gesund und bewusster zu ernähren, steigt.

Zellbiologie bestätigt die positive Wirkung von Lebendigem Wasser auf menschlichen Zellen

Die Studie wurde nachträglich mit zellbiologischen Untersuchungen3 im Labor verifiziert. Zusätzlich zum verwendeten Quellwasser (blauer Kreis) wurde ein weiteres Quellwasser (grüner Kreis) und ein konventionelles ‚Stilles Wasser‘** (roter Kreis) untersucht und verglichen. Menschliche Zellen wurden nach einem standardisierten Verfahren in Petrischalen mit den Wässern versorgt, die Ergebnisse dokumentiert und ausgewertet. Anhand der statistischen Kurven könnte man sagen: Die Zellen „jubeln“ mit energetisch hochwertigem Wasser, während sie bei technisch manipuliertem Brunnenwasser „traurig“ werden.

Abb.1 Nadeen Althoff Abb. 1: Wirkung von Wasser auf den Zellstoffwechsel von funktionalen Neutrophilen im Vergleich zum Ausgangswasser (Kontrolle gleich 0 gesetzt). Rote Kreise = handelsübliches Stilles Wasser; blaue Kreise = Quellwasser I., grüne Kreise = Quellwasser II. Die Quellwässer stimulieren die Zellvitalität in einer dosisabhängigen Weise. Das handelsübliche Stille Wasser (vermutlich mit UV behandelt) hat dagegen kaum Einfluss auf den Stoffwechsel der Zellen. 
Abb.2 Nadeen Althoff Abb. 2: Wirkung von Wasser auf die Zellvitalität von Bindegewebszellen im Vergleich (Kontrolle gleich 0 gesetzt). Rote Kreise = handelsübliches Stilles Wasser; blaue Kreise = Quellwasser I., grüne Kreise = Quellwasser II. Beide Quellwässer aktivieren die Zellvitalität in einer dosisabhängigen Weise (statistisch signifikant ab Konzentrationen ≥ 30 Vol%). Das handelsübliche Stille Wasser (vermutlich mit UV-Behandlung) bewirkt dagegen sogar eine signifikante Reduktion der Zellvitalität bei der höchsten Konzentration von 40 Vol%. 

** Hinweis: ‚Stille Wässer‘ sind nicht unbedingt durch natürliche Prozesse gereifte Quellwässer, sondern mechanisch gereinigte, gepumpte, ohne Kohlensäure abgefüllte Brunnenwässer. Ihnen fehlt ein natürlich gereiftes, stabilisierendes Energiepotential, das nicht mit naturfremden technischen Manipulationsmethoden nachträglich herstellbar ist. Natürliche Stabilität in Flaschenwässern ist bisher nur bei sorgsam abgefüllten Quellwässern bekannt. Devitale Brunnenwässer neigen zum Umkippen und werden vor dem Abfüllvorgang i. d. R. mit UV behandelt und/oder mit CO² konserviert. Die hier in rot dargestelltem Ergebnisse des handelsüblichen konventionellen Stillen Wassers (also ohne CO²), ist vermutlich ein UV-behandelte Wasser, das die Stoffwechselaktivität menschlicher Zellen hemmt. UV-Behandlung muss nicht deklariert werden.

Lebendiges Wasser durch naturkonforme Wasseraufbereitung aktiviert Zellen, Zellregeneration und Immunsystem

Die Wirkweise von frischem Quellwasser muss der Orientierungspunkt in der Qualitätsfrage des Wassers sein. Nutzen Sie als Therapeut und praxisorientierter Heiler die Ergebnisse der Pilotstudie (Fußnote 2). Die Studie zeigt, dass physisch-psychischen Dysbalancen durch Stoffwechselaktivierung mit einem Lebendigem Wasser wieder in Balance kommen. Empfehlen Sie also – vor jeder Therapie – Ihren Patienten zuerst das Trinken von vitalem Trinkwasser, da sich bereits dadurch die meisten Stoffwechselkrankheiten4 von alleine verabschieden.

Für diejenigen, denen es nicht möglich ist, Lebendiges Wasser direkt aus der Quelle oder dem Biohandel zu beziehen, hat sich in den letzten Jahren eine Wasserbelebungsszene etabliert. Diese orientiert sich aber fast ausschließlich an technischen Konzepten5 über Trinkwasser – nicht an dessen Naturgesetzen! Dies verunsichert Therapeuten und Konsumenten zugleich. Eine technische Manipulation am Wasser, die an den Gesetzen der Natur vorbei geht und diese ignoriert, dürfte in den Ergebnissen6 als negativ zu bewerten sein, denn der Mensch ist keine „technische Verwertungsanstalt“ sondern ein natürliches Biotop, das direkt aus den Naturgesetzen entstanden und nach dessen Maßgaben funktioniert.

In diesem Zusammenhang entstand unabhängig von der zellbiologischen Untersuchung der abgefüllten Quellwässer, eine zweite Untersuchung mit einem naturkonformen Bio-Quellwassergenerator (rhythmisch-harmonischer Wirbler), dessen Ergebnis als Nullpunktwasser oder Harmoniewasser bezeichnet wird. Naturabläufe, die in anwendbare Technik überführt wurden, nennt man Bionik (= Naturtechnik). Wasser wird in diesem Sinne harmonisch, wenn es beidseitig und rhythmisch verwirbelt wird.

Ein so behandeltes Leitungswasser wird im Prozessablauf gereinigt, seine aktuelle Informationsclusterstruktur wird gelöscht und in große Flächen7 überführt. Fläche ist in der Natur das Informationsübertragungsprinzip8, um Energie und Information in Ihren Körper zu übertragen. Die entstehende Wasserfläche wird beim Bio-Quellwassergenerator um Steine und Kristalle wirbeln gelassen, um, wie nach dem Quellaustritt in der Natur, zusätzlich hexagonale Strukturierung zu ermöglichen.

Diese hexagonalen Informationen nähren insbesondere das vegetative Nervensystem, dass man mit einem ‚Lichtleiterkabelsystem‘ vergleichen kann. Das weit verästelte Nervensystem im menschlichen Organismus, ist das System, das unmittelbar der Reizwahrnehmung, der Reizverarbeitung und der Reaktionssteuerung dient. Wird also das verwirbelte Leitungswasser (direkt am Wasserhahn) hexagonal strukturiert erfüllt es die Vorgaben der Natur, denn jedes echte Quellwasser ist ein flüssiger Kristall (man erinnere sich an die Form der Schneeflocke). Im Ablaufprozess des Bio-Quellwassergenerators entstehen zusätzlich Mikrowirbel, die dem Grundsatz: „Je höher verwirbelt desto besser“ folgen.

Mit dieser Abfolge von natürlichen Ereignissen kopiert der Wirbler die Funktionsweise des Herzens9, das den Blutkreislauf über eine linkswirbelnde Arterie und eine rechtswirbelnde Vene ermöglicht. Die Funktionsweise des Herzens ist im Grunde ein Nullpunktenergie-Generator, der, durch seine natürliche Effizienz, den Körper bis zu ca. 100 Jahre nur durch seine intelligente Funktionsweise durchs Leben trägt. Der Bio Quellwassergenerator erzeugt durch rhythmisches Umstülpen10 Nullpunktenergie11 im Trinkwasser, das einem energetisch-chemisch gekoppelten Reinigungsprozess gleich kommt. In der Summe entsteht ein kolloidales12, quellwasserähnliches und sehr wohl-schmeckendes Trinkwasser. Das Kolloid kann man als eine Vorstufe von Lebendigen Zellen bezeichnen. Dieser Hinweis ist deswegen so wichtig, da jeder weiß: „Leben (Vitalität) kommt vom Lebendigen“ nicht vom Toten.

So ein, nach Naturgesetzen aufgewertetes Trinkwasser, kommt mit seiner Wirkung in der zellbiologischen und bio-physikalischen Untersuchung zu ungewöhnlich positiven Ergebnissen, die direkt mit den Ergebnissen der o. a. Quellwasserstudie von Dr. K. Deutschländer (Fußnote 2) vergleichbar sind (vgl. Abb. 3).

Abb.3 Nadeen Althoff
Abb. 3 links: Das unbehandelte Leitungswasser ist bei beiden Statistiken gleich Null gesetzt. Die Zellkultur zeigt sich eine deutliche Steigerung des Energiestoffwechsels mit Nullpunktwasser. Je höher die Zugabe des Wassers (Konzentration) desto stärker die Reaktionsaktivität im Energiestoffwechsel der behandelten Zellen.
Abb. rechts: Die Zellkultur zeigt eine deutliche entzündungshemmende Wirkung des Nullpunktwassers.

… Zellen ‚lügen‘ nicht

Die moderne Zellbiologie und die Biophysik entwickelt sich durch ihre Standardisierungen zu einem erkenntnisreichen Wissenschafts-Tool. Sie zeigen, entgegengesetzt zu tradierten Einzelbetrachtungen und Parametern konventioneller Wasseranalyse, welches Wasser die Zelle wirklich will bzw. welches sie nicht will. Sie belegen damit, dass das ‚Ganze weit mehr als die Summe seiner Teile ist‘ (vgl. Aristoteles).

Lebendiges Wasser wirkt immer: „antioxydativ, zellaktivierend, fördert Zellregeneration, aktiviert den Energiestoffwechsel und wehrt Fremdkeime im Blut ab.“ „Es wirkt positiv auf nahezu sämtliche zentralen Körperfunktionen, sowie auf psychische, kognitive und mentale Funktionen!“13 Derartige Wässer aktivieren die körpereigenen Vitalkräfte (Abb. 3) deutlich und ermöglichen Balance.

Man kann sagen: Lebendiges Wasser bzw. ein Nullpunktwasser ist ein unspezifisches Heilmittel14, ein ‚Gesunderhaltungsmittel‘, ein Mittel für die natürliche Salutogenese, ein natürliches Superfood, ein hochkarätiges Energietonikum, dass den Stoffwechsel und damit auch das Immunsystem maximiert & optimiert… etc. Die vitalen Energien Ihres Trinkwassers sind für den Körper ebenso wichtig wie Energie durch Fette, Kohlehydrate, Spurenelemente etc., die immer nur durch das Vorhandensein von Lebendigem Wasser optimal verwertbar sind. Die Lebendigem Wasser innewohnende Kolloideigenschaft ist durchaus damit vergleichbar, in seinem Auto das richtige & ausreichend viel Öl zu fahren – Sie verstehen sicherlich, was ich damit meine… 

Ich bin mir sicher, dass viele Stoffwechselkrankheiten, also auch viele kombiniert auftretende Krankheiten, durch Lebendiges Wasser in eine Auflösung übergehen und den Menschen zurück in ein vitales System, auch in ein vitales Immunsystem bringen kann.
Mehr dazu unter: www.nullpunktwasser.de

Quellen und weitere Literatur

1 Flächenphysik, Homöopathie und die Mini-Max-Formel im Trinkwasser, Natur kapieren und kopieren – Einsichten zum neuen Verständnis der Wirkweise von Lebendigem Trinkwasser (Teil 1+2), Nadeen Althoff, CO.med Jan./Feb 2015

2 Deutschländer, Kirsten; Gesundheitliche Wirkungen einer Trinkkur mit artesischem Quellwasser; Erfahrungsheilkunde 1/2016; Haug Verlag. Download: https://quellen-des-lebens.com/index.php/projekte/studien.html

3 Prof. Dr. rer. nat. habil. P. Dartsch, Zellbiologe: https://www.st-leonhards-quellen.de/glueckliche-zellen

4 Aktuell sind ca. 80% aller Krankheiten offiziell als Stoffwechselkrankheiten definiert!

5 Hierunter verstehe ich technische Manipulationen wie: Umkehrosmose, Frequenzmanipulationen (sog. Organfrequenzen), UV- Behandlung, Magnetismus, einseitige und unrhythmische Verwirbelung, PH-Wert Manipulationen sowie vielfältige Kombinationen davon.

6 Wasser als sensibelstes Medium auf diesem Planeten, reagiert bekanntlich schon auf positive und negative Gedanken (vgl. Segnung). Technische (also unnatürliche) Manipulationen am Trinkwasser haben – mit Sicherheit – tiefgreifend negative Wirkungen auf das Wasser, das wiederum Körper, Geist und Seele beeinflussen (vgl. Abb. 2). Diese Aussage soll darauf hinweisen, dass wir ein ganzheitliches System sind, das integrativ spürt, denkt und handelt.

7 Das ‚tabula rasa‘ Prinzip bedeutet in diesem Fall, dass die Informationscluster durch den Wirbel demontiert (auseinandergerissen) werden und die entstehende Fläche, wieder frei zur Verfügung stehen (Informationsaufprägung durch die Steine). Bildlich ist das vergleichbar mit einem informatorisch vollgeschriebenen Holzklotz, der wieder in Fläche überführt wird (vgl. Buchseiten). Hinter diesem Naturvorgang (hier ist der harmonisch, rhythmische Wirbel gemeint) verbirgt sich ein Naturphänomen, das in der Homöopathie genutzt wird, um gezielt Heilinformationen (z. B. Arnika) auf Wasser aufzuprägen, die durch die gesteigerte Informationsdichte (große Fläche), kraftvoll wirken können.

8 Jeder, der einen Apfel isst schluckt ihn nicht im Ganzen, sondern als zermahlene Brei, um über die Auffaltung in Fläche ein Maximum an Inhaltsstoffen und Energiephänomene aufzunehmen. Der Darm ist bekanntlich, wenn man ihn auffaltet, ca. 2 Fußballfelder an Fläche, also das ideale Gegenstück für den Apfelbrei, um dessen Energie, Information (Biophotonen) und sonstigen Stoffe zu übernehmen.

9 Wasservitalisierung mit Herztechnologie, Neues Verfahren nutzt Links- und Rechts-Verwirbelung, N. Althoff, raum&zeit 172/2011

10 Umstülpen = grundlegend ändern … vgl. https://www.duden.de/rechtschreibung/umstuelpen

11 Nullpunktenergie deutet immer auf einen Harmoniezustand hin! Nullpunktenergie wirkt allein dadurch, dass sie den Körper von energieraubend Umstrukturierungsprozessen minderwertiger Nahrungsmittel (auch technisch manipuliertes Wasser) befreit und so das Energieniveau im Körper maximiert.

12 Quellwässer sind in ihrer ganzheitlichen Qualität immer kolloidal, so wie die gesamte lebendige Welt auf Kolloiden aufgebaut ist. Kolloide sind direkt bioverfügbar und bei schonender Behandlung stabil. Natürliches oder mit natürlichen Prinzipien belebtes Leitungswasser ist ebenso ein flüssiges Kolloid und garantiert eine max. Bioverfügbarkeit für den Organismus. Diese Eigenschaft ist der wesentlichste Hinweis zu diesem Thema. Er ist leider bisher von der Fachwelt nicht ausreichend erkannt und in der Forschung nicht aufgegriffen. Im geschmacklichen Vergleich zu unbelebtem Leitungswasser ist dieser Kolloidzustand deutlich unterscheidbar.

13 … Zu dehttps://bormia.de/portfolio/zellbiologische-untersuchungen/r zellbiologischen Untersuchung (Prof. P. Dartsch) gab es parallel eine biophysikalische Untersuchung von Dr. Medinger (AT), die mit demselben Wasser durchgeführt wurde. Bitte studieren Sie diese mit vorgegebenen Link.

14 “Warum ist lebendiges Wasser ein unspezifisches Heilmittel? Nadeen Althoff, Natur Heilkunde Journal 4/2014 und https://spirit-online.de/lebendiges-wasser-dein-heilmittel.html

02.09.2021
Mit freundlichem Gruß
Nadeen K. Althoff
seit 32 Jahren praktischer Wasserforscher
www.nullpunktwasser.de

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Nadeen. K. Althoffneu-nadeen-althoff

Nadeen Althoff lebt am Bodensee, ist Bio-Kombu’Cha Brauer, Getränke-Entwickler für lebendige, d.h. unpasteurisierte Getränke; Bio-Produkt des Jahres 1994, 33 Jahre praktische Forschung zum Thema: „Lebendiges Wasser“; 1:1-Entwicklung des Bio-Quellwassergenerators und Bio-Homogenisierers 1:1 aus der Natur (Bionik), 17 Jahre nationale und internationale Fachvorträge und Publikationen zum Thema: „Lebendiges Wasser“, „Paradigmenwechsel in der Wasserforschung“, „Lebendiges Wasser… was ist das?“ und „Warum ist ‚Lebendiges Wasser‘ ein universelles Heilmittel?“ Nadeen Althoff ist auch Physiotherapeut (Eutonie und Yoga) und Meditationslehrer, Künstler, Sänger (CD) und Friedensforscher). Er ist aktives Mitglied im gemeinnützigen Wasser-Forschungsverein ‚Quellen des Lebens‘ in München.

Kontakt:
Mobil: 0178 / 9629425
Tel.: 07551 / 9472111
mail@Bormia.de
www.Bormia.de

Zum vollständigen Autorenprofil

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*