Alternative Heilmethoden Das Neueste

Interview mit Andreas Goldemann – Ablösung negativ gespeicherter Emotionen

andreas-goldemann-interview-see-mann-bergeInterview mit Andreas Goldemann

Ablösung negativ gespeicherter Emotionen

Andreas Goldemann ist viel ein gefragter Interviewpartner auf Online-Kongressen, der durch seine intuitive Arbeit im Bereich Ablösung negativ gespeicherter Emotionen (emotional Detox) über das Internet einem breiteren Publikum bekannt geworden ist. Zu dieser Arbeit haben wir ihn befragt.

Frage: Andreas, du bezeichnest dich selbst als Intuitive oder Intuitiver. Kannst du uns erklären, was das genau ist?

Andreas Goldemann: Wir alle sind bis zu einem bestimmten Grad intuitiv. Als Intuitive nehme ich auf einer tieferen Ebene wahr, wenn mit einem Menschen etwas nicht stimmt, wenn Disharmonien oder Disbalancen da sind. Ich bin sehr sensitiv für das, was beim anderen nicht in der Ordnung ist. Bei mir ist es so, dass ich Energien über meinen Körper wahrnehme und spüre.

Das heißt nicht, dass ich spüre, wenn jemand z.B. Knieschmerzen hat, vielmehr merke ich, dass etwas nicht in Ordnung ist oder nicht stimmt. Ich schaue in die Struktur, d.h. mit meinem Bewusstsein schaue ich die Matrix einer Person an oder die Blaupause, die mir gut zugänglich ist.

Frage: Kannst du das etwas genauer beschreiben?

Andreas Goldemann: Erstmal nehme ich wahr, das passiert auf der Theta-Ebene. Das ist eine Hirnfrequenz, in der bestimmte Gehirnareale aktiv sind und unsere Aufmerksamkeit mehr ist, als nur der Raum, in dem wir uns befinden. Da werden auch die anderen Ebenen, die energetischen sichtbar. Theta ist die Traumebene, auf der unser Bewusstsein mit anderen Realitäten oder Parallelwelten verbunden ist. Das ist auch die Ebene, wo wir, wenn wir schlafen, tief träumen.

Auf der Theta-Ebene kommt die Information einfach herein. Ich sehe, höre, rieche, schmecke und fühle vollkommen auf dieser Ebene. Für mich ist diese Ebene eine Wahrheit, eine Wirklichkeit, die existiert, weil alles mit ihr verbunden ist. Aber wir müssen sehen, Leben findet in ganz ganz vielen Realitäten statt. In Millionen Realitäten und ich habe eine Möglichkeit, in bestimmte Schichten hineinzukommen.

Jeder Mensch ist eine Welt für sich, die wiederum viele Welten in sich trägt, weil jeder von uns ja so viel erlebt hat. Jeder Moment, den er erlebt hat, jedes Leben, in dem seine Seele inkarniert war, ist abrufbar. Das ist enorm! Du musst nur in die richtige Schicht reinkommen.

Frage: Gut, angenommen du hast bei einem Menschen ein Problem erkannt und bist in der richtigen Schicht drin, wie gehst du dann vor?

Andreas Goldemann: Dadurch dass ich in der Schicht drinnen bin und das einfach nur betrachte, ohne es zu bewerten, reflektiere ich dem Gegenüber die Information, die er sehr oft vergessen hat. Auf diese Weise beginnen sich bei ihm Strukturen zu verändern. Sein Körper, sein Bewusstsein, sein Ego, sein Unterbewusstsein reagieren auf die Konfrontation der Spiegelung bzw. der Reflektion. Jetzt ist es entweder so, dass sich das Thema löst, oder man gelangt in noch tiefere Schichten, je nachdem wie tief wir gehen müssen.

Frage: Hast du eine Erklärung, wie das passiert?

Andreas Goldemann: Das ist jedes Mal so verschieden, dass es keine Methode gibt. Darum nennt man es auch intuitive Arbeit.

Frage: In deinen Videos sieht man dich singen. Wie und wo kommt der Gesang ins Spiel?

Andreas Goldemann: Der Gesang kommt daher, dass ich als Dreijähriger unter der Dusche gesungen habe und kein Mensch verstanden hat, was ich da tue. Ich damals übrigens auch nicht. Es war einfach so. Ich habe gemerkt, dass mir das Ruhe gab. Später dann, im Alter von 28, fing ich an luzides Träumen und außerkörperliche Erfahrungen zu praktizieren. Im luziden Traum habe ich mir zeigen lassen, was der Gesang bewirkt. Inzwischen arbeite ich seit über 22 Jahren mit dieser Technik.

Frage: Das heißt, du nutzt den Gesang heute, um Lösungsprozesse anzustoßen?

Andreas Goldemann: Da gibt es mehrere Ansätze. Es kann sein, dass wir den Gesang, d.h. die Vibration brauchen, um die Struktur freizuschwingen, sodass sich eine Emotion, die sich energetisch verhaftet hat, lösen kann. Das ist wie ein Aufrütteln. Wenn ich eine Masse in Vibration versetze, werden zwangsläufig durch die Schwingung kleine Teilchen daraus. Mann kann sich das auch wie einen Wasserstrahl vorstellen, der das Ganze lockert, zerpulvert und auswäscht. Der Gesang öffnet auch Tore zu anderen Bewusstseinsfeldern, die uns vorher verschlossen waren, wo man vorher gar nicht reinkam.

Frage: Kann man sagen, dass das eine Art intuitiver Gesang ist.

Andreas Goldemann: Absolut!

Frage: Du singst aber nicht nach einer Partitur, sondern nach Gefühl oder nach deiner Intuition, so wie es gerade reinkommt?

Andreas Goldemann: Das stimmt zum Teil. In der Regel singe ich, wie es gerade reinkommt. Es kann aber auch sein, dass ich eine mehr oder weniger bekannte Melodie singe. Je nach dem. Hier kommt es sehr auf den Ton und auf die konkrete Frequenz an. Der Ton macht die Musik. Die Intonation sorgt hier dafür, dass im Bewusstsein des Einzelnen etwas ausgelöst wird.

Ich singe aus Freude heraus ein Lied und helfe den Menschen, die an einem Thema sind, an dem wir gerade arbeiten, sich zu öffnen. Es geht darum, dass sie erinnert werden an das, was sie sind. Es geht darum, dass sie an ihre Vollständigkeit erinnert werden. Man könnte mich auch als einen „Assistenten der Vollständigkeit“ betrachten.

Frage: Wie tief geht geht eigentlich deine Methode? Geht sie tiefer als andere?

Andreas Goldemann: Wir haben ganz viele Lösungen für viele Menschen die langanhaltend sind. Es kommt sehr auf den Menschen an, wie bereit er ist, in diesen Schritt hineinzugehen. In dem Augenblick da er offen ist und kein Zweifel da ist, ist die Methode sehr effektiv und kann sehr tief gehen.

Frage: Sprechen wir hierbei von einem Heilungsprozess?

Andreas Goldemann: Ein Heilungsprozess, der von mir assistiert wird. Er wird nicht von mir initiiert. Das heißt, das Ganze funktioniert so: Du stehst als Mensch in deinem Leben an einem bestimmten Punkt. Der Punkt gefällt dir oder er gefällt dir nicht. Wenn er dir nicht gefällt und du merkst, du musst etwas verändern, dann bist du auf der Suche nach einer Lösung. Beim Finden dieser Lösung assistiere ich dir.
Ich reflektiere aus deinem Bewusstsein heraus – nicht aus meinem – über Ton, Stimme, Bewegung, Reflektion etc., was du nicht mehr weißt. Dann übernimmst du was du integrieren kannst. Das ist intuitive Arbeit.

Frage: Du benutzt auch eine Sprache, die niemand versteht. Ist das eine alte keltischdruidische Seelensprache?

Andreas Goldemann: Das müssen wir korrekt formulieren: Ich nutze eine altkeltischdruidische Technik, in der ich meine Stimme und eine Seelensprache verwende, die in der Sinnhaftigkeit ausdrückt, was ich zum jeweiligen Thema fühle.

Frage: Ist das nicht etwas umständlich formuliert?

Andreas Goldemann: Das ist aber die richtige Erklärung. Wir drücken über Ton aus, was unsere Seele zu sagen hat.

Frage: Du machst deine Arbeit hauptsächlich online. Das heißt, du stehst vor einer Kamera. Kommst du so in Kontakt mit den Teilnehmern deiner Kurse?

Andreas Goldemann: Wenn ich die Arbeit vor der Kamera mache, spüre ich jeden einzelnen Teilnehmer. Das sind Tausende. Und zwar unabhängig davon, wann sie sich einklinken und meine Kurse machen.

Frage: Dein bekanntestes Produkt ist „Zurück zum Ursprung“. Was meinst du mit Ursprung?

Andreas Goldemann: Hier muss ich etwas ausholen. Wenn wir Heilung initiieren wollen, dann geschieht das auf vielen Ebenen, spirituell, energetisch, physisch, geistig oder emotional.

Ebenfalls brauchen wir einen bestimmten Energielevel

Sonst wird es schwer. Das ist das Erste, was man bei der Chinesischen Medizin macht. Man schaut, wie hoch ist die Nierenenergie. Das ist die Hauptenergie unseres Körpers, man nennt sie auch Hauptchi oder Sexualenergie. Wenn die nicht da oder stark reduziert ist, kann der Patient nur schwer geheilt werden. Dessen körperliche Prozesse nehmen im Alltag so viel Energie weg, dass für die Heilung fast keine Energie mehr da ist.

Bei „Zurück zum Ursprung“ machen wir zuerst die Wirbelsäule sowie das ganze Skelett auf, damit genügend Energie bzw. Licht reinkommt, damit Leichtigkeit reinkommt. Dann gehen wir an die Organe, damit sie lichter werden, damit auch hier die Energie steigt und sie besser funktionieren. Und dann gehen wir an den Energiekörper, an den wir vorher gar nicht wirklich rangekommen wären, wenn wir nicht die physischen Strukturen geöffnet hätten. Das ist alles miteinander verbunden. In dem Augenblick, da das geschehen ist, beginnt sich eine Dynamik der Verbesserung einzustellen und das geschieht dann auf allen Ebenen des Lebens.

Bei unserer neuen Serie von Zurück zum Ursprung verbinden wir auch die Seele noch viel tiefer mit dem Körper, wir verankern sie tiefer und erlauben, dass sie mehr am Steuer unseres Lebens sitzt. Automatisch verbinden wir uns ganz liebevoll mit Allem, was ist und wir erleben so viel mehr Licht, Liebe und Leichtigkeit. Das Leben gewinnt an absoluter Qualität.

Frage: Lieber Andreas, wir danken dir für dieses sehr interessante Gespräch!

Intuitive Arbeit – einfach und kurz erklärt


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Neugierig geworden?

Wer die Möglichkeit nutzen möchte, einmal eine ganz persönliche Erfahrung im Bereich “Intuitiver Arbeit” zu machen, muss nur auf den unten angelegten Link klicken. Der führt direkt zur ersten Session der Zurück zum Ursprung-Serie, die, wie oben schon erwähnt, jedem kostenfrei zur Verfügung steht.
Alle relevanten Details wie die Inhalte und Abläufe finden sich ebenso unter dem unten angelegten Link.

Hier klicken um zu Zurück-zum-Ursprung zu gelangen

Wer ist Andreas Goldemann?Andreas-Goldemann

Andreas Goldemann ist ein „Intuitive“ oder „Intuitiver“, d.h. er nimmt über seinen Körper wahr, wenn Menschen in Disharmonie oder in Disbalance sind. Er setzt seine außergewöhnliche Gabe schon seit mehr als 22 Jahren erfolgreich ein und hat in über 20 Ländern mit Zehntausenden von Menschen erfolgreich gearbeitet.

Andreas leitet all seine Sessions auf eine ganz besondere Weise: Über Stimme, Ton, Bewegung und Reflexion hilft er den Teilnehmern seiner Kurse, in eine neue Tiefe ihres Seins zu gelangen und sich von negativen Emotionen, die ihren Körper, ihren Geist und ihre Seele belasten, zu befreien. Das sorgt dafür, dass wieder mehr Lebensenergie durch ihr System fließt, und sie sich dadurch wieder kraftvoller, lebendiger und glücklicher fühlen.

In den letzten Jahren hat Andreas das Schwergewicht seiner Arbeit auf die Durchführung von Online-Kursen gelegt.
Im Zuge dessen wurde er zu vielen Online-Kongressen eingeladen, was ihn bei einem breiteren Publikum im deutsch- und englischsprachigen Raum bekannt machte. Seine wichtigsten Kurse sind „Zurück zum Ursprung“, der auf Deutsch und Englisch exisiert, sowie „Claim your Brain“, „Junggeküsst“, „Die Kraft der Ahnen“, „Zurück zu Dir“, „Happy Home“ sowie die kürzlich erschienene Sammlung der wichtigsten Live-Webinare, die Andreas im Anschluss an Online-Kongresse gehalten hat, die „Andreas Goldemann Workshopsession-Collection“.

24.06.2019
Andreas Goldemann

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours

X