Nur die eine Erde – Globaler Zusammenbruch oder globale Heilung

fred-hageneder-eine-erde

Nur die eine Erde
Globaler Zusammenbruch oder globale Heilung – unsere Wahl

– SOEBEN ERSCHIENEN – von Fred Hageneder

Die globale Lage auf der Kippe

„Nur die eine Erde” erklärt die planetarischen Lebenserhaltungssysteme in ihrer Ganzheit, bietet eine umfassende Gesamtdarstellung der globalen ökologischen Krise und zeigt die uns verbleibenden Optionen auf, um ein zuträgliches Klima und die noch vorhandene Artenvielfalt zu retten, die Verseuchung zu beenden und die Ökosphäre dieses Planeten zu heilen.

Auch das Gleichgewicht der menschlichen Gesundheit können wir nicht vom Gleichgewicht des Planeten trennen, denn »die Gesundheit des Menschen beruht auf der Gesundheit des Planeten«. Diese Erkenntnis setzt sich immer mehr durch: bei der UN, der WHO und in den kritischen Medien. Es ist nicht nur unsere Gesundheit, die zusehends schwindet (und das nicht erst seit der Corona-Krise), sondern das ganze Netz der Lebenserhaltungssysteme der Erde.

Die Schädigung und Verseuchung der Natur vergiften auch unsere eigenen Körper. Der Zusammenbruch des Klimas und der Verlust der Artenvielfalt bedrohen auch die menschliche Spezies. Doch was ist ein »Planet im Gleichgewicht«? Wie funktioniert das wunderbare Zusammenspiel seiner Lebenserhaltungssysteme? Wie sehr zerstören wir sie?

Und was müssen wir schleunigst ändern? Uns sind alle notwendigen Mittel an die Hand gegeben, kollektiv eine grundlegende Heilung einzuleiten. Nur Symptome zu kurieren, reicht nicht mehr aus: Wir müssen die zugrunde liegenden Ursachen angehen, und dazu gehören unsere Gewohnheiten und Wertsysteme. Wir stehen an der entscheidenden Weggabelung, und die Zeit wird knapp. Doch wenn wir schnell und entschieden handeln, erwartet uns eine würdevolle, wirklich nachhaltige gesunde Zukunft.

„Nur die eine Erde“

„Nur die eine Erde“ ist ein wachrüttelnder Weckruf und ein positiver Aufruf zugleich, die Schönheit, Erhabenheit und Würde zu erkennen und anzunehmen, die in der Übernahme der Verantwortung für unsere gemeinsame Heimat Erde und das Leben auf ihr liegen. Es ist eine Verantwortung, der wir mit Hoffnung, Freude und Zuversicht entgegen sehen können.


Über den Autor

Hageneder-Fred-2019Fred Hageneder wurde 1962 in Hamburg geboren. Seit 1980 erforscht er die Bäume ganzheitlich in den Bereichen Kultur (Mythologie, Brauchtum, Religion) und Natur (Botanik, Evolution, Ökologie). Seit 1999 hat er verschiedene Bücher zur Ethnobotanik der Bäume verfasst, d.h. über ihre Bedeutung in der Kultur- und Religionsgeschichte. Bisher wurden Bücher von ihm in zehn Sprachen übersetzt (darunter englisch, spanisch, italienisch, tschechisch und japanisch).

Er hat bisher über einhundert Vorträge in Deutschland, Großbritannien, Spanien, der Schweiz und der Türkei gehalten. Er war External Reader für eine Doktorarbeit über den Weltenbaum am Pacifica Graduate Institute in Carpinteria, Kalifornien, Abt. Mythologische Studien (2009), und lektoriert gelegentlich ethnobotanische Werke für die University of Chicago Press.

Er ist Mitgründer der Ancient Yew Group (AYG, “Uralte Eiben-Gruppe”), einer unabhängigen Forscher- und Aktivistengruppe, die sich für den Schutz der uralten Eiben Europas einsetzt. Er ist Mitglied von SANASI, einer fachübergreifenden internationalen Gruppe von Wissenschaftlern, die “geweihte natürliche Stätten” in aller Welt dokumentieren. Und er ist Mitglied der Ecocentric Alliance, einer Vereinigung von Universitätsprofessoren, Autoren, Ökologen, Naturschutzexperten und Aktivisten, die weltweit für ein tiefenökologisches Umdenken in allen Gesellschaftsschichten wirkt.

Fred Hageneder spielt indigene Harfen und hat Musik für verschiedene Baumarten komponiert. Er lebt als Grafiker und Musiker am Rande der Black Mountains in Wales.


​Stimmen zum Buch (beispielhaft)

Dr. Jane Goodall, DBE,
Gründerin des Jane Goodall Instituts und UN Messenger of Peace:

»Für dieses Buch war es höchste Zeit! Fred Hageneder erfasst die wahren Wunder und die Komplexität des Planeten Erde und all seiner Bewohner. Er weiß, wie viel Schaden wir Menschen angerichtet haben, liefert aber viele praktische Vorschläge für positive Veränderungen. Seine Botschaft ist klar und wird viele Menschen, Erwachsene wie Kinder, dazu inspirieren, Maßnahmen zu ergreifen, bevor es zu spät ist: Gemeinsam können, müssen und werden wir unseren Planeten retten.«

eine erde-hageneder1
eine-erde-hageneder2

Sandy Irvine, MSc, Aktivist und Autor, Newcastle-upon-Tyne, UK:

»Die Gefahr besteht nicht nur in weiteren Pandemien wie dem Coronavirus. Die Lösung ist nicht nur ein grünerer Wiederaufbau [der Wirtschaft]. Nur die eine Erde zeigt, dass die Grundkrankheit die falsche Beziehung ­zwischen Mensch und Planet ist. Der Zusammenbruch des ­Klimas und der Verlust der biologischen Vielfalt sind weitaus ­gefährlicher als COVID-19. Fred Hageneder nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es um den tatsächlichen Zustand der Welt geht, aber er zeigt auf, wie wir ihre Wunden heilen können.«

»Mit Blick auf zukünftige Generationen bietet dieses Buch praktische Ratschläge für den weisen Umgang mit diesem seltenen und kostbaren Planeten – dem einzigen Zuhause, das wir kennen. Fred Hageneder hat ein hoffnungsvolles und ermutigendes Plädoyer für die Bewahrung von Gaia geschaffen.«
Dr. Kevan Manwaring Universität von Leicester, UK

 

Die Themen des Buches Nur die eine Erde auf einen Blick

Lebendige Erde
Planetarische Lebenserhaltungssysteme und ihre Interdependenz
Gobale Zerrüttung
Symptome, Gründe und Ursachen der globalen Auflösung
Die menschliche Schnittstelle
Ethik und Würde in einer Ära der Barbarei

Ausgewählte Zitate und Graphiken

Ausgewählte Zitate

Ausgewählte Zitate 

„Zu den verschiedenen Stadien, in denen der Homo sapiens sein mentales Gleichgewicht verlor, gehören die bewusste Fehlinterpretation und der Missbrauch der Religion (»Macht euch die Erde untertan!«); die Ära der »Aufklärung«, die die mentale Abkopplung von der Natur und die zerfallende Empathie (Einfühlungsvermögen) mit anderen Lebewesen weiter vorantrieb; und die Industrialisierung. Das gegenwärtige Stadium des globalen Kapitalismus und seiner Ausbeutungswirtschaft ist der Gipfel dessen, was auf dem kollektiven Weg zur Selbstzerstörung möglich ist.“ (S. 56)

Die gute Nachricht ist, dass die Erde nur drei Hauptprobleme hat: (Plastik-)Verschmutzung, Massenaussterben und die Klimazerrüttung. Die schlechte Nachricht ist,: Alle drei sind enorm, und bei dem Versuch, die Ursachen zu bekämpfen, dreht sich die Menschheit seit mindestens vierzig Jahren im Kreis.“ (S. 67)

„Der globalisierte Vieh- und Fleischhandel ist unverantwortlich und unhaltbar. Die Gefahr von Pandemien wächst ständig, während wir die Lebenserhaltungssysteme des Planeten näher an den Abgrund treiben. Die profitorientierte Fleischproduktion »bietet genau die Mittel, mit denen Krankheitserreger die virulentesten und infektiösesten Phänotypen entwickeln können«, sagt der Biologe Rob Wallace, Autor von Big Farms Make Big Flu. »Man könnte kein besseres System entwerfen, um tödliche Krankheiten zu züchten.«“ (S. 92)

„Der Ökozentrismus erkennt an, dass der Mensch Verantwortung für die Ökosphäre trägt, eine moralische Komponente, die zunehmend in der Rechtssprache zum Ausdruck kommt. Solche »Rechte der Natur« werden nun in einer wachsenden Zahl von nationalen Verfassungen verankert und als Erdrecht (Earth Law; Earth Jurisprudence) oder Naturrechte (Rights of Nature) bezeichnet.“ (S. 284)

Wo es Liebe und Verantwortung gibt, gibt es keinen Raum für Angst. Oder Verzweiflung. Oder Verleugnung. Es gibt nur die Fürsorge und das zu tun, was getan werden muss. Genauso ist es mit der Erde. Sie ist von Gruppen gefährlicher Wahnsinniger als Geisel genommen worden, und ich möchte in ihrer dunkelsten Stunde für sie da sein, mit allen meinen Schwestern und Brüdern, und all unseren menschlichen und nicht-menschlichen Verwandten.“ (S. 305)

Blick ins Buch 


Eckdaten des Buches NUR DIE EINE ERDE

NUR DIE EINE ERDE fred-hageneder-eine-erde
Globaler Zusammenbruch oder globale Heilung – unsere Wahl
von Fred Hageneder

Klappenbroschur, 384 Seiten, mit 25 Abbildungen
Verlag: Neue Erde, Erschienen am 30. August 2021
ISBN:  978-3-89060-796-2
Preis: 22,00 € (D)/ 22,70 € (A)

Das Buch jetzt bestellen

28.09.2021
Fred Hageneder
https://nur-die-eine-erde.de

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online


 

Hageneder-Fred-2019Fred Hageneder
ist ein führender Autor auf dem Gebiet der Ethnobotanik und der kulturellen und spirituellen Bedeutung der Bäume. Er ist Gründungsmitglied der AYG (Ancient Yew Group, Uralte Eiben-Gruppe), die in seiner Wahlheimat Großbritannien für den Schutz der uralten Eiben arbeitet. Er ist Mitglied von SANASI, einer internationalen Gruppe von Wissenschaftlern, die indigene Hüter…
weiterlesen

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*