Persönliche Vereinbarungen und die Selbstvereinigung

zukunft dunkle zeiten woman

Vereinbarungen zukunft dunkle zeiten womanPersönliche Vereinbarungen und die Selbstvereinigung 

„Alle wollen mit allem Eins sein, den notwendigen Schritt davor, den tun jedoch viele nicht.“

Heute möchte ich mal über die Wichtigkeit persönlicher Vereinbarungen mit sich selbst sprechen. Dieses Thema ist wichtiger als die meisten glauben. Bevor wir nämlich nicht Eins mit uns selbst sind, werden wir kein Einssein in welcher Form auch immer erfahren können. Zumindest kein echtes. Bis dahin ist jedes Einheitsgefühl lediglich eine Schöpfung unserer Vorstellung, ein mentales Konstrukt also.

Ich habe schon öfter erklärt, dass wir erst dann mit uns selber Eins sind, wenn das, was wir denken und das was wir fühlen mit dem übereinstimmt was wir tun. Sprich: Wenn Geist, Seele und Körper vollkommen in Übereinstimmung sind. (Darum geht es übrigens beim FreeSpirit®-Fortgeschrittenenkurs F.L.Y. – Freely Living Yourself.)

Wir befinden uns nämlich nicht nur in einer Matrix, sondern in deren drei. Anyway… 

Was viele übersehen ist, dass diese Einheit bedingt, dass wir das, was wir uns immer mal wieder vornehmen, auch tun.

Nicht nur die Vereinbarungen mit anderen sind wichtig einzuhalten, sondern und gerade auch diejenigen welche wir mit uns selbst treffen. Warum? Weil wir sonst – ob wir wollen oder nicht und ob wir das glauben oder nicht – den Respekt vor uns selbst verlieren.

Klar, die meisten Menschen bemerken nicht einmal mehr was Vereinbarungen sind und welche sie nahezu täglich mit sich selbst vereinbaren. Weil wir uns viel zu oft und vor allem viel zu leicht immer mal wieder sagen, dass wir morgen, nächste Woche oder im nächsten Jahr oder gar im nächsten Leben, dies oder jenes tun würden. Ja, meine Lieben, das sind Vereinbarungen und diese nimmt das Universum und auch Dein Höheres Selbst sehr ernst. Nicht umsonst heißt es, dass der Weg zur ‚Hölle’ mit Vorsätzen gepflastert sei. Dies verweist auf ein geistiges Prinzip und deshalb ist es wichtig, dass Du Dir mal grundsätzliche Gedanken darüber machst. Vor allem darüber, wie Du Dich selbst diesbezüglich verhältst.

Heute entscheiden wir dies und morgen jenes, dann wieder was und wieder was und dann erscheint uns das von Vorgestern plötzlich unwichtig usw. Diese unverwirklichten Vereinbarungen mit sich selbst – manche nenne es auch Ziele, Vision oder Wünsche – häufen sich mit der Zeit massenhaft an. Nur weil wir sie ändern oder vergessen heißt dies nicht, dass sie deswegen verschwunden oder nicht wirksam sind!

Daher ist eines von eminent gravierender Wichtigkeit, nämlich: Sich erst dann etwas vornehmen, wenn man sich wirklich und absolut sicher ist, dass sein Herz dies möchte!

Wenn man sich etwas vornimmt, dann ist das eine Vereinbarung mit sich selbst.

Vereinbarungen sind Verträge, wenn auch keine schriftlichen so aber doch verpflichtend. In uns allen wohnt eine Instanz die solches sehr genau nimmt. Wir kennen ja alle das Sprichwort: „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.“ Da ist also ein Teil in uns und auch im Universum der solches aufhebt. Ja, es wird aufbewahrt. Das heißt; es wartet auf seine Verwirklichung. Einerlei ob es sich aus unserer Sicht um etwas Wichtiges handelt oder nicht, es wird aufbewahrt und wirkt somit bindend. Ich weiß schon, dass viele dies vermutlich nicht gerne hören und sich deshalb mit irgendwelchen philosophischen Ausreden aus dem Thema hinausstehlen werden. Aber sorry, dass macht das ganze gleich doppelt so schlimm. Warum, weil sich so unzählige Vereinbarungen (bindende Verträge) anhäufen die uns – früher oder später – in die Pflicht nehmen werden. Nur weil keiner darüber spricht und dieses Thema genau darlegt heißt das noch lange nicht, dass Du es übergehen solltest. Keiner von uns. zumindest keiner, der sich nach echter Freiheit sehnt so wie ich.

„Freiheit ist bei weitem mehr als bloß das Gefühl tun und lassen zu können was man will!“

Freiheit und Einssein ist dasselbe. Und dies kann nur dann entstehen, wenn wir die Vereinbarungen mit uns selbst und mit allen anderen einhalten oder wenn man weiß, wie die Kündigungsbedingungen sind und man diese auch in Kauf nimmt. Über diese – und da gibt es auch ganz viel ‚Kleingedrucktes’ – werde ich jetzt nicht sprechen. Da würde man mir sonst wieder vorwerfen, dass ich mit Angst arbeiten würde. Nur soviel sei gesagt: Uneingehaltene Vereinbarungen bewirken, dass uns das Leben früher oder später eine Ausgleichsrechnung zukommen lassen wird. Und manche sind recht teuer. Stornokosten des Universums sozusagen. Wer also keine Stornokosten mag, der sollte seine Ohren spitzen und das was ich sage zutiefst überdenken. Stornokosten sind immer unangenehm, weil man für etwas bezahlt, was man nicht in Anspruch genommen hat! Kennst Du nicht auch das Gefühl der Ungerechtigkeit? Das Gefühl, dass Dir das Leben etwas gibt, was Du Deiner Meinung nach nicht verdient hast? Oder kannst Du solches zumindest bei anderen Menschen beobachten? Gut, dann weißt Du ja jetzt worum es sich handelt, um Stornokosten. Das blöde an physischen Stornokosten ist allerdings das, dass dadurch nur die materielle Seite beglichen ist. Die seelisch-geistige Gebundenheit (Unfreiheit) jedoch bleibt bestehen. Diese muss geistig gelöst werden.

Wenn wir uns zu etwas entscheiden und uns etwas vornehmen…

ohne vorherige Entscheidung nimmt man sich nichts vor, dann ist dies eine Vereinbarung mit uns selbst. Entscheiden wir uns immer wieder um oder entscheiden wir zu leichtfertig ohne es wirklich ernst zu meinen und verwerfen es dann wieder, dann schreibt das Universum und unsere Seele bereits die Rechnung.

Beispiel: In einer Beziehung ist das jedem klar. Gemeinsame Vereinbarungen müssen eingehalten werden sonst gibt es Zoff. Das ist eine reine Charakterfrage. Aber auch das kennen viele: Wenn man Vereinbarungen eingeht nur um etwas zu bekommen oder an jemanden heranzukommen, dann wird sich das früher oder später rächen. Irgendwann werden wir deswegen unzufrieden sein und diese Vereinbarungen brechen.

Dies wiederum löst einen nicht unwesentlichen seelischen Konflikt aus der, wenn er nicht akkurat gehandhabt und auch seelisch-geistig nicht vollumfänglich integriert wird, ein riesiges Ausmaß annehmen wird. Das wünsche ich keiner Seele.

Nun ist es aber so, dass wir auch in einer ‚Beziehung’ zu uns selbst respektive zu unserem ‚Avatar’ welcher sich gerne als ‚Ich’ bezeichnet, stehen.

Nicht eingehaltene Vereinbarungen führen immer zu Trennung. Und wer glaubt, dass der Mensch sich nicht von sich selbst zu trennen vermag, der sollte einfach mal mit ganz offenen Augen in die Welt hinausschauen oder in den Spiegel blicken. Denn genau deswegen befindet sich unsere Welt in so einem desaströsen Zustand, weil die meisten von uns sich bereits vor langer Zeit von sich selbst abgetrennt haben. Nicht bewusst und auch nicht von heute auf morgen. Es geschah fast unmerklich, so unmerklich wie dieses Thema und meine Worte dazu für die meisten unscheinbar und geradezu unwichtig erscheinen. Nun ja, Holzauge sei wachsam!

Ich schreibe nicht nur deswegen, weil mir langweilig ist. Alles was ich veröffentliche hat einen tieferen Grund. Einige checken das und andere nicht. Aber wer mich kennt der weiß, dass ich einem Auftrag folge und diesen auch kompromisslos ausführe. Und sie wissen auch, dass ich dies mit guten Absichten für uns alle tue. Das war nämlich eine meiner – mittlerweile schon uralten – Vereinbarung mit mir selbst. Würde ich diese nicht zur Erfüllung bringen, dann würde ich wieder und wieder kommen müssen so lange, bis ich damit erfolgreich bin. Erfolgreich meint jetzt aber nicht, bis alle so sind wie ich es gerne hätte sondern; bis ich getan habe was ich mir einst vornahm.

Nicht eingehaltene Vereinbarungen erzeugen eine Disharmonie.

Einerlei ob im Außen oder im Innern. Und diese kann nicht einfach dadurch rückgängig gemacht werden in dem wir uns sagen, dass wir das nicht so ernst oder nicht so verbindlich gemeint haben! Wir können auch keinen Miet- oder Arbeitsvertrag unterschreiben und übermorgen anrufen und sagen, dass wir es uns nun doch anders überlegt hätten.

Oder heiraten oder noch schlimmer; einen Kreditvertrag. Es wird immer Konsequenzen haben. Das kann ich in ein noch so ‚spirituelles’ Kleid ein- oder verwickeln. Vereinbarung ist Vereinbarung. Ich weiß schon, dass dies für viele viel zu eng erscheint, aber was soll ich sonst sagen? Soll ich lügen nur damit Ihr mich nicht ablehnt? Nein, das tat ich leider schon oft genug. Der Preis (also die Stornokosten) dafür waren sehr, sehr hoch.

Jeder Mensch hat Ziele.

Jeder Mensch hat Ziele und Wünsche. Daher nimmt sich jeder Mensch etwas vor. Ich empfehle, sich nicht zuviel vorzunehmen. Nein, ich sagte nicht man solle sich nichts all zu Großes vornehmen sondern, nicht zu viel! Nimm Dir etwas vor etwas, was Dir wirklich wichtig ist und von tiefstem Herzen kommt, sehr gut… und dann, verwirkliche genau dies egal wie lange es dauern wird! Nimm Dir immer nur jeweils ein einziges Vorhaben vor. Dieses oder jenes Buch zu lesen. Dann lies es und gehe erst dann zum nächsten über. Nimm Dir ein berufliches Ziel vor, dann erreiche es und nimm Dir erst danach das nächste Ziel vor. Entscheide Dich für einen Wunsch, erfülle ihn Dir und wünsche erst dann etwas Nächstes. Wenn wir uns mehrere Wünsche gleichzeitig vornehmen, welchem Weg soll man dann folgen? Oder nimmst Du Dir 2 Beziehungen gleichzeitig vor? Also ich nicht. Und woher solltest Du wissen was Du willst, nachdem Du etwas hast was Du vorher nicht hattest? Wie willst Du wissen, wie Du Dich fühlst nachdem Du dies oder jenes erreicht hast und ob die nächsten und übernächsten Wünsche überhaupt noch passen? Stimmt, Du kannst es nicht wissen. Daher sei weise und höre meine Worte.

Da meine Vision FreeSpirit® heißt sage ich immer: Wenn Du und somit Dein Herz sich für FreeSpirit® entschieden hast, dann bleibe dabei bis Du einer bist. Das heißt, bis Du erleuchtet bist. Vorher hüpfe nicht zu anderen Kursen, anderen Büchern und anderen Philosophien. Lass Dir lieber genügend Zeit zu entscheiden, auch wenn es ein anderer Weg sein sollte, das kommt nicht drauf an, aber lass Dir genügend Zeit zu entscheiden! Denn es ist eine Vereinbarung mit Dir selbst welchen spirituellen Weg Du gehen willst. Deine Seele weist Dir genau den richtigen Weg! Sie weist Dir nicht alle paar Monate oder Jahre einen anderen Weg. Entscheide immer weise! Und dann bleibe dabei bis Du damit Dein Ziel erreicht hast. Als ‚Kurshopper’ landest Du bloß in der Esoterik und wer dort einmal angekommen ist, der bleibt dort in der Regel auch hängen. Du kannst sicher sein, dass ich weiß, wovon ich spreche. Jeder Weg führt zum Ziel, aber nur unter einer Bedingung, nämlich: Dass man ihn bis zum Ende geht!

Erst wenn Du das ausgeschöpft hast wofür Du Dich einst entschieden hast macht es Sinn weiter zu gehen.

Ausgeschöpft heißt aber nicht, es nur so lange zu tun und den entsprechenden Weg nur so lange zu gehen wie es Dir Spaß macht.

Nein, sondern so lange, bis Du am Ziel bist. Es macht wenig Sinn wenn man da vor einem riesigen Buffet steht auf welchem die besten Leckereien aller Länder serviert sind, alles zu essen. Davon wird Dir – auch wenn es alles ausgesuchte Spezialitäten sind – höchsten schlecht werden. Dies würde in der Folge dann dazu führen, dass man die Freude am Essen verliert. In spiritueller Hinsicht ist es genau dasselbe. Man muss das unbedingt verstehen. Es geht weder darum, dass es nur einen guten Weg gibt noch darum, dass man nebenher nichts anderes tun dürfte und schon gar nicht darum, von allem gekostet zu haben. Es geht darum sich auf sein Herz zu besinnen und eine verbindliche Vereinbarung zu treffen die man dann auch einhält und durchzieht. Auch dann, wenn der Pfad etwas holpriger wird. Je größer Dein Ziel, desto größer die Herausforderungen! Suche also nie nach einem bequemen Weg und freue Dich, wenn Dir große Herausforderungen begegnen. Dann bist Du auf dem für Dich richtigen Weg. Stelle deswegen bitte nicht Deinen Herzensimpuls in Frage! Bleib dabei. Mach lieber weniger, dafür aber mache es besser.

Wenn Du Dich also irgendwann mal für FreeSpirit® entscheiden solltest oder es schon mal entschieden hast, dann zieh es durch!

Es ist eine Entscheidung fürs Leben und nicht nur für eine von vielen spirituellen Wegen welche man beliebig wieder wechselt. Daher entscheide weise! Fühle tief in Dich hinein! Was sagt Dein Herz? Wie oft hat es Dich schon dazu gebracht darüber nachzudenken? Wie oft bin ich Dir schon über den Weg gelaufen? Könnte das etwas zu bedeuten haben oder ist das einfach nur Zufall für Dich? Wie stark wehr sich Dein Verstand gegen die Idee den FreeSpirit®-Weg zu beschreiten? Warum wehrt er sich? Hm… erkenne!

Ich weiß, dass diese Zeilen Dich erreichen. Genau Dich. Ich weiß, dass es kein Zufall ist, dass Du dies jetzt liest. Ich weiß auch, woher der Impuls kam auf diesen Artikel zu klicken und ihn zu lesen. Weißt Du es auch? Ja, Du weißt oder zumindest wüsstest es! Und jetzt: Jetzt entscheide weise. Nicht schnell, sondern weise. Erkenne, dass Du möglicherweise gerade dem Weg begegnet bist nach dem sich Deine Seele schon so lange Zeit sehnt. Oder eben, winke ab, relativiere es und folge Deinem Verstand. Und gerade wenn ich Dir schon mehrfach ‚über den Weg gelaufen’ bin erkenne, dass da etwas hinter allem steht was wirklich will, dass Du Dich entscheidest. Denn irgendwann werde ich Dir nicht mehr über den Weg laufen und die Sehnsucht Deines Herzens wird ungestillt bleiben.

Das Leben ist kein Wartesaal!

Du hast nicht ewig Zeit. Also gewissermaßen schon, aber ob Du das aushältst, das steht in Frage. Wir alle sind schon viel zu lange weg von Zuhause. Wenn wir nicht langsam aber sicher zurückkehren, dann wird es uns früher oder später zerreißen.
Wenn Du aber schon zerrissen oder hin und her gerissen bist, dann ist jetzt der Augenblick gekommen an dem Du Dich entscheiden solltest.

Egal wofür, aber entscheide Dich und ziehe es durch einerlei was auch immer da kommen möge. und sonst… hm… na ja, ich wünsche Dir viel Glück im Zwielicht der Unentschiedenheit und viel Spaß beim Begleichen der nie endenden Stornokosten Deiner Seele und des Universums. Es gibt wirklich sehr viele ‚gute’ Wege, doch der ‚schlechteste’ Weg ist immer der, sich zu nichts zu verpflichten. Denk darüber nach.

Merke:

„Das Einssein mit sich selbst, die Übereinstimmung Deiner Körper- und Seelenmatrix mit Deiner Geistmatrix ist von essentieller Bedeutung wenn es darum geht alles Getrennte in die Einheit zu führen.“


15.10.2021
In herzlichtvoller Verbundenheit,
Bruno Würtenberger
Bewusstseinsforscher/Schweiz

www.freespiritinfo.com
www.bewusstsein-vlog.com

Alle Beiträge und Angebote vom Autor auf Spirit Online

Bruno Würtenberger Passbild

Bruno Würtenberger

gilt im deutschsprachigen Raum als exzellenter Bewusstseinsforscher und hervorragender Redner. Er ist freischaffender Redakteur diverser Fachzeitschriften und Autor vieler Bücher. …
>>> zum vollständigen Autorenprofil

Alle Beiträge und Angebote vom Autor auf Spirit Online

Lust auf mehr?​

Good News: 

Wir sind mit unserem Bewusstseins-VLOG online gegangen
Da kannst Du gerne mal etwas rein schnuppern, es gibt einige Teaser 🙂
»zum Bewusstseins-VLOG«

Der FreeSpirit® Grundkurs

Die Meisterschaft 
23. Oktober bis 30. Oktober 2021

in Saalfelden Österreich
Grundkurs-free-spirit

Der FreeSpirit® Grundkurs

gibt Dir alle Werkzeuge in die Hand, um Meister über Dein Leben zu werden und Dir das Leben zu erschaffen, wie Du es Dir wünscht.
Frei nach dem Grundsatz: 
Du bist Schöpfer Deiner eigenen Realität.“
FreeSpirit® – Die beste Investition für Dich und Deine Zukunft! . . . und dies mit einer Geld-zurück-Garantie
bis zum 3. Tag.

»»» mehr erfahren «««
Alle Beiträge und Angebote vom Autor auf Spirit Online

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*