Meditation

Die 3 Juwelen: Zuflucht im schwierigen Alltag

buddha - zen - kopfDie 3 Juwelen: Zuflucht im schwierigen Alltag

Wenn es hart kommt, Sorgen, Stress und Gedankenkarussells das Leben schwer machen, dann erinnere ich mich an die Zuflucht in mir. Es tut gut, nach innen zu rennen und die 3 Juwelen zu entdecken. Und ganz sicher ist es keine Flucht!

Manchmal bin ich nicht stark und erfolgreich in der Welt, sondern verletzlich und unsicher. Manchmal erschaffen die Gedanken Sorgen und Zukunftsängste.

In solchen Situationen bin ich froh, zum inneren Buddha rennen zu können, eine Zuflucht an innerer Wahrheit zu haben, die mein Leben wie ein klarer Fluss durchströmt. Und hopp, bei Schwierigkeiten springe ich dann einfach ins klärende Wasser, zu meinem inneren Zentrum, meiner inneren Zuflucht.

Meine Zuflucht ist das Wahrnehmen

Alle Meditationstechniken haben gemeinsam, die Wahrnehmung über sich selbst zu stärken. Die Meditationen unterstützen, den Körper, Gedanken und Gefühle aufmerksam zu fühlen und wahrzunehmen. Nach und nach fällt die entspannte Aufmerksamkeit dann auf das Wahrnehmen selbst zurück.

In den Überlieferungen weiser Menschen wird der Zustand des Wahrnehmens Beobachter genannt, oder Bewusstsein. Von dort öffnet sich die Türe zum inneren Buddha.

In meinem Leben ist der klare und aufrichtige Zustand des bloßen Wahrnehmens Zuflucht bei allen Schwierigkeiten. Es ist eine Zuflucht, die keine Flucht ist. Die Probleme werden nicht auf eine göttliche Instanz geschoben, wie das in der traditionellen Form der Religionen der Fall ist.

In der Meditation liegt die gesamte Situation kristallklar und im Licht von Wahrheit und Ehrlichkeit vor dem inneren Auge. Für mich ist das die einzige wirkliche Zuflucht, die ich habe.

Zuflucht in kleinen Schritten

Im Buddhismus geht man davon aus, dass der Mensch nicht fähig ist, gleich die Zuflucht in der höchsten Wahrheit zu finden. Deshalb richtet sich der Buddhist innerlich auf drei Zufluchtsobjekte aus, den drei Juwelen:

• Zuflucht zu Buddha als Lehrer
• Zuflucht zu seiner Lehre (Dharma )
• Zuflucht zur Gemeinschaft der erhabenen Wesen (Sangha)

Die drei Juwelen

Zuflucht in 3 Atemzügen

In dem folgenden Video gibt es eine Anleitung, wie mit nur drei Atemzügen die drei Juwelen in der Meditationspraxis präsent sein können; wie in nur einer Minute eine Zuflucht geschaffen werden kann.

Die drei Juwelen im Hier und Jetzt

In der buddhistischen Tradition gibt es viele Gebote und Regeln, wie die drei Juwelen erreicht und erhalten werden können. Ich bin kein Buddhist und Verhaltensregeln sind für mich eher Behinderungen der Intelligenz, denn Hilfe zu tieferem Verstehen.

Erstaunlicherweise muss ich jedoch feststellen, dass ich in meinem Leben durchaus den Weg der drei Juwelen erfahren habe und das ohne Gebote, einfach aus Leidenschaft für Meditation.

In mir findet sich der Buddha und seine Lehre. Und die Gemeinschaft der erhabenen Wesen, tja, du gehörst dazu, sonst hättest du diesen Artikel nicht gelesen 

Buddhas Sichtweise: So siehst du aus

 

Ein Beitrag von Samarpan P. Powels, Meditationslehrerin, Herausgeberin von FindYourNose,Herzschmerz Tipps und FindYourNose Online Marketing.

Mit freundlicher Genehmigung von FindYourNose, Online Magazin für Meditation
Dort sind auch ggf. alle weiterführenden Links zu finden

Schlagworte für diesen Artikel:

Der Beitrag hat Ihnen gefallen?

Wir freuen uns über eine Spende via Paypal

Den Artikel kommentieren