Mensch-Sein Selbsthilfe - Übungen

Energieräuber

frau-mund-aufgerissen-vampireEnergieräuber! Woran Du sie erkennst und wie Du Dich vor ihnen schützt.

Wer kennt sie nicht? Menschen, die Energie klauen! Anfangs passiert es erst einmal, ohne dass es das „Opfer“ bemerkt. Doch früher oder später stellt man fest: Irgendetwas stimmt nicht! Die häufigsten Anzeichen dafür sind z. B. Energiemangel und Antriebslosigkeit.
Sicherlich ist es auch Dir schon aufgefallen: Es gibt Begegnungen, die bereichernd sind, nach denen man sich wohl, positiv und beschwingt fühlt. Das Gegenteil davon sind Treffen, an denen man am Ende schlecht gelaunt und wie ausgelaugt ist.

Was ist dabei passiert? Dein Gegenüber hat z. B. während eines Gesprächs (egal ob live oder am Telefon) mehr Energie von Dir erhalten als für Dich gesund wäre. Der „Räuber“ hat sie Dir durch seine unterschiedlichen Verhaltensweisen abgeknöpft. Dieser Prozess ist den Beteiligten selten bewusst. Viele „Beklaute“ geben aber auch bereitwillig von ihrer Kraft ab – häufig, weil sie Mitleid haben, jemandem helfen oder ihn sogar retten wollen…
Da wir alle soziale, fühlende Wesen sind, ergibt sich durch den Kontakt energetisch, aber auch auf vielen anderen Ebenen automatisch ein Austausch. Ideal ist es, wenn die Energie beider Gesprächspartner gleich bleibt oder, noch besser, sich zu gleichen Teilen erhöht.
Falls es in die andere Richtung geht und jemand Deine Energiequelle ausnutzt, bleibt das in der Regel – wie schon erwähnt – zu Beginn unbemerkt. Doch früher oder später machen sich deutlich fühlbare Symptome bemerkbar! Beispielsweise sind das Energielosigkeit, Unlust, Melancholie, Schwere, Traurigkeit, Trägheit, schlechte Laune, in krassen Fällen sogar Burnout-Zustände und Depressionen
Als ich von diesem Thema noch nicht viel wusste, dachte ich immer: „Robert, das liegt an dir, dass es dir nach Begegnungen mit andern so schlecht geht! Mit dir stimmt etwas nicht.“ Dass die negativen Stimmungszustände jedoch auf den Zustand desjenigen hinweisen, der mit mir spricht, war mir nicht klar. Auch nicht, dass meine Aufmerksamkeit ausgenutzt wurde.

Weshalb Menschen zu Energieräubern werden:

Deren ureigene Verbindung zur göttlichen / universellen nährenden Quelle ist gedrosselt oder blockiert worden. Sie wurden von ihrer eigenen Energiequelle abgeschnitten. Grund ist meist ein traumatisches Erlebnis, ein Konflikt aus der Vergangenheit oder die Manipulation eines anderen Energieräubers. Das Erstaunliche ist: Auch, wenn z. B. eine Trennung Jahre zurückliegt und gar kein Kontakt mehr besteht, kann immer noch Energie zum Manipulator abfließen (das ist mit dem Armlängentest übrigens nachprüfbar).
Sie wollen Macht über andere ausüben und alles unter Kontrolle haben. Meist geht es um die Durchsetzung egoistischer Wünsche. Dabei wird in die Freiheit des Gegenübers eingegriffen…
Häufig haben diese Personen Angst, nicht genug zu bekommen. Zum Beispiel aufgrund von Mangelerfahrung oder erlebter Ungerechtigkeit in der Vergangenheit…

Energieräuber erkennst Du nicht nur an den negativen Gefühlen, die sie in Dir hervorrufen, sondern auch an ihrem Verhalten!

1. Sie können wütend oder aggressiv sein: Sie schreien Dich plötzlich an oder überraschen Dich mit einer gewaltvollen Aktion (meistens verbal). In dem Moment, in dem sie laut werden und Du dabei erschrickst und vielleicht verstummst, haben sie einen Teil Deiner Energie bereits erhalten.

Der Aggressor sucht sich immer ein Opfer, um an dessen Lebensenergie zu kommen und um sich stark zu fühlen. Häufig machen das Erwachsene, um sich bei Kindern durchzusetzen. Eigentlich missbrauchen sie so die überschäumende Kraftquelle der Kinder für sich. Auch der gegenseitige Klau zwischen Partnern wird in einem Streitgespräch durch lautes Schreien sichtbar! Ich nehme dir, du nimmst mir, und so entsteht ein ewiger Teufelskreis…

2. Oder Energiesauger stellen sich als bedürftig dar. Das ist laut den Aussagen meines Mentors – dem Arzt und innerwise Entwickler Uwe Albrecht – die überwiegende Form der Manipulation: sich der Energien anderer zu bedienen. Sie jammern, sie beklagen sich über alles und jeden, sie machen sich zum Opfer:
„Die anderen sind schuld daran, dass es mir so schlecht geht…“, „Ich habe so wenig…“, „Ich bin so krank…“, „Keiner liebt mich… „Sie/er hat mein Leben zerstört“, „Wäre dies und das nicht passiert, hätte ich keine Probleme…“, „Das Leben ist soooo hart…“ und vieles mehr heißt es dann oft.
Viele Bedürftige wollen nur Aufmerksamkeit (= Energie) und Mitleid ihres Umfelds, damit sie in ihrem Leben selbst nichts ändern müssen. Sie meinen unbewusst, sich das holen zu müssen, was ihnen zusteht, weil sie es auf dem „normalen“ Wege nicht schaffen…

3. Zusätzlich gibt es noch die Kategorie der Energieräuber, die bewusst manipulativ sind. Sie wissen genau, wie ein Mensch gestrickt ist und verfolgen skrupellos ihre Ziele – koste es, was es wolle. Das können Menschen sein, die nach Macht, Anerkennung und Prestige gieren. Egal ob Politiker, Firmenbosse, Gel-tungssüchtige oder jemand, der die Karriereleiter hoch will, es gibt genügend Möglichkeiten. Die Schwächen der anderen werden ausgenutzt, und deren Energie ist wie ein Sprungbrett für sie.
Nicht selten schüren Manipulatoren auch Ängste in Dir. Wenn sie es geschafft ha-ben, dass Du Angst bekommst, dann haben sie Dich in der Hand und können Dich sehr gut steuern…

4. Übrigens: Auch Aktivitäten / Handlungen, die Dir nicht entsprechen, können Energiekiller sein! Das merkst Du daran, dass alles zäh und mühsam wird. Nur der Kopf erliegt der Illusion: „Das muss so sein, das ist halt so im Leben, da muss ich durch…“

5. Noch eine weitere Gruppe von Energieräubern ist mir eingefallen: Das sind diejenigen, die sich Deine Aufmerksamkeit mit Geld oder einem Geschenk erkaufen! Das ist ebenfalls eine Form von Energie, die sie zu Beginn freiwillig spendieren (unabhängig davon, ob sie es gezielt machen oder unbewusst). Jedoch gleich bei der nächsten Begegnung lassen diese Krafträuber ihre Launen an Dir aus und belästigen Dich mit ihren negativen Seiten. Somit holen sie sich durch die vorangegangene „Investition“ das Vielfache Deiner Kraft wieder zurück.

Aber, gegen diese Tatsachen bist Du nicht machtlos! Du kannst Dich schützen. So verhinderst Du Energieraub und langfristig Energiemangel!

Der Wichtigste Schutz vor Energieräubern ist: Wisse, dass Du kein Opfer bist!

Prüfe, ob Du ein Kümmerer-Typ bist, der sich um alles und um jeden sorgt! Wenn Du innerlich meinst, alle um Dich herum retten zu müssen, sagst Du freiwillig Ja zum Energieverlust… Die Gefahr dabei ist: Aufgrund Deiner Resonanz ziehst Du nur energieschwache Menschen an, nämlich Leute, die gerettet werden wollen. Die meinen, ihr Leben nicht alleine auf die Reihe kriegen zu können!

Durchschaue das Spiel bzw. die Machenschaften der Energieräuber, und Deine Energie bleibt bei Dir! Warum? Nur wer Manipulationen erkannt hat, kann sich bewusst dagegen entscheiden. Das Bewusstwerden und ein deutliches Nein können schon ausreichen.

Trau Dich ebenfalls, ehrlich anzusprechen, was Du wahrnimmst bzw. beobachtet hast! Anfangs ist es aufgrund unserer Erziehung nicht so leicht. Aber, warum nicht mutig sein und dem „Energiesauger“ konkret sagen:

„Denk daran, dass du selbst für dich und dein Leben verantwortlich bist!“
„Deine Klagen will und kann ich nicht mehr hören, da fällt mein Energielevel total ab.“
„Ich lasse mich von dir nicht mehr anzapfen!“
„Darf ich Dir einen Tipp geben? Bitte hör auf, das Opfer zu spielen – sonst ändert sich nie etwas!“ „Du raubst mir gerade meine Energie – merkst du das?“ (Wenn es jemand ist, der Dich schätzt und mit Dir wachsen will, dann wird er sich auf ein Gespräch einlassen, sich nicht gleich angegriffen fühlen und nachfragen: „Was meinst du damit?“)

Versuche es einfach im passenden Moment mit diesen Sätzen, und Du bist keine „Marionette“ mehr, die gesteuert wird. Sei Dir auch darüber im Klaren:
Je mehr Lebensenergie verloren geht, desto eher fehlt einem die Kraft, Herzenswünsche und Träume anzugehen und sie in die Tat umzusetzen. Man ist nicht in der Lage, sein Potenzial zu leben und sich weiterzuentwickeln!

Ganz wichtig ist, hör auf, mit Opfertypen mitzuleiden, denn sonst lädst Du Dir ein Teil ihres Leids auf Deine Schultern!

Das bietet für beide Seiten keine Vorteile. Du belastest Dich damit nur selbst und nimmst dem anderen die Chance zur rechtzeitigen Veränderung. Denn die meisten Leute ändern erst etwas, wenn es weh tut und gar nicht mehr geht. Bist Du aber derjenige, der immer etwas Müll oder Last abnimmt, bleibt alles so wie es ist.
Mitgefühl ist natürlich erlaubt. Zuhören, einfühlsam sein, Impulse und Inspirationen übermitteln, wenn Du gefragt wirst. Aber nicht: „Oh du Armer, das tut mir so leid für dich, du bist bedauernswert, furchtbar, was dir passiert ist…“ Damit bestärkst Du die Leidenden nur in ihrer Rolle…
Manchmal kommt man nicht drumherum, Energieräuber einfach nur zu meiden, weil sie ihr System partout nicht ändern wollen und permanent negativen Einfluss ausüben.

Schwieriger wird es, wenn Du „Parasiten“ in Dein Leben gezogen hast, die noch lästiger sind, denn sie leben nicht nur von Deiner Energie… Dazu gibt es in einem späteren Beitrag mehr Infos.
Sind während des Lesens dieses Artikels Energieräuber vor Deinem geistigen Auge aufgetaucht? Dann handle! Du entscheidest, mit wem Du Umgang pflegst – Du weißt, wer oder was gut für Dich ist. Beobachte Dich und Dein Umfeld gut, und wähle die Leichtigkeit und Menschen, die die Energie der Leichtigkeit verbreiten.
Adieu Energiemangel, adieu Antriebslosigkeit! 🙂

Robert Plucinsky

Meine Praxis: www.impulsgeber.org
Mein Blog: www.seelenforscher.eu

Alle Beiträge von des Autors auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren