Naturgeister

wald gesicht ghost

Naturgeister

Heutzutage werden die meisten von uns in Städten und Ballungsgebieten geboren und wachsen dort auf. Durch unseren hektischen Lebensstil sind wir oft von der Natur und deren Rhythmen entfremdet. Dabei kann das Zusammentreffen mit Naturgeistern eine große Bereicherung für unseren Alltag und unsere Psyche sein.

Naturgeister sind körperlose Wesen, die in der Natur leben. Sie können uns Menschen bei der Bewältigung unseres Alltags helfen und uns dabei unterstützen, wieder mehr im Einklang mit der Natur zu leben.

Naturgeister sind unsichtbare, aber fühlbare Wesenheiten, die überall in der Natur existieren. Sie sind die Geister von Bäumen, Pflanzen, Blumen, Steinen, Wasserfällen und allen anderen natürlichen Dingen. Es gibt auch Naturgeister, die mit bestimmten Orten verbunden sind, zum Beispiel Bergen oder Wäldern. Viele Menschen fühlen eine tiefe Verbundenheit zu Naturgeistern und suchen Rat und Hilfe bei ihnen. Andere sehen sie als Bedrohung an und versuchen, sie zu vertreiben.

Die Natur ist ein Ort voller Wunder und Geheimnisse. Doch nicht allein die Pflanzen und Tiere, die uns umgeben, sind für die Schönheit und Vielfalt der Natur verantwortlich. Es gibt auch jene, die im Verborgenen leben und dennoch einen großen Einfluss auf das Geschehen in der Natur haben: die Naturgeister. Diese Wesen sind so alt wie die Natur selbst und sind in der Lage, das Wachstum von Pflanzen zu fördern, das Wetter zu beeinflussen und sogar das Verhalten von Tieren zu lenken.

Sie sind unsichtbar für das menschliche Auge, aber ihre Präsenz ist allgegenwärtig. Wer die Natur mit offenen Augen betrachtet und ihr mit Respekt und Ehrfurcht begegnet, wird ihre Anwesenheit spüren und ihre Kräfte nutzen können. Die Naturgeister sind keine Fantasie, sondern eine reale und wichtige Komponente der Natur. Es liegt an uns, ihre Existenz anzuerkennen und mit ihnen in Harmonie zu leben, um die Schönheit und Vielfalt der Natur zu bewahren.

Doch leider haben viele Menschen in der modernen Welt den Kontakt zu diesen Geistern verloren. Sie sind so sehr mit ihrem hektischen Leben beschäftigt, dass sie die Natur nur noch als Ressource betrachten und nicht mehr als lebendiges Wesen. Dadurch gehen ihnen jedoch wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse verloren. Wer sich hingegen auf sie einlässt, wird belohnt werden.

Man kann von ihnen lernen, wie man im Einklang mit der Natur leben kann – sei es durch das Anpflanzen von Kräutern oder Gemüse im eigenen Garten oder indem man bewusst darauf achtet, welche Pflanzen und Tiere in seiner Umgebung vorkommen. Es ist an der Zeit, wieder eine tiefere Verbindung zur Natur herzustellen und ihre unsichtbaren Bewohner anzuerkennen. Denn nur so können wir unsere Umwelt nachhaltig schützen und erhalten – für uns selbst sowie für kommende Generationen.

Was sind Naturgeister?

Sie sind eine Form von Naturwesen, die in unserer Welt existieren. Oftmals sind sie unsichtbar und können sich nur durch ihre Präsenz oder ihre Anzeichen bemerkbar machen. 

Sie sind eng verbunden mit der Erde und tragen dazu bei, das natürliche Gleichgewicht aufrechtzuerhalten. Die Existenz von Naturgeistern ist seit vielen Jahrhunderten in den Überlieferungen und Mythen vieler Kulturen vorhanden. Viele Menschen glauben an ihre Existenz und spüren die Verbindung zu diesen Wesen.

Aber warum glauben wir an Naturgeister? Vielleicht liegt es daran, dass sie uns eine neue Perspektive auf die Welt um uns herum bieten. Sie erinnern uns daran, dass die Natur lebt, dass sie eine Seele hat und wir Teil eines größeren Ganzen sind. In Kontakt mit den Naturgeistern zu treten, kann eine bereichernde Erfahrung sein. Es ermöglicht uns, die Welt um uns herum mit anderen Augen zu sehen und eine tiefere Verbindung zur Natur aufzubauen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Anwesenheit von Naturgeistern zu spüren und wahrzunehmen. Ob durch Meditationsübungen, rituelle Handlungen oder einfach durch bewusstes Wahrnehmen der Natur, jeder kann seine eigene Methode finden, um mit den Naturgeistern in Kontakt zu treten.

Warum glauben Menschen an Naturgeister?

Menschen glauben aus verschiedenen Gründen an Naturgeister. Zum einen spielt die tiefe Verbundenheit mit der Natur eine wichtige Rolle. Sie werden als Wesen angesehen, die in enger Verbindung zur Erde stehen und helfen, das Gleichgewicht und die Harmonie dieser Welt aufrechtzuerhalten. Durch den Glauben an sie fühlen sich Menschen mit der Natur und ihrer umgebenden Welt verbunden.

Ein weiterer Grund für den Glauben an Naturgeister ist das Bedürfnis nach einer anderen Perspektive auf die Dinge. Menschen sehnen sich oft nach einer neuen Sichtweise, die ihnen ermöglicht, das Leben und die Ereignisse um sie herum anders zu betrachten. Naturgeister können diese Perspektive bieten. Sie werden oft als Hüter und Bewahrer der Natur angesehen, die uns dabei helfen, uns mit der natürlichen Welt zu verbinden und eine tiefere Einsicht in die Zusammenhänge und Weisheit der Natur zu erhalten. Auch spirituelle Ansätze spielen eine Rolle beim Glauben an Naturgeister. Viele Menschen haben spirituelle Erfahrungen gemacht, bei denen sie eine Präsenz oder Energie gespürt haben, die sie mit Naturgeistern in Verbindung brachten.

Diese Erfahrungen verstärken den Glauben an die Existenz dieser Wesen und ihre Fähigkeit, mit ihnen in Kontakt zu treten. Insgesamt ist der Glaube ein wichtiger Bestandteil des Lebens vieler Menschen. Er ermöglicht es ihnen, eine tiefere Verbundenheit zur Natur zu spüren, eine neue Perspektive auf die Welt zu gewinnen und spirituelle Erfahrungen zu machen. Der Glaube an Naturgeister eröffnet uns die Möglichkeit, die Natur mit anderen Augen zu sehen und uns bewusst zu machen, dass wir Teil eines größeren Ganzen sind.

Wie können Sie die Anwesenheit spüren und wahrnehmen?

Es gibt verschiedene Wege, um mit den Naturgeistern in Kontakt zu treten und ihre Präsenz zu erkennen. Ein erster Schritt besteht darin, sich bewusst für ihre Existenz zu öffnen und offen für neue Perspektiven auf die Welt um uns herum zu sein.

Das Lesen von Büchern über Naturgeister kann eine inspirierende Quelle sein, um mehr über ihre Eigenschaften und Verbindung zur Erde zu erfahren. Auch das Beobachten der Natur und der Umgebung kann Hinweise auf ihre Anwesenheit geben. Manche Menschen berichten, dass sie magische Zeichen oder Symbole entdecken, die auf das Vorhandensein von Naturgeistern hinweisen. Weiterhin können wir unsere Sinne schärfen, um feinere Energien wahrnehmen zu können, die mit den Naturgeistern in Verbindung stehen.

Dies kann durch Meditation, Achtsamkeitsübungen und Naturrituale geschehen. Ein tiefes Eintauchen in die Natur und das Verbinden mit ihrer Energie kann uns dabei helfen, die Präsenz der Naturgeister zu spüren. Es ist wichtig, dass wir in einem respektvollen und offenen Zustand bleiben, um ihre Botschaften und Geschenke besser empfangen zu können. Indem wir uns bewusst für die Existenz der Naturgeister öffnen und unsere Wahrnehmungsfähigkeiten schärfen, können wir eine tiefere Verbindung zur Natur und eine neue Perspektive auf die Welt um uns herum entwickeln. So können wir die wunderbare Welt der Naturgeister entdecken und von ihrem Wissen und ihrer Weisheit profitieren.

Wie kann man mit den Elementarwesen in Kontakt treten und was bedeutet das für uns als Menschen?

Wenn es darum geht, mit den Elementarwesen in Kontakt zu treten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, diese spezielle Verbindung herzustellen. Ein erster Schritt besteht darin, sich dafür zu öffnen und die Existenz und Präsenz der Naturgeister anzuerkennen. Dies kann durch das bewusste Wahrnehmen der Natur und ihrer Schönheit geschehen.

Indem wir uns Zeit nehmen, um die Ruhe der Wälder oder die Harmonie des Meeres zu erleben, schaffen wir eine Atmosphäre, die es den Naturgeistern ermöglicht, sich uns zu nähern. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, bestimmte Rituale oder Praktiken zu nutzen, um den Kontakt zu intensivieren. Dies könnte das Singen von Liedern oder das Aufsagen von Gebeten sein, die speziell für die Naturgeister formuliert sind. Auch das Entzünden von Kerzen oder das Aufstellen von Altären kann eine Verbindung zu den Elementarwesen herstellen.

Wichtig ist dabei, dass diese Handlungen mit Respekt und Achtsamkeit ausgeführt werden, um eine harmonische Verbindung herzustellen. Es gibt auch Menschen, die behaupten, direkt mit ihnen zu kommunizieren. Durch Meditation oder Trance-Techniken können sie in einen Zustand eintauchen, in dem sie die Stimmen der Elementarwesen hören oder ihre Energien spüren können.

Dies erfordert jedoch Übung und Sensibilität, um zwischen den verschiedenen Ebenen der Wahrnehmung unterscheiden zu können. Das In-Kontakt-Treten mit den Elementarwesen kann für uns als Menschen eine neue Perspektive auf die Welt eröffnen. Indem wir uns mit der Natur verbinden und die Präsenz der Naturgeister anerkennen, fühlen wir uns eingebunden in etwas Größeres. Es erinnert uns daran, dass wir Teil eines größeren Ökosystems sind und unsere Handlungen Auswirkungen haben.

Durch diese Verbindung können wir auch eine tiefere Wertschätzung und Liebe für die Erde und ihre Bewohner entwickeln. Insgesamt ist der Kontakt mit den Elementarwesen eine Möglichkeit, uns mit einer anderen Dimension der Realität zu verbinden. Es eröffnet uns die Möglichkeit, die Natur auf einer tieferen Ebene zu erleben und uns mit der Weisheit und Energie der Naturgeister zu verbinden. Indem wir uns Zeit nehmen, um bewusst in Kontakt zu treten, können wir neue Erkenntnisse gewinnen und eine tiefere Verbindung zum großen Ganzen herstellen.

Was gibt es für Naturgeister?

Es gibt verschiedene Arten, die in der Folklore und mythologischen Überlieferungen vieler Kulturen vorkommen.

Einige der bekanntesten Naturgeister sind:

1. Elfen: Elfen sind kleine, zierliche Wesen, die in Wäldern und Blumen leben.

Sie sind oft als schöne und anmutige Kreaturen dargestellt und werden mit magischen Fähigkeiten in Verbindung gebracht.

2. Kobolde: Kobolde sind meist Männchen mit spitzen Ohren und roten Haaren. Sie werden oft als schelmische und streitsüchtige Wesen beschrieben, die für unerklärliche Phänomene verantwortlich gemacht werden.

3. Feen: Feen sind zarte, geflügelte Kreaturen, die eng mit der Natur verbunden sind. Sie sind oft als Beschützerinnen von Pflanzen und Tieren bekannt und können den Menschen sowohl helfen als auch schaden.

4. Wichtel: Wichtel sind kleine, bärtige Wesen, die oft in menschlichen Haushalten leben. Sie sind für ihre Streiche und Späße bekannt, können aber auch ihre Bewohner unterstützen, solange ihnen Respekt und Dankbarkeit entgegengebracht wird.

5. Wassergeister: Wassergeister sind im Wasser lebende Kreaturen wie Nixen, Wasserfeen oder Wassermänner. Sie werden oft mit Seen, Flüssen und Ozeanen in Verbindung gebracht und haben sowohl positive als auch manchmal gefährliche Eigenschaften. Diese Beschreibungen sind nur eine Auswahl der vielfältigen Naturgeister, die in verschiedenen Kulturen und Überlieferungen existieren. Sie stellen oft eine Verbindung zwischen Mensch und Natur her und verleihen unserer Welt eine zusätzliche magische Dimension.

Welche Aufgaben haben sie?

Sie sind mythologische Wesen, die eng mit der Natur verbunden sind. Sie spielen eine wichtige Rolle in verschiedenen Kulturen und stehen im Einklang mit den Elementen und der Umwelt. Naturgeister können verschiedene Aufgaben und Tätigkeiten ausüben. Sie beschützen und bewachen die natürlichen Ressourcen wie Wälder, Flüsse und Berge.

Einige Naturgeister sind dafür bekannt, Pflanzen und Tiere zu heilen und ihnen Leben zu schenken. Sie sind auch für das Gleichgewicht und die Harmonie in der Natur verantwortlich. Sie können auch als Boten zwischen den Menschen und der Natur dienen. Sie kommunizieren auf geheimnisvolle Weise mit den Menschen und übermitteln Botschaften oder Warnungen.

Sie können helfen, das Wissen über die Natur zu erweitern und den Menschen ihren Platz in der natürlichen Welt zu verdeutlichen. Einige Naturgeister sind mit bestimmten Orten oder Landschaften verbunden. Sie können beispielsweise in Seen, Wäldern oder Bergen gefunden werden und werden oft als Hüter dieser Orte betrachtet. Sie können Segen oder Flüche aussprechen und denjenigen, die die Natur respektieren, Glück bringen. In einigen Kulturen werden Naturgeister auch als Schutzpatrone der Landwirtschaft verehrt. Sie werden angerufen, um günstiges Wetter, eine reiche Ernte und gesunde Tiere zu gewährleisten.

Wie nennt man Naturgeister?

Natürliche Geister werden in vielen Kulturen auf verschiedene Weisen benannt. Einige gemeinsame Bezeichnungen sind Elementarwesen, Naturwesen oder auch Feen. In der germanischen Mythologie waren die Naturgeister als „Elfen“ oder „Alben“ bekannt. Im englischen Sprachraum werden sie oft als “sprites” oder “nature spirits” bezeichnet.

Die slawische Mythologie verwendet den Begriff “Wila” für weibliche Naturgeister. In der griechischen Mythologie sind sie als “Nymphen” bekannt, während die römische Mythologie sie als “Lares” bezeichnet. Ein spezieller Naturgeist, der vorwiegend in der schottischen und irischen Folklore vorkommt, ist der “Wee Folk” oder der “Little People”. Diese kleinen Kreaturen werden oft als Kobolde oder Zwerge beschrieben. In einigen indigenen Kulturen werden Naturgeister als “Huldufólk” in Island oder als “Yōkai” in Japan bezeichnet.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Benennungen von Kultur zu Kultur variieren können. Die Vorstellungen und Namen der Naturgeister sind oft eng mit den Überlieferungen und den lokalen Legenden einer bestimmten Region verbunden. Die genaue Bezeichnung kann daher je nach Überlieferung und Tradition unterschiedlich sein.

Welche Elementargeister gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Elementargeistern, die in verschiedenen mythologischen Traditionen vorkommen.

Einige der bekanntesten Elementargeister sind die folgenden:

1. Feuergeister: Diese Geister werden oft als kleine, leuchtende Kreaturen dargestellt, die mit dem Element Feuer verbunden sind. Sie werden in vielen Kulturen als Beschützer des Feuers angesehen und sollen sowohl positive als auch negative Auswirkungen haben.

2. Wassergeister: Wassergeister werden oft mit Gewässern wie Flüssen, Seen oder dem Meer in Verbindung gebracht. Sie werden oft als schöne, weibliche Wesen dargestellt, aber es gibt auch Geschichten von männlichen Wassergeistern. Sie können sowohl freundlich als auch gefährlich sein.

3. Luftgeister: Diese Geister werden oft als Wesen dargestellt, die durch den Wind bewegt werden. Sie werden manchmal als spielende oder schelmische Wesen angesehen, die die Luft in Bewegung setzen. In einigen Kulturen wurden Luftgeister auch als Götter des Windes verehrt.

4. Erdgeister: Erdgeister sind mit der Erde und der Natur verbunden. Sie werden oft als kleine, Gnomenartige Wesen dargestellt, die in Wäldern oder Höhlen leben. Man glaubt, dass sie über das Gleichgewicht der Natur wachen und die Menschen lehren.

5. Äthergeister: Äthergeister sind mit dem fünften Element Äther verbunden, das als übergeordnetes Element betrachtet wird. Sie werden oft als spirituelle Wesen angesehen, die zwischen den verschiedenen Elementen vermitteln und Harmonie schaffen. Diese sind nur einige Beispiele von Elementargeistern, aber es gibt viele weitere in verschiedenen Kulturen und Mythologien auf der ganzen Welt.

Die Existenz von Naturgeistern ist ein wichtiger Teil unseres Lebens, der uns bei der Verbindung zu anderen Ebenen unterstützt und uns eine neue Perspektive auf die Dinge ermöglicht, die um uns herum geschehen

Die Existenz von Naturgeistern ist ein wichtiger Teil unseres Lebens, der uns bei der Verbindung zu anderen Ebenen unterstützt und uns eine neue Perspektive auf die Dinge ermöglicht, die um uns herum geschehen. Wir haben erfahren, was Naturgeister sind und warum Menschen an sie glauben. Außerdem haben wir uns mit den verschiedenen Arten von Naturgeistern beschäftigt und Möglichkeiten aufgezeigt, wie man ihre Anwesenheit spüren und wahrnehmen kann.

Durch den Kontakt mit den Elementarwesen der Natur eröffnet sich uns eine neue Beziehung zur Welt um uns herum. Wir können ihre Kräfte und Energien nutzen, um unser eigenes Leben zu bereichern und in Einklang mit der Natur zu leben. Die Naturgeister sind Boten der Erde und tragen zur Harmonie und Balance bei. Ihre Präsenz erinnert uns daran, dass wir Teil eines größeren Ganzen sind und wir Verantwortung tragen für unseren Planeten. Die Existenz von Naturgeistern mag für manche Menschen schwer vorstellbar sein und es gibt sicherlich kritische Stimmen. Aber all diejenigen, die sich auf diese Erfahrung einlassen und ihre Sinne öffnen, werden eine tiefere Verbundenheit zur Natur und zu sich selbst entdecken.

Abschließend lässt sich festhalten, dass Naturgeister eine faszinierende und bedeutende Rolle in unserem Leben spielen. In diesem Blogbeitrag haben wir uns mit verschiedenen Aspekten der Naturgeister beschäftigt, von ihrer Existenz über die Gründe für den Glauben an sie bis hin zu den verschiedenen Arten und Möglichkeiten, ihre Anwesenheit wahrzunehmen.

Wir haben auch darüber gesprochen, wie wir mit ihnen in Kontakt treten können und welche Bedeutung dies für uns als Menschen haben kann. Die Existenz von Naturgeistern ermöglicht uns, eine tiefere Verbindung zu anderen Ebenen herzustellen und eine neue Perspektive auf die Dinge um uns herum zu gewinnen. Indem wir die Anwesenheit der Elementarwesen spüren und mit ihnen interagieren, eröffnen sich uns neue Erfahrungen und Erkenntnisse.

31.01.2020
Heike Schonert
HP für Psychotherapie und Dipl.-Ök.

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Heike SchonertNaturgeister Portrait Heike Schonert

Heike Schonert, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Diplom- Ökonom. Als Autorin, Journalistin und Gestalterin dieses Magazins gibt sie ihr ganzes Herz und Wissen in diese Aufgabe.
Der große Erfolg des Magazins ist unermüdlicher Antrieb, dazu beizutragen, dieser Erde und all seinen Lebewesen ein lebens- und liebenswertes Umfeld zu bieten, das der Gemeinschaft und der Verbindung aller Lebewesen dient.

Ihr Motto ist: „Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, uns als Ganzheit begreifen und von dem Wunsch erfüllt sind, uns zu heilen und uns zu lieben, wie wir sind, werden wir diese Liebe an andere Menschen weiter geben und mit ihr wachsen.“

>>> Zum Autorenprofil

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*