Tiere

Seelenbotschaften in Tierbegegnungen

schmetterling-bloomSeelenbotschaften in Tierbegegnungen

Es ist noch früh am Morgen, Dein Wecker hat gerade geklingelt… Du stehst auf und gehst zum Fenster, öffnest es, um frische Luft und den Morgen hinein zu lassen und legst Dich wieder hin. Ein paar Minuten, bevor der Tag für Dich losgeht. Heute ist ein ganz wichtiger Tag, eine große Entscheidung steht an!

Während Du noch etwas döst, hörst Du den Gesang einer Amsel. Auf ganz besondere Art und Weise wird ihr Singen an Deine Ohren heran getragen… tief berührt hörst Du zu. Du hast das Gefühl, dass ihr Gesang direkt Dein Herz berührt. Tränen schießen Dir in die Augen…

Du spürst: Sie hat eine (Seelen) Botschaft für Dich…

Du sitzt in der Cafeteria Deines Büros und genießt einen leckeren Kaffee. Es ist warm, die Fenster sind offen und Du schaust hinaus. Für einen Moment schließt Du die Augen und döst… Plötzlich merkst Du ein leichtes Kitzeln auf Deinem rechten Zeigefinder. Eine Fliege! Normalerweise würdest Du sie reflexartig verscheuchen. Heute nicht. Du spürst, es ist eine besondere Begegnung. Du hältst inne, vielleicht hältst Du sogar den Atem an… Neugierig beobachtest Du das kleine Wesen auf Deinem Finger. Auf unerklärliche Art und Weise fühlst Du Dich verbunden… wahrgenommen… berührt. Von einer Fliege?!

An diesem Nachmittag führt Dich Dein Weg beim Spaziergang mit Deinem Hund über ein abgeerntetes Kornfeld. Du bist in Gedanken… ein Thema in Deinem Leben beschäftigt Dich und Dein Kopf ist gesenkt. Da, plötzlich hörst Du ein lautes Krächzen! Du schaust auf! Ein kleiner Raubvogel, der auf einem Baum am Wegesrand gesessen hatte, fliegt auf. Du schaust ihm nach, wie er sich in die Lüfte erhebt, sich langsam in die Höhe hinauf schraubt und dahin gleitet… Eine Ahnung wird in Dir wach, eine Sehnsucht: Genau so möchte ich mich erheben, dieses Problemfeld verlassen, mich darüber erheben, es von oben, aus der Vogelperspektive betrachten… Überblick haben, Dich wieder leichter fühlen…

Und in diesem Moment lässt Du ein Stück los und verlässt Deine alte, eingefahrene Sichtweise und schwingst Dich auf zu einer neuen, viel weiteren und freieren Perspektive…

Dankbar sucht Dein Blick den Vogel und Du denkst: Danke, Kumpel, für Deine Botschaft.

Was sind Tierbegegnungen?

Tierbegegnungen sind jene magischen Momente, in denen wir einem oder mehreren Tieren begegnen und uns berührt fühlen. Vielleicht bleiben wir abrupt stehen, haben Gänsehaut, halten den Atem an… intensive Gefühle breiten sich in einem aus. Man weiß: Dies ist besonders. Diese Begegnung war „nur für mich“.

Oft weiß man intuitiv, was diese Begegnung für einen bedeutet. Die Gefühle, die Sprache der Seele, sind so deutlich.
In anderen Momenten weiß man es nicht und geht meist weiter, ohne die Symbolik dieser Begegnung für sich entschlüsselt zu haben.

Tierbegegnungen können uns helfen auf unserem Weg durchs Leben, wenn wir sie bewusst wahrnehmen, annehmen und zu interpretieren wissen.

In meiner Arbeit werde ich oft gefragt:
Was sind denn nun Tierbegegnungen? Mir begegnen so viele verschiedene Tiere am Tag! Welche Begegnung ist für mich und hat Symbolkraft?

Eine wichtige Frage.

Wir können Tierbegegnungen anhand ihrer Qualität und Auswirkung auf unser Inneres unterscheiden und einordnen. Was berührt uns? Was lässt uns innehalten und staunen oder nachdenklich werden?

Wenn die Seele zu uns über Tierbegegnungen spricht, dann lässt sie ihr ganz besonderes Licht auf diese Begegnung scheinen. Sie „leuchtet“ gewissermaßen, sticht heraus, wirkt fokussiert und scharf, während der Rest der Umgebung in diesem Moment unscharf ist.

Seelensprache

Um symbolhafte Tierbegegnungen besser zu verstehen, muss man wissen, dass unsere Seele, die Teil der großen Weltenseele ist, mit uns kommuniziert. Unsere Seele hat einen Plan für unser Leben. Sie ist gewissermaßen unser inneres Navigationssystem, das uns durch den „dichten Stadtverkehr“ des Lebens leitet und die Fahrt durch unser Leben leichter und einfacher gestaltet.

Unsere Seele spricht mit uns u.a. über unsere Gefühle, unsere Intuition, aber auch über symbolträchtige Systeme wie z.B.

  • das Tarot (dabei ist es egal, ob es sich um das klassische Tarot, Engelskarten, Pflanzenhelferkarten usw. handelt)
  • Symbole an sich (kennst Du das Gefühl: Du siehst ein Stoppschild und weißt: stehen bleiben, nicht nur physisch, sondern auch in der Angelegenheit x, die Dich gerade beschäftigt?!)
  • Zufälle wie Wortfetzen, die vom Nachbartisch an Dein Ohr kommen… und genau für Dich bestimmt sind… den Song im Radio, der einfach genau passt und Du plötzlich weinst, lachst oder tiefe Klarheit in Dir verspürst
  • Zufälle – bei denen Dir im wahrsten Sinne des Wortes etwas zu-fällt, wie der Impuls, Deine ehemalige Schulkameradin anzurufen, die Dir genau das Puzzlestück gibt, nach dem Du in letzter Zeit in Deinem Leben so gesucht hast…
  • Zahlenkombinationen, die Dir immer wieder begegnen, z.B. beim Blick auf Dein Handy die 14:14 oder 22:22. Warum um alles in der Welt schaust Du immer exakt zu dieser Uhrzeit auf Dein Telefon? Warum begegnet Dir die Zahlenfolge 2222 immer wieder, egal, wo Du hinschaust?

Deine Seele spricht mit Dir, auf so viele verschiedene Arten und Weisen…
Und Tierbegegnungen sind eine davon.

Woher weiß ich, was mir eine Tierbegegnung zu sagen hat?

Dies ist wohl mit einer der wichtigsten Fragen!
Du hast eine Tierbegegnung gehabt und möchtest gerne wissen, was sie zu bedeuten hat!

Hierzu gibt es einige richtig gute Bücher, die Dir weiter helfen, die Botschaft der Tierbegegnung zu entschlüsseln. Auch Google und co helfen schnell und unkompliziert weiter.

Wichtig ist es hierbei zu wissen: Es gibt nur eine Autorität in Deinem Leben, die Dir wirklich sagen kann, was diese Begegnung zu bedeuten hat und diese Autorität bist Du selbst! Nur Du, in Kontakt mit Deiner Seele, kennst auch Deine Antwort. Beim Finden Deiner Antwort kannst Du Dir natürlich helfen lassen, Dir andere Meinungen anhören, Dich inspirieren lassen… aber letztendlich entscheidest Du!

Wichtig bei der Interpretation ist das Gefühl, das Du in dem Moment der Begegnung hattest, was diese Begegnung bei Dir ausgelöst hat!

Ich gebe Dir ein Beispiel:

Ich erinnere mich noch gut an eine ganz besonders beeindruckende Tierbegegnung an einem Wintermorgen auf einer meiner Hunderunden. Ein kleines Mäuschen lag tot auf dem Weg. Ich liebe Mäuse, weil sie so possierliche, kleine Wesen sind mit ihren zarten Pfötchen und spitzen Schnäuzchen! Bei dem Anblick dieser kleinen Maus jedoch hatte ich das zarte Gefühl von Erleichterung, Befreiung, Expansion. Geschult im Umgang mit meinen Gefühlen nahm ich wahr und ließ zu, was sich in mir zeigte. Ohne zu bewerten oder zu „denken“.

Unser Kopf kann natürlich eine große beim Interpretieren von Tiersymbolen sein, kann aber auch stören, wenn er uns Information gibt wie „du solltest eher traurig sein…“ etc.

Zuhause schaute ich die Bedeutung der Tierbegegnung in einem meiner Bücher nach. Sie passte überhaupt nicht! Und ich war erleichtert darüber!! Und wusste in diesem Moment, was die seelische Botschaft der kleinen Maus für mich war:

Die kleine graue Maus in mir durfte gehen. Ich war eingeladen, die kleine graue Maus loszulassen, sichtbarer zu werden, bunter… und in meine Größe zu gehen!
Expansion. Befreiung.

Es gibt keine negativen Symbole

Oft sind wir geneigt, tote Tiere als etwas Negatives zu interpretieren. Auf der Seelenebene ist der Tod jedoch nichts Negatives. Er bedeutet vielmehr die Einladung, etwas gehen zu lassen, zu transformieren, loszulassen. Dies können alte Denkmuster sein, Verhaltensweisen, eine Weltanschauung… Wie oft fühlen wir uns befreit, wenn Altes und Überholtes unser Leben verlässt?

Auch Warnsymbole sind, in ihrer Endkonsequenz, etwas sehr Positives. Wir werden Missstände aufmerksam gemacht, aufgerufen, noch wacher und bewusster durchs Leben zu gehen!

Tierbegegnungen im Alltag

Bist Du neugierig geworden?

Du kannst Dich für Deine Tierbegegnungen sensibilisieren. Du kannst Dich jetzt, in diesem Moment, für sie öffnen. Die Absicht äußern, künftig bewusster mit Tierbegegnugen umzugehen.

Ähnlich wie es hilft, sich vor dem Einschlafen vorzunehmen, sich beim Aufwachen noch an Träume zu erinnern, hilft auch hier ein bewusstes sich Öffnen und Fokussieren.

Die Seelensprache ist eine Sprache, die jedem beseelten Wesen zu Eigen ist. Eine Sprache, die wir alle sprechen… die Gefühlssprache, die keine Grenzen kennt. Wir haben vielleicht den Zugang zu ihr verloren oder benutzen diese Fähigkeiten nur in besonderen Momenten – aber da ist sie immer.

Vielleicht fühlst Du Dich durch diesen Beitrag eingeladen, noch bewusster auf die Sprache und die Symbole der Seele zu achten. Vielleicht fühlst Du Dich berührt, jetzt in diesem Moment und erinnerst Dich an besondere Symbole in Deinem Leben… und vielleicht spürst Du die Kostbarkeit dieser Fähigkeit, in direkter Verbindung mit Deiner Seele zu sein, Deiner inneren Führung, Deinem inneren Kompass, Dein „Navi“ gewissermaßen, das auf so vielfältige Weise mit Dir kommuniziert.

In meinem ca. 9 Minuten YouTube Video zu diesem Thema: Was sind Tiersymbole? erfährst Du mehr dazu.

Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

08.07.2018
Ursula Schulenburg

Alle Beiträge der Autorin auf Spirit Online

Den Artikel kommentieren

Mit deinem Newsletter erhältst du viele Neuigkeiten und Anregendes aus der großen Welt der Spiritualität

Briefkasten-Himmel-wolken-mailbox

zur Newsletter-Eintragung
E-Mail Adressen sind bei uns sicher | wir geben Adressen niemals weiter


Anzeigelion-tours

X