Was würdest Du Angela Merkel sagen wenn Du ihr begegnen würdest?

angela-merkel

angela merkel egoWas würdest Du Angela Merkel sagen wenn Du ihr begegnen würdest?

Reden ist Silber. Schweigen ist Gold. Doch kann unser Ego sich hiermit zufrieden geben? Könnte unser Ego tatsächlich schweigen? Nein, niemals.
Unser Ego würde an seinen verschluckten Worten ersticken.
Unser Ego/unser Verstand müssen immerzu und ständig reden – und wenn es in Form von Gedanken ist.

Wir kommunizieren ständig auf mehreren Kanälen gleichzeitig

Wenn wir schon eine Weile spirituell unterwegs sind und im Geist verstanden, begriffen, erkannt und anerkannt haben, dass die Energie-Welten einfach anders funktionieren als die Welt unseres Verstandes, als unser Denken und als unser Erleben auf körperlich-weltlich-irdischer Ebene, dann ist uns zu Bewusstsein gekommen, dass es verschiedene, ganz unterschiedliche Arten und Weisen von Kommunikation gibt.

Unser Ego, unser Verstand und unser Körper benutzen stets Worte. Wir denken Worte und wir sprechen Worte zu jemandem.

Eine weitere Ebene unserer Kommunikation ist unsere nonverbale Kommunikation. Wir kommunizieren über unsere Worte hinaus auch über Mimik und Gestik. Diese Ebene unseres Informationsaustausches ist derzeit aufgrund des Maskenzwangs sehr stark eingeschränkt.

Und noch eine dritte Ebene unserer Kommunikation ist unser Verhalten. Wenn wir uns beispielsweise verabredet haben und bei einem Termin etwas zu spät kommen, dann sagt dies etwas über uns und den anderen aus. Wir bringen unsere (fehlende) Wertschätzung, Hochachtung, Verbindlichkeit, Verlässlichkeit/Zuverlässigkeit zum Ausdruck. Bei einem Vorstellungs-/Bewerbungsgespräch für eine Stelle, die uns sehr, sehr wichtig ist, werden wir auf jeden Fall pünktlich und mehr als rechtzeitig vor Ort sein. Wenn wir unseren Partner oder einen Freund sitzen lassen/in der Warteschleife hängen lassen (weil uns etwas Wichtigeres dazwischen gekommen ist), dann sagt dies etwas darüber aus, wie wichtig uns die Begegnung mit dem anderen tatsächlich ist.

Unser „Timing“ sagt manchmal mehr als viele Worte

Unser „Timing“ ist eine ganz wichtige Ebene unserer Kommunikation. Wenn wir jemandem zum Geburtstag gratulieren, dann ist es gut, wenn wir den richtigen Tag zu fassen haben. Einen Tag später oder einen Tag zu früh hat auch eine Aussagekraft.

Immer, wenn wir etwas vergessen, dann dokumentiert dies, dass wir es wichtiger fanden, uns in Gedanken/mit unserer Aufmerksamkeit mit etwas anderem zu beschäftigen, was uns wichtiger war.

Die weltliche Ebene unserer Kommunikation mit Worten, mit unserer nonverbalen Kommunikation und mit unserem Verhalten ist dabei stets nachrangig. Dies mag nun überraschen. Was ist denn dann vorrangig?

Telepathie ist unsere unbewusste Alltagskommunikation

Vorrangig in unserem Leben ist die Ebene unserer unbewussten telepathischen, mental-energetischen, feinstofflich-formlosen Kommunikation. Unsere eigenen Chakren „sprechen“/kommunizieren mit den Chakren der anderen Menschen. Doch diese Ebene, diese Kommunikationsform haben wir natürlich überhaupt nicht auf dem Schirm – können wir ja auch nicht, weil sie feinstofflich-formlos und rein energetisch abläuft. Es ist die Ebene unseres Geistes bzw. unseres Herzens.

Was hat dies alles nun mit Frau Merkel zu tun?

Wir brauchen niemanden zu treffen, um mit ihm kommunizieren zu können

Wir brauchen Frau Merkel nicht persönlich zu treffen, um ihr etwas zu sagen. Wir können Frau Merkel jetzt ganz bewusst telepathisch, geistig, mental-energetisch, feinstofflich-formlos, in unserer Fantasie jede Nachricht übermitteln, die wir übermitteln möchten. Wir sprechen auf der geistigen Ebene von Herz zu Herz mit ihr. Und sie kann gar nicht anders als uns zu verstehen. Ihr Herz versteht automatisch unser Herz. Es geht nicht anders, weil alle Herzensfelder miteinander verbunden sind.

Solange wir innerlich denken: „Das hört sie ja sowieso nicht“, solange ist dies unser Glaube und unsere innere Wahrheit. Und dies erfüllt sich dann auch im Außen ganz weltlich real. In dem Moment, in dem wir davon überzeugt sind, dass das Herz von Frau Merkel die Botschaft unseres Herzens hört, hört ihr Herz tatsächlich unsere Botschaft.

Wie ihr Ego dann damit umgeht und darauf reagiert, das ist wieder eine ganz andere Sache. Doch wir können uns sicher sein, dass ihr Herz unser Herz gehört hat.

Unser Verstand ist so laut, dass wir unsere innere Stimme kaum hören

Und natürlich ist es bei den meisten Menschen so, dass der Verstand so laut und so präsent ist, dass die Gedanken die zarte, leise, innere Stimme unseres Herzens unterdrücken und mundtot machen. Das ist bei Frau Merkel nicht anders als bei anderen Menschen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, bewusst geistig-telepathisch zu kommunizieren

Eine sehr gute Möglichkeit, unsere eigenen Gedanken und Gefühle – was wir Frau Merkel (oder auch einem anderen Menschen, zum Beispiel unserem Partner/unserer Partnerin, unseren Eltern, unserem Chef, unserem Nachbarn, unserer Arbeitskollegin, einer guten Freundin) schon immer mal sagen wollten – zu sortieren, ist, einen Brief zu schreiben, ohne ihn abzuschicken. Wenn wir Lust haben, können wir den Brief in einem Feuer der Transformation in einem Ritual heilig verbrennen (zum Beispiel in unserem Kaminofen). Dann feiern wir das energetische Abschicken unserer Botschaft gebührend.

Wir können auch am Computer eine Email schreiben und mal so richtig aus dem Vollen schöpfen – und dann klicken wir auf „Speichern“ anstatt auf „Senden“. Das geht sehr gut. Dann haben wir innerlich subjektiv das Gefühl, eine Nachricht geschrieben und gesendet zu haben. Es fühlt sich tatsächlich ganz wirklich so an. Dies ist dann unsere Realität. Und dann ist das auch so.

Die nonverbale Kommunikation ist die stärkere

Unsere telepathische, mental-energetische, rein geistige Kommunikation hat sehr viel mehr Gewicht als unsere weltliche Kommunikation. Das Geistige geht stets dem Weltlichen voraus. Beziehungsweise das Weltliche ist immer lediglich ein Spiegelbild unserer geistig-seelischen, eigenen, inneren Kommunikation.

Das Außen spiegelt uns immer, wie in uns selbst Ego und Herz miteinander kommunizieren. Und meistens ist es so, dass sich unser Ego falsch verstanden und (vom Leben) ungerecht behandelt fühlt.

In der Fantasie/im Geist ist alles erlaubt

Wir können Frau Merkel ganz konkrete Sachen sagen oder Dinge an den Kopf werfen. Da wir es ja „nur in unserer Fantasie machen“, können wir uns alles erlauben. Der Witz ist, dass Frau Merkel dies dennoch energetisch hört und sehr wohl wahrnimmt – irgendwie diffus in ihrem Unterbewusstsein.

Nun ist es so, dass wir Frau Merkel lieben müssen, damit sie uns tatsächlich hört/anhört, unsere Botschaft ernst nimmt und uns „sieht“, anerkennt und würdigt. Solange wir Frau Merkel (oder einen anderen Menschen) vom Kopf her, mit unserem Verstand, vom Gefühl her verurteilen/aburteilen, hassen, in keinster Weise würdigen, ignorieren und nicht beachten, widerfährt uns das Gleiche. Wir und unsere Botschaft werden von dem anderen nicht beachtet, nicht gewürdigt, nicht ernst genommen und stattdessen abgelehnt, gehasst und verurteilt. Der/die andere schenkt uns einfach keine Beachtung. Er/sie misst unseren telepathischen Worten keinerlei Bedeutung bei.

Liebe und Wertschätzung ist die Basis jeder erfolgreichen Kommunikation

Die Kunst ist nun also, Frau Merkel einmal deutlich die Meinung zu sagen und sie dennoch als Geschöpf, als Wesen, als Seele dieser Schöpfung zu würdigen, zu achten, zu bejahen, anzunehmen, zu segnen und zu lieben. Wir können sie in unserer Fantasie so richtig auszählen und ihr für Alt und für Neu die Leviten lesen – und dennoch muss hierbei das Band der Liebe auf Herz-Ebene, auf Geist-Ebene bestehen bleiben.

Dies mag paradox klingen – und das ist es ja auch, doch nur so funktioniert es.

Wenn wir mit Frau Merkel meckern, „ihr einen geigen“, uns so richtig über die aufregen und sie in unserer Fantasie zum Mond schießen, dann sind all dies die Reaktionen/Ausbrüche unseres Ego. Unser Ego mit seinen Vorstellungen fühlt sich von dem, was „Mutter Merkel“ da gerade abliefert, schmählich im Stich gelassen. Und dies gilt für alle!

Wer sorgt für uns?
Die anderen oder wir selbst?

Die einen Menschen fühlen sich von Frau Merkel (von der gesamten Regierung) auf den Arm genommen und an der Nase herum geführt, was dieser ganze Kasperkram und all die überzogenen Maßnahmen überhaupt sollen. Und die anderen Menschen fühlen sich im Regen stehen gelassen, weil ihnen die Maßnahmen noch viel zu harmlos sind, viel zu lax gehandhabt werden und viel zu wenig autoritär/totalitär durchgezogen werden. Beide „Lager“ haben das Gefühl, dass sich Frau Merkel wirklich schlecht um sie kümmert und die Interessen der Menschen viel zu wenig beachtet, viel zu wenig berücksichtigt und viel zu wenig auf die individuellen Bedürfnisse der Bürger hört.

Wie kann dies sein?
Wie kann es sein, dass beide Parteien/Lager sich nicht gesehen fühlen?

Weil uns dies uns selbst spiegelt.

Unser Ego fühlt sich stets im Stich gelassen

Unser eigenes Ego fühlt sich unverstanden. Unser eigenes Ego fühlt sich von der Liebe nicht gesehen. Unser eigenes Ego fühlt sich vom Leben, von Gott, von der Schöpfung, vom Himmel, von der Liebe schlecht versorgt. Unser Ego fühlt sich alleine, vernachlässigt und ungesehen.

Dies ist nun einfach das schicksalhafte Schicksal unsere Ego. Da unser Ego sein eigenes Liebesein vergessen hat, muss es sich von der universalen Liebe, die ja feinstofflich-formlose, reine Energie ist und die das Ego nicht sehen, hören, riechen, schmecken, tasten und wahrnehmen kann – vernachlässigt fühlen. Unser Ego/unser Verstand können Gott einfach nicht sehen. Und deswegen kann unser Ego auch keinerlei Sinn in dieser elendigen Corona-Krise erkennen. Alles scheint so sinnlos und so schrecklich zu sein.

Doch das ist es nicht.
Alles ist gut.
Alles ist bestens.

Alles dient dazu, dass wir uns unserer unbewussten Vorstellungen bewusst werden

Und dies kann nur dann gelingen, wenn es weh tut.
Nur wenn wir Schmerzen haben, merken, fühlen und spüren wir, was für uns bisher normale Normalität war – was aber in Wirklichkeit eine Illusion, eine Täuschung, eine Traumwelt, ein Fake-Leben war.

Nichts ist echt.
Nichts ist real.
Nichts ist wirklich.

Das einzige, was wirklich wirklich ist, ist unsere Fantasie. Doch auch sie ist nicht tatsächlich wirklich, weil all die Bilder unserer Fantasie lediglich symbolische Bilder sind. Sie haben keine tatsächliche, wirkliche, reale Bedeutung. Alles sind nur Parabeln, Gleichnisse, Metaphern, Symbolbilder und stellvertretende Erscheinungen. Und dies gilt sowohl für die Bilder unserer Fantasie, wie auch für die Bilder unserer Träume, wie auch für unser vermeintlich „reales“ Leben – für unseren Körper, für Haus und Hof, für Hab und Gut, für alle Sachen und Dinge, für alle Formen – und auch für alle Gedanken, Vorstellungen und Gefühle. Und es gilt auch für die Fernseh- und Kinofilme, für die Theaterstücke, für die Geschichten und Romane, für die Lieder und Texte und Strophen, und für die Märchen – und für die Bibel. Alles ist Fake. Alles ist nur ein Spiegelbild des Unsichtbaren/Unfassbaren.

Es gibt nichts Reales wirklich.
Das einzige, was es wirklich gibt, ist das Nichts.
Das einzige, was es wirklich gibt, ist die feinstofflich-formlose Energie der universalen Liebe.
Das einzige, was es wirklich gibt, ist das universale Bewusstsein.

Dies nützt unserem Ego freilich wenig, denn unser Ego braucht die Welt der Dinge, um sich an den Formen und Dingen und Sachen festhalten und orientieren zu können.

Unser Körper und alle Formen sind „Werkzeuge“

Unser Körper und alle Formen sind lediglich „Werkzeuge“, mit denen unser Geist/unsere Seele spielt, um Erfahrungen zu machen und um Gefühle zu fühlen. Denn Gefühle-Fühlen macht unserer Seele Spaß. Hierbei unterscheidet und wertet und urteilt unsere Seele nicht. Lediglich wir als Mensch, wir als Ego, wir als „Besitzer unseres Körpers“ wählen aus und entscheiden, weil wir körperlich und seelisch Schmerzen als sehr schmerzhaft empfinden, fühlen und erfahren (können).

Die reine Seele, die reine Liebe, der Geist, können keine Schmerzen fühlen, weil sie keinen feststofflichen Körper haben, der Schmerzen – geschweige denn „etwas“ – fühlen könnte.

Was wollen wir nun also Frau Merkel sagen?

Wir könnten uns beschweren.
Doch wäre dies klug?

Wäre es klug, wenn wir uns beschweren?

Wäre es klug, wenn WIR UNS beschweren?
Wäre es klug, wenn wir uns mit schwerer Energie zusätzlich belasten?

Wenn WIR UNS beschweren, dann machen wir uns noch schwerer als wie ohnehin schon sind. Wollen wir dies tatsächlich? Wollen wir dies wirklich?

Wir wollen doch leicht sein.
Wir wollen doch aufsteigen in den Himmel.
Wir wollen doch heimkehren ins Licht.

Eine schwere Raupe kann nicht fliegen.
Nur ein leichter Schmetterling kann herumflattern und in die Lüfte aufsteigen.

Es bringt also nichts, sich zu beschweren.
Viel sinnvoller ist es zu lieben.

Lieben ist die viel klügere Wahl

Wir könn(t)en also Frau Merkel lieben.
Doch unser Ego kann Frau Merkel eben nicht lieben.
Unser Ego regt sich ja auf und ärgert sich.
Unser Ego beschwert sich.

Dies ist typisch für unser Ego. Und dies kann unser Ego ja auch gerne tun. Wichtig ist, dass wir unsere Identifikation mit unserem Ego, das SICH BESCHWERT, jetzt auflösen. Wenn wir unsere Identifikation mit unserem Ego bewusst auflösen und entkoppeln, dann kann sich unser Ego beschweren so viel es will – das tut uns nichts und das stört uns nicht. Denn wir sind Geist. Und wir schauen unserem Ego dabei zu, wie es sich immer noch schwerer und schwerer macht.

Wir können unsere Identifikation mit unserem Ego entkoppeln

Und wir als Geist fühlen uns in Liebe von Herz zu Herz mit Frau Merkel verbunden, während wir gleichzeitig unserem Ego dabei zuschauen, wie es SICH BESCHWERT, noch mehr und noch weiteren Schmerz für seinen Ego Schmerzkörper generiert und sich in seinem eigenen Sumpf aus Gedanken und Vorstellungen suhlt.

Wir sind Geist.
Wir sind Liebe.
Wir sind Licht.
Wir sind Freude.
Wir sind Frieden.

Uns unser Ego, das wir nicht sind, ist Schmerz.
Unser Ego hat Angst.
Unser Ego fühlt Ärger und Unmut.
Unser Ego ist wütend und traurig.
Unser Ego beschwert sich.

Und so können wir uns selbst als Geist erkennen.
Und wir können unser Ego in seinem Schicksal erkennen.

Warum fühlen wir überhaupt all diese Gefühle?

Warum fühlen wir auf der Ego-Ebene ausgerechnet diese Energien?
Wo kommen diese Energien eigentlich her?

Und jetzt wird es richtig lustig und richtig spannend . . .

Wir nehmen sie auf.
Wir nehmen sie empathisch auf.
Wir nehmen sie empathisch aus dem System von Frau Merkel auf.

In dem Moment, in dem wir an Frau Merkel (oder an Herrn Söder oder an Herrn Spahn oder an sonst jemanden, zum Beispiel an unseren Partner/unsere Partnerin oder an unsere Eltern) denken, sind wir energetisch mit diesem Menschen verbunden und nehmen automatisch die Form-Energien aus dem Energiefeld des anderen Menschen in uns auf. Und solange wir „Nein“ zu diesen Energien und Gefühlen sagen, können diese Energien nicht durch uns abfließen und den Himmel und bleiben in uns stecken. Und jedes Hadern und jedes sich Ärgern ist ein „Nein“ und verstopft den Abfluss.

Wir nehmen Gefühle/Energien empathisch von anderen Menschen auf

Nun fühlen sehr viele Menschen sehr viele Gefühle, wenn sie an Frau Merkel denken. Offensichtlich bietet Frau Merkel einen riesigen Vorrat an negativen Gefühlen, an negativen Energien, an Schattenenergien. Offensichtlich ist Frau Merkel sehr gut angebunden an das Schattenreich, sodass wir scannen, fühlen und empathisch wahrnehmen können, wie es in ihr seelisch aussieht.

Es sind NICHT UNSERE Gefühle.
Es sind IHRE Energien.

Wir sind lediglich das Messinstrument, die Anzeigetafel, auf der sichtbar wird, welche Energien in dem anderen Menschen schwingen.

Achtsam zu bezeugen ist weiser als Worte zu sprechen

Wir brauchen Frau Merkel also eigentlich überhaupt keine Worte zu sagen, sondern wir können erkennen, wie es ihr geht. Wir können anerkennen und bezeugen und würdigen, welche Energien in ihr schwingen. Wir können sie „entlarven“, „durchschauen“, „röntgen“. Wir können in sie hinein schauen/hinein spüren. Wir können in ihre Seele blicken.

Unsere Gefühle, die in uns schwingen, wenn wir an Frau Merkel denken, dokumentieren, wie es ihr innerlich, geistig-seelisch geht. Und dies gilt natürlich nicht nur für Frau Merkel, sondern dies gilt für alle Menschen. Wir als Mensch sind lediglich hochsensible Messgeräte, äußerst feinfühlige Anzeigetafeln. Auch ohne Wünschelrute können wir Energien aufspüren und tun dies eh jeden Tag tagein tagaus – einfach indem wir an jemanden denken.

Natürlich tun wir dies bisher vollkommen unbewusst. Denn weil wir die Energien des anderen in uns und mit unserem Körper fühlen/spüren, glauben wir, es seien UNSERE Energien.

Doch dies ist ein fataler Irrtum.
Dies ist ein Trugschluss.
Dies ist ein Missverständnis.

Mitgefühl ist ein Ausdruck der Liebe

Indem wir Frau Merkel mit all ihren (vielen negativen) Energien in ihrem Schicksal erkennen, können wir nun Mitgefühl mit ihr haben. Und wir können uns selbst als Geist wahrnehmen.

Und unser Körper ist zugleich ein „Durch“, ein „Lichtkanal ins Lichtportal“. Wir können die negativen Energien von Frau Merkel (und von jedem x-beliebigen anderen Menschen) einfach durch uns als „Durch“, als Tür, als Tor, als Abflussrohr abfließen lassen und heimkehren lassen in den Himmel.

Jeder Mensch ist ein „Lichtkanal ins Lichtportal“ – Auch Andrea Merkel

Indem wir selbst angebunden sind an den Himmel, an die Quelle, an das Göttliche, an die Liebe, an das Feld des universalen Bewusstseins, sind/verkörpern wir die Verbindung zwischen Erde und Himmel und stellen das Bindeglied dar, durch das Formenergien jeder Art und negative Energien jeder Schwingungsfrequenz einfach spielerisch leicht abfließen/durchfließen/durchströmen können. Ein Gartenschlauch oder ein Abwasserrohr machen sich ja auch nicht so besonders viele Gedanken darum, welche Wasserqualität und wieviel Wasser durch sie hindurch fließen. Der Gartenschlauch und das Abwasserrohr sind einfach das Durch.

Und wir sind der Gartenschlauch, durch den die Liebe des Himmels in diese Welt hineinfließen kann/darf – und wir sind das Abflussrohr, durch das verbrauchtes Wasser, „verbrauchte“ Liebe, erfahrene Liebe, Formenergien jeder Art abfließen können zurück zur Kläranlage des Himmels.

In der Stille liegt die Kraft

Wir brauchen also weder Frau Andrea Merkel noch irgendeinem anderen Menschen irgendetwas zu sagen. Wir brauchen zu keinem Menschen Worte zu sprechen, um etwas zu verändern. Deswegen sitzt der weise Schamane/Medizinmann überwiegend schweigend da. Weil es einfach nichts zu sagen gibt.

Nur das Ego würde etwas sagen.
Der Geist schweigt.
Der Geist erkennt und bezeugt.
Der Geist liebt.
Das ist alles.

Die Liebe kann nur eines tun: Lieben.

Wenn wir etwas anderes machen/tun als zu lieben, dann ist dies nicht Liebe, sondern Ego, Verstand, Gedanken, Vorstellungen, Schatten.

Wir sind Geist.
Und wir erkennen und fühlen und spüren Frau Merkel in ihrem Schicksal.
Auf der Ebene unseres Geistes fühlen wir uns in Liebe mit ihr verbunden.
Und auf der Ebene unseres Ego fühlen wir IHRE Energien in uns.

Und diese gilt es nun zu erlauben, zu erkennen, anzuerkennen, zu bezeugen, zu würdigen, zu bejahen, zu segnen, zu lieben und bereitwillig durchzulassen.

Ein Schritt in Richtung Erleuchtung

Indem wir dies tun/praktizieren, haben wir uns über unser Ego und über unser Null-acht-fünfzehn-Menschsein erhoben und „sind heilig“, „wirken heilig“, lassen die universale Liebe frei fließen.

Es gibt hierbei nichts aktiv weltlich-körperlich zu tun.
Es gibt nichts zu machen oder zu regeln.
Einfach wahrnehmendes Bewusstsein sein.
Das genügt.

Wir können diese neue Art und Weise des Miteinander-Umgehens nun gegenüber vielen verschiedenen Menschen ausprobieren und praktizieren. Wir können/dürfen damit spielen und Erfahrungen sammeln.

Das Ego begegnet uns in der Welt – der Geist in Stille

Konkrete Alltagsbegegnungen sind in der Regel Ego-Begegnungen.

Anderen Menschen auf der Ebene des Geistes von Herz zu Herz zu begegnen ist sehr viel leichter, wenn wir dies in Stille tun, in Meditation, ganz in Ruhe. Es findet alles in unserer Fantasie, in unseren Seelenbilderwelten statt.

Auf diese Weise haben wir eine gewisse, gesunde „innere Distanz“ zu den „angriffslustigen“ Ego-Energien der/des anderen. Die Liebe kann leichter fließen, wenn wir in unserem Herzen zuhause und in Frieden und Stille mit unserem Innen, mit unserem Inneren Kind, mit unserer Selbstliebe verbunden sind.

Frau Merkel wird sich – ob sie dies nun mag oder nicht – geliebt fühlen, weil wir liebevoll an sie denken. Und indem wir liebevoll an sie denken, fällt ihr das lieblose Handeln ein bisschen schwerer als zuvor. Und wenn wir weiterhin liebevoll an sie denken, dann fällt ihr ein liebloses Verhalten immer schwerer und immer schwerer und irgendwann kann sie sich gar nicht mehr lieblos verhalten, weil so viel Liebe in ihr System eingeflossen ist.

Dies geht viel besser ohne Worte rein energetisch auf geistiger Ebene.

Die Welt des Geistigen ist ein sich selbst regulierendes System

Im Geistigen können keine Fehler passieren, weil die universale Liebe alles einmal durch „den Filter der Liebe“ laufen lässt und checkt, ob der aktuelle Impuls mit dem „Plan des Großen Ganzen“ in Einklang steht. Wir können also lieben so viel wie wir wollen, das universale Bewusstsein/der Himmel werden die Dosierung und Auswirkung schon entsprechend optimieren, regeln und steuern.

Letztendlich ist es nichts weiter als Quantenheilung. Wir sagen „Ja“. Und überall wo wir „Ja“ sagen, öffnen wir der universalen Liebe Tür und Tor und sie kann frei fließen – und Heilung kann geschehen.

Wir können nun abschließend noch einmal liebevoll-freundlich zu Frau Merkel hin lächeln und in unseren Fantasie-Seelenbilder mit ansehen/erkennen, wie die Liebe des Himmels durch uns zu ihr hin strömt und wie Formenergien, Fremdenergien, Schattenenergien, Konditionierungen der Menschheitsgeschichte und negative Gefühle aus ihrem System einfach ganz selbstverständlich abfließen und durch uns in den Himmel heimkehren – zurück zur Quelle in die Kläranlage Gottes.

Somit haben wir auch heute schon wieder eine gute Tat getan – und so kann es nun weiter und weiter gehen – und die Welt reinigt sich (für alle, die um diese Zusammenhänge nicht wissen) wie von Zauberhand ganz von alleine.

Dies ist schön.

Und wir sind einfach ein „Durch“ – ein „Lichtkanal ins Lichtportal“.

Und wir bieten unseren „Support der Liebe“ Frau Merkel und der gesamten Menschheit an.

Die Liebe des Himmels fließt durch mich in die Welt.
Und mit der Kraft meines Bewusstseins kann/darf jede Formenergie durch mich abfließen nach Hause ins Licht.

Danke liebes Universum, dass ich hierzu in der Lage bin.

Danke.

02.05.2021
Alles Anders

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online

Über Alles AndersAlles Anders (rund)

Wir können diese Welt mit unseren äußeren, organischen Augen betrachten. Und wir können diese Welt mit unseren inneren Augen – mit den Augen unseren Herzens – ansehen.

Mit den Augen unseres Körpers können wir all die viele Dinge an der Oberfläche sehen. Wir betrachten die Formen in ihrer oberflächlichen Erscheinung. Mit unseren weiteren körperlichen Sinnen (hören, riechen, schmecken, tasten) können wir weitere Eigenschaften und Merkmale wahrnehmen und die Beschaffenheit der Dinge körperlich-sinnlich erfassen. Diese Art der Wahrnehmung ist ein Erfassen auf der Ebene unseres Verstandes (unseres Ego).

Hierüber hinaus können wir mit unserem Herzen „sehen“. Dieses „mit dem Herzen sehen“ ist ein Spüren. Wir spüren diese Welt sowie die Erscheinungen des Lebens in ihrer feinstofflich-formlosen Dimension. Wir nehmen sie energetisch wahr. Wir erkennen, verstehen und begreifen sie auf einer tieferen, inneren Ebene jenseits unserer Sinne. Diese Art der Wahrnehmung ist ein Erfassen auf der Ebene unseres Bewusstseins (unseres Geistes).

Optimal ist es, wenn sich beide Wahrnehmungsvarianten perfekt ergänzen.

Alles Anders Logo


Bücher von Alles Anders:

cover alles-anders-spiritualitaet-fuer-einsteiger cover alles-anders-spiritualitaet cover alles-anders-spiritualitaet-buch-5 cover alles-anders-krankheiten

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*