Wenn wir in der Ego-Schleife festhängen

Ego ferris-wheel

Wenn wir in der Ego-Schleife festhängen

Viele Menschen hängen in der Ego-Schleife fest. Sie haben zwar vom Verstand her alles begriffen, sie haben die Dinge erkannt und durchschaut, sie haben Erkenntnis erlangt über viele Zusammenhänge und ihnen sind viele Dinge bewusst geworden – und doch hänge sie irgendwie fest, doch kommen sie nicht weiter, doch fühlen sie immer wieder, wie sie von ihren Gefühlen vereinnahmt werden, doch gelingt es ihnen nicht, einfach „Schnipp“ zu machen und erfolgreich und sicher „über den Dingen zu stehen“. Immer wieder fühlen sie sich als Opfer. Sie haben zwar begriffen, dass sie eigentlich Geist sind, doch sie fühlen ihr Geistsein nicht. Es gelingt ihnen einfach nicht, sich in ihrem Geist sicher zu verankern. Immer wieder rutschen sie zurück ins Ego und fühlen Ego-Gefühle und denken Ego-Gedankenschleifen.

Wenn uns der Spiegel anödet

Wenn wir zu diesen Menschen gehören, die im Grunde genommen alles verstanden haben  –  und wenn wir auch begriffen haben, dass das Außen stets ein Spiegel unseres Innen ist, dann sind wir irgendwann ziemlich genervt, im Spiegel trotzdem immer wieder dieselben Bilder gezeigt zu bekommen. Trotz größter Bemühungen, Veränderungsbestrebgungen, Meditationen und Übungen gelingt es uns einfach nicht, den Knopf zu drücken, den Schalter umzulegen, den Sprung zu machen und den alten Krams hinter uns zurückzulassen. Warum ist dies so?

Wozu ist es gut, im Ego festzuhängen?

Unser Festhängen im Ego ist eine Paradoxie innerhalb dieser Schöpfung, die offensichtlich so gewollt ist – sonst wäre es ja anders.

Wir sind Ego und als Ego erkennen wir eine ganze Menge Dinge und Zusammenhänge. Wir als Ego entwickeln uns zu einem bewussten Ego. Wir als Ego durchschauen immer mehr und werden immer bewusster. Und weil uns die Dinge immer klarer werden, wollen wir natürlich auch etwas verändern. – Wozu wäre es sonst sinnvoll, bewusst zu werden?

Typisch für das Ego sind folgende Charaktereigenschaften und Merkmale

  Das Ego lebt (existiert nur) in der Dimension der Zeit (Vergangenheit und Zukunft).
  Das Ego hat Vorstellungen, Erwartungen, Ziele und Pläne.
  Das Ego will – das Ego will haben, will besitzen, will verändern und will es anders haben.
  Das Ego sagt „Nein“ zum Jetzt.
  Das Ego reagiert.
  Das Ego will machen und tun – Handlungsunfähigkeit und nichts tun sind für das Ego ganz schreckliche Gefühle und nicht auszuhalten.

Typisch für das Herz (für den Geist) sind folgende Charaktereigenschaften und Merkmale

  Das Herz/der Geist leben (existieren nur) im Hier und Jetzt.
  Das Herz/der Geist überraschen uns mit Unvorhersehbarem.
  Das Herz/der Geist lieben. Sie nehmen alles so an/hin, wie es ist.
  Das Herz/der Geist sagen „Ja“ zum Jetzt.
  Das Herz/der Geist agieren.
  Das Herz erschafft und der Geist bezeugt, was ist.

Wenn das Ego erkennt, hat es Schuldgefühle

Wenn das Ego Zusammenhänge erkennt, so hat es oftmals Schuldgefühle. Als Ego tun wir uns häufig schwer, die Verantwortung zu übernehmen – und wenn wir als Ego die Verantwortung für etwas übernehmen sollen, womit wir nicht einverstanden sind, dann mögen wir die Verantwortung eben nicht tragen/übernehmen und wollen schnell etwas verändern. Wir reagieren. Wir wollen etwas machen und tun. Wir halten es nicht aus, wie es ist. Wir können es nicht ertragen, mit anzusehen, was vor unseren Augen geschieht.

Das Ego ist die reaktive Instanz in uns

Unser Ego handelt reaktiv. Mit unserem Ego reagieren wir auf die äußeren Umstände und handeln/verhalten uns entsprechend. Und da wir unsere gesamte Kindheit hindurch auf unsere Eltern reagiert haben (also uns reaktiv verhalten haben), hat uns dieses reaktive Verhalten geprägt und konditioniert, sodass daraus Handlungsmuster und Automatismen entstanden sind. Und in unserer heutigen Lebenssituation erschaffen wir unbewusst äußere Umstände, in denen wir unsere gewohnten reaktiven Verhaltensmuster weiterhin zur Anwendung bringen können/dürfen.

Als Ego bleiben wir im Ego gefangen

Solange wir uns mit unserem Ego identifizieren, haben wir keine Chance zu erwachen oder Bewusstheit zu erlangen.

Das Ego kann nicht Geist sein.
Das Ego ist und bleibt Ego.
Das Ego wird sich niemals zum Geist hin entwickeln können.

Doch wir als Mensch sind eben Ego und Geist – beides gleichzeitig.

Wir als Mensch sind Ego und Geist gleichzeitig

Unser Ego ist und bleibt Ego. Es wird niemals Geist werden. – Denn parallel zu unserer Identifikation mit unserem Ego SIND wir schon Geist. Wir haben lediglich vergessen, dass wir Geist/Liebe/universales Bewusstsein SIND.

Und wenn wir uns hieran jetzt erinnern, wenn wir es erkennen und verstehen – dann begreifen wir zwar uns selbst in unserer Wahrheit, doch uns als Ego nützt dies überhaupt nichts – denn unser Ego kann Geistsein nicht fühlen. Unser Ego hat einen keinen Bezug, keinen Anknüpfungspunkt, keinen Draht zum Geist, zum Himmel, zur Quelle, zur universalen Liebe.

Es braucht einen Gegenpol

Unser Ego ist der Gegenpol zur Liebe.
Unser Ego ist Angst.
Unser Ego ist das Vergessen.

Dies ist so und dies wird immer so bleiben.

Warum wird dies immer so bleiben? – Weil Erfahrungen nur und ausschließlich in der Dualität möglich sind. Würde die Dualität aufgehoben werden, so würde das Erfahrungenmachen aufgehoben werden. Wir wären zwar zurück im Paradies, würden dies aber nicht bemerken, nicht wahrnehmen und nicht erfahren, weil es dann nur noch das Paradies gäbe und nichts anderes mehr. Der Gegenpol und die Dunkelheit sind also zwingend erforderlich für das Erfahrungenmachen und für die Existenz von Leben. Und das Ego ist zwingend erforderlich für das bewusste Erfahrungenmachen und für das bewusste Erfahren von Leben. 

Allein „das Feststoffliche“ ist schon der Gegenpol „zum Feinstofflichen“ – und das Ego verkörpert mit all seinen konkreten Gedanken, Vorstellungen und Gefühlswallungen „das Feststoffliche“ als Gegenpol “zum Feinstofflichen” und zum Spüren mit dem Herzen.

Wir als Ego werden niemals erwachen – und wir als Geist sind schon längst erwacht

Wir als Ego können gar nicht erwachen, denn wir schlafen. Wachsein ist einfach ein anderer Zustand. Schlafen ist Schlafen ( = Ego) und Wachsein ist Wachsein ( = Geist).

Wachsein bedeutet präsent, gegenwärtig, achtsam, wachsam, aufmerksam und anwesend im Hier und Jetzt zu sein. Der Geist ist dies automatisch – aus seiner Natur heraus. Und das Ego kann dies niemals erlangen, weil es ja in der Dimension der Zeit zuhause ist und damit weiterhin schläft.

Aufwachen selbst gemacht

Wer im Ego schläft und endlich aufwachen will, muss sich zunächst vom Aufwachenwollen verabschieden. Das Ego schläft und es wird immer weiter schlafen – dies ist seine Natur und zum Schlafen wurde es erschaffen.

Wir können jedoch einen kleinen Trick anwenden. Wir können uns selbst beim Schlafen zuschauen.

Wir müssen gar nicht aufwachen, denn wir sind schon wach.

Wir als Ego schlafen.
Und wir als Geist sind bereits wach.

Wir sind beides gleichzeitig – schlafend und wach.

Wenn wir hierzu JA sagen – wenn wir Ja dazu sagen, dass wir mit unserem Ego schlafen und dass wir als Geist hellwach sind und unserem schlafenden Ego beim Träumen und Wünschewünschen zuschauen, dann sind wir zwei, dann sind wir Pol und Gegenpol in einer Person, dann brauchen wir dem Gegenpol nicht mehr im Außen im Spiegel zu begegnen, dann begegnen wir Pol und Gegenpol in uns selbst – ganz bewusst.

Dann praktizieren wir Quantenheilung, denn Quantenheilung ist die Zweipunktmethode.

Quantenheilung für unser Erwachen

Quantenheilung ist die Zweipunktmethode, bei der wir zu zwei Punkten im Feld Ja sagen. Und wenn wir sowohl zu uns selbst als schlafendem Ego Ja sagen und auch zu uns selbst als Geist/Bewusstsein/Beobachter/Zeuge, dann sagen wir zweimal Ja. Dann wollen wir nichts verändern. Dann wollen wir nichts anders haben. Dann begegnen wir keinem Nein. Dann sagen wir zweimal Ja und unser Leben wandelt sich aus sich selbst heraus – ohne jedes Wollen, einfach so aus der Liebe/Freude dieser Schöpfung heraus.

Also – lassen wir unser Ego doch einfach weiter schlafen. Erlauben wir unserem Ego seine Träume, Wunschträume, Sehnsüchte und Begehren. Wir als Geist können unserem schlafenden, träumenden, wünschenden, begehrenden Ego einfach zuschauen. Wir als Geist/wahrnehmendes Bewusstsein können unser Ego liebevoll bezeugen mit all seinen Eigenarten.

Wir sind zwei.
Wir sind ein schlafendes Ego.
Und wir sind ein wacher Geist.

Und es gibt nichts zu verändern.
Es gibt nichts zu machen und nichts zu tun.

Das Ego darf ein schlafendes Ego bleiben.
Und der Geist darf ein wacher Geist sein.

Und wir schauen uns selbst beim Schlafen zu.

Und schon haben wir uns selbst – ganz so wie der Baron von Münchhausen – an den eigenen Haaren aus dem Sumpf heraus gezogen. Es ist doch herrlich, welch geniale Wahrheiten in den Märchen, Erzählungen und Geschichten verborgen sind.

In Liebe

Dein
Björn Geitmann
Buchautor des Buches „Eine Neue Ordnung – Praxishandbuch zum spirituellen Erwachen“
www.datgeitman.de/lichtschule
22.08.2022

Alle Beiträge des Autors auf Spirit Online


Erkenntnis & Bewusstsein: Impulse zur Selbsterkenntnis 

bjoern-geitmann-band-1-erkenntnis-und-bewusstsein

von Björn Geitmann

In diesem Taschenbuch findest Du zahlreiche Impulse und Anregungen, wie wir uns selbst besser verstehen können. Eigentlich jede Situation birgt in sich die Möglichkeit einer tieferen Erkenntnis. Das Außen ist stets ein Spiegel für unser Innen. Und Achtsamkeit ist der Schlüssel zum Glück. Die Kapitel bieten neue Blickwinkel, einmal “von oben” auf die Dinge zu schauen. Wie gut gehen wir mit uns selbst und mit anderen um? Wenn wir unsere Makel persönlich nehmen. Das Ende der Schuld. Unsere Krankheit ist die Lösung. Seelische Schmerzen bereitwillig fühlen. Widerstand gegen Schmerz. Wenn wir Vergebung verweigern. “Ich würde gerne …” und unsere Menschenwürde. Unsere Partnerschaft spiegelt uns unsere Beziehung zu unserem Inneren Kind. Das konditionierte Ego neu programmieren. Manchmal sind es so kleine Dinge wie ein Taschenbuch, die unser Leben verändern. Plötzlich ist der Groschen gefallen und es hat “Klick” gemacht und wir sehen/erkennen etwas, wodurch sich uns eine Tür zum Glück öffnet . . . (Weitere Bücher von Autor Björn Geitmann findest Du auf Spirit Online >>> HIER <<<).

>>> Buchpräsentation auf Spirit Online
>>> Buch erwerben


Björn Geitmann

Björn Geitmann Buchautor Gefühle Ego„Das Leben ist leicht“ ist seine klare Haltung – und er lebt dies in verblüffend authentischer und mitreißender Art und Weise.
Der Name „Eine Neue Ordnung“ ist dabei Programm … – und so ist dieser Titel mehr als nur ein Motto, es ist die gelebte Lebensphilosophie von Björn Geitmann, einem spirituellen Lehrer unserer Zeit, der die Welt im wahrsten Sinne des Wortes auf den Kopf zu stellen verspricht. Auf dem Weg über die Brücke ins Licht dreht sich das Leben um 180 Grad. Nach „der alten Ordnung“ war unser bisheriges Leben vor allem durch unsere Identifikation mit unserem Ego, mit unserem Körper sowie mit dem, was wir „unser Leben“ nennen, bestimmt. triggertVerstand
weiterlesen…

Alle Bücher von Björn Geitmann auf Spirit Online


Spiritualität, Eine Neue Ordnung, Empathie & Kommunikation, Erwachen Selbstliebe Herzensfeld Übungen


Mit Abspielen des Videos stimmen Sie einer Übertragung von Daten an Youtube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

 


Bücher von Björn Geitmann:
Eine Neue Ordnung – Praxishandbücher zum spirituellen Erwachen“
und „Faszination menschliche Kommunikation – Liebe Dich selbst, sonst liebt Dich keiner …!
finden Sie >>> HIER <<<

Eine Neue Ordnung Bücher Björn Geitmann Gefühle fühlen Verstand triggert Ego

Alle Bücher von Björn Geitmann auf Spirit Online


Wie können wir unser Leben besser verstehen?

Die Bücher der Serie „Eine Neue Ordnung – Praxishandbuch zum spirituellen Erwachen“ (die „Neue Ordnung“ beschreibt hierbei die Ordnung der Liebe unseres Herzensfelds), die Bücher und Taschenbücher der Lichtschule (http://www.datgeitman.de/lichtschule.html) sowie die vielen interessanten und spannenden Beiträge dieses spirit-online Magazins können Dir hierbei ausgesprochen wertvolle Unterstützung, hilfreiche Impulse und inspirierende Anregungen geben, sodass Du für Dich selbst in Deinem ureigene Rhythmus Deine eigenen Schritte gehen kannst. triggert

Über die Kommentarfunktion unterhalb dieses Beitrags ist es auch möglich, mit uns als spirit-online-Redaktion zu kommunizieren, sodass wir Dir auf diese Weise den für Dich optimal passenden Support bieten können, indem wir beispielsweise Beiträge und Artikel zu Deinen individuellen Fragen erstellen und veröffentlichen, von denen zugleich auch alle anderen Leser sehr profitieren.

In diesem Sinne freuen wir uns, dass Du hier bei uns mit dabei bist und dass wir uns gemeinsam zu einer immer größer werdenden lichtvollen Großfamilie der „sich auf dem Weg des Erwachens befindenden Menschen“ entwickeln.

Verbunden mit dem Bewusstseinsfeld der universalen Liebe senden wir Dir liebevolle Grüße von Herzensfeld zu Herzensfeld triggert

Dein Spirit Online-Team

Für Artikel innerhalb dieses Dienstes ist der jeweilige Autor verantwortlich. Diese Artikel stellen die Meinung dieses Autors dar und spiegeln nicht grundsätzlich die Meinung des Seitenbetreibers dar. Bei einer Verletzung von fremden Urheberrecht oder sonstiger Rechte durch den Seitenbetreiber oder eines Autors, ist auf die Verletzung per eMail hinzuweisen. Bei Bestehen einer Verletzung wird diese umgehend beseitigt. Wir weisen aus rechtlichen Gründen darauf hin, dass bei keiner der aufgeführten Leistungen oder Formulierungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen zugrunde liegt bzw. Linderung oder Verbesserung eines Krankheitszustandes garantiert oder versprochen wird. Alle Inhalte des Magazins sind kein Ersatz für eine Diagnose oder Behandlung durch einen Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker.


Meditationen und Traumreisen Entspannung und Erkenntnis Erwartungen Verstand triggert EgoMeditationen und Traumreisen zum Hören und Entspannen, für neue Erkenntnisse und zur Aktivierung Deines inneren Wissens

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*